Netflix Fehlercode m7111-1331-2206: So löst du das Problem

Veraltete Browser-Daten oder ein Proxy können diese Fehlermeldung auslösen. Wir zeigen dir, wie du das Problem auch in 2020 behebst

Feierabend! Endlich Zeit für ein wenig Netflix. Du öffnest den Streaming-Dienst, bekommst aber die Fehlermeldung m7111-1331-2206. Was bedeutet das?

Wenn du diese Meldung (error code) siehst, kann eines von mehreren Problemen vorliegen. Verwendest du einen Proxy, dann kann dieser das Problem auslösen. Hast du gar keinen Proxy aktiv? Dann gehe weiter zum nächsten Abschnitt. Dort erfährst du mögliche Fehlerursachen und wie du sie behebst.

m7111-1331-2206 Fehlercode Neflix Proxy erkannt

Hier ist wird ein Proxy verwendet, was zu einem Fehler führt

Trifft für dich Variante eins zu, hat Netflix  deinen aktiven Proxy erkannt und gesperrt. Der Streaming-Anbieter hat solche Tools nämlich aus urheberrechtlichen Gründen verboten. Die Lösung ist ein VPN-Anbieter wie ExpressVPN, den Netflix nicht bemerkt.

Egal, welche Ursache diese Fehlermeldung bei dir auslöst – in diesem Beitrag zeigen wir dir, wie du die Meldung m7111-1331-2206 beheben kannst.

Fehlercode m7111-1331-2206: Gründe & Lösungen

Die Netflix-Fehlermeldung m7111-1331-2206 erscheint in der Regel, weil alte Einstellungen am PC gespeichert sind, die du deaktivieren musst. Vielleicht kannst du das Problem also bereits mit dem Löschen von Browser-Daten beheben.

Allerdings kann es auch sein, dass eines der folgenden Probleme vorliegt:

  • Die offizielle Netflix-Seite oder ein bestimmter Netflix-Server sind gerade ausgefallen
  • Eine installierte Browser-Erweiterung ist fehlerhaft, z.B. das Media-Feature-Pack. Defekte Browser-Erweiterungen solltest du deaktivieren und den Browser auf die Werkseinstellungen zurückstellen.
  • Womöglich verwendest du einen Proxy. Netflix erkennt deinen Proxy und sperrt diesen, weil Netflix die Nutzung von Proxys, Unblockern oder VPN-Diensten untersagt.

Alle diese Probleme kannst du in wenigen Schritten beheben.

Grund 1: Veraltete Browser-Daten

Eine häufige Ursache ist, dass dein Browser schlichtweg Einstellungen gespeichert hat, die nicht mehr gültig sind. Lösche diese Einstellungen darum in Google Chrome oder Firefox folgendermaßen:

Veraltete Browser-Daten in Chrome löschen

  1. Klicke auf das Rufzeichen, Einstellungen, Erweitert, Zurücksetzen und Bereinigen.
  2. Klicke auf „Einstellungen auf ursprüngliche Standardwerte zurücksetzen“.
  3. Bestätige den Vorgang, indem du auf die Schaltfläche „Einstellungen zurücksetzen“ klickst. Voilà!

Ebenso solltest du alle Browser-Daten wie Cookies entfernen.

  1. Öffne hierzu den Menüpunkt Einstellungen und wähle in der linken Navigationsleiste den Eintrag Datenschutz und Sicherheit.
  2. Klicke anschließend auf die Option „Browser-Daten löschen“. Nun öffnet sich ein Fenster.
  3. Stelle in der Dropdownliste unter Zeitraum auf „Gesamte Zeit“ und aktiviere das Häkchen bei „Cookies und andere Websitedaten”, „Website-Einstellungen“ und „Gehostete App-Daten“.
  4. Klicke anschließend auf die Schaltfläche „Daten löschen“, dann werden die alten Browser-Daten entfernt.

Veraltete Browser-Daten in Firefox löschen

  1. Klicke rechts oben auf das 3-Zeilen-Symbol, wähle den Eintrag „Einstellungen“.
  2. Wähle in der letzten Navigationsleiste das Registerblatt „Datenschutz und Sicherheit“.
  3. Scrolle nach unten, bis du den Abschnitt „Cookies und Webseiten-Daten“ siehst.
  4. Klicke auf „Daten entfernen“, überprüfe, ob die Häkchen bei „Cookies und Webseiten-Daten“ sowie „Zwischengespeicherte Webinhalte / Cache“ aktiviert sind.
  5. Klicke dann auf „Leeren“, um alle Browser-Daten zu entfernen.

