Die 3 besten kostenlosen VPN zum Verbergen deiner IP-Adresse 2024: Anonym im Internet surfen

Mit deiner IP-Adresse verrätst du deinen Standort im Netz. Ein VPN verschleiert deine IP und gewährt dir Anonymität.

Hi! Ich bin Mauricio und als Unternehmer hauptsächlich digital unterwegs. Sicherheit liegt mir beim Reisen sehr am Herzen, daher verbinde ich mich nur mit VPN in fremde Netze. Positiver Nebeneffekt: als Serienjunkie überliste ich damit jegliches Geoblocking und streame alle meine Lieblingsserien.

Wie wir testen | Unser Team

Wann bist du das letzte Mal unbekleidet durch die Stadt gelaufen und hast lauthals deinen Wohnort verraten? Zugegeben, eine merkwürdige Frage, aber genau das machst du, wenn du dich ohne Schutz im Internet bewegst. Keine Sorge, das Zauberwort lautet in diesem Fall: VPN.

IP Adresse Verbergen
Deine IP-Adresse verrät nicht nur deinen Standort

Ein VPN, kurz für Virtual Private Network, verschlüsselt und anonymisiert deine Internetverbindung. Dein Datenverkehr wird über verschiedene Server auf der Welt geleitet. Dadurch bleibt deine eigene IP-Adresse verborgen. Wie unser VPN Test zeigt, muss dieser essentielle Schutz nicht unbedingt teuer sein.

Mit unseren Top 3 der kostenlosen VPN-Anbietern bekommst du bereits einen soliden Rundumschutz für deine Online-Aktivitäten.

  1. ProtonVPN: Mit Sitz in der Schweiz unterliegt ProtonVPN strengen Datenschutzrichtlinien. Das kostenlose Abonnement kommt dabei ohne Datenbegrenzung, Geschwindigkeitsdrosselung oder sonstige Einschränkungen hinsichtlich deiner Privatsphäre daher.
  2. Hide.me: Hide.me bietet dir ebenfalls unbegrenztes Datenvolumen und garantiert dir komplette Anonymität dank einer No-Logs-Policy. Du hast Zugriff auf eine Verbindung zu acht verschiedenen Server-Standorten.
  3. Windscribe: Insgesamt 10 GB Datenvolumen stehen dir im Monat kostenlos zur Verfügung, was für Gelegenheitsnutzer durchaus interessant ist. Darüber hinaus gibt es elf verschiedene Server-Standorte rund um den Globus.

Du siehst, dass fehlendes Kleingeld keineswegs eine Entschuldigung ist, um deine Internetnutzung nicht endlich durch einen VPN-Anbieter deiner Wahl zu schützen.

Das Wichtigstes in Kürze:


In diesem Artikel zeigen wir dir Schritt für Schritt, wie du erfolgreich einen VPN-Dienst auf den unterschiedlichen Plattformen nutzt und worauf du bei deiner Tool-Auswahl unbedingt achten musst, um sicher im Web unterwegs zu sein. Darüber hinaus zeigen wir dir mögliche Alternativen zu einem VPN und warum diese nicht in gleichem Maß schützen.

Sicherheit & mehr: Warum ist es wichtig, die IP-Adresse zu verbergen?

Vielleicht erliegst auch du dem Irrglauben, dass du deine IP-Adresse nicht verändern musst, da du nur ganz normal im Internetverkehr unterwegs bist. Dabei gibt es eine Vielzahl von Vorteilen, die mit der Verschleierung deiner IP-Adresse daherkommen.

Sicherheitsaspekte und Privatsphäre

Deinen Internetzugriff zu verschlüsseln zählt zu den wichtigsten Sicherheitsmaßnahmen, die du treffen kannst. Ohne einen Schutz hinterlässt du Spuren im Netz, die für einen (kriminellen) Dritten überaus wertvoll sind. Werbetreibende Unternehmen, Kriminelle und sogar Regierungen können trotz erhöhten Datenschutzes mit Leichtigkeit ein Nutzerprofil mit den vorhandenen Informationen erstellen. Der Klassiker ist personalisierte Werbung, die dich überallhin verfolgt.

Manche VPN-Dienste haben zusätzlich einen Schutz vor Malware und Viren in ihren Tools integriert, die dir und den anderen Nutzern ein sorgenfreies Surfen ermöglichen.

