Freier Zugriff auf alle Inhalte von Netflix: Geoblocking kannst du austricksen

Lerne mit unserer Step-by-Step-Anleitung für ExpressVPN, wie du schnell und einfach auf die Netflix-Videotheken aus aller Welt zugreifen kannst.

Im Urlaub? Auf Geschäftsreise? Weltenbummler? Oder doch einfach nur auf der heimischen Couch? Du bist immer an die Netflix-Videothek des Landes gebunden, in dem du dich gerade aufhältst. Außer, du weißt, wie du ein VPN richtig einsetzt. Dann kannst du weltweit und grenzenlos alle existierenden Inhalte streamen. Hier erfährst du, wie das geht.

Peru, 20 Uhr: Du bist im Hostel, die Trekking-Tour hast du heute schon gemeistert und deine schmerzenden Füße rufen nur noch: „Fernsehabend!“ Erwartungsvoll drückst du auf die Fernbedienung, doch da macht dir Netflix einen Strich durch die Rechnung: Geoblocking.

Netflix Geoblocking – Netflix-Fehlermeldung

Obwohl du vor ein paar Wochen in Deutschland noch deine LIeblingssendung sehen konntest, ist sie in Peru plötzlich nicht mehr verfügbar. Nun hast du zwei Möglichkeiten:

  1. Eher unbefriedigend: Du suchst eine Alternative
  2. Du verwendest ein VPN

VPN? Voll-praktischer-Notfallplan? Ja, irgendwie stimmt das. Ist aber nicht tatsächlich das, wofür diese Abkürzung steht. Gemeint ist ein Virtuelles Privates Netzwerk, das dann dein voll praktischer Notfallplan zur Umgehung der Ländersperre bei Netflix ist.

Fernsehsender und Streaming-Dienste sperren ihre Inhalte für bestimmte Regionen oder Länder, um Lizenzverträge mit den Produzenten nicht zu verletzen. Mit einem VPN kannst du diese Ländersperren bzw. Geoblocking umgehen.

Für ein Netflix-Konto benötigst du eine gültige E-Mail-Adresse und eine Kredit- bzw. Bankkarte oder Paypal. Dein gewählter Abo-Tarif wird monatlich von deinem Konto abgebucht.

Wir zeigen dir in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie du dein Netflix-Land ändern und auf jegliche Inhalte zugreifen kannst – völlig legal und ganz egal wo du bist.

Netflix-Geoblocking umgehen: Step-by-Step-Anleitung mit ExpressVPN

Mit dem leistungsstarken Anbieter ExpressVPN kannst du schnell und einfach in fünf Schritten die Ländersperre von Netflix umgehen. Und die für dich passenden Untertitel- und Sprachoptionen stehen dann vielleicht auch wieder zur Verfügung.

Schritt 1: ExpressVPN herunterladen
Netflix Geoblocking – ExpressVPN App-Download

ExpressVPN ist mit (fast) allen Geräten bzw. Betriebssystemen kompatibel und bietet verschiedene Abo-Pakete an. Falls du mit dem Angebot nicht zufrieden bist, bekommst du innerhalb der ersten 30 Tage dein Geld zurück.

Schritt 2: ExpressVPN installieren
Netflix Geoblocking – ExpressVPN Installation

Nun befolgst du einfach die Installationsanleitung. Den Aktivierungscode brauchst du beim ersten Programmstart und kopierst ihn am besten sofort in die Zwischenablage. ExpressVPN kannst du auf unendlich vielen Geräten installieren – fünf davon dürfen gleichzeitig aktiv genutzt werden.

Schritt 3: Server auswählen
Netflix Geoblocking – ExpressVPN Serverliste

Nach der Installation erscheint die übersichtliche Benutzeroberfläche. Um einen neuen Server auszuwählen, klickst du einfach auf die Liste und suchst dir einen passenden Standort aus. Im Idealfall liegt der Server so nahe wie möglich an deiner aktuellen Position.

Wenn du auf Netflix im Ausland zugreifen willst, kannst du beispielsweise über „Frankfurt – 1“ einsteigen. Du möchtest mal sehen, was die Amerikaner so im Sortiment haben? Dann probier’s einfach mit „Miami – 2“.

Schritt 4: Mit Server verbinden
Netflix Geoblocking – mit  ExpressVPN verbinden

Nun kommen wir zum zugegebenermaßen einfachsten Schritt der ganzen Anleitung: Drück einfach auf den großen Knopf in der Mitte und du verbindest dich mit dem gewählten Server.

