6 einfache Tipps zum alleine Reisen: So bist Du niemals einsam

Alleine Reisen als Frau

Du willst noch ganz viel von der großen weiten Welt sehen, hast vielleicht schon eine (immer länger werdende) Bucket List? Dann bist Du hier richtig! Viele Deiner Lieben sind Reise-Muffel oder wagen sich nur einmal im Jahr nach Mallorca?

Du denkst darüber nach, Dich alleine auf Reisen zu begeben? Dann bist Du hier noch richtiger!

Pack die richtigen Sachen in Deinen Backpacker Rucksack, lass die letzten Zweifel, Wenns und Abers zu Hause und los geht’s! In diesem Artikel haben wir Dir 6 ultimative Tipps zusammengetragen, mit denen Du das „Alleine-Reisen“ zu einer unvergesslichen, positiven Erfahrung machst.

6 Tipps: Solo aber nicht einsam!

Welche sind Deine größten Sorgen, bevor Du das erste Mal allein eine Reise antrittst? Einsamkeit? Kriminalität? Langeweile oder Hilflosigkeit? Sei Dir sicher, wir hatten die gleichen Gedanken. Und vermutlich all die anderen Alleinreisenden da draußen auch. Doch irgendwann ist es an der Zeit, Deine Ängste über Bord zu werfen und Dich einfach zu trauen. Du wirst sehen, es lohnt sich!

Allein reisen ist nicht schwer. Wenn Du ein paar Grundregeln beachtest, bist Du nirgends lange alleine unterwegs – es sei denn, Du willst es so. Schüchternheit zahlt sich beim Alleinreisen nicht aus. Schüttel’ sie ab und geh’ offen auf die Menschen zu. Du wirst überrascht sein, wie hilfsbereit und freundlich sie quer über den Erdball sind!

Jemanden nach dem Weg fragen, sollte Deine leichteste Übung sein. Ebenso angstfrei darfst Du auf andere Reisende zugehen. Schließt Euch zusammen! Frei nach dem Motto: The more the merrier!

Nicht nur wer allein in den Urlaub fährt weiß, das Budget spielt eine große Rolle. Da hilft es enorm, wenn Du Dich günstig einquartierst. In Asien gibt es beispielsweise sehr passable Hostels um drei Euro pro Nacht inklusive Frühstück.
Und wo triffst Du willige Menschen zum Zeit verbringen? Mit hoher Wahrscheinlichkeit genau da. Hostels sind mit ihren Gemeinschaftsräumen und Mehrbettzimmern wahre Biotope für Gesellige. Hier kannst Du sorglos drauflos quatschen – hier sind die meisten Leute aufgeschlossen.

In den ersten Tagen Deines Urlaubs allein ergibt es Sinn, einen Plan zu haben. Sobald Du Dich zurechtgefunden hast, zahlt sich jedoch Flexibilität aus. Wenn Du an einem Ort Anschluss zu netten Leuten gefunden hast, bleib etwas länger dort. Wenn die Gruppe weiterzieht, schließe Dich an – oder Du machst wieder Dein eigenes Ding.
Ist das nicht das Schöne am Urlaub alleine? Nur Du entscheidest, wie es für Dich weitergeht.

Das Internet hilft Dir beim Reisen allein. Zum Beispiel kannst Du Dein nächste Reiseziel online recherchieren. Nutze Social Media Gruppen Deines Urlaubsorts oder profitiere von der Community verschiedenster Reisenetzwerke wie Planetbackpack.
Ich rate Dir aber davon ab, das Smartphone zu Deinem Ersatz-Reisekompagnon zu machen. Wenn Du pausenlos Durch Deine Apps scrollst, verpasst Du, worum es wirklich geht. Und Menschen lernst Du so sicherlich nicht kennen. Darum ist es auch viel sinnvoller, auf der Straße nach dem Weg zu fragen, statt die Suchmaschine zu interviewen.

