Was ist die beste Kreditkarte auf Reisen?

kreditkarte-reisen
Hier meine persönliche, einfache Antwort:

Die VISA-Kreditkarte der DKB.

Ich selbst nutze sie schon seit Jahren auf all meinen Reisen um die Welt – um genau zu sein seit 2008 – und bin vollauf zufrieden.

Das Ding funktioniert, kostet nichts und es gibt keine Gebühren beim Abheben.

Da ich immer wieder Fragen zum Thema Kreditkarten auf Reisen erhalte, habe ich dir hier einmal das Wichtigste zum Thema in Kürze zusammengefasst.

 

dkb kreditkarte

 

Die DKB-Kreditkarte im Überblick:

1. Konto und Kreditkarte komplett kostenlos (keine Jahresgebühren, kein Haken!)

2. Du kannst weltweit kostenlos Bargeld an jedem Automaten mit VISA-Zeichen abheben mit der Kreditkarte (falls doch Gebühren anfallen, kannst du dir diese zurückerstatten lassen)

3. 1,05% Zinsen (Da gibt es natürlich Banken mit besseren Zinssätzen, aber naja, immerhin)

 

Das Beste am kostenlosen Geldabheben:

Du kannst auch kleine Mengen Geld am Automaten holen und musst nicht mit großen Mengen an Cash rumlaufen.

Ich jedenfalls fühle mich wohler wenn ich hier in Mexiko nur 100 Euro statt mehreren Hundert in der Tasche habe.

Naja, und gegen keine Gebühren habe ich natürlich auch nichts.

 

Du hast kein regelmäßiges Einkommen?

Wenn du selbst noch kein regelmäßiges Einkommen hast, kannst du dir mit einem Elternteil ein Konto zulegen.

So habe ich das auch 2008 mit meiner Mutter gemacht als ich damals noch Studentin war. Dabei bekam sie eine Karte mit ihrem Namen und ich eine mit meinem Namen. War alles sehr easy.

 

Weitere persönliche Empfehlungen zum Thema Geld auf Reisen:

  • Nimm noch eine Maestro- und Mastercard-Kreditkarte einer anderen Bank mit. Sicher ist sicher. Viele Automaten im internationalen Ausland sind zickig. Manchmal geht nur Visa, dann nur Mastercard und hier und da geht gar nix an drei Bankautomaten hintereinander. Normal. Eine kleine Kartenauswahl schont jedenfalls meine Nerven.
  • Mein DKB-Konto verwende ich nur zum Reisen. Für alles andere bin ich bei meiner Hausbank, der HypoVereinsbank.
  • Nimm 100 bis 200 Euro oder Dollar in bar mit – für den Fall der Fälle.
  • Ich hole mir nie die lokale Währung vor der Abreise, sondern hebe direkt am Flughafen bei der Ankunft Geld ab.
  • Ich nehme nie Reiseschecks mit, erscheint mit als zu umständlich und old-school im Jahre 2013.
  • Hab die wichtigen Telefonnummern deiner Bank und zum Sperren deiner Karten bei dir.

 

Hier kannst du dir das DKB-Konto inklusive Kreditkarte direkt online holen.

Alle Antworten zu den wichtigsten Fragen rund um das DKB-Konto und der Kreditkarte findest du auch auf der Webseite der DKB und zwar direkt unter „Häufige Fragen“.

 

Was sind eure Erfahrungen mit der DKB auf Reisen? Noch Fragen zum Thema Kohle on the road? 

 

Disclaimer: In diesem Post befinden sich Affiliate-Links.

P.S.: Lust überall zu leben und zu arbeiten? Dann hol' dir mein E-Book "Digital, unabhängig, frei: Die Kunst überall zu leben und zu arbeiten"!

P.P.S.: Willst du auch erfolgreicher Blogger zu werden? Dann hol dir unseren Blog Camp Onlinekurs!

//

Hat dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!

Starte in dein Digitales Zen Nomadenleben!

Hol' dir meine ultimative dreiteilige E-Mail-Serie inklusive:

★ Genaue Anleitung zur Ortsunabhängigkeit
★ Die besten Orte für Digitale Zen Nomaden
★ Der wichtigste Schlüssel zu deinem Erfolg

Plus: Werde Teil meines inneren Kreises und erhalte exklusive und persönliche Einblicke in mein Leben und Business unterwegs. Ehrliche und ungefilterte Worte über das bewusste Leben jede Woche einmal in dein Postfach. Bist du dabei?

Connie

Namaste!

