Menstruationstasse: Die nachhaltige Newcomerin im Periodensystem

Als Frau hast du das zweifelhafte Vergnügen, regelmäßig deine Tage zu bekommen. Das ist im Alltag oft lästig – und auf Reisen oft eine zusätzliche Herausforderung.

Unterwegs Tampons kaufen – möglichst aus Bio-Baumwolle? Die richtigen Binden finden – in jedem Teil der Erde? Im schlimmsten Fall unter Zeitdruck? Allein die Vorstellung sorgt bei vielen Frauen für Alpträume. Den Rucksack vollpacken mit Tampons und Binden ist definitiv keine gute Alternative. Denn der Platz wird für Wichtigeres gebraucht.

Wir empfehlen dir, beim Kauf einer Menstruationstasse darauf zu achten, dass sie aus medizinischem Silikon gefertigt wurde. Dieses ist:

  • hypoallergen,
  • schadstofffrei und
  • langlebig.

Außerdem hat das Material den Vorteil, dass Bakterien sich darauf nur schwer ansiedeln können. Wenn du auf Sauberkeit und Hygiene achtest, ist auch das Risiko für ein Toxisches Schock Syndrom (TSS) sehr gering. Dazu gehört, dass du die Tasse nicht zu lange verwendest, ohne sie zwischendurch zu leeren.

Die empfohlene Nutzungsdauer beträgt je nach Modell zwischen 8 und 12 Stunden – du kannst die Menstruationskappe also auch nachts tragen.

Viele Frauen empfinden eine Menstruationstasse beim Sport, in der Sauna und vor allem beim Baden sogar als angenehmer als einen Tampon. Wenn du die Kappe richtig einführst, sitzt sie so, dass kein Wasser herein- und kein Blut herauslaufen kann. Zudem hat eine Menstruationstasse kein verräterisches Rückholbändchen, das auch schon mal aus dem Bikinihöschen rutscht.

Je nach Produkt bezahlst du für eine Periodentasse zwischen 10 und 40 Euro. Auf die Dauer gesehen und vor allem im Vergleich zum Bedarf an Tampons und Binden im selben Zeitraum ist das viel günstiger. Und auch besser für die Umwelt.

Im Biologieunterricht haben wir mal gelernt, dass eine Frau an einem Tag ihrer Periode nicht mehr Blut verliert als in einen Eierbecher passt. Im Schnitt sind es wohl etwa 60 Milliliter – also 3 Tequila-Shots. Allerdings ist die Menstruation eine sehr individuelle Angelegenheit, so dass diese Frage nicht pauschal beantwortet werden kann.

Wir stellen dir heute eine umweltbewusste Alternative zu Tampons und Binden vor. Vorstellen ist zugegebenermaßen ein wenig hoch gegriffen, denn sicher hast du schon von der Menstruationstasse gehört.

Symbolbild Menstruationtasse statt Tampon

Tasse statt Tampon: Deine neue Begleiterin auf allen Reisen

In den letzten Jahren, in denen Nachhaltigkeit und Gesundheitsbewusstsein wichtige Themen waren, hat sie einen richtigen Boom erlebt. Wir fassen das Wichtigste für dich zusammen und lassen dich an den Erfahrungen vieler Nutzerinnen teilhaben.

Vor- & Nachteile der Menstruationstasse im Überblick

  • Medizinisches Silikon hygienisch und unbedenklich
  • „Unsichtbar“ – kein Rückholbändchen
  • Bei optimalem Sitz für fast alle Aktivitäten geeignet
  • Kein unangenehmer Geruch
  • Weniger Müll als bei Tampons, Binden und Co
  • Hinterlässt keine Rückstände im Körper (Stofffasern)
  • Höherer Hygiene-Aufwand
  • Anblick des aufgefangenen Blutes gewöhnungsbedürftig
  • Einsetzen braucht etwas Übung
  • Ausspülen auf öffentlichen Toiletten unangenehm (Wasserflasche sollte zur Unterwegs-Ausrüstung gehören)
  • Billige Cups aus TPE oder einfachem Silikon können schadstoffbelastet sein

Deine dezente Begleiterin für Alltag & Reisen

Der Markt für Monatshygiene bietet eine Alternative zu Binden und Tampons, die einige Vorteile hat: die Menstruationstasse.

Menstruationstassen werden auch als „Menstasse“, „Vaginaltasse“, „Menstruationsglocke“ oder „-kappe“, „Periodenbecher“ oder „Menstrual Cup“ bezeichnet.

Was ist eine Menstruationstasse?

Eine Menstruationskappe ist ein kleiner Silikonbecher, der das Periodenblut auffängt. Das Blut wird nicht wie bei Tampons oder Binden aufgesaugt, sondern läuft in den Becher. Dieser wird regelmäßig ausgeleert, kurz gereinigt und wieder eingesetzt. Die Details dazu verraten wir dir etwas später.