Hand aufs Herz: Was sind die kitschigsten Sonnenuntergänge, die weißesten Strände oder die beeindruckendsten Wolkenkratzer, wenn wir sie nicht miteinander teilen? Und damit meinen wir nicht, sie online in Deinem Profil zu teilen, sondern den Moment mit echten Menschen am gleichen Ort zu genießen.
Suche Kontakt zu Einheimischen. Anstatt in Vietnam, Kapstadt oder Yucatán mit Deinen Landsmännern und -frauen abzuhängen, verschaff Dir einen Blick hinter die Kulissen und lerne die Locals kennen. Bestimmt sind sie stolz darauf, Dir ihre Kultur zu zeigen. Du wirst sehen, wie offen die Menschen auf der ganzen Welt sind.
Der ultimative Tipp, um mit Einheimischen Kontakt aufzunehmen: Lerne ihre Sprache. Keine Panik, ein paar gängige Worte oder Phrasen genügen. Die Menschen freuen sich über Deine Bemühungen und werden Dich mit offenen Armen empfangen.

Bevor Du Dich ans alleine Verreisen machst, sollten wir noch die Frage der Ausrüstung klären. Den Rucksack oder Koffer zu packen, kann eine Herausforderung sein. So wenig wie möglich sollte hinein, schließlich musst Du das Gepäck schleppen. Gleichzeitig sollte so viel wie möglich drin sein, damit Du unterwegs alles hast, was Du brauchst.
Falls Du noch keinen (guten) hast, lass Dich von unserem Backpacker Rucksack Test inspirieren. Auch eine Tasche mit Anti-Diebstahl-Funktion oder ein Geldgürtel für Deine Tagesausflüge können hilfreich sein. Gerade beim Reisen allein schadet es nicht, auf zusätzliche Sicherheit zu achten.

Ich gliedere meine Gegenstände immer in fünf Kategorien:

  • Kleidung
  • Hygiene
  • Technik (Kamera, Ladegeräte etc.)
  • Reiseapotheke
  • Organisatorisches (Reisepass, Tickets, Bestätigungen etc.)

Weitere Tipps zum Thema Packen findest Du in unserer ultimativen Packliste zum Backpacken.

Die besten Ziele für Deine Reise allein

Du hast die Qual der Wahl. 194 Länder warten darauf, von Dir entdeckt zu werden. Du könntest jetzt einfach die Augen schließen, einen Globus drehen und dort starten, wo Dein Finger landet. Oder aber Du triffst die Entscheidung mithilfe der folgenden Tipps zum allein Verreisen.

Zuerst solltest Du Dir ein paar Fragen stellen: Welche Gegenden interessieren mich besonders? Wie hoch ist mein Budget? Wie experimentierfreudig bin ich? Habe ich bereits Erfahrung damit, allein Urlaub zu machen?

Für Mutigere: Solo am Ende der Welt

Viele Ziele eignen sich zum alleine Reisen. Wenn Dein Solo-Urlaub den Geldbeutel schonen soll, bietet sich zunächst Südostasien an. Erinnerst Du Dich an die Hostels um 3 Euro pro Nacht? Hier findest Du sie!

Ob Thailand, Laos, Kambodscha, Vietnam oder alles kombiniert in einer Rundreise – Asien eignet sich perfekt, um allein in den Urlaub zu fahren. Vor allem für Backpack-Anfänger ist das ein beliebter Start. Du wirst nicht lange solo bleiben.

Wenn Dein Budget etwas mehr hergibt, empfehlen wir Mittel- und Südamerika. Der Vorteil: Es ist ein Reise-Mekka und bietet daher eine ausgezeichnete Infrastruktur für Reisende. Uns fasziniert der Kontinent vor allem aufgrund seiner mystischen Kulturen und der ansteckenden Lebensfreude der Einheimischen.

Das Beste daran: mit ein paar Brocken Spanisch kommst Du in jedem Land zurecht. In Mittelamerika hast Du auch mit Englisch kaum Probleme.

Weit weg mit Heimatfeeling

Ein bisschen weniger Exotik für den Anfang? Kein Problem! Mach’ allein Urlaub in Australien, Neuseeland oder Kanada. Hier findest Du eine faszinierende Flora und Fauna mit Kängurus oder Grizzlys und trotzdem ist Dir die Kultur nicht ganz fremd.

Dort bietet sich auch ein Working Holiday an, wenn Deine Auszeit etwas länger dauern soll. Lies weiter unten mehr dazu.

