Das beste VPN für Israel: So funktioniert’s Schritt für Schritt!

Sicher surfen in Israel. Weltweit streamen auf der Couch. Wie das funktioniert, liest du jetzt.

Ob Tel-Aviv oder Jerusalem, in der Tech-Hochburg Israel tummeln sich zahlreiche Touristen, digitale Nomaden und Start-Ups. Die einen wollen nach dem Schweben im Toten Meer noch ihre liebste Serie streamen, stellen jedoch fest, dass sie in diesem Land nicht verfügbar ist.

Die anderen wollen sicher im Netz surfen und ihre Firmendaten in offenen WLANs schützen.

Doch ohne ein Virtual Private Network (VPN) wird das nicht klappen. Wie du mit unserem Testsieger ExpressVPN oder Preis-Leistungs-Tipp NordVPN alles aus deiner Israel-Reise rausholst, liest du jetzt.

ExpressVPN-Anleitung: So schnell kannst du sicher surfen

Product

Der beste VPN-Anbieter

ExpressVPN

Jetzt kostenlos testen

Mit ExpressVPN surfst du sicher im Netz und streamst weltweit. Der Anbieter leitet deinen Internetverkehr über einen zwischengeschalteten Server-Standort und gibt dir eine IP-Adresse des jeweiligen Landes. So bleibst du anonym und kannst Geoblocking umgehen.

Wir zeigen dir in 7 einfachen Schritten wie das geht:

  1. Wähle dein gewünschtes Betriebssystem (Windows, Mac, Android, iOS)
  2. Registriere dich mit deiner E-Mail & wähle eine Zahlungsmethode
  3. Folge dem Link in der Bestätigungsmail, kopiere den Aktivierungscode & lade die Software herunter 
  4. Folge dem Installationsassistenten & starte anschließend ExpressVPN
    Netflix VPN Legal Installation

    ExpressVPN nimmt dich bei der Installation an die Hand

  5. Wähle deinen gewünschten Server aus
  6. Um unerkannt & schnell in Israel zu surfen, wähle einen Server mit israelischem Standort. Willst du heimische Netflix-Inhalte schauen, wähle eine deutsche Server-Location
    ExpressVPN Israel Deutschland

    Mit ExpressVPN bist du virtuell genau dort, wo du gerade sein möchtest

  7. Starte & beende die Verbindung mit einem Klick auf den runden Button in der Mitte des Bildschirms

Bist du noch unsicher? Dann nutze die 30-Tage-Geld-zurück-Garantie von ExpressVPN.

Warum solltest du ein VPN im Internet nutzen?

Für uns sind VPNs ein Allzweck-Tool. Sie bescheren dir Anonymität, Schutz und Entertainment. In welchen Situationen das hilfreich ist, erklären wir dir jetzt:

Cyberkriminalität und Datenmissbrauch werden immer präsenter, sodass wir uns nicht mehr auf den Datenschutz der einzelnen Webseiten verlassen sollten. Nimm’ deine Sicherheit im Netz mit einem VPN-Dienst selber in die Hand.

Sobald du offene WLANs in Hotels, Flughäfen, Cafés oder Co-Working-Spaces nutzt, solltest du ein VPN einschalten. So schirmst du zum Beispiel beim Online-Banking deine Account-Informationen ab.

Jeder Klick und jede Handlung im Netz wird von unseren Internetanbietern gespeichert und protokolliert. Dadurch ist jeder Schritt im Internet auch noch Monate später nachvollziehbar. So kommt es auch, dass du nervige personalisierte Produktwerbung als Anzeigen erhältst. Verdammte Cookies!

Indem du ein VPN verwendest, bleibt privat, was privat bleiben soll. Eine verschlüsselte Server-Verbindung und No-Logs-Policy sorgen dafür, dass deine Daten nicht nur nicht zugänglich sind, sondern nicht einmal gespeichert werden. Wo nichts ist, kann auch nichts verraten werden.

Wenn du entspannt deine Cookies auf der Couch naschen willst, achte darauf, dass dein VPN-Dienst diese Policy hat.

Du möchtest einen Film bei Netflix, Disney+ oder Amazon Prime sehen, doch dieser ist in deinem Land nicht verfügbar. Das liegt daran, dass die Streaming-Dienste nicht die Lizenz- und Ausstrahlungsrechte für deinen Aufenthaltsort innehaben. Es kann dir also sowohl im Urlaub als auch Zuhause passieren.

Wähle in Israel einen deutschen VPN-Server, um auf heimische Inhalte zuzugreifen. So schaust du beispielsweise den ZDF-Livestream. Machst du es andersherum, kannst du so nach deiner Reise auch noch ein bisschen in Erinnerungen schwelgen.

Geheimtipp: Baue eine VPN-Verbindung nach Amerika auf und schalte beispielsweise amerikanisches Netflix oder Hulu frei. Die Streaming-Welt der Staaten ist riesig. Dort warten manchmal auch Shopping-Schnäppchen auf dich. Alles Wichtige liest du in unserem Artikel VPN USA.

Netflix The Office ExpressVPN US Server Wahl

ExpressVPN goes USA: Wir schalten uns ins amerikanische Streaming-Paradies

QNAP-VPN: Für was & für wen?

QNAP ist ein taiwanesisches Unternehmen, das sich auf die neuesten NAS-Lösungen für Zuhause und im Büro fokussiert. NAS steht hierbei für „Network attached Storage“, übersetzt „Netzwerk zugefügte Speicher“.

Es werden also Daten an einem zentralen Ort gespeichert. Allerdings in einem eigenen Netzwerk und nicht auf einem fremden Server wie bei Cloud-Systemen.

