Alle Inhalte von Netflix schauen: Ist ein VPN legal?

Mit VPN grenzenlos und weltweit auf die gewünschte Netflix-Mediathek zugreifen? Das geht! Wir erklären wie – und ob es legal ist

Wer öfters auf Reisen im Ausland ist, benutzt wahrscheinlich gerne ein Virtual Private Network (VPN), um bei Streaming-Anbietern wie Netflix das Geoblocking umgehen zu können: Schnell auf die heimische Mediathek zugreifen? Oder ganz einfach mal amerikanisches Netflix in Deutschland legal schauen?

Einige Länder mit strenger Zensur verbieten die VPN-Nutzung, andere erlauben sie nur unter Beobachtung der Regierung. Vor allem in China, Iran, Irak, Ägypten, Russland, Nordkorea, Oman, Weißrussland, Turkmenistan und der Türkei solltest du vorsichtig sein!

In unserer westlichen Welt ist die VPN-Nutzung vollkommen legal, jedoch bleiben strafbare Aktivitäten auch mit VPN illegal. In einigen stark zensierten Ländern darfst du jedoch kein VPN benutzen, sonst riskierst du auch als Tourist, bestraft zu werden.

Nein. Selbst beim Aus- und Einschalten deines Routers ändert sich die IP-Adresse regelmäßig. Solange du nichts Illegales machst, kannst du deine IP-Adresse ohne Probleme verschleiern.

Moment. Legal? Das klingt alles so simpel und problemlos, dass bei dir schon Zweifel aufkommen, ob das denn alles wirklich so legitim ist?! Die kurze Antwort lautet: „Ja, aber…“

Legal Netflix schauen mit ExpressVPN: Eine Anleitung

Wenn dir das als Erklärung ausreicht und es einfach nur schnell gehen soll, findest du jetzt direkt unsere einfache Step-by-Step-Anleitung mit ExpressVPN. Ansonsten folgt im Anschluss eine detaillierte Betrachtung der rechtlichen Lage. Aus meiner Sicht ist ExpressVPN der beste Netflix VPN, da er sehr zuverlässig funktioniert.

Schritt 1: ExpressVPN herunterladen

Netflix VPN legal ExpressVPN download

Einfach einen neuen Account erstellen und die passende Installationsdatei für dein Betriebssystem (Windows, Mac, iOS, Android) herunterladen.

Tipp: Falls du noch unsicher bist, probier’ doch einfach mal die 30-Tage-Geld-zurück-Garantie!

Schritt 2: ExpressVPN installieren

Netflix VPN legal ExpressVPN Installation

Du kannst ExpressVPN auf unendlich vielen Geräten installieren – davon darfst du jedoch nur fünf gleichzeitig nutzen.

Schritt 3: Server auswählen

Netflix VPN legal ExpressVPN Serverliste

Nach der Installation kommst du direkt ins Menü und kannst einen passenden Server auswählen. Für den Zugriff auf Netflix USA in Deutschland wählst du einen amerikanischen, zum Beispiel „Miami – 2“.

Tipp: Je näher der Server an deinem aktuellen Standort liegt, umso geringer sind die Einbußen bei der Internetverbindung. ExpressVPN ist übrigens der schnellste Anbieter auf dem Markt und daher bestens für Streaming geeignet.

Schritt 4: Mit Server verbinden

Wir haben dir doch gesagt, es wird eine einfache Anleitung: Drücke einfach auf den großen Knopf und schon verbindest du dich mit dem gewählten Server.

Schritt 5: Netflix aktualisieren

Netflix VPN legal vorher

Du bist ready, das Popcorn ist ready – jetzt fehlt nur noch Netflix! Aktualisiere die Seite, damit Netflix deinen neuen Standort übernimmt. Du siehst das Ergebnis unter dem Schriftzug „Haus des Geldes”.

Netflix VPN legal nachher

Geschafft! Nun weißt du, wie du legal Geoblocking umgehen und alle Serien streamen kannst. Das klappt übrigens auch bei anderen Anbietern wie Disney+ oder Sky Go.

Rechtslage in Deutschland: Ist die Nutzung eines VPN für Netflix legal?

Rein rechtlich gesehen ist die VPN-Nutzung in unserer westlichen Welt völlig legal. Wenn du dich nicht gerade in Ländern mit Zensur wie China oder dem Irak befindest, kannst du also ohne Bedenken ein VPN zum Schutz deiner Privatsphäre nutzen.