Schritt 5: Netflix neu laden
Netflix Geoblocking – Netflix vorher

Ohne VPN-Verbindung

Du hast es fast geschafft! Damit auch Netflix erkennt, dass du dich nun angeblich in einem anderen Land befindest, musst du die Seite neu laden. Et voilà! Genieße das breite Angebot von Filmen und Serien aus aller Welt. ExpressVPN ist übrigens für iOS, Android, Apple und Windows verfügbar und kann auf mehreren Geräten gleichzeitig verwendet werden.

Netflix Geoblocking – Netflix nachher

Netflix-Angebot mit VPN aktiviert

Netflix geht nicht: Gängige Fehlermeldungen

Du hast dein VPN richtig konfiguriert und Popcorn bereitgestellt, aber Netflix funktioniert noch immer nicht? Das kann verschiedene Ursachen haben – meist liegt es an der Netzwerkverbindung, deinem Gerät, der App oder deinem Konto. Um den Verdächtigenkreis etwas einzuschränken, haben wir hier die gängigsten Fehlermeldungen für dich zusammengefasst:

Diese Fehlermeldung tritt bei Geräten mit iOS auf (iPhone, iPad, iPod) und weist auf ein Problem mit dem Netzwerk hin.

Lösung:

  • Überprüfe deinen WLAN-Router.
  • Aktiviere und deaktiviere den Flugmodus auf deinem Gerät.

„Es scheint etwas schiefgelaufen zu sein und du benutzt anscheinend einen Unblocker oder einen Proxy. Bitte deaktiviere diese Services und versuche es noch einmal.“

Bedeutet: Netflix hat dich bei der Nutzung eines VPN erwischt und blockiert!

Lösung:

  • Probiere es mit einem anderen VPN-Anbieter. ExpressVPN oder NordVPN funktionieren normalerweise einwandfrei für Netflix.

Dieser Fehler hat mit der Altersfreigabe zu tun und lässt sich leicht in den Einstellungen beheben.

Lösung:

  • Deaktiviere die Kindersicherung für dein Profil. Gegebenenfalls musst du dich danach erneut einloggen.

Hierbei handelt es sich um ein internes Server-Problem von Netflix und du kannst aktiv nichts daran ändern.

Lösung:

  • Überprüfe den aktuellen Status auf Downdetector.
  • Über das Hilfe-Center von Netflix kannst du Kontakt zu Mitarbeitern aufnehmen.
  • Warte ein paar Minuten ab – und versuche, nicht dein Popcorn aufzuessen.

Netflix kostenlos schauen: Geht das?

„Du hast drei Wünsche frei“, sagt die gute Fee im Märchen. Was würdest du antworten? Du möchtest Filme kostenlos schauen? Unlimitiert Serien streamen? Einen gratis Netflix-Account? Dann schlüpfen wir mal kurz in unser Feenkostüm und zeigen dir ein paar Möglichkeiten.

Selbst im schicken Kleidchen können wir dir Netflix nicht ganz umsonst garantieren. Das günstigste Abo in Deutschland kostet 7,99 Euro. Es gibt allerdings einige Tricks, um so etwas Ähnliches wie einen kostenlosen Netflix-Account zu erreichen.

Netflix-Probemonat: 1 Monat kostenlos

Netflix Geoblocking – Netflix-Garantie

Ein Monat ist kein Monat?! Wir finden nicht. Falls du noch gar keinen Netflix-Account besitzt, kannst du den Streaming-Dienst erst mal testen und kostenlos Serien schauen. Dazu musst du nur einen Account erstellen und daran denken, dein Abo mindestens drei Tage vor Ablauf zu kündigen.

Netflix-Gutscheincodes

Kurz vor Weihnachten, Ostern und Geburtstag beginnt immer das große Rätselraten: Wenn auch deine Eltern nicht so recht wissen, was sie dir schenken sollen, wünsch dir doch einfach eine . Es gibt verschiedene Zahlungsarten und der Gratis-Code (im Wert von 25 bis 150 Euro) wird direkt an die E-Mail Adresse des Empfängers geschickt – alles ganz bequem.

Netflix-Konto im Ausland

Die Netflix-Tarife sind in vielen Ländern der Welt günstiger als in Deutschland – und das kannst du für dich nutzen. Erstelle per VPN ein neues Netflix-Konto und wähle einen der Tarife aus. Das Basis-Paket in Argentinien kostet umgerechnet etwa 2,80 Euro. Noch günstiger wird es in der Türkei mit 2,75 Euro monatlich.

Netflix-Familienabo

Mehrere Personen aus dem gleichen Haushalt dürfen sich laut Netflix-Nutzungsbedingungen einen Account teilen. Beim deutschen Standard-Tarif im Wert von 11,99 Euro lohnt sich die Investition schon ab zwei Personen. Und sogar der Premium-Tarif kostet zu zweit nur genauso viel wie der günstigste Tarif – bietet aber eine bessere Bildqualität.