Du siehst, die Sache ist nicht allzu kompliziert. Ein großer Vorteil von Periodentassen ist, dass du nur eine einzige brauchst. Du setzt sie ein, trägst sie eine Weile, leerst sie aus und setzt sie nach kurzer Reinigung wieder ein. Du kannst ganz normal zur Toilette gehen oder sie über Nacht tragen. Sogar beim Sport kannst du sie verwenden.

Verwendest du einen Menscup, fällt kaum Müll an – und du brauchst keinen Ersatz dabei zu haben.

Du musst dir unterwegs keine Sorgen machen, ob und wo Tampons oder Binden kaufen kannst. Und wenn du sie nicht brauchst, verschwindet die 20 Gramm leichte Silikontasse unauffällig in deinem Gepäck.

Menstruationtasse vs. Tampons

Deine Menstruationstasse spart Geld und reduziert Müll

Silikon – das ideale Material für deine Gesundheit

Menstruationsbecher bestehen aus medizinischem Silikon. Es gibt auch billige Varianten aus einfachem Silikon, diese sind jedoch weniger empfehlenswert. Medizinisches Silikon ist für den Körper unbedenklich – anders als viele Tampons, die auch Bleichmittel und sogar Pestizide enthalten können. Zudem können sich kaum Bakterien auf der Oberfläche der Silikonbecher ansiedeln, die zu einer Infektion führen könnten.

Es ist nicht verwunderlich, dass Menstruationsbecher in den letzten Jahren immer beliebter wurden. Nicht nur unser Gesundheitsbewusstsein scheint etwas ausgeprägter, auch das Thema Nachhaltigkeit spielt eine große Rolle in unserem Leben.

Genau da hat der kleine Silikonbecher ganz klar die Nase vorn. Er wird einmal angeschafft und kann bei guter Pflege einige Jahre verwendet werden. Binden und Tampons hingegen werden nach der Benutzung weggeworfen. Zudem fällt mit jedem einzelnen Exemplar Plastikmüll an.

Deine Menstruationstasse macht alles mit

Was viele Nutzerinnen an der Menstruationstasse begeistert, ist ihre Sportlichkeit. Egal, ob du wandern, joggen oder schwimmen möchtest – die Menstasse macht mit. Gerade beim Wassersport ist sie ideal.

Wenn sie richtig sitzt, kann kein Wasser herein laufen und sie läuft auch nicht aus.

Außerdem hat sie kein verräterisches Bändchen, das aus dem Bikini-Höschen herausschaut und sich dann auch noch mit Wasser vollsaugt.

Allerdings erfordert die Benutzung des Cups ein wenig Übung. Hast du noch keinerlei Erfahrung, ist es ratsam, dich schon vor deiner Reise damit vertraut zu machen. Es kann 2 bis 3 Zyklen dauern, bis du die Menstruationstasse sicher anwendest.

Abbildung richtiger Sitz der Menstruationtasse Stoffywelt

Nimm dir Zeit, dich an den Umgang mit deiner Menstasse zu gewöhnen

Anfangs kann der Anblick des gesammelten Blutes etwas unangenehm sein. Das ist sehr individuell – da sind Tampons und Binden etwas dezenter. Auch das Wechseln und Reinigen auf öffentlichen Toiletten ist nicht immer ein Highlight. Aber wenn du Wasser zum Spülen dabei hast, ist es auch keine allzu große Sache.

Überschaubar: Risiken & Nebenwirkungen deiner Menstruationstasse

Ein wenig Kritik mussten Menstruationskappen bei Stiftung Warentest (Juni 2018) einstecken: Die Tester bemängelten, dass nicht alle Hersteller der Cups ausdrücklich auf das Risiko eines Toxischen Schocksyndroms (TSS) hinweisen.

Allerdings gab es bisher nur sehr wenige Fälle. Bei hygienischer Anwendung und Beachtung der Tragedauer ist das Risiko also sehr gering.

Das musst du wissen zum Toxischen Schocksyndrom (TSS)

Beim Toxischen Schocksyndrom (TSS) handelt es sich um eine ernsthafte Erkrankung, die durch Bakterien in einer Wunde oder auch in der Schleimhaut verursacht wird. Die auslösenden Bakterien findet man auf der menschlichen Haut, etwa unter den Achseln, in der Leistengegend und an der Vagina.

Zwar können Männer, Frauen und Kinder an einem TSS erkranken, dennoch wird es häufig mit der Verwendung von Tampons in Verbindung gebracht. Deswegen findest du auch auf jeder Tamponverpackung einen Hinweis auf TSS.