Geografische Einschränkungen umgehen

Auf Netflix erscheint eine neue, weltweit heiß ersehnte Serie, aber leider nur in den USA? Kein Problem mit einem VPN-Dienst. Dieser ermöglicht dir das Umgehen von Ländersperren, das sogenannte Geoblocking. Damit kannst du auch von Deutschland aus oder im Urlaub Inhalte aus anderen Ländern streamen.

Netflix Startsite DE Juli 2023
Erhalte Zugriff auf exklusive Inhalte auf Netflix

Des Weiteren bietet dir ein VPN die Möglichkeit, herrschende Zensur zu umgehen oder zu vergünstigten Preisen einzukaufen. Ein Beispiel hierfür sind Videospiele für Computer oder Konsolen, für die du in anderen Ländern oft weniger zahlst. Den neuesten Ego-Shooter gibt es in Brasilien günstiger? Verbinde dich einfach mit einem Server vor Ort: Dein Geldbeutel wird es dir danken!

Vermeiden von Bandbreiten-Drosselung

Je nach Vertrag drosselt dein Internetanbieter deine Geschwindigkeit für bestimmte Webseiten oder Dienste. Eine schlechtere Performance deiner Internetverbindung musst du dir aber keinesfalls gefallen lassen. Mit einem VPN erhält dein Internetanbieter oder Mobilfunkanbieter keine Einsicht mehr in dein Surfverhalten und kann somit deine Bandbreite für bestimmte Funktionen nicht mehr drosseln.

Bestes Gratis-VPN zum Verbergen deiner IP-Adresse: Proton VPN

Die vielfältigen Vorteile eines VPN haben wir dir ausführlich erläutert. Kommen wir zum praktischen Teil, wie du einen solchen VPN-Dienst nutzt und dich mit einem Server verbindest. Dabei greifen wir auf Proton VPN zurück. Der Dienst hat seinen Sitz in der Schweiz und hat uns mit seinem Rundum-sorglos-Paket beeindruckt. Dieses beinhaltet:

  • Unbegrenztes Datenvolumen
  • Stabile Internetgeschwindigkeit
  • VPN-Server in mehreren Ländern
  • Auf vielen Plattformen verfügbar
  • Erhöhter Schutz durch Schweizer Datenschutzgesetze

Anleitung: Download & Installation eines VPN-Dienstes

Da Proton VPN kostenlos ist, kannst du ganz unbesorgt mit der Installation beginnen. Folge einfach den folgenden Schritten und schütze im Handumdrehen deine Daten.

Premium VPN mit Top-Support

ProtonVPN

Das schnelle und sichere VPN bietet neben vielen Abos auch eine Gratis-Version.

Hohe Übertragungsraten

Viele Abo-Optionen

Viele Sicherheitsfunktionen

Hoher Preis

Zum Angebot
    Step 1
  1. Rufe die Website von Proton VPN auf & wähle dein gewünschtes Abo.

  2. Step 2
  3. Wähle dein bevorzugtes Betriebssystem (bspw. Windows) aus & starte mit dem Button „Download Proton VPN” den Download.

  4. Step 3
  5. Erstelle mit „Get free account” deinen kostenlosen Account.

    Proton VPN Kostenlos

    Auf der Übersichtsseite erstellst du deinen Account und downloadest die Installationsdatei

  6. Step 4
  7. Öffne nun die Installationsdatei & folge den Anweisungen.

  8. Step 5
  9. Starte Proton VPN & gib deine Anmeldedaten ein.

  10. Step 6
  11. Wähle nun aus der Liste der Länder deinen gewünschten Standort aus (in der kostenlosen Version eingeschränkt) & tippe auf „verbinden”.

Solltest du feststellen, dass dir die kostenlose Version nicht mehr genügt, so gibt es eine 30-tägige Testversion der Pro-Funktionen. Damit erhältst du viel mehr Serverstandorte und unbegrenzten Speed.

Hide.me: VPN-Software zum Null-Tarif

Schnelles VPN für Profis

Product

hide.me

hide.me ist das ideale VPN für Unternehmen und Privatanwender mit geringem Datenvolumen.

Sehr schnell

Viele Einstellungsmöglichkeiten

Portweiterleitung

Preisintensiv

Zum Angebot

Über 25 Millionen Nutzer zählt Hide.me. Seit dem Start 2012 zählt die VPN-Software zu den etablierten VPN-Anbietern. Das Unternehmen mit Sitz in Malaysia kommt selbst in der kostenlosen Variante mit allerlei Vorteilen daher:

  • Unbegrenzte Daten
  • 8 Server-Standorte
  • Strikte No-Logs-Richtlinie
  • Integrierter Kill-Switch

Im Premium-Tarif bekommst du zusätzlich 10 gleichzeitige Verbindungen, Streaming-Unterstützung, dynamische Portweiterleitung sowie 2.300 Server an 85 Standorten.