Bei Streaming-Diensten sieht die Rechtslage allerdings etwas anders aus. Durch immer mehr Zugriffe per VPN auf diverse Mediatheken anderer Länder wurden die Betreiber darauf aufmerksam und gehen nun strenger gegen das Umschiffen der Ländersperre vor.

Netflix legt beispielsweise in seinen AGB fest:

Sie können die Netflix-Inhalte hauptsächlich in dem Land ansehen, in dem Sie Ihr Konto erstellt haben, und nur in geografischen Regionen, in denen wir unseren Dienst anbieten und die jeweiligen Inhalte lizenziert haben. […]

Sie stimmen außerdem zu, jeglichen Kopierschutz im Netflix-Dienst nicht zu umgehen, zu entfernen, zu ändern, zu deaktivieren, herabzusetzen oder zu verhindern; keine Roboter, Spider, Web-Scraping oder andere automatisierte Vorgänge zu verwenden, um auf den Netflix-Dienst zuzugreifen.

Ob ein VPN unter diese Regelung fällt, ist nicht ganz klar definiert. Jedenfalls verstößt du höchstwahrscheinlich gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und riskierst damit, von Netflix vorübergehend oder dauerhaft gesperrt zu werden. Ein solcher Fall ist uns allerdings nicht bekannt und im Zweifelsfall könntest du auch einfach ein neues Abo abschließen.

Und was sagt das Urheberrechtsgesetz? Per Paragraph 95a wird festgelegt, dass wirksame technische Maßnahmen zum Schutz eines Werkes ohne Zustimmung des Rechteinhabers nicht umgangen werden dürfen. Wer per VPN die Sperre umgeht, handelt also auch juristisch illegal?

Nicht unbedingt. Denn Netflix ist nicht direkt Rechteinhaber der geschützten Werke, sondern verbreitet diese nur. Ein Hoch auf die Rechtswissenschaften!

Na dann ist doch alles Roger in Kambodscha – oder wo auch immer du dich gerade befindest. Auf rechtlicher Basis verstößt du gegen kein Gesetz und machst dich nicht strafbar. Alles legal.

Du verstößt höchstens gegen die hauseigenen AGB von Netflix, doch der Streaming-Anbieter geht – soweit uns bekannt ist – maximal mit Fehlermeldungen gegen VPNs vor.

Netflix geht nicht: Gängige Fehlermeldungen

Das VPN ist korrekt installiert, aber Netflix funktioniert nicht? Hier sind ein paar Fehlercodes, die bei VPN-Nutzung auftreten können.

Fehlercode U7111-1331-5059:

Es scheint etwas schiefgelaufen zu sein und du benutzt anscheinend einen Unblocker oder einen Proxy. Bitte deaktiviere diese Services und versuche es noch einmal.

Versuche es mit einem anderen VPN. ExpressVPN und NordVPN funktionieren normalerweise einwandfrei.

Wie funktioniert die Netflix VPN-Sperre? Der Streaming-Dienst registriert wiederkehrende IP-Adressen und spürt so VPN-Nutzer auf. Hat ein VPN nur wenige IP-Adressen in seinem Pool, müssen sich viele Nutzer diese teilen und gehen Netflix ins Netz. Dies ist bei kostenlosen und minderwertigen Anbietern der Fall.

Netflix Fehler -1016:

Auf deinem iOS-Gerät gibt es ein Problem mit der Netzwerkverbindung. Vielleicht ist auch deine VPN-Verbindung zu langsam.

  • Verbinde dich mit einem schnelleren Server deines VPN
  • Flugmodus aktivieren und wieder deaktivieren
  • Wähle einen schnelleren VPN-Anbieter

Alles rund um Geoblocking und VPN

Vielleicht denkst du jetzt: „Wozu der ganze Aufwand? Wen stört es denn so, dass ich meine Lieblingsfilme weltweit gucken möchte? Und ist das überhaupt legal, dass man mir amerikanische Serien verwehren möchte?“ Hier erfährst du genauer, worum es beim Geoblocking geht!

Was ist Geoblocking?

Geoblocking ist das englischsprachige Äquivalent zu Ländersperre und klingt einfach etwas cooler. Online-Fernsehsender und Streaming-Anbieter nutzen Geoblocking und sperren damit gewisse Inhalte für bestimmte Regionen, um die Lizenzverträge und Ausstrahlungsrechte mit ihren Vertragspartnern nicht zu verletzen.