Ich bin Conni. Spiritueller Freiheits-Junkie. Surf-Yogi. Vegan.

Als Digitale Zen Nomadin mit Online Business lebe und arbeite ich seit 2012 auf der ganzen Welt. Ich zeige dir, wie du deine eigene Ortsunabhängigkeit erreichst – und das mit einem ganzheitlichen Lifestyle, der dich jeden Tag glücklich macht.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Ich freue mich auf deinen netten und hilfreichen Kommentar!

Eure 61 Gedanken

  • Timo Sommer 24.10.2013 um 04:22 Uhr

    Da ich mir es ebenfalls ganz attraktiv erschien im Ausland kostenlos gelb abzuheben habe ich, gleich nachdem ich 18 war die Visa-Karte von der DKB geholt. meine Erfahrungen sind ebenfalls sehr positiv. Toll ich auch, dass man alles online machen kann es gibt keine Bankfiliae zu der man Hinrennen muss.

    Eine Sache sollte man aber noch wissen: Beim bezahlen in anderen Währungen als USD und Euro wird eine Gebühr von 1,75% von dem bezahlten Betrag erhoben. Beim abheben von Bargeld in der Fremdwährung fällt diese Gebühr aber nicht an. Ich hab das mit Verwunderung festgestellt als ich die erste Abrechnung von meiner Zeit in England sah.
    Aber ich wollte es nur erwähnt haben. Sonst ein super Angebot von der DKB. Nur zu empfehlen.

    Viele Grüße Timo

    http://www.headformylife.com

  • Carsten 24.10.2013 um 08:31 Uhr

    Ich habe ein Mastercard meiner Hausbank, die ich zum Geldabheben auch in Deutschland benötige und hatte bisher im Ausland keine Probleme damit. Im Nicht-Euroland kostet der Einsatz 1,5% Gebühr. Zusätzlich habe ich immer eine Postbank Sparcard dabei, mit der man auch überall im Ausland an den Visa-Plus-Automaten kostenlos bis zu 10mal im Jahr Geld abheben kann. Sollte sie gestohlen und missbraucht werden, dann ist maximal der Betrag auf dem Konto weg. Geld kann per Bareinzahlung oder Überweisung aufs Konto eingezahlt werden. Und etwas Zinsen gibt es je nach Kontotyp auch noch :-)
    Gruß,
    Carsten

  • Patrick 24.10.2013 um 08:37 Uhr

    In manchen Ländern, zum Beispiel Thailand, werden von der lokalen Bank zusätzlich Gebühren erhoben, worauf die DKB keinen Einfluss hat. Man kann sich das aber tatsächlich erstatten lassen. Ich habe denen alle 1-2 Monate eine Email mit den angefallenen Gebühren geschickt und hatte 2 Tage später die Erstattung auf meinem Konto. DKB ist wirklich zu empfehlen.

  • Carina 24.10.2013 um 10:18 Uhr

    10 Minuten bevor ich Deinen Artikel entdeckt habe, hab ich ein DKB-Konto eröffnet – offensichtlich alles richtig gemacht :)
    Liebe Grüsse,
    Carina

  • Pascal 24.10.2013 um 10:19 Uhr

    DKB ist die beste!
    Postbank Sparcard ist auch weltweit kostenlos, damit kann man aber nur 10x im Jahr Geld abheben.

  • Dirk Wiethüchter 24.10.2013 um 11:17 Uhr

    Vor der ersten China Reise 2004 haben wir extra ein Barclay Doppel beantragt, VISA und Mastercard, nur wollte das damals bis heute in China niemand annehmen (die Gebühren für die Händler sind einfach zu hoch)…ich glaube vor 1-2 Jahren wurde die normale EC Karte mit CIRRUS ergänzt, damit kann man nicht nur Geld abheben, sondern auch ganz normal mit der EC Karte bezahlen

  • Anna 24.10.2013 um 13:56 Uhr

    Kann man die auch als Österreicher(in) beantragen? Oder hast du Tips für etwas Ähnliches in Österreich? Mit meiner Kreditkarte (Visa) hab ich leider relativ hohe Gebühren im Ausland…

  • David 27.10.2013 um 12:50 Uhr

    Ich kann auch das kostenlose Girokonto von Cortal Consors empfehlen. Man bekommt dort auch eine kostenlose Visa-Karte, mit der man überall kostenfrei Geld abheben kann. Habe ich selbst schon bei einigen Urlauben ohne Probleme genutzt.