Windscribe: Vielzahl an Datenschutzfunktionen an Bord

Preiswertes Streaming-VPN

Windscribe VPN

Das streaming-optimierte VPN erlaubt File-Sharing und anonyme Zahlungen.

Kostenfreier Tarif

Günstige Abos

Filesharing erlaubt

Gratis-Tarif limitiert auf 10GB

Zum Angebot

Unser Windscribe Test fiel überwiegend positiv aus, weshalb wir dir den kanadischen Dienstleister ruhigen Gewissens empfehlen können. Aufgrund der begrenzten Datenmenge eignet sich der Dienst jedoch nur für Gelegenheitsnutzer. Freue dich in der kostenfreien Variante auf:

  • 11 Server-Standorte
  • Strikte No-Logs-Richtlinien
  • Sichere AES-265-Bit-Verschlüsselung
  • Split-Tunneling
  • Geeignet für Streaming-Dienste

Zu den erweiterten Funktionen zählen unter anderem ein AdBlocker, eine Firewall und die Möglichkeit, deine Zeitzone zu ändern.

windscribe webseite
Installiere mit wenigen Klicks Windscribe

IP-Adresse kostenlos verstecken: Geht das auch ohne VPN?

Kurz und knapp: Ja, das geht. Allerdings sind die Anwendungen nicht so sicher und zuverlässig, wie es ein VPN ist. So könnten deine Daten gefährdet sein oder deine Privatsphäre wird nicht zu 100 % geschützt. Der Vollständigkeit halber möchten wir dir die Alternativen jedoch nicht vorenthalten.

Ein Inkognito-Modus im Webbrowser wie Chrome oder Firefox ist leider nicht die Lösung, um deinen Traffic zu verschleiern. Dieser Modus verhindert lediglich, dass dein Browserverlauf in dieser Zeit aufgezeichnet wird. Du kannst also nach Herzenslust merkwürdige Sachen in Google oder einer der anderen Suchmaschinen eintippen, ohne händisch den Verlauf deiner Suchanfragen löschen zu müssen. Einfach Inkognito-Browserfenster schließen und fertig.

Allerdings haben einige Anbieter ein VPN direkt in den Funktionsumfang ihres Browsers integriert. Diese VPNs sind jedoch sehr rudimentär und die tatsächliche Sicherheit lässt sich nur schwer abschätzen.

Der Tor-Browser ist für Einsteiger ein sehr nützliches Tool. Der Browser leitet dabei deinen Internetverkehr über mehrere, zufällig ausgewählte Server des Tor-Netzwerks. Daher auch der Name „The Onion Router”, da der Datenfluss durch mehrere Schichten geleitet wird. Besonders nützlich daran ist, dass du keine Einstellungen vornehmen musst. Einfach den Browser herunterladen und starten.

Tor Browser Download

Tor ist kostenlos erhältlich und du benötigst keine manuelle Einrichtung

Im Gegenzug hat der Tor-Browser jedoch mit Geschwindigkeitseinbußen zu kämpfen, da er diese vielen Schichten durchläuft. Immerhin wird dein Sicherheitsrisiko deutlich minimiert. Der Browser steht für die unterschiedlichsten Plattformen kostenlos zur Verfügung.

Stell dir einen Proxy-Server als Vermittler zwischen deinem Computer und dem Internet vor. Du schickst also deine Anfrage erst an den Proxyserver, der diese dann an die gewünschten Webseiten weiterleitet. Zwar maskiert ein Proxy deine IP-Adresse, er verfügt allerdings über keine vollständige Datenverschlüsselung, wie es bspw. bei einem VPN der Fall ist. Abhörversuche von Hackern sind dementsprechend immer noch möglich.

Des Weiteren identifizieren viele Websites Proxys und sperren dich als Nutzer automatisch aus. Diese Gefahr ist mit einem VPN deutlich geringer und kommt vor allem bei den Premium-Anbietern so gut wie gar nicht vor. Die Nutzung von Proxy-Servern kann ein leistungsstarkes VPN also nicht ersetzen.

