Netflix-USA-Videothek: Immer & überall für dich verfügbar

Hier erfährst du, wie du per VPN weltweit auf die große Mediathek von Netflix USA zugreifst

Netflix ist ein großartiger Zeitvertreib: Egal, ob zu Hause oder auf Weltreise, du kannst auf eine riesige digitale Bibliothek voller aktueller Serien und Filme zugreifen. Allerdings steht dir aufgrund von Geoblocking nicht das volle Programm zur Verfügung, sondern nur das des Landes, wo du dich gerade befindest. Dabei hat Netflix USA sooo viel mehr Auswahl zu bieten …

Netflix ist ein fast weltweit empfangbarer Streaming-Dienst, der seinen Abonnenten länderspezifisch ein wechselndes Programm aktueller Serien und Filme anbietet. Nach einem kostenlosen Probemonat entscheiden die Abonnenten sich für einen der drei unterschiedlichen Tarife, um Netflix weiter nutzen zu können.

Du kannst Netflix im Browser am Computer sehen. Auf dem Fernseher kannst Du es über Google Chromecast, AppleTV, Android TV, Amazon Fire TV, die Spielekonsolen PlayStation 3 und 4, Xbox 360, Xbox One, Wii, Wii U sowie einige Blu-ray-Player empfangen. Auch als App auf dem Handy oder Tablet (Android, iOS) ist es verfügbar.

Netflix bietet ein wechselndes Programm älterer und aktueller Serien bzw. Filme sowie Eigenproduktionen. Die genauen Inhalte sind dabei aufgrund von Lizenzrechten länderspezifisch. Mit einem VPN kannst du jedoch auch auf ausländische Mediatheken zugreifen.

Doch es gibt eine Lösung, wie du die amerikanischen Inhalte sehen kannst. Dafür brauchst du nicht mal umziehen – zumindest nicht wirklich. Mit einem „Virtual Private Network“ (VPN) änderst du virtuell deinen Standort und schaltest die US-Mediathek frei. Wir zeigen dir, wie es mit ExpressVPN funktioniert.

Netflix USA schauen: 5 einfache Schritte mit ExpressVPN

Wenn du dich mit deinem Netflix-Account einloggst, erkennt der Streaming-Anbieter, aus welchem Land du gerade zugreifst. Entsprechend kannst du nur begrenzt auf Inhalte zugreifen. Da „Indiana Jones“ zwar in den USA, aber nicht in Deutschland verfügbar ist, findest du den Film nicht:

Netflix USA – Suche nach den Indiana-Jones-Filmen auf der deutschen Netflix-Website ist erfolglos

Gibt’s nicht?! Na das wollen wir doch erst mal sehen ...

Wir zeigen dir jetzt Schritt für Schritt, wie du mit ExpressVPN Zugang zu den amerikanischen Inhalten bekommst. Der Anbieter hat viele Server und eine sehr gute Übertragungsrate, was gerade beim Streamen wichtig ist:

Schritt 1

Betriebssystem wählen: Windows, macOS, iOS oder Android.

Schritt 2

Auf der Seite des Herstellers wählst du das gewünschte Abonnement aus, gibst deine E-Mail-Adresse ein und wählst die gewünschte Zahlungsmethode.

Netflix USA – Aboabschluss und Kontoeröffnung auf der ExpressVPN-Website

In 3 einfachen Schritten schließt du ein Abonnement bei ExpressVPN ab

Tipp: Das Angebot über 15 Monate ist übrigens ein Deal, den du nicht einfach auf der Website, sondern nur über diesen Link bekommst.

Schritt 3

Nun erhältst du eine Mail mit Link, wo du die Software herunterladen kannst. Folge der Anweisung zur Installation. Kopiere den Aktivierungscode der Download-Seite, öffne die Software und gib’ den Code ein.

Schritt 4

Und nun kann es auch schon losgehen. Ein Klick auf den großen Start-Button stellt eine Verbindung zu dem darunter angegebenen Server her. Sobald diese Verbindung steht, ist der Startknopf grün. Ein weiterer Klick auf den Button trennt die Verbindung wieder.