Expedition in heimische Gefilde

Muss es immer das andere Ende der Welt sein? Nein! Kennst Du schon alle Ecken Deines eigenen Kontinents? Oft ist das Fernweh so groß, dass wir übersehen, was direkt vor unserer Nase liegt: Europa hat wunderschöne Orte zu bieten.

Wie wäre es mit einem Trip in eine der beeindruckenden Städte? Hast Du schon an Inselhopping in Kroatien gedacht? Kennst Du die malerische Landschaft Sloweniens? Hast Du schon eine Polarnacht im hohen Norden erlebt? Die Möglichkeiten sind grenzenlos. Wenn Du allein Reisen möchtest, eignet sich Europa sehr gut für Anfänger.

Home sweet home

Wer weniger Zeit oder Experimentierfreude mitbringt, kann sich mit einem Reiseziel in Deutschland herantasten. Wozu stundenlang fliegen, wenn wir einen eigenen Meerzugang im eigenen Land haben? Rügen, Sylt, Usedom, Borkum, Norderney, Föhr… Auch hier findest Du schneeweiße Strände, exotische Tiere (süße Seehunde) und nette Einheimische.

Egal wohin Dein Urlaub allein gehen soll – bleib’ aufgeschlossen und lasse Dich mitreißen von den unglaublichen Menschen und Eindrücken. Viel Spaß!

Urlaub für Alleinreisende: Die Welt steht Dir offen

Du hast Dich entschieden, solo zu verreisen? Wunderbar! Um Deine Reisepläne noch konkreter zu machen, haben wir Dir hier zusammengefasst, welche Reisearten es gibt.

Singlereise: Alleine hin, gemeinsam zurück

Das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden? Warum nicht. Einige Reiseanbieter haben sich auf Reisen für Alleinstehende, die andere Singles kennenlernen wollen, spezialisiert. Die entspannte Urlaubsatmosphäre mit Gleichgesinnten genießen und dabei vielleicht den/die zukünftige/n Parter/in treffen, klingt doch gar nicht schlecht.

Spezielle Angebote gibt es auch für „50-plus-Singles“ oder Alleinstehende ab 60. Es sollte aber gesagt sein, dass es sich bei diesen Pauschalreisen typischerweise eher um Cluburlaube handelt, als um Kulturtrips. Die Partnersuche steht im Vordergrund, nicht das Kennenlernen neuer Länder.

Gruppenreise: Alles durchorganisiert

Wem der organisatorische Aspekt beim Alleinreisen zu viel ist, der ist in einer Gruppenreise gut aufgehoben. Der Vorteil: Ausflüge, Transfers und Unterkünfte werden vom Reiseanbieter organisiert und Deine Reisebegleiter lernst Du vom ersten Tag an kennen.

Der Nachteil: Du musst Dich anpassen. Einfach die Pläne ändern und an einem Ort bleiben, weil er Dir magisch erscheint, ist nicht drin. Alleine Reisen in der Gruppe ist eben doch nicht ganz unabhängig.

Backpacking: Für wahre Individualisten

Individueller geht es kaum. Der Rucksacktourismus erlaubt es Dir, Dich auf das Wesentliche beim Reisen zu konzentrieren: Mit wenig Gepäck möglichst viele Eindrücke sammeln. Du entscheidest, wohin es geht und wie lange Du bleibst. Backpacking ist nicht nur preiswert, sondern auch mit Abstand die spannendste Art zu reisen. Für uns ist das Tollste daran die Solidarität, das Wir-Gefühl unter den Backpackern aus aller Welt.

Aktivurlaub: Nichts für Drückeberger

Urlauber sind grundverschieden. Da gibt es die, die zwei Wochen lang am Strand liegen und sich möglichst wenig bewegen wollen. Sich den Kopf mit Sehenswürdigkeiten vollstopfen? Nein, danke. Völlige Entspannung und einfach Abschalten? Ja, bitte.