  • Tobi 28.10.2013 um 09:57 Uhr

    Für die Rückerstattung der Gebühren bei der Abhebung im Ausland wollte die DKB von mir nicht mal einen Betrag wissen, sondern nur den Zeitraum. Den Rest haben die sich selber zusammengesucht. Also absolut empfehlenswert!

  • Danielb3006 28.10.2013 um 13:07 Uhr

    Hallöchen,

    erstmal ein Danke an die tolle Seite und vielen Infos und Tips! Sehr nützlich.
    Zur DKB Karte, ist es schon mal jemandem passiert, dass die DKB die VISA gesperrt hat, weil auf einmal in einem fernen Land Geldtransfers getätigt wurden? Gibt es für diesen Fall eine einfache und schnelle Lösung, aus dem Ausland (in meinem Fall Australien, ab Dezember) die Karte wieder zu entsperren?

    Vielen Dank

    • Conni Biesalski 28.10.2013 um 18:46 Uhr

      Normalerweise ja, haben sie bei mir auch schon öfter gemacht, ein Anruf genügt und es klappt wieder. Ruf doch einfach bei der DKB mal an und lass dir alles erklären!

      • Danielb3006 29.10.2013 um 21:59 Uhr

        Hab dort angerufen und die DKb hat mir ne Nummer gegeben, mit der dies einfach und schnell wieder geändert werden kann. Danke für den Tip :)

  • gabo 30.10.2013 um 10:50 Uhr

    Ich benutze seit 2007 die Barclaycard New Visa. Funktioniert genau so gut wie die von der DKB. Gebührenfrei Geld abheben weltweit. Noch nie Probleme gehabt. Und 2 Monate zinsfrei.

  • Jana 30.10.2013 um 12:16 Uhr

    Ich habe auch die DKB Bank Karte und finde sie super!!! Das kostenlose Geld abheben ist das Beste daran. Finde es nur blöd, dass man einen Kreditrahmen von 500€ hat. Andernfalls müsste ich mein Gehalt auf dieses Konto überweisen lassen und das will ich eigentlich nicht. Aber ich habe als Ersatz eben immer noch eine andere Karte dabei.

    • Marco 25.11.2013 um 19:40 Uhr

      Du kannst auch Geld auf die Kreditkarte überweisen. Dann erhöht sich der Kreditrahmen um diesen Betrag

  • Carina 03.11.2013 um 18:28 Uhr

    Toller Artikel, danke Conni!
    Ich bin seit 2008 auch absoluter DKB-Fan!

    @Patrick: Super Tipp, das wusste ich gar nicht! Ich habe mir immer den Umstand gemacht einen ATM zu finden der keine Gebühren abzieht, aber in Bangkok – keine Chance!

    Klasse, werde ich mir gleich angewöhnen! Hier in Jordanien findet man nämlich auch kaum gebührenfreie Automaten :-(

    Viele Grüße aus Amann,
    Carina

  • tammy 01.01.2014 um 19:44 Uhr

    Vorsicht bei CORTAL CONSORS

    Es heisst, dass keine Gebühren für Bargeldabhebungen mir der Kreditkarte im Ausland (Weltweit) anfallen würden. Das suggeriert man kann am beliebigen ATM Geld abheben, was hier nicht der Fall ist. Ich habe die Kreditkarte in den USA verwendet und habe an diversen ATMs Gebühren zahlen müssen. Somit ist es irreführend und täuschend, was Cortal Consors vorgibt an Leistung und Service anzubieten. Ich konnte bei lediglich einer Bank (per Zufall) kostenlos Geld abheben. Möchte man also keine Gebühren zahlen, muss man sich im Vorwege informieren, bei welchen Banken man kostenlos Geld abheben kann, um sich dann vor Ort auf die Suche zu machen diese Bank zu finden. Nach mehrmaliger Anfrage per email, um eine Rückerstattung der angefallenen ATM Gebühren, wurde mir am Ende nicht mehr geantwortet. Nach Rückkehr meiner Reise, habe ich telefonisch erneut um Stellungnahme gebeten. Mir wurde mitgeteilt, dass die Anfrage versehentlich geschlossen wurde. Mir sind insgesamt Gebühren von rund 70 Dollar entstanden. Mit der Drohung mein Konto wieder zu Kündigen, wurden mir aus Kulanz vier Euro erstattet. Fazit: Ich würde Cortal Consors definitiv nicht weiterempfehlen

    • Ifm 23.06.2014 um 15:09 Uhr

      Cortal Consors weist seit Beginn im Preis-/Leistungsverzeichnis explizit darauf hin, dass von den Automatenbetreibern Extra-Entgelte nicht erstattet werden. Die „normalen“ Entgelte – die bei VISA durch das kartenherausgebende Kreditinstitut erhoben werden – fallen nicht an.

