VPN Neuseeland: So streamst du 2020 sicher im Land der Kiwis

Du willst sicher und anonym „Herr der Ringe“ in der Heimat des Herrn der Ringe streamen? Wie das in Mittelerde – für Nicht-Hobbits auch Neuseeland genannt – geht, liest du hier.

Neuseeland, Heimat der Kiwis und der Fluggesellschaft mit dem epischsten Flugsicherheitsvideo der Welt. Wenn du zu den Glücklichen gehörst, die in diesem einmaligen Land reisen, muss dieses Abenteuer natürlich gründlich vorbereitet werden. Gepäck, Kamera, Reise-Gadgets, Visum, VPN…

Moment, VPN? Ja, und das aus mehreren Gründen. Wenn man Edward Snowden Glauben schenkt, späht der neuseeländische Geheimdienst die Menschen im Land großflächig aus. VPN schützt dich davor.

In Neuseeland wird zudem kaum WhatsApp genutzt. Jedoch nicht wegen der Ausspähung, dies hat aber andere Gründe: Die Netzabdeckung ist in Neuseeland nicht sehr gut und mobiles Internet teuer. SMS hingegen sind deutlich günstiger und erreichen die Empfänger besser.

Mit VPN umgehst du auch wirksam das Geoblocking von Netflix & Co. So musst du auch im Land der Kiwis nicht auf deine Lieblingsserien verzichten.

Um die Legalität musst du dir dabei keine Sorgen machen: Die Nutzung von VPN ist in Neuseeland vollkommen legal.

Perfekt für Neuseeland: ExpressVPN – Download & Einrichtung

ExpressVPN ist ein ziemlicher Alleskönner: schnell, sicher und einfach in Installation und Handhabung. Gerade die hohe Übertragungsrate spricht in Neuseeland für ExpressVPN.

Der beste VPN-Anbieter

Product

ExpressVPN

Dieses VPN liefert eine starke Performance für hohe Ansprüche. Sehr schnell, hohes Sicherheitsniveau und überlistet sogar Netflix.

Hohes Sicherheitslevel

Server in 94 Ländern

Sehr schnell

Leichte Bedienung & toller Support

Umgeht Netflix-Geoblocking

Nach Testphase kostenpflichtig

Jedes VPN verlangsamt die Surfgeschwindigkeit etwas, was bei nur mittelmäßiger Netzabdeckung schnell hinderlich ist. Mit ExpressVPN bemerkst du diese Verlangsamung so gut wie gar nicht.

Mein Tipp für deinen mobilen Flow: Installiere dir für unterwegs auch die App auf dem Smartphone.

Alles, was du jetzt noch brauchst, sind ein paar Minuten Zeit für diese drei einfachen Schritte:

Schritt 1: Betriebssystem & Abonnement wählen

  • Wähle auf der Seite von ExpressVPN die passende Software für dein Betriebssystem aus: Windows, Mac, iOS, Android
  • Entscheide dich für eines der Abonnements.
  • Trage deine E-Mail-Adresse ein und gib die gewünschte Zahlungsmethode an.
ExpressVPN Buchen

So einfach ist der Start: Wähle dein Wunsch-Abo aus

Es lohnt sich für dich, das 15-Monats-Abo zu wählen. Bei Nichtgefallen hast du eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie. Und wenn du dabei bleibst, sparst du spürbar Geld.

Schritt 2: Download & Installation

Du bekommst eine Bestätigungsmail. Folge dem Link darin auf die Downloadseite.
Lade die Software herunter und folge den Schritten in der Installationsanweisung. Beides dauert nur wenige Minuten.
Öffne die Software. Kopiere den Aktivierungscode auf der Downloadseite und trage ihn in der Software ein.

Installiere ExpressVPN schon vor Reiseantritt. So bist du auch in den wenig geschützten Netzwerken der Flughäfen sicher unterwegs.

Schritt 3: VPN-Tunnel aufbauen

Es geht los: Klicke auf den großen Startknopf, damit ExpressVPN eine sichere Verbindung aufbaut.
Sobald die Verbindung steht, leuchtet der Knopf grün.
Ein weiterer Klick auf den Startknopf beendet die Verbindung.

ExpressVPN-Oberflaeche

Der Startknopf ist dein Weg zum sicheren Surfen: Ein Klick, und du nutzt VPN

Server auswählen & wechseln

ExpressVPN bietet dir über 3.000 Server in 94 Ländern an. Um den Passenden für dich auszuwählen, klicke auf den Namen unter dem Startknopf. Es öffnet sich ein Fenster, in dem unter dem Reiter „Alle Standorte“ sämtliche verfügbaren Server übersichtlich nach Kontinent und Land sortiert sind.

Du kannst jederzeit den Server wechseln und dadurch deine IP-Adresse wechseln. Bedenke aber, dass eine bestehende VPN-Verbindung unterbrochen wird, wenn du den Server wechselst.

ExpressVPN Standorte

Mit dieser Sortierung findest du auch in Neuseeland den passenden Server

Was bringt dir ein VPN?

Schön und gut, ExpressVPN ist schnell installiert. Aber was das dir für Vorteile genau bringt, sagen wir dir jetzt:

Land ändern & Stream starten!