Auf der anderen Seite stehen die, die ihren Urlaub nutzen wollen, um all den Aktivitäten nachzugehen, die im Alltag zu kurz kommen. Wandern, Skifahren, Trekking, Radfahren, Tauchen, Surfen – die sportlichen Möglichkeiten sind riesig. Für Deinen Aktivurlaub musst Du nicht weit reisen, Du kannst auch gut die heimischen Bergwelten erkunden.

Wanderreisen: Die Welt zu Fuß entdecken

Apropos aktiv: Eine spezifische Form des Aktivurlaubs sind Wanderreisen. Ob allein oder in der Gruppe, ob geführte Wanderreise oder pilgern am Jakobsweg. Auch hier sind die Möglichkeiten vielseitig. Die Natur genießen, sich die Kultur wandernd erarbeiten und viel Zeit, die Gedanken schweifen zu lassen, sind die Vorteile dieser Reisen.

Work & Travel: So verbindest Du Urlaub und Alltag

Noch eine Möglichkeit, das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden, ist ein Work and Travel Visum zu nutzen. Es erlaubt Dir, Dich bis zu 12 Monate im Ausland aufzuhalten, umherzureisen und Dir durch Jobben Dein Urlaubsbudget aufzubessern.

Ganz nebenbei arbeitest Du an Deinen Fremdsprachenkenntnissen, lernst neue Freunde kennen und hast einen interessanten neuen Punkt in Deiner Vita. Hast Du schon einmal in der Strandbar in Portugal gekellnert? Auf einer Ranch in Australien gearbeitet? Nein? Dann wird es höchste Zeit.

Voluntourism: Ein Ehrenamt im Urlaub?

„Freiwilligenurlaub“, was ist das? Aus den Worten Volunteering (Freiwilligenarbeit) und Tourismus zusammengesetzt, geht es beim Voluntourism darum, den Urlaub mit einer sinnvollen, freiwilligen Arbeit zu verbinden. Gutes tun und dabei die Abenteuerlust stillen.

Was ehrenhaft klingt, hat aber auch negative Aspekte und steht in der öffentlichen Kritik. Eine klassische Arbeit beim Voluntourism ist das Aushelfen in Waisenhäusern. Die Freiwilligen bleiben meist kurze Zeit und sind oft unzureichend qualifiziert, was schwere soziale Folgen für die Schützlinge nach sich ziehen kann.

Auch unseriöse Reiseanbieter sind in dieser Branche ein Problem. Du solltest Dich gut informieren, wenn Du über Freiwilligenarbeit (im Urlaub) nachdenkst.

Kurzurlaub: Deine kleine Auszeit zwischendurch

Ein paar Tage über Weihnachten das Land verlassen? Last minute ans Meer fliegen? Wer träumt nicht ab und an davon, einfach mal alles stehen und liegen zu lassen, um auf andere Gedanken zu kommen? Ein Kurzurlaub zahlt sich aus, es muss nicht immer eine Rundreise durch mehrere Länder sein.

Rundreise: So viel wie möglich sehen

Manchmal darf es dann aber etwas mehr sein. Eine Rundreise erlaubt Dir, in verhältnismäßig kurzer Zeit möglichst viel von einem Land zu sehen. Vielleicht vereinst Du in Deiner Tour sogar mehrere Länder.

Ob Du alleinstehend oder mit Freunden unterwegs bist, ob es eine geführte oder selbst organisierte Rundreise ist, wichtig ist, Dich nicht zu stressen. Es zählt nicht, wie viele weltberühmte Sehenswürdigkeiten Du auf der Liste abhaken kannst, sondern wie viele unvergessliche Momente Dir Deine Reise bringt.

Studienreise: Learning by doing

„Man muss reisen, um zu lernen.“, wusste schon Mark Twain. Auf einer Reise lernst Du viel über Dich selbst und über die Länder und die Kulturen, in denen Du Dich bewegst. Beherzigst Du den Tipp, viel Kontakt zu Einheimischen zu suchen, wirst Du auch einige Sprachfetzen aufschnappen.

Noch intensiver lernst oder verbesserst Du eine Fremdsprache auf einer Studienreise. Du reist, studierst und entdeckst die Welt in der Gruppe. Die Veranstalter organisieren Ausflüge und witzige Events, die zusammenschweißen. Hier knüpfst Du vielleicht sogar Freundschaften fürs Leben.