      In dem Punkt handelt die DKB etwas besser. Andererseits fallen bei Cortal Consors auch bei Zahlungen weltweit keine Kosten an, bei der DKB werden 1,75% fällig. Nun gibt es auch Läden, die bei Kreditkartenzahlungen ein Extra-Entgelt verlangen …

  • Celina 03.01.2014 um 23:57 Uhr

    Hallo danke für den Tipp,
    aber die bieten sowas doch nicht an,wenn sie nichts dabei kriegen. Zahlst du nicht dann doch beim Wechselkurs drauf? Kenn das von Banken, die dann einen schlechteren Wechselkurs anbieten, als den aktuellen, und sich den Restbetrag in die Tasche stecken. Hat da einer von euch mal drauf geachtet? Wie handhabt die DKB das?
    Liebe Grüße

  • crenzy 23.01.2014 um 13:00 Uhr

    Falls doch Gebühren anfallen- Z.B. am Flughafen die dreisten extra 5 Dollar etc… Einfach Kontoauszug nach der Reise an die DKB schicken ( Post / Fax) und die Gebühren werden umgehend gutgeschrieben. Man kann somit wirklich überall kostenlos Geld abheben!

    Wechselkurs der Bank ist TOP! Würde immer empfehlen in der Auslandswährung zu zahlen, die Wechselkurse am Automaten sind ein Witz.

    Die DKB finanziert sich dann z.B. durch die 1,75% bei Zahlung im Laden ( würde da dann eher eine Mastercard Gold von Gebührenfrei empfehlen).

  • crenzy 23.01.2014 um 13:03 Uhr

    Achja, und noch als Ergänzung- in manchen Ländern ( z.B. Peking) lässt sich auch nach Entnahme der Kreditkarte noch Geld am Automaten abheben. Somit IMMER am Automaten abmelden und ganz sicher sein dass kein Zugriff mehr auf das Konto besteht. In solch einem Fall zahlt die DKB den Schaden nämlich nicht, da „grob fahrlässig“ gehandelt wurde.

  • Lucy 04.02.2014 um 13:57 Uhr

    Hallo,
    ich hätte da noch die (dumme) frage: wie verhält es sich bei der dkb bei direkten bezahlungen mit der viascard…ist das auch weltweit kostenfrei? oder fallen da dann gebühren an?

    • Celina 14.04.2014 um 16:58 Uhr

      Hi, hast du dir die geholt? Ich würde mich dafür auch interessieren. Funktioniert die ganz genauso wie die Karte von der hier gesprochen wird? Hab mich zum Beispiel gefragt ob man auch höchstens 500 euro pro Tag abheben kann..? Hab da nichts gefunden zu..
      Wie siehts da bei dir aus. Liebe Grüße!! :)

  • Sara 04.02.2014 um 15:03 Uhr

    Hat auch jemand Erfahrung mit der Studenten Version gemacht?

  • Greg 07.02.2014 um 14:12 Uhr

    @Lucy: Ja, das geht leider oft in Berichten zur DKB unter. Bei Karteneinsatz fallen 1,75% Gebühren an, siehe Tabelle hier: http://www.kreditkarte.org/ratgeber/geld-im-ausland-abheben

    Cortal Consors müsste demnach die bessere Karte sein. Selbst nutze ich bislang allerdings auch DKB und bin eigentlich zufrieden. Nur bin ich leider auf die 1,75% reingefallen, da ich immer davon ausging, dass die Karte überall kostenlos ist, ist sie aber halt nicht.

    @Sara: Ich nehme an du meinst http://www.dkb.de/privatkunden/student_card/? Wäre ich noch Student, wäre das sicher meine erste Wahl. Die Rabatte lesen sich gut, denke da kannst du wenig falsch machen.

  • Joachim 31.03.2014 um 22:08 Uhr

    Hi Zusammen,

    liegt der Kreditrahmen bei der DKB wirklich bei EUR 500,- pro Tag?

    Das wäre letztendlich ja nicht schlecht, im Bezug auf möglichen Missbrauch.

    Danke für kurzes Feedback.