Mit VPN ziehst du virtuell um. Du surfst über den Umweg über einen VPN-Server in einem anderen Land, beispielsweise der Schweiz, der UK, Argentinien oder Österreich – oder gar der Türkei oder Russland. So  bist du mit der IP des jeweiligen Landes unterwegs.

Streaming-Dienste gehen so davon aus, dass du dich in dem Land aufhältst, in welchem der Server steht. So kannst du ganz einfach mit wenigen Klicks die Ländersperren umgehen.

IP-Adresse ändern: Sicher & anonym mobile surfen

Ein VPN kann aber noch mehr: Der VPN-Tunnel zwischen deinem Gerät und dem VPN-Server ist sicher. Du surfst durch die ausländische IP anonym und sicher vor Ausspähung.

Wer dich im Netz verfolgen will, kommt so nur bis zum VPN-Server, den du nutzt. Wichtig dabei ist, dass dein VPN-Anbieter eine No-Log-Policy verfolgt, also deine Verbindungsdaten nicht aufzeichnet.

Kostenlos & gut? OkayFreedom als Alternative

Die unschöne Wahrheit: Kostenloses VPN geht immer mit Nachteilen einher. Denn ein hochwertiger Dienst, der schnell und auf dem neuesten Stand der Technik ist und deine Sicherheit schützt, bedeutet Kosten für den Anbieter. Diese muss er wieder hereinholen. VPN for free bedeutet deshalb wenigstens einen dieser Nachteile:

  • Du hast nur begrenztes Datenvolumen und / oder gedrosselte Geschwindigkeit. Erst gegen Bezahlung gibt es mehr.
  • Dir stehen nur wenige Server zur Auswahl. Die Standorte kannst du mitunter nicht frei wählen.
  • Die wenigen Server sind überfüllt und dadurch ziemliche Schnecken.
  • Die Streaming-Dienste wie Netflix kennen diese Server und haben sie gesperrt – Filmabend adé.
  • Die Software ist nicht auf dem neuesten Stand. Die Folge für dich sind Sicherheitslücken.
  • Im Worst Case sammelt der Anbieter deine Daten und gibt sie weiter.

OkayFreedom ist ein Anbieter, der neben einem kostenpflichtigen Abonnement auch eine kostenfreie Variante zur Verfügung stellt. Die Einschränkungen kommuniziert der Anbieter dabei deutlich, was für ihn spricht.

Allerdings ist in den AGB ein Punkt enthalten, der zur Vorsicht mahnt: Der Anbieter gibt an, deine Daten zu speichern und ggf. an Dritte herauszugeben. Anonymität sieht anders aus.

Okay Freedom AGB

Die AGB sind ein gutes Argument, diesen Anbieter nicht zu wählen

NordVPN als fast kostenlose Option

Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis

Product

NordVPN

NordVPN liefert ein tolles Gesamtpaket mit übersichtlicher Nutzeroberfläche zu einem unschlagbaren Preis. Streamt alle Mediatheken problemlos aus dem Ausland.

Einfach zu bedienen

Preiswertes 3-Jahres-Abonnement

Zusätzliche Sicherheitsfunktionen

Keine Speicherung von Nutzungsdaten

Fixer Support via Live-Chat

Testversion nur mit Angabe von Zahlungsdaten

Sehr viel auf Englisch

Wenn du nicht auf die Vorteile von VPN verzichten willst, aber ExpressVPN dir etwas zu hochpreisig ist, gibt es eine Alternative: NordVPN ist ebenfalls ein verdammt guter VPN-Anbieter, der in Sachen Sicherheit keine Wünsche offen lässt.

Nicht ganz so fix wie bei ExpressVPN, ist die Übertragungsrate noch immer sehr gut und absolut ausreichend zum Streamen. Wählst du das 2-Jahres-Abonnement, bezahlst du umgerechnet nur etwa 3,30 Euro pro Monat

Fazit: Mit VPN geht’s nach Neuseeland

Egal, ob du Snowden den Vorwurf der Ausspähung in Neuseeland glaubst oder nicht: In öffentlichen Netzwerken an Flughäfen und in Hotels solltest du niemals ungeschützt surfen.

Ein VPN schützt dich wirkungsvoll vor neugierigen Blicken und bewahrt so deine Privatsphäre. Gleichzeitig kannst du mit VPN das Geoblocking von Streaming-Diensten umgehen und auch in Neuseeland deine gewohnten Lieblingsserien und -filme genießen.

Du warst in Mittelerde Neuseeland und hast Erfahrungen mit VPN gemacht? Wir wollen mehr wissen – teile deine Infos mit uns in den Kommentaren!

Team Image
Mauricio Preuß

Hi! Ich bin Mauricio und als Unternehmer hauptsächlich digital unterwegs. Sicherheit liegt mir beim Reisen sehr am Herzen, daher verbinde ich mich nur mit VPN in fremde Netze. Positiver Nebeneffekt: als Serienjunkie überliste ich damit jegliches Geoblocking und streame alle meine Lieblingsserien.

Ich freue mich über deinen Kommentar