Lösung: Browser auf Werkseinstellungen zurücksetzen

Es ist möglich, dass es durch Browser-Erweiterungen zu Veränderungen bei den Einstellungen in Chrome oder Firefox gekommen ist, die den Fehler m7111-1331-2206 auslösen. Mit wenigen Klicks kannst du alle Einstellungen wieder auf die ursprüngliche Konfiguration zurücksetzen lassen.

Google Chrome auf Werkseinstellungen zurücksetzen

m7111-1331-2206 Chrome zuruecksetzen auf Werkeinstellungen

Hier kannst du die Original-Einstellungen wiederherstellen

  1. Rechts oben in der Menüleiste findest du ein orangenes Rufzeichen-Symbol, klicke darauf und wähle anschließend den Menü-Eintrag „Einstellungen”.
  2. In der linken Navigationsleiste findest du jetzt den Punkt „Zurücksetzen und bereinigen”.
  3. Öffne diese Registerkarte und klicke nun auf die Option „Einstellungen auf ursprüngliche Standardwerte zurücksetzen”.

Chrome zeigt dir nun einen Hinweis, der aufzeigt, was gelöscht wird und was nicht. Keine Angst, deine gespeicherten Lesezeichen und Passwörter bleiben im Browser erhalten. Klicke auf die blaue Schaltfläche „Einstellungen zurücksetzen” und schon hast du die ursprünglichen Chrome-Einstellungen wiederhergestellt.

Firefox auf Werkseinstellungen zurücksetzen

m7111-1331-2206 Firefox zuruecksetzen auf Werkeinstellungen

Mit ein paar Klicks bringst du Firefox wieder in den Werkszustand

  1. Gib in die Adressleiste von Firefox „about: support“ ein und drücke die Eingabe-Taste. Du gelangst nun zum Bereich „Informationen zur Fehlerbehebung“.
  2. Rechts oben findest du unter „Firefox wieder flott machen“ die Schaltfläche „Firefox bereinigen“. Klicke auf den Button.
  3. Es öffnet sich jetzt ein Fenster. Bestätige deine Entscheidung, indem du auf „Firefox bereinigen“ klickst.
  4. Firefox wird nun zunächst alle wichtigen Dateien sichern und den Browser dann wieder wie im Werkszustand herstellen. Dann importiert Firefox diese Daten wieder. Lehne dich doch einfach kurz zurück und schaue zu, während Firefox die Einstellungen wieder zurücksetzt.

Nachdem Firefox den Prozess abgeschlossen hat, siehst du ein Fenster mit der Meldung „Erfolgreich abgeschlossen“. Jetzt kannst du im Browser wieder normal surfen.

Grund 2: Fehlerhafte Browser-Erweiterungen

Eine defekte Browser-Erweiterung kann ebenfalls diese Fehlermeldung auslösen. Deaktiviere daher alle fragwürdigen Erweiterungen und probiere, ob der Netflix-Fehler verschwindet.

Browser-Erweiterungen deaktivieren in Chrome

m7111-1331-2206 Chrome Erweiterungen deaktivieren

Mit ein paar Klicks deaktivierst du Browser-Erweiterungen in Chrome

  1. Gib in die Adressleiste den Eintrag „chrome://extensions“ ein. Jetzt werden dir alle installierten Erweiterungen angezeigt.
  2. Stelle den blauen Schubregler auf weiß, so kannst du die Erweiterungen deaktivieren.
  3. Deaktiviere am besten alle Erweiterungen, die infrage kommen.
  4. Starte nun Netflix erneut und überprüfe, ob du das Problem behoben hast.

Browser-Erweiterungen deaktivieren in Firefox

m7111-1331-2206 Firefox Erweiterungen deaktivieren

Womöglich verursacht eine defekte Browser-Erweiterung deinen Netflix-Fehler

  1. Gib in die Adressleiste einfach „about:addons“ ein. Nun werden dir alle installierten Erweiterungen angezeigt, die aktiven stehen oben auf.
  2. Einfach mit Klick auf den Schubregler deaktivieren.
  3. Starte Netflix jetzt noch einmal neu und schau, ob die Fehlermeldung verschwunden ist.

Lösung: Proxy deaktivieren in Windows

m7111-1331-2206 Windows Proxy Einstellungen

Hier kannst du in Windows deine aktiven Proxy deaktivieren

  1. Überprüfe, ob auf deinem Windows-PC ein Proxy eingestellt ist.
  2. Klicke hierfür auf die Windows-Taste auf der Tastatur und suche nach „Proxyeinstellungen“.
  3. Öffne dieses Menü und vergewissere dich, dass
    a) Einstellungen automatisch entfernen auf „Ein“ gestellt ist und
    b) unter manuelle Proxyeinstellungen die Einstellung „Proxyserver verwenden“ auf „Aus“ gestellt ist.