Das DNS (‚Domain Name System’) dient dir zur Umwandlung von Domainnamen (bspw. www.planetbackpack.de) in IP-Adressen. Es funktioniert wie eine Art Telefonbuch, damit du nicht immer eine lange IP-Adresse in deine Browserzeile eingeben musst.

Smart DNS verschlüsselt, im Gegensatz zu einem VPN, nicht deine gesamten Online-Aktivitäten, sondern lediglich die DNS-Einträge deines Geräts. Dadurch umgehst du immerhin Ländersperren, indem Smart DNS deine DNS-Anfrage so umleitet, dass sie von Servern in einem anderen Land weiter bearbeitet wird.

DNS Sperre Webseiten

Mit Smart DNS umgehst du zumindest Ländersperren

Da lediglich deine DNS-Auflösung umgeleitet wird, ist dein Datenverkehr nicht spürbar langsamer. Dadurch eignet sich diese Methode für das Streamen von Serien oder Online-Gaming.

PC & Handy: IP-Adresse auf verschiedenen Geräten verbergen

Ein VPN lässt sich grundsätzlich auf zwei Arten nutzen: Du installierst den Client auf dem entsprechenden Endgerät (PC, Smartphone, Tablet, Smart TVs, etc.) oder du greifst direkt auf einen VPN-Router zurück. Dieser verschlüsselt den Internetzugang nach außen und ist deshalb besonders für Kinder geeignet oder wenn du über viele verschiedene Endgeräte verfügst.

Windows 10 & Mac

Deine IPs verschleierst du auf dem PC und Mac, indem du unserer oben erklärten Anleitung folgst. Noch einmal zur Erinnerung: Lade dir den gewünschten VPN-Client herunter, erstelle dir einen Account und installiere das Programm. Öffne anschließend den Client und verbinde dich mit einem Klick mit einem VPN. Das Ganze dauert keine 10 Minuten.

Android- & iOS-Geräte

Auch mobil schützt du dich vor Spyware, Hackern und weiteren Gefahren mit nur wenig Aufwand. Die gängigsten VPN-Anbieter verfügen auch über eine App für Android und iOS. Die Installation und Verwendung funktioniert dabei ähnlich einfach wie am Computer. App herunterladen, Anmeldedaten eingeben und mit dem gewünschten Server verbinden. Benötigst du eine ausführlichere Erklärung, empfehlen wir dir unseren Handy-VPN-Artikel.

VPN Aktiviert
VPN-Clients stehen dir oftmals für alle gängigen Plattformen zur Verfügung

Smartphones schützt du damit nicht nur im heimischen WLAN, sondern auch, wenn du dich über fremde Netzwerke (bspw. WLAN-Hotspots am Flughafen) mit dem Internet verbindest. Denn besonders in diesen öffentlichen Hotspots lauern diverse Gefahren.

Fritzbox & Router

Wie zu Beginn dieses Abschnitts bereits erläutert, ist ein VPN-Router eine gute Methode, um dein komplettes Netzwerk nach außen hin zu schützen. Denn nicht auf allen Geräten lässt sich ein VPN direkt installieren. Während die Installation auf deinem Laptop kein Problem ist, macht eine Spielekonsole schon mehr Probleme.

Es erfordert lediglich eine einmalige Einrichtung des Routers und schon anonymisierst du deine IP-Adresse inkl. deiner Nutzerinformationen. Für ein VPN auf der Fritzbox haben wir dir bereits einen ausführlichen Beitrag verfasst. Zusammengefasst benötigst du einen vorgeschalteten Router, auf dem ein VPN installiert ist. So werden alle Geräte beim Surfen geschützt.

Unterschied zum Free-VPN: Welche Vorteile bietet ein Premium-VPN zum IP-Adresse verstecken?

Vielleicht fragst du dich jetzt, warum du überhaupt ein Premium-VPN zum Schutz deiner Online-Aktivitäten nutzen solltest, wenn es doch Freeware gibt?

Nun ja, kostenlose Dienste kommen leider mit einigen Einschränkungen daher. So bietet nicht jedes kostenlose VPN eine uneingeschränkte Surfgeschwindigkeit, was vor allem beim Gaming oder den Streaming-Diensten auf Dauer nervig wird. Des Weiteren steht dir nur eine sehr begrenzte Auswahl an Server-Standorten zur Verfügung.