Falls Du an einer Universität studierst, erkundige Dich über Auslandsstipendien. Ein Semester im Ausland zu studieren ist eine unvergleichliche Erfahrung.

Busreise: Auf großen Rädern durchs Land

Busreisen sind was für Rentner? Das ist längst nicht mehr so! Es gibt eine Menge spannender Entdecker-Reisen speziell für jüngere Urlauber, die bequem im Bus ein Land erforschen möchten.

Ob mit dem Bus durch Irland oder Skandinavien oder in die Rocky Mountains – mit einer Gruppe Gleichgesinnter zu reisen hat Vorteile. Das Kontakte knüpfen geht wie von selbst und Du hast automatisch eine Community, mit der Du das Erlebte teilen kannst. Für die Individualisten unter Euch ist es aber vielleicht beklemmend, sich an den straffen Zeitplan einer Busreise zu halten. Abfahrtszeiten musst Du nämlich pünktlichst einhalten.

Unabhängig und selbstbewusst: Allein Reisen als Frau

Viele Frauen trauen sich nicht, ihre Abenteuerlust zu stillen. Einfach auf und davon, allein und unabhängig in ein anderes Land reisen und sich auf die Suche nach Neuem und sich selbst machen. Es ist meist die erste Aussage, die Dir als Frau begegnet, wenn Du jemandem von Deinen Reiseplänen erzählst: „Das traust Du Dich? Ich würde mich nicht sicher fühlen.“

Ja, warum denn nicht? Wenn überhaupt, dann müssten sich doch die vielen männlichen Backpacker und Globetrotter ebenso fürchten. Also lass Dir nicht von fremden Ängsten den Appetit aufs Reisen verderben.

Wenn Du als Frau alleine Urlaub machen möchtest, wirst Du wahrscheinlich ohnehin besonders vorsichtig sein. Aber: Du bist bestimmt auch achtsam, wenn Du in Deiner Heimatstadt (abends) allein unterwegs bist. Allein reisen ist da nicht viel anders.

In manchen Ländern verhält man(n) sich kulturbedingt den Frauen gegenüber anders als in Europa. An einigen Orten wirst Du aus Respekt für die einheimischen Frauen und Männer nicht so viel Haut zeigen, wie Du das am Strand in Spanien machen kannst.

Als alleinreisende Frau machst Du so mitunter auch Erfahrungen mit anzüglichen Blicken oder aufdringlichen Gesprächen. Zugegeben, das ist unangenehm und ärgerlich, in den meisten Fällen aber nicht gefährlich – und zu Hause kann Dir das auch passieren.

Für die Starterinnen im Solo-Reisen bieten sich europäische Ziele an. Irland, Großbritannien, Italien… hier gibt es viel zu sehen, die Kulturen sind aber ähnlich wie zu Hause. Du fühlst Dich heimischer, das stärkt Dein Selbstbewusstsein und hilft Dir damit, sicher zu reisen.

Die Experimentierfreudigen unter Euch können sich auch bedenkenlos nach Südostasien trauen. Alleinreisende sind hier an der Tagesordnung. Wenn Du Dir um Dein Trägertop keine Sorgen machen möchtest, wähle hinduistische oder buddhistische Orte, wie Bali oder Thailand.

Ein Tipp für alleinreisende Frauen ist Australien. Hier findest Du westliche Kultur, abertausende andere (Allein-)Reisende, eine unschlagbare Infrastruktur für Traveller und atemberaubende Kulissen.

Stereotyp-Alarm: Alleine reisen als Mann ist vermutlich nicht viel anders. Außer, dass Männer sich vermutlich nicht vorab endlos ihre Köpfe über mögliche Probleme zerbrechen. Sondern erst, wenn sie auftauchen? Wir freuen uns auf Kommentare von Männern!

Unser Fazit: Alleine Reisen macht süchtig

Gib Dir einen Ruck, überwinde Deine Zweifel und trau Dich ins Abenteuer. Gib Dir selbst die Chance, die Welt auf eigene Faust zu entdecken. Du wirst unvergessliche Erlebnisse haben und bereichert zurückkehren.