  • Yantra 07.04.2014 um 13:41 Uhr

    Hey,
    nutze auf meinen Reisen auch immer die DAK und finde sie super, allerdings sollte man in KOLUMBIEN damit vorsichtig sein. Ich weiß nicht warum, aber viele die ich getroffen habe, haben dort die gelcihen Erfahrungen gemacht wie ich, nämlich dass viele kolumbianischen Banken Probleme mit der DAK-Kreditkarte haben, sodass man ab und an einfach nichts abheben kann am ATM, trotz Deckung der Karte! Für Kolumbien empfehle ich die COMDIRECT. In allen anderen von mir bisher bereisten Ländern in Lateinamerika habe ich allerdings nur gute Erfahrungen gemacht mit der DAK

    • Yantra 07.04.2014 um 13:42 Uhr

      DKB – sorry ^^

  • Ingelbert 17.04.2014 um 18:14 Uhr

    Die DKB Visa ist zum kostenlosen Bargeldabheben gut. Allerdings wurde diese mal sofort gesperrt, als ich in Manila zum ersten Mal Geld abgehoben hatte, was Telefonkosten nach München (?) für die Entsperrung verursachte.
    Wenn man damit allerdings mal ein Hotel zahlen möchte, nehmen die Prozente. Daher hatte ich immer auch die advanzia mit.
    Durch Cortal Consors Visa fallen die Beiden weg und werden gekündigt.

    • Simon 15.05.2014 um 15:52 Uhr

      Hi Ingelbert

      Das diese gesperrt wurde ist in dem Fall doch gut? Wir haben unsere Weltreise mit einer Schweizer Bank bestritten und auch nicht so tolle Erfahrungen gemacht, wie du hier sonst nachlesen kannst:
      http://umdieweltreise.ch/zahlungsmittel-reisen/

      Wir sind daher Connis Meinung und werden auf unserer näschsen Weltreise sicher die DKB Karte mitnehmen.

      Liebe Grüsse, Simon

    • Tobias 29.05.2014 um 01:12 Uhr

      Meine Karte wurde in den USA gesperrt (weil ich den PIN 3x falsch eingegeben habe …). Ich hab dann einfach ein E-Mail an die DKB geschickt und die hab mich auf meinem US-Telefon angerufen und die Karte entsperrt. So sind mir weder Telefon noch irgendwelche anderen Kosten entstanden.

  • Ingelbert 15.05.2014 um 16:21 Uhr

    Hi Simon,
    ich kann nicht behaupten, dass das gut war. Wenn ich im Ausland Geld abheben möchte, sollte sie nicht gleich gesperrt werden :-) Da ich mehr Bargeld benötigte, als der Automat beim einmaligen Einsatz ausspuckte, stand ich da erstmal ohne den angestrebten Geldbetrag.
    Die DKB ist mitnichten nicht verkehrt, nur zahlt man beim Auslandseinsatz vor Ort (z.B. Flüge / Hotel / Restaurant) Gebühren. Das lässt sich komplett umgehen, wenn man die Cortal Consors nutzt. Da ist die Bargeldabhebung und der Einsatz im Ausland kostenlos.
    Daher 2:1 für Consors :-)
    Karte kostet nichts, nur man bekommt, wie bei der DKB, ein Girokonto mit angedreht, von dem die Bezahlung via Visa abgebucht wird.

    Die Karte wird nä. Woche ausgiebig für Bargeldabhebungen / Hotels & Inlandsflüge auf den Philis getestet, mehr kann ich dann nachher mitteilen.
    Gruß

    • Simon 15.05.2014 um 20:48 Uhr

      Naja, ich meine es ist gut, haben sie sofort reagiert bei „Unregelmässigkeiten“. Auf unseren Weltreisen war unsere Karte regelmässig gesperrt. Ein kurzer Anruf hat da immer genügt.

      Nervig ist es natürlich trotzdem.

      Aahhh… Philippinen sind toll! Geniess die Sonne für mich mit.

      Liebe Grüsse

  • Ingelbert 03.06.2014 um 18:51 Uhr

    Von den Philis zurück….obwohl manche ATMs angekündigt hatten, dass es eine fee von 200php geben wird, wurden die nicht in der Abrechnung berücksichtigt!
    Daher scheinbar die beste Karte, da auch ohne Gebühren, wenn ich dort was im Restaurant oder Reisebüro bezahlt hatte.
    Es ist ein Kreditkartenforum….daher….dkb ist nicht die beste Variante, im Vergleich zu Consors.