Netflix USA – Screenshot der ExpressVPN-App, der zeigt, dass die App aktiv mit einem Server in den USA verbunden ist

Kinderleicht: Mit einem Klick nutzt du VPN

Schritt 5

Einen anderen Server wählst du aus, indem du auf den Standort unter dem Start-Button klickst. Es öffnet sich ein Fenster, in welchem du zwischen allen verfügbaren Servern von ExpressVPN auswählst. Für Zugriff auf Netflix USA wählst du einen US-Server. Möchtest du deutsches Netflix im Ausland streamen, nutze einen Server mit Standort in Deutschland.

Netflix USA –

Die verfügbaren Server von ExpressVPN sind übersichtlich aufgeführt

Account & Online-Videothek: Alles über Netflix-US in Deutschland

Die Registrierung bei Netflix ist denkbar einfach: Du rufst Netflix auf, trägst deine E-Mail-Adresse ein und klickst auf „Jetzt ausprobieren“. Nun wirst du in drei simplen Schritten durch die Registrierung geführt: Erst wählst du das Abo-Paket, dann entscheidest du dich für ein Passwort, und anschließend legst du die Zahlungsart fest. Diese Angaben kannst du später jederzeit ändern.

So weit, so gut. Jetzt kannst du je nach deinem Standort kostenpflichtig die jeweiligen Inhalte anschauen. Was die verschiedenen Länder im Programm haben, weißt du aber nicht. Und auf Netflix USA kannst du auch noch nicht zugreifen, außer du hast schon in ein VPN investiert.

Bis jetzt geht es also meist nur ums Bezahlen. Wir wollen jetzt mal schauen, wie du sparen kannst.

Tipps zum Registrieren: Gratis Netflix-Account?

Netflix ist grundlegend ein kostenpflichtiger Streaming-Dienst. Einen dauerhaft gratis Netflix-Account gibt es nicht. Allerdings existieren Wege, das Angebot erst einmal kostenlos zu nutzen oder zumindest viel Geld zu sparen.

Die endlosen 30 Tage

Du registrierst dich ganz normal und kannst den Zugang zunächst 30 Tage kostenfrei testen. Wenn es dir nicht gefällt, beendest du das Abonnement und musst nichts zahlen. Theoretisch kannst du dies alle 30 Tage mit neuen Zugangsdaten wiederholen und so dauerhaft ohne Bezahlung Netflix nutzen.

Sharing is caring

Eine andere Möglichkeit Geld zu sparen ist, sich einen Zugang mit mehreren Nutzern zu teilen. Netflix erlaubt dies zwar nur für Menschen aus demselben Haushalt, kann aber nicht überprüfen, ob sich jeder Benutzer daran hält.

Andere Länder, andere Sitten, andere Preise

Wenn du einen VPN-Dienst nutzt, kannst du dein Netflix-Abonnement auch virtuell in einem Land abschließen, in dem die Kosten sehr viel niedriger sind. In der Türkei kostet das Premium-Paket beispielsweise nur etwa 3 Euro statt wie in Deutschland rund 15 Euro. Dieser Preis ließe sich dann auch noch durch mehrere Nutzer teilen – da hast du die Kosten für ein VPN für Netflix lange wieder raus.

Entertainment im Programm: Was läuft wo?

Es ist kein Geheimnis: Die Videothek des Streaming-Dienstes in Deutschland reicht nicht an die der USA heran. Gleich nach den USA hat übrigens die Schweiz die weltweit größte Auswahl bei Netflix.

Der Grund sind Lizenzen und Ausstrahlungsrechte, die Netflix für jede Region einzeln kaufen muss. Dies lohnt sich nur, wenn die Inhalte entsprechend beliebt sind. Selbst angesagte Serien wie „The Office“ erscheinen erst mit großer zeitlicher Verzögerung im deutschen Programm.

Netflix ändert sein Programm aufgrund neuer Staffeln von Serien oder auslaufender Lizenzen regelmäßig. Das Angebot ist also stetig im Wandel und auch andere Länder als die USA können eine vielversprechende Auswahl bieten. Leider gibt es keinen offiziellen Katalog sämtlicher Inhalte, sodass es Nutzern kaum möglich ist, das weltweite Programm zu überblicken.