Welche Reisestile Du dabei wählst oder kombinierst, ist Dir überlassen, schließlich brauchst Du auf niemanden aktiv Rücksicht nehmen. Trotzdem musst Du dabei nicht allein oder einsam sein. Mit unseren Tipps findest Du schnell Anschluss, wenn Du denn möchtest. Wir sind nämlich auch süchtig davon geworden, wunderschöne Momente an traumhaften Fleckchen auf unserer Erde ohne eine Menschenseele friedvoll zu genießen.

Welche Erfahrungen hast Du mit dem alleine Verreisen gemacht? Was waren oder sind Deine größten Sorgen? Hast Du Tipps für zukünftige Traveller? Teil sie uns in den Kommentaren mit!

Team Image
Paulina

37 Kommentare

    Hallo Guten Abend!
    Soweit war mir alles klar und sehr verständlich, dem meisten stimme ich auch zu was hier drin steht. Jedoch hat mir eine Sache mein Interesse geweckt, und zwar habe ich eine Frage zum Thema Online Business. Um was genau handelt es sich da? Wenn’s natürlich kein Geheimnis ist würde ich sehr gerne mehr davon erfahren. Ich danke Ihnen viel mals im voraus. Mit freundlichen Grüßen, Nikita

    Liebe Conni, 
    super Artikel! Vor einer Sache habe ich jedoch trotzdem Angst: Um meine Wertsachen!
    Wie machst du das? Hast du sie ständig im Auge?

    Liebe Grüße
    Tabea

    Hey Tabea,
    am besten nimmst du so wenige Wertsachen mit wie nötig. Dann machst du dir dein Leben auf Reisen einfacher. Lass deine Wertsachen in der Unterkunft, wenn du sie nicht brauchst. Und nimm Vorhängeschlösser mit, um alles einzuschließen zu können. In Hostels findest du oft Schließfächer oder Safes dafür. Noch mehr Tipps findest du hier: http://www.backpackinghacks.de/sicherheit-auf-reisen/
    Gute Reise
    Claudia

    Vielen Dank für diesen coolen und anregenden Beitrag! 
    Im September starte ich meine erste Solo-Reise (~ 1 Monat Asien). Den Anstoß dafür hab ich von deinen Beiträgen und einem Buch! :-) 
    Ich kann es kaum erwarten, Leute aus aller Welt und deren Geschichten kennen zu lernen! :-)

    Liebe Grüße aus Salzburg,
    Michi

    Hi Conni,
    finde deine Seite echt super, bin zufällig darauf gestoßen und jetzt echt dankbar dafür. Eigentlich sollte ich jetzt irgendwo am Meer sitzen und schon mitten im meinen Backpackerabenteuer sein, doch leider hat meine Gesundheit nicht mitgespielt und ich muss mal für ein Jahr ne “Pause” machen…war anfangs schwer hinzunehmen, dafür bin ich jetzt um so motivierter, mir meinen Traum 2017 zu verwirklichen. Schließlich ist mein Glas immer halb voll..! :) 
    Wo ich genau hin will, weis ich gar nicht, Asien und Australien und der Rest ergibt sich von selbst… Schließlich ist ja genau das der Grund für meine Reise, dem stressigen Alltag entkommen, für ne zeit ein ungeplantes Leben führen und vorallem zu mir selbst zu finden. Natürlich möchte ich auch jedemenge andere Gleichgesinnte treffen,Glück sollte ja geteilt werden :)..
    Also wie schon gesagt, deine Seite ist echt voll cool! 
    Einerseits planst du deine Reisen, aber gehst das Ganze dann doch mit Gemütlichkeit an, genau die richtige Mischung, finde ich. Also ich bin erst 20 und war noch nie für längere Zeit im Ausland, deshalb ist deine Seite echt hilfreich… Auch wenn es bis zu meiner Reise noch etwas dauert, beginne ich schon jetzt mir einige Tipps und Tricks zu holen, steigert meine Vorfreude… :)
    Ich bin echt gespannt, ob ich diesen Schritt wage, und “alleine” in die große weite Welt maschiere… 
    Danke dir, für diese supertolle Seite, ich bin überzeugt davon, dass dir viele Backpacker dankbar dafür sind.
    Mach weiter so! :) 