QNAP NAS System

So sieht ein NAS-System aus

Mit einer NAS-Lösung kann also jeder von überall aus auf das Netzwerk und die dortigen Daten zugreifen. Das ist praktisch für Firmen mit weltweit verstreuten Mitarbeitern. Unpraktisch wird es jedoch, wenn der Datenverkehr zwischen NAS und Zugreifenden nicht verschlüsselt ist.

So gehts: Installation & Einrichtung

Doch das muss so nicht sein: Mit dieser Anleitung kannst du ExpressVPN auf dem QNAP-Gerät einrichten. So sind jegliche Firmendaten vor Missbrauch durch Unbefugte geschützt. Wir haben sie für dich mal übersetzt:

  1. Logge dich mit deinen Daten bei ExpressVPN ein
    ExpressVPN Geraete Einrichten

    Aktivierung von ExpressVPN!

  2. Notiere die IP-Adresse deines QNAP-Gerätes. Falls du diese nicht weißt, nutze „Qfinder Pro“, welches du dir auf der Internetseite von QNAP herunterladen kannst
  3. Installiere die App „QVPN Service“
  4. Rufe die App auf und klicke auf „VPN Client“ und dann auf „L2TP/IPsec“
  5. Nun kannst du die VPN-Verbindung einrichten
  6. Beende diesen Punkt mit „Einrichten“
  7. Mit einem Klick auf „Verbinden/Trennen“ kannst du die Connection herstellen oder beenden

Welche VPN-Dienste sind die besten? Ein Überblick

Der VPN-Markt ist riesig. Wir haben für dich viele Anbieter getestet und unsere zwei Favoriten herausgefiltert. Warum die beiden in unseren Augen die besten sind, lest ihr jetzt.

ExpressVPN: Der Mossad unter den VPN-Anbietern

ExpressVPN ist unser Performance-Sieger und überzeugt mit vielen Server-Standorten und einer hohen Surf-Geschwindigkeit. Dank dieser Leistung ist der Anbieter perfekt für Streaming – auch in HD – geeignet. Dafür musst du allerdings auch etwas mehr bezahlen als bei unserer Alternative NordVPN.

Der beste VPN-Anbieter

Product

ExpressVPN

Dieses VPN liefert eine starke Performance für hohe Ansprüche. Sehr schnell, hohes Sicherheitsniveau und überlistet sogar Netflix.

Hohes Sicherheitslevel

Server in 94 Ländern

Sehr schnell

Leichte Bedienung & toller Support

Umgeht Netflix-Geoblocking

Nach Testphase kostenpflichtig

NordVPN: Der günstige Reisebegleiter

NordVPN hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Es gibt allerdings nicht ganz so viele Server, die auch ein bisschen langsamer sind. Ein Blick auf den niedrigen Preis entschädigt aber wieder. Im Internet bist du trotzdem geschützt und Binge-watchen kannst du ebenfalls.

Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis

Product

NordVPN

NordVPN liefert ein tolles Gesamtpaket mit übersichtlicher Nutzeroberfläche zu einem unschlagbaren Preis. Streamt alle Mediatheken problemlos aus dem Ausland.

Leicht zu bedienen

Zusätzliche Sicherheitsfunktionen

Günstige Drei-Jahres-Abonnements

Schneller Support per Live-Chat

Keine Speicherung von Nutzungsdaten

Testversion nur mit Angabe von Zahlungsdaten

Sehr viel auf Englisch

Gratis-Dienste: Warum kostenlose VPNs im Internet nichts taugen

Wie schön wäre es doch, wenn du dein VPN einfach geschenkt bekommst? Ach, das geht ja sogar – warum es allerdings zu schön ist, um wahr zu sein, verraten wir dir jetzt:

Probleme beim Streaming

  • Dein Datenvolumen ist beschränkt oder deine Surf-Geschwindigkeit wird gedrosselt.
  • Dir stehen nur wenige Server zur Verfügung
  • Diese sind meist überfüllt & dadurch sehr langsam
  • Du kannst kein Geoblocking umgehen: Streaming-Dienste kennen die IP-Adressen bereits und sperren diese

Probleme beim Datenschutz

  • Mitunter werden deine Logs aufgezeichnet
  • Die Sicherheits-Architektur ist eventuell veraltet & bietet daher wenig Schutz
  • Manche Anbieter verkaufen deine Daten an Dritte weiter

Fazit: Mit VPN-Dienst bist du sicher in Israel unterwegs

Du weißt jetzt, wie du dich sicher mit Servern aus aller Welt verbinden kannst. Sei geschützt und anonym im Netz unterwegs oder streame, was die Internetleitung hergibt. Dazu empfehlen wir dir:

So ist dein Filmabend in Israel gesichert. Deine Überweisung zur Aufbesserung der Urlaubskasse kannst du so auch ruhigen Gewissens im offenen WLAN veranlassen. Alles klar?! Dann brauchst du jetzt nur noch deinen Israel-Urlaub antreten.

Nutzt du bereits ein VPN oder hast du noch Probleme mit unserer Anleitung? Hinterlasse uns gerne einen Kommentar!

Team Image
Mauricio Preuß

Hi! Ich bin Mauricio und als Unternehmer hauptsächlich digital unterwegs. Sicherheit liegt mir beim Reisen sehr am Herzen, daher verbinde ich mich nur mit VPN in fremde Netze. Positiver Nebeneffekt: als Serienjunkie überliste ich damit jegliches Geoblocking und streame alle meine Lieblingsserien.

Ich freue mich über deinen Kommentar

Image
Team Image

15. September 2020

ExpressVPN Netflix

ExpressVPN Netflix
Image
Team Image

14. Juli 2020

Alle Inhalte von Netflix schauen: Ist ein VPN legal?

Alle Inhalte von Netflix schauen: Ist ein VPN legal?