Netflix USA –

Auf Unogs kannst du gezielt nach Inhalten suchen und sehen, in welchem Land sie verfügbar sind

Eine große Hilfe ist hier die Seite Unogs. Sie listet für jede Serie und jeden Film auf, in welchem Land sie aktuell bei Netflix im Programm enthalten sind. Ein Klick auf eine der Kacheln gibt weitere Informationen: welche Nation strahlt welche Staffeln aus? Was für Tonspuren sind verfügbar?

Über Geoblocking und VPN: Allgemeines und Rechtliches

Die Nutzung von VPN ist nicht verboten, sondern vollkommen legal. Einzelne totalitär ausgerichtete Länder wie China können hier eine Ausnahme sein. Von diesen Ausnahmen abgesehen kannst du in der westlichen Welt aber unbesorgt einen VPN-Dienst verwenden.

Achtung: Nur weil dir ein VPN Anonymität gibt, gibt er dir kein Recht, etwas Illegales zu tun. Was verboten ist, bleibt auch mit VPN verboten. So darfst du beispielsweise keine Urheberrechte verletzen.

Wenn du mit einem VPN das Geoblocking eines Streaming-Anbieters umgehst, indem du auf einen Server in den USA wechselst, ist das rechtlich unbedenklich. Du verstößt höchstens gegen die AGB, denen du bei der Registrierung zugestimmt hast.

Netflix könnte dann deinen Account blockieren bzw. löschen. So ein Fall ist uns allerdings nicht bekannt. Außerdem hindert dich nichts daran, einfach einen neuen Account einzurichten und weiter zu streamen. Und wie soll Netflix überhaupt bemerken, dass du ein VPN nutzt?

Vermeide kostenlose VPN-Anbieter

Es gibt zahllose VPN-Anbieter auf dem Markt. Darunter sind leider auch einige Dienste, die nicht leisten, was sie versprechen. Dazu gehören beinahe alle dauerhaft kostenlosen Anbieter, denn einen guten und sicheren VPN-Dienst anzubieten, kostet nunmal Geld. Wobei NordVPN schon nah an kostenlos dran ist und einwandfrei funktioniert – Ausnahmen bestätigen die Regel.

Müssen die Nutzer allerdings nichts für den Service zahlen, muss der Anbieter die Kosten auf anderem Wege ausgleichen. Häufig haben diese Dienste deshalb nur sehr wenige Server, verlangsamen deine Surf-Geschwindigkeit, lassen nur ein begrenztes Datenvolumen über den VPN-Server zu oder verwenden deine persönlichen Daten weiter – so viel zu „anonymes Surfen“.

Netflix USA –

Netflix merkt, dass du ein VPN nutzt – sperrt jedoch nicht deinen Account, sondern lediglich den Zugriff auf die Inhalte

Und für unseren Fall das Schlimmste: Kaum einer dieser kostenlosen Dienste ist in der Lage, das Geoblocking von Netflix zu umgehen. Die Gratis-VPN-Anbieter haben nur einen sehr kleinen Pool von IP-Adressen, dafür jedoch umso mehr Nutzer, die diese verwenden. Netflix erkennt die wiederkehrenden IP-Adressen und verweigert dann den Zugriff.

VPN für Netflix: Vergleich zwischen ExpressVPN & NordVPN

Wenn du weltweit Netflix nutzen und auf das ganze Angebot zugreifen willst, ist VPN die richtige Entscheidung für dich. Allerdings hast du die Qual der Wahl, denn die Anzahl der Anbieter ist riesig – und nicht alle sind gleich gut. Tatsächlich fällt es vielen VPN-Diensten schwer, nicht von den Streaming-Portalen entdeckt zu werden. Aber einige schaffen es eben doch die Netflix VPN Sperre zu umgehen.