    Viele Liebe Grüße aus Südtirol :)
    ( and Italy )

    Hey. Wow. Ich hatte aus genau den Gründen Angst alleine zu reisen, also eigentlich war ich auf der Suche nach Seiten wo man eventuell jemanden finden kann, der auch mal gerne weg möchte aber nicht alleine. So bin ich hierdrauf gestossen und wie du das so schreibst hört es sich noch viel besser an alleine zu reisen ;) Jetzt kann ichs garnichtmehr abwarten

    Hey,

    war selber noch nie alleine unterwegs aber es kitzelt so richtig. Hab mir schon öfter mal gedacht: Man wär ich jetzt alleine. Nächstes Jahr ist es dann soweit. Und ich denke nicht dass ich enttäuscht sein werde!
    Love

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für die Tipps ein paar finde ich wirklich gut und vor allem kannte ich diese noch nicht. Ich reise auch viel alleine und blogge über meine Erfahrungen als Alleinreisender. Daraus ist mein Blog entstanden in dem ich Reiseziele auf Singletauglichkeit teste. Tolle Website habt ihr hier :) Vielleicht begegnen wir uns mal im Urlaub…

    Hallo Conni , ich will im Januar, von Südamerika aus bis Oslo reisen und dann runter bis Hamburg..
    genau so eine Art Backpacking machen, alleine. .
    UND DANK DEINEN ARTIKEL HIER, hab ich wieder Mut geschöpft zum das alleine durchziehen und neue Leute in mein Leben rein zulassen .
    DANKE kann ich dir nur sagen.
    Gruß aus Paraguay, Filadelfia, Boquerón. 
    Wenn du mal Lust hast guckst du mal hier vorbei ist eine kleine Russdeutsche Stadt hier . 
    Take care .

    Oliver V.

    Huhu, deine Seite hat mir bis jetzt schon sehr weiter geholfen, und es klingt auch recht spannend sich alleine auf den Weg zu machen, td hab ich davor noch recht bammel.. hast du vielleicht eine hilfreiche Seite wo ich Reisepartner finden kann mit denen ich meine Tour antrete ?

    Hallo Conni,

    wir hoffen, dass das nicht nur für Alleinreisende gilt :-)

    Wir sind nun schon deutlich über die 30 und werden ab Ende Juli zu zweit einmal um die Welt reisen und hoffen viele interessante Menschen kennenzulernen.

    Viele Grüße
    Otti & Wolfgang
    round the World
    www.owstravel.de

    BTW: Danke für Deine tollen Artikel.

    Hallo, ich hab irgendwie voll die Lust bekommen alleine zu reisen aber ganz alleine möchte ich ja auch nicht gammeln.

    Ich glaube ich würde sogar mit nen Fremden reisen am besten mit ein Mädchen. Hauptsache ich kann mich abschalten und einige Tage weg von hier.

    Bin 27 Jahre alt und vielleicht hat jemand Lust, also trau dich und meld dich bei mir. Wir können Kontaktdaten austauschen und dann sehen wir was sich ergibt. Nein das ist kein Fake sondern mein voller Ernst :D

    Hallo
    ich heiße Shadi und seit einem Jahr studiere ich Deutsch. jetzt suche ich jemand ,die mir zum Sprechen helfen können.
    Können Sie mir helfen?

    schön Dich gefunden zu haben,ich bin seit 1975 unterwegs hab schon in vielen Länder gelebt. jetzt lebe ich schon 7 Jahre in Indien und erkunde von hier aus ganz Asien.Mein nächster Trip 2016 geht von Alaska nach Feuerland mit dem Fahrrad oder Auto,ich war zwar schon paar mal in Kanada aber das ist schon alles.ich würde mich über ein paar Tipps freuen.Danke

    Hi Leute! Da ich dieses Jahr für 3 Monate alleine in die USA fliege, habe ich mich in letzter Zeit etwas intensiver mit dem Thema “Reisepartner finden” auseinander gesetzt.