  • Andi 20.06.2014 um 10:14 Uhr

    Oh cool. Nach dem lesen deines Artikels habe ich mir die Kommentare angeschaut. Als Österreicher dachte ich die gibs nicht für mich. Aber in den Kommentaren hattest du den richtigen Link für mich.
    Werde mir eine holen über deinen Link :-)
    Danke

  • Ifm 23.06.2014 um 15:21 Uhr

    Achtet auf die Limits der DKB-Karte:

    http://www.bravebird.de/blog/dkb-kreditkarte-ein-kritischer-blick

  • Maik 29.06.2014 um 06:58 Uhr

    Die DKB ist ja ganz ok für den Bargeldbezug, zusätzlich habe ich die Kalixa Prepaidcreditkarte, die ist genau richtig um im Ausland zu bezahlen, da sie keine Auslandseinsatzgebühr nimmt. Besonders gut ist das man sich automatisch eine E-Mail schicken lassen kann sobald ein Kartenumsatz passiert ist. So kann man sofort im Handy checken ob der Taxifahrer, die seltsame Bar oder der heruntergekommene Kiosk auch wirklich den richtigen Betrag abgebucht haben, und hat gleichzeitig seine Kosten im genau im Überblick. Auch kann zur Not blitzschnell per Sofortüberweisung oder Paypal Geld vom Girokonto auf das Kartenkonto holen, was bei der DKB teilweise länger als einen Tag dauert.
    Die Kalixa hat den Ausstellungsort England, was in Einzelfällen von Vorteil sein kann, wenn man nicht nur eine deutsche Kreditkarte in der Tasche hat.
    Wer in USA generell mit Kreditkarte bezahlt wird die erfahrung machen das selten aber immer mal wieder eine bestimmte Kreditkarte nicht funktioniert eine andere aber schon.
    https://www.kalixa.com/Pay/Travel?region=de

  • Steffi 01.08.2014 um 13:24 Uhr

    Hi Conny!
    Ich plane Ende des Monats für einige Monate durch Vietnam zu reisen und bin noch auf der Suche nach einer passenden Möglichkeit im Ausland an Geld zu kommen. Leider passt das Konto von der DKB nicht für mich, da ich während der Reise kein regelmäßiges Einkommen haben werde und auch niemand mit Einkommen für mich einspringen kann.
    Kennst du vielleicht eine andere Bank, bei der man weltweit kostenlos Bargeld abheben kann ohne diese Gehaltseinschränkung? Meine Bank nimmt pro Abheben 4 Euro, das läppert sich natürlich! Möchte lieber mit kleinen Geldbeträgen unterwegs sein!
    Vielen Dank im Voraus!
    Ich lese deinen Blog immer gerne, auch dafür danke! :)
    Liebe Grüße

    Steffi

  • Ingelbert 04.08.2014 um 16:06 Uhr

    Wie dein Vorgänger erwähnte käme bei dir evtl. die Kalixa in Frage.

    http://affiliate.kalixa.com/de/all/kalixa-prepaid-kreditkarte?source=FD_4-27-251140-0

    „Es ist ganz einfach sich anzumelden, keine SCHUFA, alles was Sie brauchen ist Ihre Anschrift und E-Mail.“

  • Reisefan 13.09.2014 um 13:01 Uhr

    Hallo Steffi

    Verfügst du denn im Moment noch über ein monatliches Einkommen? Es zählt der Moment der Karten-Beantragung. Falls du also noch ein Einkommen hast, kannst du dir die Kreditkarte der DKB beantragen. Da die Karte ja quasi auch als Prepaid-Karte nutzbar ist, da man sie aufladen kann, besteht in deinem Fall dann die Möglichkeit, bei DKB anzurufen und den monatlichen Verfügungsrahmen auf Null setzen zu lassen. Auf diese Weise kannst du dann nur das ausgeben, dass zuvor auf die Karte geladen wurde. Als großer Vorteil zu einer gewöhnlichen Prepaidkarte bleiben dir mit der DKB-Karte dann trotzdem die hohen Auslandseinsatzgebühren erspart.

    Viel Spaß in Vietnam !!!

  • Anahita 23.12.2014 um 14:00 Uhr

    Hallo,
    ich plane nächstes Jahr nach Irland und in die USA zu reisen und suche eine Kreditkarte mit der man weltweit,also auch außerhalb der Euro Zone, bargeldlos abheben kann.
    Eine Kreditkarte brauche ich nur für Reisen (Flug- und Hotelbuchungen).
    Ich habe bei DKB, Cortal Consors Visa und Barclaycard New Visa geschaut, diese scheinen die besten für Reisen zu sein, wobei ich sehr Widersprüchliches über die DKB gehört habe…hat jemand Erfahrungen mit Cortal Consors und Barclaycard auf Reisen gemacht?