Um Geoblocking erfolgreich umgehen zu können, haben wir für uns zwei Favoriten identifiziert: ExpressVPN und NordVPN. Beide kannst du auf mehreren Geräten gleichzeitig verwenden. Darüber hinaus haben sie jedoch unterschiedliche Vor- und Nachteile, die wir jetzt beleuchten.

Netflix USA – Indiana-Jones-Filme erscheinen in Netflix-Suche

Mit dem richtigen VPN erscheint Indiana Jones im Netflix-Programm

ExpressVPN

Der Anbieter ist unser Performance-Sieger. Er hat viele und besonders schnelle Server auf der ganzen Welt. Für Streaming ist das sehr praktisch, da du auf viele ausländische Mediatheken zugreifen kannst und nicht mal bei hoher Bildqualität mit Ladezeiten rechnen musst. Dafür ist der Preis für ExpressVPN jedoch auch etwas höher als bei seiner Konkurrenz.

NordVPN

Der Anbieter ist unser Preis-Leistungs-Sieger, wenn es um ein VPN für Netflix geht. Er bietet immer noch ausreichend Server mit angemessener Bandbreite. Zwar kommt NordVPN nicht an die Leistung von ExpressVPN heran, dafür ist er aber auch um einiges preiswerter – vor allem bei längerer Abo-Laufzeit: so kosten 2 Jahre lediglich rund 4,50 Euro monatlich (Stand: Juni 2020).

Fazit: Kein Stress mit Netflix-US dank VPN

Egal, ob du unterwegs auf einer Reise deine Lieblingsserie weiterschauen oder in der großen US-Auswahl nach Filmen stöbern willst: Ohne VPN kommst du nicht weiter. Die Ländersperre von Netflix ist gnadenlos und kann den Filmabend ganz schön ausbremsen. Doch mit einem VPN-Dienst gibst du virtuell vor, dich an einem ganz anderen Ort aufzuhalten. So kannst du elegant das Geoblocking umgehen.

Viele VPN-Anbieter sind Netflix jedoch bekannt und werden gesperrt. ExpressVPN oder NordVPN sind allerdings stets einen Schritt voraus. Mit beiden hatten wir nie Probleme den Streaming-Dienst zu nutzen. Bei Disney+ war es ebenfalls ganz einfach.

Wenn du noch unsicher bist, welcher Anbieter besser für dich geeignet ist, nutze deren 30-Tage-Geld-zurück-Garantie und entscheide danach:

1

ExpressVPN

Product

Hohes Sicherheitslevel

Server in 94 Ländern

Sehr schnell

Leichte Bedienung & toller Support

Umgeht Netflix-Geoblocking

Dieses VPN liefert eine starke Performance für hohe Ansprüche. Sehr schnell, hohes Sicherheitsniveau und überlistet sogar Netflix.

Zum Angebot
2

NordVPN

Product

Einfach zu bedienen

Preiswertes 3-Jahres-Abonnement

Zusätzliche Sicherheitsfunktionen

Keine Speicherung von Nutzungsdaten

Fixer Support via Live-Chat

NordVPN liefert ein tolles Gesamtpaket mit übersichtlicher Nutzeroberfläche zu einem unschlagbaren Preis. Streamt alle Mediatheken problemlos aus dem Ausland.

Zum Angebot

Ihre Bedienung ist intuitiv, sodass du wirklich kein Technikprofi sein musst. Und darüber hinaus sorgen sie auch noch dafür, dass du überall auf der Welt sicher surfen und deine Anonymität wahren kannst. Mal abgesehen von den Sparmöglichkeiten, die wir dir gezeigt haben.

Hast du noch Fragen oder bist du schon mit VPN unterwegs? Sag’ es uns in den Kommentaren!

Team Image
Mauricio Preuß

Hi! Ich bin Mauricio und als Unternehmer hauptsächlich digital unterwegs. Sicherheit liegt mir beim Reisen sehr am Herzen, daher verbinde ich mich nur mit VPN in fremde Netze. Positiver Nebeneffekt: als Serienjunkie überliste ich damit jegliches Geoblocking und streame alle meine Lieblingsserien.

Ich freue mich über deinen Kommentar