    Wer suchet, der findet. Es gibt weit mehr Möglichkeiten und Reiseparterportale als ich dachte. Hab jetzt mal ein paar ausprobiert und warte noch ab bevor ich mir ein Urteil bilde. Aber auf den ersten Blick hat mir www.globologo.de am besten gefallen, vorallem da die Kontaktaufnahme wesentlich unkomplizierter ist als auf den meisten anderen Seiten. Wenn jmd noch eine Reisepartner sucht, würde ich globologo empfehlen. Aja . Wer von August bis Mitte Oktober zufällig auch an der Westküste der USA unterwegs ist, darf mir gerne schreiben :D

    Was mir am meisten Kopfzerbrechen bereitet wenn ich daran denke alleine zu reisen, ist die Gefahr. Mir sagen immer alle, dass es doch gefährlich ist alleine als Mädchen in fremde Länder zu gehen. Mir ist natürlich bewusst, dass Saudi Arabien beispielsweise nicht der geeignte Ort für mich alleine ist. Aber zum Beispiel Thailand oder Vietnam?
    Vielleicht könnt ihr mich da etwas bestärken…

    Danke! Deine Tipps lese ich gerade zur richtigen Zeit! Ich gehe in ein paar Tagen alleine in die USA und habe schon die ganze Zeit darüber gegrübelt ob dies die richtige Entscheidung war. Aber deine Tipps beruhigen echt :)

    Kann mich nur anschließen: Super Seite!
    War gerade selber 6 Monate in Indonesien/Thailand unterwegs und du bringst es in deinen Artikeln einfach auf den Punkt :-)

    Ich bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen & bin begeistert.
    Vor allem dieser Artikel. Ich überlege schon eine Weile alleine zu verreisen, hatte nur etwas Angst davor. Deine Tipps haben mir sehr geholfen! :-)

    Danke auch für die Blumen ! ;)

    Hi Conni,

    zunächst mal ein großes Lob für die tolle Seite. Bin eher zufällig darauf gestolpert und Du hast schöne und vor allem informative Artikel. Mit dem Alleinreisen ist das wie Du schreibst so eine Sache – bringt jede Menge Vorteile, aber Deine Tipps sollte man beachten.
    Der Tipp 4 mit der Sprache ist sicherlich richtig, aber von allen sicher am schwersten umzusetzen … zumindest bei so Sprachtalenten wie mir ;)
    Die Reisenetzwerke kannte ich gar nicht alle – werde mich doch gleich auch dort noch mal umschauen …

    VG
    Tino

    Lieben Dank für das Lob! Freut mich sehr dass dir die Artikel gefallen und sie hilfreich sind!

    Finde deine Seite auch toll! :)

    Zum Thema Sprachen fand ich das letztens sehr inspirierend: http://speakfromday1.com/tedx/

    Und ich finde Deine Seite auch gut. Bin übrigens vor einigen Wochen über Dein englisches eBook gestolpert und habe vorhin in der Chiang-Mai-Facebook-Gruppe gedacht, dass mir Dein Name irgendwie bekannt vorkommt :)

    Hehe so klein ist die Internetwelt ;)
    Bist du gerade in Chiang Mai?

    War ich! jetzt bin ich in KL, nächste Woche geht es weiter auf die Philippinen. Komme wohl so schnell nicht wieder, obwohl es ein super-Platz ist zum Arbeiten und Leben.

Ich freue mich über deinen Kommentar

Image
Team Image

20. Juni 2020

New York: Sehenswürdigkeiten zwischen Sehenswürdigkeiten

New York: Sehenswürdigkeiten zwischen Sehenswürdigkeiten
Image
Team Image

23. Mai 2020

Fasziniert in Madrid: Sehenswürdigkeiten, die du niemals vergessen wirst

Fasziniert in Madrid: Sehenswürdigkeiten, die du niemals vergessen wirst
Image
Team Image

27. April 2020

Barcelona: Sehenswürdigkeiten, so weit das Auge reicht

Barcelona: Sehenswürdigkeiten, so weit das Auge reicht
Image
Team Image

26. April 2020

Meine Bucket List, deine Bucket List – Fuck it! Go, lass uns leben!

Meine Bucket List, deine Bucket List – Fuck it! Go, lass uns leben!