Netflix Geoblocking – Netflix gestaffelte Preisliste

Wenn du den türkischen Tarif mit drei weiteren Personen teilst, kommt jede Person nur noch auf 68 Cent. Informiere dich aber vorher über dein Abo, beispielsweise wie viele Geräte zur gleichen Zeit aktiv sein dürfen.

Bei dir im Haushalt möchte sonst keiner ein Netflix-Abo? Dann frag doch ein paar Freunde, ob sie sich mit dir einen Account teilen wollen. Das ist zwar gegen die Nutzungsbedingungen, aber Netflix wird kaum einen Mitarbeiter schicken, um deine Wohnsituation zu überprüfen.

Falls dir auch das noch zu teuer ist, finde einen wohlgesinnten Freund, der dir seinen Netflix-Zugang zur Verfügung stellt.

Über Geoblocking und VPNs: Allgemeines und Rechtliches

Geoblocking klingt zwar cool, ist aber doch eine richtig nervige Erfindung, oder!? Ist das überhaupt legal?

Streaming-Dienste und Fernsehsender einigen sich mit den Film- und Serienproduzenten auf Lizenzverträge und Ausstrahlungsrechte. Demnach sind manche Titel in bestimmten Ländern nicht verfügbar und werden von Netflix per Geoblocking gesperrt. Netflix erkennt beim Einloggen deine IP-Adresse und zeigt dir nur Filme und Serien aus dem Angebot des jeweiligen Landes, aus dem deine IP stammt.

Wenn du im Ausland bist oder einfach mal ins Netflix-Programm anderer Länder reinschnuppern möchtest, bleibt dir meist nichts anderes übrig als per VPN oder Proxy Server die Sperre zu umgehen. Über diesen Weg steht dir beispielsweise die gesamte Filmauswahl von Netflix USA in Deutschland zur Verfügung und du kannst auch amerikanische Serien gucken.

Wie funktioniert ein VPN?

VPN? Proxy Server? Bitte nochmal auf Deutsch! Beide Tools wirken sozusagen als Mittelmann zwischen dir und einem anderen Gerät. Mit einem Klick kannst du deine IP-Adresse verstecken und virtuell das Land ändern, in dem du dich angeblich befindest. In der Praxis: Netflix sieht nur noch, was der Mittelmann weiterleitet.

Aber wer ist denn dieser Mittelmann? Im Prinzip wählst du per VPN einen Server, der seinen Standort in einem anderen Land hat. Deine Anfrage wird nun über diesen zwischengeschalteten Server mit einer neuen IP-Adresse umgeleitet und kann vom Empfänger nicht mehr zurückverfolgt werden.

Aber Vorsicht! Eine solche Verbindung verschlüsselt nicht alle deine Daten. Die meisten VPNs speichern keine persönlichen Informationen und helfen dir, anonym Geoblocking zu umgehen. Dir ist deine Privatsphäre heilig? Der Anbieter Cyberghost hat eine besonders starke Verschlüsselungsstruktur.

Vielseitiges VPN mit guten Geschwindigkeiten

Product

CyberGhost VPN

Dieses VPN hat starke Features, verpackt in einer tollen Benutzeroberfläche. Keine Log-Dateien und starke Verschlüsselung.

Viele Serverstandorte

Für Streaming geeignet

No-Logs-Policy

45-Tage-Geld-zurück-Garantie

Keine kostenlose Option

Nur günstig bei langen Abolaufzeiten

Durch die Umleitung deiner Anfrage über den zwischengeschalteten Server, muss die Information einen weiteren Weg zurücklegen. Dementsprechend leidet die Bandbreite deiner Internetverbindung, abhängig davon, wie weit dieser Server von deinem aktuellen Standort entfernt ist. Für gutes Streaming in hoher Qualität und ohne Buffering solltest du deshalb schnelle Server wie bei ExpressVPN verwenden.

Ist die Nutzung eines VPN legal?

„Bin ich nun kriminell?“ Nein! Einige Länder wie Russland und China untersagen die Nutzung, doch in unserer westlichen Welt sind VPNs vollkommen legal. Genaueres findest du in unserem Artikel „Netflix VPN legal“.

Netflix verbietet zwar die Verwendung in seinen Geschäftsbedingungen (AGB) und könnte dementsprechend deinen Account sperren. Ein solcher Fall ist uns jedoch nicht bekannt. In der Praxis erscheint dann eine Fehlermeldung und Netflix blockiert dir temporär den Zugriff, solange du mit dem VPN verbunden bist. Verklagen können sie dich allerdings nicht.

Aber Achtung! So legal ein VPN auch ist, illegale Handlungen im Internet bleiben auch mit VPN strafbar.