ExpressVPN Homepage 2021
ExpressVPN gehört zu den besten Premium-Anbietern

Bei deiner Auswahl solltest du auf folgende Merkmale achten, die sich unmittelbar auf die Leistung und deinen Schutz auswirken:

  • Gute Anbieter verfügen über eine Vielzahl an Servern auf der ganzen Welt.
  • Zum einen sollte die Internetverbindung stabil sein und zum anderen über eine hohe Surfgeschwindigkeit verfügen.
  • Der Dienst verfügt über einen hohen Datenschutz dank strenger No-Logs-Policy sowie eine moderne Verschlüsselung und einen Kill-Switch.
  • Im besten Fall ist ein deutscher Support vorhanden, zumindest aber ein gut erreichbarer Support auf Englisch.

Das Gute ist, dass unsere drei Top-Premium-VPN alle soeben genannten Punkte erfüllen. Lass uns also einmal die Anbieter im Detail durchsprechen.

ExpressVPN: Testsieger

Bester VPN-Service

ExpressVPN

Das VPN für hohe Ansprüche: Schnell, sicher, intuitiv!

Sehr schnelle Geschwindigkeiten

Umgeht Netflix-Geoblocking

Ausgezeichnete Sicherheit

Nach Testphase kostenpflichtig

Zum Angebot

Unser Testsieger ExpressVPN ist einer der führenden Anbieter, wenn es um VPN-Dienste geht. Du hast die Wahl zwischen 94 Ländern und einer Vielzahl an unterstützten Geräten. Mit nur wenigen Klicks kannst du deine IP-Adresse ändern, da die Anwendung sehr intuitiv zu bedienen ist.

Die hohe Geschwindigkeit in Kombination mit einer stabilen Verbindung macht den Dienst zu einem perfekten Begleiter in der alltäglichen Kommunikation und der Verwendung von Streaming-Diensten.

Zu den erweiterten Funktionen zählen

  • VPN-Split-Tunneling
  • Kill-Switch
  • Privates DNS
  • Fortgeschrittene AES-256-Bit-Verschlüsselung
  • uvm.

Diesen Rundumschutz bekommst du für gerade einmal 6,67 Euro im Monat. Eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie gibt dir zusätzliche Sicherheit. Auf Wunsch kannst du dir sogar vorkonfigurierte Router bestellen.

NordVPN: Preis-Leistungs-Sieger

Beste Preis-Leistung

NordVPN

NordVPN bietet ein überzeugendes Gesamtpaket zum unschlagbaren Preis.

Leicht zu bedienen

Zusätzliche Sicherheitsfunktionen

Streams beliebiger Mediatheken

Angabe von Zahlungsdaten für Testversion

Zum Angebot

Auch NordVPN hilft dir dabei, deine IP-Adresse zu verbergen und damit deine Anonymität im Internet zu wahren. Eine sichere Verschlüsselung, ein Notschalter sowie Split-Tunneling sind hier ebenso mit an Bord wie ein privates DNS und die Möglichkeit, das Tor-Netzwerk über „Onion over VPN” zu nutzen. Darüber hinaus gibt es interessante Zusatzfunktionen wie Double VPN und eine Option für dedizierte IP-Adressen.

Dir stehen über 5.000 Server in 60 Ländern zur Verfügung, die nur darauf warten, sich mit dir zu verbinden. Kostenmäßig liegt der Dienst bei 4,49 Euro im Monat, ebenfalls mit einer vorhandenen Geld-zurück-Garantie.

CyberGhost: Schnäppchen-Sieger

Vielseitig & schnell

CyberGhost VPN

CyberGhost verpackt starke Features in einer ausgezeichneten Benutzeroberfläche.

Starke Verschlüsselung

Für Streaming geeignet

Deutschsprachige Benutzeroberfläche

Keine kostenlose Option

Zum Angebot

Ein hohes Maß an Sicherheit muss nicht teuer sein. ExpressVPN und NordVPN sind, gemessen an der Leistung, durchaus bezahlbar. CyberGhost unterbietet jedoch noch einmal die Preise und sticht als Schnäppchen-Sieger hervor.

Mit knapp 7.000 Servern in 100 Ländern muss sich CyberGhost ganz und gar nicht vor den anderen Anbietern verstecken. Der Support steht dir im Live-Chat zur Verfügung – und das in mehreren Sprachen! Eine top Geschwindigkeit gebündelt mit den wichtigsten Sicherheitsfunktionen macht CyberGhost zu einer klaren Empfehlung.