    • Ingelbert 23.12.2014 um 17:14 Uhr

      Komme mir schon vor als ob ich Werbung mache…
      Die DKB dürfte nur Sinn machen bei Bargeldabhebung. Bei Einsatz vor Ort oder im Internet fallen Gebühren an. Auch bei der Barclaycard fallen 1,99% Auslandseinsatzgebühren an. Bei consors beides umsonst, nur bekommt man ein Girokonto mit angedreht. Jedoch bekommt man bei jedem Visa- und Vpaykarteneinsatz eine 10cent Gutschrift, diese ist sicherlich zeitlich und in der Höhe zeitlich begrenzt)….aber keine Ahnung ob in Irland und USA es andere Konditionen gibt.
      Meine in Asien, Südamerika und Osteuropa ohne Gebühren/Probleme eingesetzt.

  • Ingelbert 23.12.2014 um 17:20 Uhr

    Moment…in deinem Fall dann eher advanzia…Einsatz ohne Bargeld kostet nix…kein Girokonto…und Geld muss man erst im Folgemonat bis ca. zum 20. überwiesen haben.

  • Anahita 24.12.2014 um 13:23 Uhr

    Hallo Ingelbert, danke für Dein hilfreiches Feedback! Advanzia werde ich mir auch einmal anschauen.

  • Hanz 15.03.2015 um 22:30 Uhr

    Sehr gut site finklug.de

  • Rafael 30.03.2015 um 14:50 Uhr

    Hi Conni,

    ich bin derzeit noch auf der Suche nach einer neuen Kreditkarte (für eine Mini-Weltreise). Nun ist es so, dass in vielen Ländern das Bezahlen per Kreditkarte mittlerweile vollkommen normal ist (selbst beim Bäcker oder so, kenne das z.B. von Neuseeland oder Schweden). Generell möchte ich ja so viel wie möglich mit Kreditkarte zahlen und aus Sicherheitsgründen so wenig Bargeld wie möglich abheben bzw. bei mir rumtragen. Ist ja auch mit Abstand das Bequemste, wie ich finde.. Ich gehe davon aus, dass es vielen Reisenden ähnlich gehen wird!? Ich verstehe daher nicht, warum eine Karte wie die von Gebührenfrei hier von dir überhaupt nicht erwähnt wird bzw. warum du nicht auf die 1,75% Gebühren aufmerksam machst, die die DKB Kreditkarte pro Bezahlvorgang kostet!? ;-) ich finde das ehrlich gesagt etwas irreführend…

    Grüße

  • Brigitte 23.04.2015 um 17:47 Uhr

    Bis jetzt ist für mich die Kreditkarte der DKB auch mit die beste, jedoch gefällt mir die Barcley Card mittlerweile auch sehr gut!

    Lg

  • Meric Baran 30.04.2015 um 20:09 Uhr

    Hallo, ich habe ein paar Fragen zu der Kreditkarte und zwar möchte ich die nur nutzen wenn ich Hotel oder Reisen buchen möchte weil 98% der Seiten dies immer möchten. Und nur so bekommt man die besten Schnäppchen. Möchte im Ausland damit nicht zahlen das heißt wirklich nur zum Buchen benutzen! Deswegen Suche ich eine Karte die genau 0,00% für mich kostet. Ist es sicher das man nichts und wirklich nichts zahlen muss bei dieser Karte? Im Monat etc? Versteckte Kosten? Danke und lg

  • Julia 11.06.2015 um 13:04 Uhr

    Auf langen Reisen würde ich mich nicht auf eine einzelne Karte verlassen. Vor einigen Jahren war ich mit meinem Freund für 6 Monate in Thailand unterwegs und hatte eine DiBa Karte dabei, mit der man damals auch weltweit Geld abheben konnte (geht heute nur noch in der €-Zone). 3 Monate nach Ankunft wurde diese plötzlich gesperrt. Beim Anruf im Callcenter der Bank, sagte man mir, dass vermutlich mit einer Kopie, eine Abhebung in Kanada versucht wurde. Die Karte wurde wahrscheinlich auf unserem Stopp-Over in Dubai kopiert. Freischalten war nicht möglich, weil die Kopie dann auch wieder aktiviert worden wäre. Zum Glück hatten wir damals auch noch die DKB Karte dabei. Heute gibt es ja noch mehr Karten, bei denen das geht, http://www.welchekreditkarte.net/kreditkarte-fuer-weltreise/ Daher stellt sich meiner Meinung nach, bei einer Weltreise nicht die Frage, ob die Consorbank oder die DKB die bessere Kreditkarte bietet, sondern ob ich beide Karten und evtl. noch eine weitere in der Geldtasche habe. :-D

  • Freddy 17.07.2015 um 18:29 Uhr

    Hat jemand von euch Erfahrungen gemacht, wie häufig es vorkommt, dass Gebühren auf Kreditkartenabhebungen erhoben werden? Die DKB erstattet zwar die Gebühren, aber es ist immer mit einem gewissen Aufwand verbunden diese zurückzuerhalten.