Symptome für ein TSS sind unter anderem plötzlich auftretendes, hohes Fieber, Halsschmerzen, Durchfall, Erbrechen, Schwindel und Muskelschmerzen.

Tritt eines dieser Symptome bei dir auf, entferne die Menstruationstasse und kontaktiere einen Arzt.

So wendest du deine Menstruationstasse an

In ihrer Benutzung ähnelt die Regeltasse grob einem Tampon. Allerdings erfordert das Einsetzen und Entfernen ein wenig Übung. Das liegt unter anderem daran, dass der Silikonbecher sich an die Scheidenwand legt und ein Vakuum bildet.

Eine Step-by-Step-Anleitung zur Anwendung der Menstruationstasse findest du in unserem Artikel „Menstruationstasse einführen“.

Dort stellen wir dir auch hilfreiche Falttechniken wie die C-Faltung oder die Muschel-Faltung vor. Zudem erfährst du, wie die deine Menstruationstasse reinigen und desinfizieren kannst.

Sei wählerisch: Die richtige Menstruationstasse

Die Auswahl an Menstruationsbechern in Drogeriemärkten und Online-Shops ist ziemlich groß. Eine kurze Internetrecherche hat uns zu mehr als 20 Herstellern von Menstassen geführt.

ProduktPreis
SelenaCup15 - 17 Euro
Lunette19 - 25 Euro
Merula Cup18 - 25 Euro
Me Lunaca. 15 Euro
Moon Cup19 - 21 Euro
Diva Cup29 Euro
LadyCup21 - 27 Euro
Fun Cup15 - 19 Euro
Lily Cup20 - 30 Euro
Ruby Cup29 Euro
Yuuki Cup12 - 20 Euro
Einhorn PapperlaCup17 Euro

Menstruationskappen dieser und weiterer Marken findest du bei Rossmann, DM, in Onlineshops oder in deiner Apotheke. Anders als Tampons, die es in einer überschaubaren Zahl von Varianten gibt, ist die Wahl der richtigen Menstruationstasse etwas umständlicher.

Verschiedene Menstruationtassen Einfuehren

Menstruationstassen gibt es in verschiedenen Ausführungen

Wobei das jetzt doch abschreckender klingt als es ist. Du benötigst einfach ein paar Informationen über deinen Körper, mit denen du dich möglicherweise noch nie auseinandergesetzt hast.

So findest du deine Menstruationskappe

Die folgenden Kriterien helfen dir dabei, die richtige Menstruationstasse zu finden:

  • Die Stärke deiner Blutung
  • Bist du noch Jungfrau?
  • Hast du schon mal entbunden?
  • Deine Beckenbodenmuskulatur
  • Der Muttermundstand während der Periode

Wenn du nicht weißt, wie hoch oder tief dein Muttermund während der Menstruation sitzt, ist das nicht schlimm. Allerdings kann diese Angabe für die richtige Größe relevant sein. Etwa, wenn der Muttermund sehr weit oben oder sehr tief steht. Denn die Länge des Cups sollte zum Muttermundstand passen.

Den Muttermundstand kannst du selbst ermitteln. Eine schöne bildhafte Erklärung hält wikihow im Artikel „Deinen Muttermund finden“ bereit.

Je mehr du über deinen Körper und deine Periode weißt, desto leichter fällt es dir, die richtige Tasse auszuwählen. Es kann sein, dass du zwei oder auch mehr Modelle ausprobieren musst, bis du die beste Menstruationstasse für dich gefunden hast. Die ganze Sache ist sehr individuell, kein Körper ist haargenau wie der andere.

Was bei deiner Freundin super klappt, kann bei dir ganz anders aussehen. Probier’ also ruhig ein wenig aus. Eine ausführliche, individuelle Beratung bekommst du bei deinem Gynäkologen. Das ist besonders empfehlenswert, wenn du eine Spirale trägst.

Ziemlich sicher ist: Wer einen Tampon benutzen kann, wird auch eine passende Menstruationstasse finden.

Im Handel findest du eine Vielzahl an Menstruationscups in verschiedenen Farben und Größen. Sollte die Farbe nicht egal sein? Wichtig ist sie nicht, aber es kann auch nicht schaden, eine Tasse in einer schönen Farbe zu verwenden. Für’s Wohlbefinden!

Mögliche Probleme mit der Menstruationstasse & die Lösungen

Gerade am Anfang ist der Umgang mit einer Menstruationstasse ungewohnt. Da kann es passieren, dass nicht alles gleich routiniert und reibungslos abläuft. Die meisten kleinen Problemchen legen sich, wenn du Erfahrung sammelst. Hier findest du die häufigsten Fragen von Neu-Anwenderinnen – und was wir ihnen raten.