Für monatlich 2,03 Euro schützt du dich und dein Gerät vor neugierigen Dritten. Dank Geld-zurück-Garantie hast du insgesamt 45 Tage Zeit, dir den Service ohne Risiko anzuschauen.

Fazit: Eigene IP Adresse verbergen kostenlos

Deine IP-Adresse zu verbergen ist ohne Probleme selbst mit kostenlosen Dienstleistern möglich. Durch die Verschleierung bist du anonym im Netz unterwegs und kannst gleichzeitig Zensuren und Ländersperren umgehen. Das beste Mittel dafür ist die Verwendung eines VPN.

Sicher Surfen
In wenigen Minuten schützt du deine IP-Adresse

Zwar gibt es mit der Nutzung des Tor-Browsers oder eines Proxy-Servers gute Alternativen, deine IP-Adresse kostenlos zu verbergen, einen kompletten Schutz bietet dir jedoch lediglich das Virtual Private Network. Manche Dienstleister bieten Grundfunktionen bereits kostenlos an. Möchtest du jedoch ohne Geschwindigkeitsbegrenzung und sonstige Einschränkungen surfen, empfehlen wir dir ein Premium-VPN.

Dazu zählen die Top 3 unseres VPN Tests, namentlich ExpressVPN, NordVPN und CyberGhost. Alle Anbieter verfügen über:

  • Zugang zu einer Vielzahl an Servern in den unterschiedlichsten Ländern
  • modernste und sicherste Verschlüsselungstechnologie
  • eine Top-Geschwindigkeit inkl. stabiler Verbindung
  • zuverlässigen Support rund um die Uhr
  • Geld-zurück-Garantie für ein sorgenfreies Testen

Leg’ also am besten gleich los und schütze deine Identität mit nur wenigen Klicks.

Apropos: Auf welchem Gerät installierst du dein VPN zuerst? Lass es uns gern in den Kommentaren wissen!

FAQ

Am besten verbirgst du deine IP-Adresse mit einem VPN. Dieses leitet deinen Datenverkehr über einen verschlüsselten Tunnel an verschiedene Server-Standorte rund um die Welt.

Ja, du solltest deine IP-Adresse verbergen. Damit schützt du deine Online-Identität und Dritte können dein Surfverhalten oder deine Kaufgewohnheiten nicht zurückverfolgen.

Wirklich anonym surfst du nur mit einer bestehenden VPN-Verbindung. Diese schützt deine Identität und deine Endgeräte wie Smartphone oder PC.

Nein, komplett ohne IP-Adresse kannst du nicht surfen, da diese eine eindeutige Kennung im Internet ist. Mit einem VPN greifst du jedoch auf virtuelle IP-Adressen zurück, die nicht deiner wirklichen entsprechen und dadurch Anonymität gewährleisten.
Dein VPN-Experte
Team Image
Mauricio Preuß

Hi! Ich bin Mauricio und als Unternehmer hauptsächlich digital unterwegs. Sicherheit liegt mir beim Reisen sehr am Herzen, daher verbinde ich mich nur mit VPN in fremde Netze. Positiver Nebeneffekt: als Serienjunkie überliste ich damit jegliches Geoblocking und streame alle meine Lieblingsserien. Mehr über Mauricio Preuß

Hi! Ich bin Mauricio und als Unternehmer hauptsächlich digital unterwegs. Sicherheit liegt mir beim Reisen sehr am Herzen, daher verbinde ich mich nur mit VPN in fremde Netze. Positiver Nebeneffekt: als Serienjunkie überliste ich damit jegliches Geoblocking und streame alle meine Lieblingsserien. Mehr über Mauricio Preuß

Wir freuen uns über deinen Kommentar

Image
Team Image

22. Mai 2023

Hide.me VPN Test 2024: Mit einer App umfassenden Datenschutz & wasserdichte Privatsphäre gewinnen

Hide.me VPN Test 2024: Mit einer App umfassenden Datenschutz & wasserdichte Privatsphäre gewinnen
Image
Team Image

2. Mai 2023

ProtonVPN Test: Sicheres & anonymes Free-VPN

ProtonVPN Test: Sicheres & anonymes Free-VPN
Image
Team Image

19. März 2023

Windscribe VPN Test: Kostenlos & zuverlässig streamen 

Windscribe VPN Test: Kostenlos & zuverlässig streamen 
Image
Team Image

15. März 2023

Tor Browser sicher 2024: Anonym Surfen mit Tor

Tor Browser sicher 2024: Anonym Surfen mit Tor