Ein Beispiel: SRF-Livestream freischalten mit ExpressVPN

Wie du Livestreams anderer Länder nutzt, haben wir für dich unter anderem am Beispiel von VPN für die Schweiz getestet. Eine schweizer IP-Adresse ist einerseits hilfreich, um Geoblocking mancher Websites zu verhindern. Andererseits kannst du so Schweizer Medieninhalte, wie die des Schweizer Radio und Fernsehens (SRF) auch im Ausland streamen und dazu noch den  Fehlercode umgehen. Wie einfach dies geht, zeigen wir dir jetzt:

  1. Lege dir ein Konto bei ExpressVPN an.
    m7111-1331-2206 Act Codet The Office VPN
  2. Entscheide dich für deinen gewünschten Tarif. m7111-1331-2206 Funktion The Office VPN
  3. Lade dir die Software herunter und installiere das Programm auf deinem Gerät. m7111-1331-2206 Aktivierung The Office VPN
  4. Melde dich mit deinen Benutzerdaten an und verbinde dich mit einem VPN-Server in der Schweiz. m7111-1331-2206 Standort The office VPN
  5. ExpressVPN baut nun eine Verbindung auf.verbunden The office VPN
  6. Gehe nun zum Livestream des SRF (Schweizer Radio und Fernsehen) und schon kann dein Streaming-Spaß beginnen!

Netflix Error-Codes: Eine Sammlung

Leider gibt es einige Fehlermeldungen, die beim Streamen auf Netflix vorkommen können. Sehr häufig sind dabei:

  • Fehlercode UI-120: Bei der Kommunikation zwischen deinem Gerät und der Netflix-App ist ein Fehler aufgetreten.
  • Fehlercode UI-800-3: Auf deinem Gerät sind veraltete Einstellungen gespeichert, die nicht mehr gültig sind.
  • Fehlercode M7111-5059: Netflix hat einen Proxy, Unblocker oder VPN erkannt und wegen Geoblockings gesperrt. Ein besserer VPN kann das Problem lösen.
  • Fehlercode m7111-1931-404: Siehst du diesen Fehlercode, stören womöglich Browser-Erweiterungen oder dein AdBlocker das Laden des Netflix-Streams.
  • Fehlercode m7111-1935-107016: Dieser Fehlercode kann bei veralteten Browser-Daten oder einer Störung der Netflix-Server auftreten.
  • Fehlercode m7111-1309: Dieser Fehler tritt auf, wenn du einen VPN, Proxy oder Unblocker verwendest, der von Netflix erkannt und gesperrt wurde. Ein Premium-VPN kann das Problem lösen.
  • Fehlercode m7111-1331-4027: Meist erscheint diese Fehlermeldung, wenn du alte Daten im Browser-Cache gespeichert hast, oder eine Browser-Erweiterung fehlerhaft ist.
  • Fehlercode u7111-5059: Netflix hat auf deinem Windows 10-Gerät einen VPN, Proxy oder Unblocker festgestellt und gesperrt.
  • Fehlercode S7111-5059: Netflix hat einen Server-Fehler und konnte sich nicht verbinden.
  • Fehlercode NW-2-S: Netflix hat ein Problem mit deiner Netzwerkverbindung festgestellt.
  • Fehlercode 10013: Eine Verbindung über VPN, Unblocker oder Proxy wurde erkannt und wegen Geoblockings unterbunden.
  • Fehlercode U7111-5003: Du hast einen Titel ausgewählt, der eine Altersfreigabe erfordert. Gemäß Netflix Clips-Schlüssel bist du zu jung.
  • Fehlercode: N8151: Das auf PC und Mac installierte Silverlight-Browser-Plugin verursacht Fehler bei der Ausführung.

Zahlreiche Fehlermeldungen tauchen also auf, weil die Netflix VPN-Sperre zugeschlagen hat. Netflix darf aus urheberrechtlichen Gründen viele Filme und Serien nur in bestimmten Ländern ausstrahlen. Darum verbietet der Streamingdienst die Verwendung von Proxys, VPN-Diensten oder Unblockern.

Allerdings hast du das gute Recht, VPN-Dienste einzusetzen. Professionelle VPN-Dienste wie ExpressVPN werden von Netflix nicht erkannt. Somit kannst du also etwa die Fehlercodes 10014, u7111-5059, m7111-5059 oder m7111-1309 lösen.

Netflix & VPN: Was bringt dir das?

Ein VPN-Dienst kann dir nicht nur einige der häufigsten Netflix-Fehler beheben, sondern noch mehr Streaming-Genuss bieten. Weil du mit einem hochwertigen VPN-Dienst deinen Standort wechseln kannst, erhältst du Zugriff auf alle Schätze der internationalen Netflix-Bibliotheken.