Dabei erkennt das System anhand deiner IP-Adresse, in welcher Region du dich aktuell befindest und zeigt dir nur die für dein Land zugelassenen Inhalte.

Innerhalb der Europäischen Union ist Geoblocking mittlerweile verboten und somit solltest du auch auf Reisen im europäischen Ausland ohne Probleme auf die Netflix-Mediathek aus Deutschland zugreifen können. Dabei muss es sich aber um einen „vorübergehenden Aufenthalt“ handeln – und wer weiß schon, wie Streaming-Portale das interpretieren. Darum haben es viele Anbieter wie Netflix auch noch nicht konsequent umgesetzt.

Wie funktioniert ein VPN?

Das Hauptproblem beim Geoblocking ist deine IP-Adresse – und genau hier setzt ein VPN an. Sobald du dich mit einem Server im Ausland verbindest, leitet der Dienst alle deine Anfragen über diesen Mittelsmann weiter und dein tatsächlicher Aufenthaltsort bleibt unbekannt.

Allerdings legt deine Information durch die Umleitung auch einen weiteren Weg zurück, weshalb die Internetbandbreite unter der VPN-Nutzung leiden könnte. Zum Streamen solltest du dich also für einen zuverlässigen und schnellen Anbieter wie ExpressVPN entscheiden.

Und Achtung! Einige VPN-Anbieter speichern mitunter Informationen über dich und dein Surfverhalten, sodass du nicht vollkommen anonym bleibst. Informiere dich am besten über die geltenden Privatsphäre-Richtlinien. Auch hier ist besonders bei kostenlosen Anbietern Vorsicht geboten, da sie ihre gewonnenen Daten gegebenenfalls weiterverkaufen – irgendwie muss ja Geld verdient werden.

Vielseitiges VPN mit guten Geschwindigkeiten

Product

CyberGhost VPN

Dieses VPN hat starke Features, verpackt in einer tollen Benutzeroberfläche. Keine Log-Dateien und starke Verschlüsselung.

Viele Serverstandorte

Für Streaming geeignet

No-Logs-Policy

45-Tage-Geld-zurück-Garantie

Keine kostenlose Option

Nur günstig bei langen Abolaufzeiten

Anonymität im Internet ist dir so richtig wichtig? Dann raten wir dir zum Anbieter CyberGhost mit einer besonders starken Verschlüsselungsstruktur.

Fazit: Alles Roger in Kambodscha!

Dort ist die VPN-Nutzung wie in den meisten Ländern übrigens auch vollkommen legal. Beim Streamen auf Netflix bist du gesetzlich auf der sicheren Seite, da das Urheberrechtsgesetz in diesem Fall nicht anwendbar ist: VPN + Netflix = legal

Zwar ist es in den AGB untersagt und Netflix spielt dir eine Fehlermeldung aus, wenn es dein VPN erkennt – aber mit einem zuverlässigen Anbieter umgehst du die Netflix VPN-Sperre:

  • ExpressVPN: Performance-Sieger am Markt mit Top-Geschwindigkeiten und vielen Server-Standorten.
  • NordVPN: Als kostengünstige Alternative, die nicht ganz mit ExpressVPN mithalten kann – dafür aber mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis punktet.

Roger bleibt noch eine Weile in Kambodscha und kann nun beruhigt und ohne schlechtes Gewissen weiterhin per VPN seine Lieblingsinhalte im US-Netflix gucken. Und mit ein paar Tricks kann Roger die Serien und Filme kostenlos schauen – zumindest fast. Wir verraten’s in unserem Artikel Netflix Geoblocking umgehen.

Wir hoffen, bei dir hat auch alles geklappt?! Welche Serien schaust du gerade per VPN? Sag’ es uns in den Kommentaren.

Team Image
Mauricio Preuß

Hi! Ich bin Mauricio und als Unternehmer hauptsächlich digital unterwegs. Sicherheit liegt mir beim Reisen sehr am Herzen, daher verbinde ich mich nur mit VPN in fremde Netze. Positiver Nebeneffekt: als Serienjunkie überliste ich damit jegliches Geoblocking und streame alle meine Lieblingsserien.

Ich freue mich über deinen Kommentar