Deine Tasse läuft aus? Das kann daran liegen, dass sie schlicht voll ist. Das kannst du einfach herausfinden und die Tasse dann häufiger entleeren. Es kann aber auch sein, dass sie nicht richtig sitzt. Das kommt häufig bei unerfahrenen Anwenderinnen vor und legt sich mit der Zeit.

Wenn das Einsetzen nicht gleich klappt, solltest du vor allem eins: Ruhe bewahren. Versuche es in einem entspannten Moment erneut. Sorge für eine bequeme Position.

Vielleicht hilft es dir, ein Bein auf den Badewannenrand zu stellen. Falte die Tasse und führe sie so weit ein, dass du den natürlichen Widerstand überwindest. Löse erst dann den Griff, damit sich die Tasse entfaltet. Sie ploppt nicht auf? Dann kannst du mit ein wenig Drehen und dem Anspannen der Beckenbodenmuskulatur.

Achte unbedingt darauf, dass du das Vakuum löst. Schiebe die Tasse nach unten, indem du die Beckenbodenmuskulatur anspannst. Drücke dann die Tasse mit Daumen und Zeigefinger leicht zusammen. Alternativ kannst du mit einem Finger leicht gegen den Rand der Tasse drücken. Löst sich das Vakuum, kannst du sie langsam herausziehen.

Vorsicht! Ziehe nicht einfach nur am Stiel der Tasse. Dadurch kannst du den Unterdruck verstärken und dann kann es wirklich schmerzhaft werden. Ganz besonders, wenn du eine Spirale trägst.

Gelingt es dir nicht, das Vakuum zu lösen, versuche vor allem, entspannt zu bleiben. Kein Stress! Denn: Wer die Tasse einführen kann, kann sie auch wieder herausnehmen.

Es kann helfen, eine hockende Position einzunehmen, etwa in der Dusche oder der Badewanne. Ebenfalls hilfreich ist es, die Tasse beim Herausziehen ein wenig zu drehen und tief auszuatmen.

Was unangenehme Regelschmerzen angeht, könntest du sogar eine Besserung erleben, wenn du auf die Menstasse umsteigst. Hast du Schmerzen beim Tragen, liegt das meist daran, dass die Tasse nicht richtig sitzt oder die falsche Größe hat.

Sinnvolles Zubehör: Die Menstruationstasse für unterwegs

Wir haben an einigen Stellen in diesem Artikel Zubehör erwähnt, das sich beim nachhaltigen Reisen bewährt hat. Hier präsentieren wir dir alles noch einmal übersichtlich:

Menstruationtassen Perfekt fuer unterwegs

Beutel zur dezenten Aufbewahrung deiner Menstruationstasse

menstruationstasse-perfekt-fuer-unterwegs

Unser Fazit: Eine wunderbare Alternative zu Tampon & Co

Menstruationstassen aus medizinischem Silikon sind gut für den Körper, da Bakterien hier kaum eine Chance haben. Außerdem ist das Material weich genug, um sich deinem Körper anzupassen.

Zum Tragekomfort kommt die Sicherheit: Sitzt die Tasse richtig, läuft sie nicht aus. Und weil auch nichts herein läuft, kannst du damit sogar schwimmen und tauchen. Oder joggen. Oder wandern. Wie du magst. Umwelt und Portemonnaie freuen sich über viel weniger Müll und viel geringere Kosten.

Bucket List Paulina Surfcamp Portugal

Deine Menstruationstasse begleitet dich auch zum Sport

Vor allem aber ist die wiederverwendbare Silikontasse auf Reisen der ideale Tamponersatz. Sie beansprucht nur wenig Platz in deinem Gepäck und wiegt kaum etwas. Während du zu Hause zur Not sogar an der Tanke Hygiene-Artikel kaufen kannst, sieht das in vielen Ländern anders aus.

Damit du mit der Periodentasse sicher unterwegs bist, solltest du routiniert mit ihr umgehen können. Mach dich also am besten spätestens drei Monate vor deiner Abreise mit der Menscup vertraut und übe die Anwendung über ein paar Zyklen. Dann kommst du auch in einem ungewohnten Umfeld gut mit der Silikontasse zurecht.

Wenn es doch nicht klappt, oder dir die Anwendung überhaupt nicht zusagt, kriegst du bei vielen Herstellern dein Geld zurück.

Haben dich die Vorteile der Menstruationstasse überzeugt, dann probiere sie einfach mal aus. Ob sie für dich angenehm ist, und welche Menstruationstasse die richtige ist, findest du nur im persönlichen Test heraus. Es könnte sich lohnen!

Team Image
Paulina

Ich freue mich über deinen Kommentar

Image
Team Image

23. April 2013

Packtipps für Frauen: Was wir auf Reisen wirklich brauchen!

Packtipps für Frauen: Was wir auf Reisen wirklich brauchen!