  • Pfeffernelke 21.07.2015 um 11:53 Uhr

    Hallo! Ich hätte mal eine Frage, ob es hier Leute gibt, die keine Kreditkarte bekommen. Bzw. Österreicher, die einen KSV Eintrag haben. Wisst ihr, ob man trotzdem eine Partnerkarte bekommt? Ich hatte leider vor einigen Jahren eine Differenz mit meiner damaligen Bank (ihr Fehler, aber egal) und im Moment gibt es auch keine Möglichkeit auf Löschung. Egal, ich will nicht jammern, ich suche nach Lösungen. Interessant wäre auch, ob jemand Erfahrung mit der Schweiz hatte? Man bekommt ja angeblich eine, wenn man Geld auf ein Konto einzahlt. Ich brauch persönlich keine Kreditkarte, nur die Hotels stellen sich ja alle an. Alles Liebe

  • Stefan von girokonto.one 17.10.2015 um 22:24 Uhr

    Ich habe 2 kostenlose Kreditkarten für Reisen – die Visa von der comdirekt und eine Mastercard von Number26. Irgendwas wird immer akzeptiert, zudem kann man immer eine Karte im Hotelsafe lassen. Wenn eine Weg ist reicht sperren. Falls sich jemand für das Geld abheben in den USA interessiert hab ich einen neuen Artikel im Blog http://www.girokonto.one/kreditkarte-fuer-usa-reise/

  • Sarah 27.10.2015 um 13:53 Uhr

    Hallo Conny, schöner Artikel. Ich habe auch die DKB Visa Karte und bin zufrieden. Für meine Reise möchte ich mir auch gern eine Ersatzkarte zulegen, am besten Mastercard. Welche verwendest Du? Eine von der Hausbank? Und wie handhabst du das mit dem Geld, hast du das gesplittet?
    Viele Grüße

  • Erik 12.11.2015 um 00:31 Uhr

    Hallo Conni,

    ich habe auf Urlaubspalme.de folgenden Artikel gefunden: http://urlaubspalme.de/?q=kreditkarten-die-besten-kostenlosen-karten-im-%C3%BCberblick
    da wird gesagt, dass es eine Mastercard Gold mit allen Vorteilen komplett kostenlos gibt. Auch die Google Recherche ergab das gleiche Ergebnis. Was meinst du zu der Karte?
    Vielen Dank im Voraus :)

    LG, Erik

  • One Million Places 27.12.2015 um 17:28 Uhr

    Wir waren ein halbes Jahr in 28 Ländern unterwegs und sind mit der kostenlosen DKB-Kreditkarte sehr gut gefahren. In der Regel gab es keine Gebühren am Geldautomaten beim Abheben. Wenn es doch mal welche gab, genügt im Nachgang eine kurze Mail an die DKB mit einigen Daten (Land, Bankname, Datum und Uhrzeit des Abhebens, Gebühr die man zahlen musste – steht alles auf dem Beleg) und schwupp hat man nach einigen Tagen das Geld wieder auf seinem Konto. Wirklich super!
    Für den Notfall hatten wir auch immer noch eine Mastercard dabei, was wirklich zu empfehlen ist. An ein oder zwei Stellen hatten wir keine Möglichkeit, mit einer VISA zu zahlen, dafür aber mit Mastercard.

  • Chris 27.03.2016 um 00:25 Uhr

    Ich hab nur eine Visa Card von der Sparkasse. Damit konnte ich bisher auch überall bezahlen und Geld abheben. Sie ist zwar nicht kostenlos, aber ich bin trotzdem sehr zufrieden mit ihr, da ich gerne einen direkten Ansprechpartner habe und nicht unnötig viele Konten haben möchte. Man kann mit ihr nicht kostenlos abheben, aber der bisher entstandene Betrag ist sehr gering. Ich habe es bisher allerdings noch nicht versucht mir diesen wieder zurückerstatten zu lassen, einfach weil ich es bisher noch nicht gewusst habe. 

  • Qomparo 25.05.2016 um 23:53 Uhr

    Die beste Kreditkarte ist für mich die von Gebuhrenfrei, bin sehr zufrieden damit.