VPN-Vergleich: ExpressVPN vs. NordVPN

Wenn du ein VPN nutzen möchtest, bist du bestimmt schon im dichten Anbieter-Dschungel gelandet. Welches VPN ist denn nun das richtige für dich? Zwei Anbieter heben sich von der großen Masse ab: ExpressVPN und NordVPN. Wir haben die wichtigsten Unterschiede für dich zusammengefasst.

ExpressVPN

Dieses VPN hält, was es mit seinem Namen verspricht: Schnelle Server und viele Standorte weltweit machen es zum Performance-Sieger. Allerdings zahlst du für diesen Service auch einen höheren Preis.

1 Monat: 12,95 US-Dollar pro Monat
6 Monate: 9,99 US-Dollar pro Monat
1 Jahr: 8,32 US-Dollar pro Monat
NordVPN

Als Preis-Leistungs-Sieger bietet dieses VPN günstige Pakete an, ist jedoch etwas langsamer als ExpressVPN.

1 Monat: 11,95 US-Dollar pro Monat
1 Jahr: 6,99 US-Dollar pro Monat
2 Jahre: 4,99 US-Dollar pro Monat
3 Jahre: 3,49 US-Dollar pro Monat

Beide Unternehmen sind Spitzenreiter am VPN-Markt und bieten einen hervorragenden Service. Mit beiden kannst du die Netflix-VPN-Sperre umgehen. Welcher Anbieter für dich besser geeignet ist, liegt an deinen Anforderungen. Probiere einfach die kostenlose Testversion mit anschließendem 70 Prozent Rabatt von NordVPN oder nutze die 30-Tage-Geld-zurück-Garantie von ExpressVPN. Und am Ende entscheidest du, welches VPN besser zu dir passt.

Kostenlose Anbieter

Auf dem VPN-Markt existieren auch Gratis-Anbieter, allerdings raten wir davon. Hier teilen sich alle Nutzer einen vom Anbieter zur Verfügung gestellten Pool aus IP-Adressen. Streaming-Portale wie Netflix wollen Geoblocking vermerken wiederkehrende IP-Adressen von VPNs auf einer Art schwarzen Liste.

Wenn du nun über so eine IP-Adresse bei Netflix einloggst, blockiert das System einfach den Zugriff. Zum Serien streamen sind kostenlose VPNs also kaum geeignet.

Außerdem stellt sich doch die Frage, wie seriös der Service ist. Wie finanziert sich der Anbieter? Kostenlose Dienste sammeln möglicherweise die Daten ihrer Nutzer und verkaufen diese eventuell weiter. Es muss nicht der Fall sein, das Risiko besteht jedoch.

Fazit: Raus aus den Schuhen und los geht’s!

Gute Nachrichten für deine Füße: Du musst heute nirgends mehr hin! Der Netflix-Abend im peruanischen Hostel kann dank VPN trotzdem stattfinden! Das Umgehen von Ländersperren funktioniert übrigens auch bei anderen Streaming-Anbietern wie Disney+ oder DAZN.

Deine Lieblingssendungen sind dir also auch auf Weltreise sicher. Schauen wir noch mal auf die wichtigsten Infos:

  • Mit ein paar Einbußen bei der Performance ist NordVPN der günstigere Anbieter. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist (insbesondere bei einer Vertragsdauer von drei Jahren) unschlagbar. Dafür musst du mit etwas längeren Ladezeiten und weniger Flexibilität rechnen.
  • Vielleicht erstellt du auch den oben genannten türkischen Netflix-Account und investierst das restliche Geld in ein schnelleres VPN. Oder es ist es dir einfach wert:
  • Wenn du Serien am liebsten in höchster Qualität und ohne Unterbrechungen schaust, ist ExpressVPN der beste Anbieter für dich. Zusätzlich werden durch die Server in verschiedensten Ländern sozusagen mehrere Netflix-Bibliotheken freigeschaltet.

VPNs sind treue Begleiter vieler Globetrotter und haben bestimmt schon so manchen Serienabend gerettet. Wir wünschen dir viel Spaß beim Netflix mit VPN schauen und raten dir – auch wenn es völlig legal ist: Betreib’ nicht zu viel Binge-Watching, sonst wirst du noch zum Serienkiller.

Was sagst du dazu? Hast du auf Reisen auch immer dein VPN zum Netflix Geoblocking umgehen dabei? Oder hast du noch Fragen zur Einrichtung? Sag’ es uns in den Kommentaren.

Team Image
Mauricio Preuß

Hi! Ich bin Mauricio und als Unternehmer hauptsächlich digital unterwegs. Sicherheit liegt mir beim Reisen sehr am Herzen, daher verbinde ich mich nur mit VPN in fremde Netze. Positiver Nebeneffekt: als Serienjunkie überliste ich damit jegliches Geoblocking und streame alle meine Lieblingsserien.

Ich freue mich über deinen Kommentar