  • Netflix im Ausland schauen: Egal, wo dein nächster Urlaub hingeht, mit einem Premium VPN kannst du von überall die Titel der deutschen Netflix-Bibliothek schauen. Verbinde dich dazu einfach mit einem VPN-Server in Deutschland.
  • Jede Netflix Bibliothek freischalten: nutze einen VPN-Server in den USA, um auf die gigantische Bibliothek von Netflix-USA zuzugreifen
  • Untertitel in jeder Sprache: Sprachenfreunde können in den Genuss kommen, die Untertitel jeder beliebigen Sprache zu aktivieren. Denn auch die Untertitel werden normalerweise nur in der Bibliothek des jeweiligen Landes freigeschaltet.

Zudem kannst du mit einem VPN auch anonym und sicher im Internet surfen und dir tolle Shopping-Schnäppchen sichern. Alles Vorteile, die dir ein Proxy nicht bieten kann.

Unsere Favoriten im VPN-Vergleich: ExpressVPN oder NordVPN?

Wir haben uns in den vergangenen Monaten intensiv mit den am Markt etablierten VPN-Diensten beschäftigt. Nachdem wir Dutzende davon getestet haben, sind unsere klaren Favoriten ExpressVPN und NordVPN. Mit beiden VPN-Anbietern kannst du Geoblocking umgehen und auf Netflix uneingeschränkt streamen.

1

ExpressVPN

Product

Hohes Sicherheitslevel

Server in 94 Ländern

Sehr schnell

Leichte Bedienung & toller Support

Umgeht Netflix-Geoblocking

Dieses VPN liefert eine starke Performance für hohe Ansprüche. Sehr schnell, hohes Sicherheitsniveau und überlistet sogar Netflix.

Zum Angebot
2

NordVPN

Product

Einfach zu bedienen

Preiswertes 3-Jahres-Abonnement

Zusätzliche Sicherheitsfunktionen

Keine Speicherung von Nutzungsdaten

Fixer Support via Live-Chat

NordVPN liefert ein tolles Gesamtpaket mit übersichtlicher Nutzeroberfläche zu einem unschlagbaren Preis. Streamt alle Mediatheken problemlos aus dem Ausland.

Zum Angebot

Bei ExpressVPN kannst du aus über 3.500 VPN-Servern in 94 Ländern wählen. Ein automatischer Kill-Switch unterbricht die Verbindung, Peer-to-Peer-Dienste und Torrenting sind erlaubt (Torrent ist ein beliebtes Filesharing-Protokoll). ExpressVPN sammelt keine sensiblen Nutzungsdaten gemäß No-Logs-Richtlinie. Überzeugen kann der Anbieter durch die konkurrenzlos hohe Geschwindigkeit seiner Server.

In der Server-Liste wird die Geschwindigkeit in Echtzeit angezeigt. ExpressVPN ist zwar etwas höherpreisiger als andere Anbieter, die ausgezeichnete Performance ist das allerdings wert.

NordVPN bietet dir Zugang zu 5.000 VPN-Servern in mehr als 60 Ländern. Erweiterte Funktionen wie automatischer Kill-Switch und Unterstützung von P2P-Diensten und Torrenting sind ebenso gegeben wie eine No-Log-Richtlinie. Mit der Multi-Hop-Funktion kannst du dich hinter 2 VPN-Servern gleichzeitig verbergen. Insgesamt bietet NordVPN das beste Preis-Leistungs-Verhältnis aller VPN-Dienste.

Fazit: Deaktiviere deinen Proxy und wechsle zu ExpressVPN

Der Netflix Fehlercode m7111-1331-2206 tritt normalerweise auf, weil du veraltete Browser-Daten am PC gespeichert hast. Darum musst du diese Daten löschen und fehlerhafte Browser-Erweiterungen prüfen.

Verwendest du einen Proxy, dann kann dieser die Fehlermeldung auslösen. Deaktiviere deinen Proxy und entscheide dich hingegen für einen Premium-VPN wie ExpressVPN oder NordVPN.

Mit all diesen Schritten kannst du diesen (und viele weitere) Fehlercodes beheben und überall die Serien und Filme in der Netflix-Bibliothek anderer Länder schauen.

Team Image
Mauricio Preuß

Hi! Ich bin Mauricio und als Unternehmer hauptsächlich digital unterwegs. Sicherheit liegt mir beim Reisen sehr am Herzen, daher verbinde ich mich nur mit VPN in fremde Netze. Positiver Nebeneffekt: als Serienjunkie überliste ich damit jegliches Geoblocking und streame alle meine Lieblingsserien.

Ich freue mich über deinen Kommentar