DNS Sperre umgehen 2022: Anleitungen, Tipps & Tricks

Mit diesen Tools kannst du Onlinefilter aushebeln

Durch eine DNS Sperre hast du keinen direkten Zugriff mehr auf bestimmte Websites. Diese Netzsperren sind in vielen Teilen der Welt ein echtes Problem, dienen sie doch in undemokratischen Ländern der Zensur. 

Zensur Geoblocking Barriere

Durch eine DNS Sperre ist es dir nicht möglich, bestimmte Webseiten aufzurufen

Zensur Geoblocking Barriere

Durch eine DNS Sperre ist es dir nicht möglich, bestimmte Webseiten aufzurufen

Wir zeigen dir in diesem Artikel, wie du die Internetsperren mit verschiedenen Methoden umgehen kannst. Unser klarer Favorit dabei: Ein VPN (Virtuelles Privates Netzwerk), da es mit einem kompletten Schutz für dich daher kommt. In unserem Test 2022 haben uns der schnelle Testsieger ExpressVPN, unserer Preis-Leistungs-Sieger NordVPN und CyberGhost für Schnäppchenjäger am meisten überzeugt.

So hat das Verbergen deiner IP-Adresse direkt mehrere Vorteile für dich:


  • Anonymität: Deine Aktivitäten im Internet können dir nicht zugeordnet werden.
  • Datensicherheit: Dritte haben keinen unberechtigten Zugriff auf deine Daten.
  • Streaming: Streame mit VPN in voller Qualität Inhalte aus anderen Ländern.

Wie du einen VPN-Dienst für dich einsetzt und damit die DNS Sperre umgehst, zeigen wir dir jetzt.

Anleitung mit einem VPN verbinden: Die 1-Klick-Lösung

Mithilfe eines VPN wird deine Internetaktivität getunnelt rund um den Globus geschickt, sodass eine Nachverfolgung und eindeutige Zuordnung deiner Aktivitäten schier unmöglich ist. Zusätzlich kannst du deiner Zielseite vorgaukeln, dass du dich in einem anderen Land befindest. Möchtest du beispielsweise exklusive Inhalte aus den USA von Deutschland aus schauen, kannst du dafür einen VPN-Anbieter nutzen.

Um sicher und anonym im Internet unterwegs zu sein, musst du kein studierter Informatiker sein. VPN lassen sich in der heutigen Zeit sehr leicht installieren und noch einfacher nutzen. Anhand von ExpressVPN zeigen wir dir, wie einfach das geht.

ExpressVPN

Bester VPN-Anbieter für Geoblocking

  • 30 Tage Geld-Zurück-Garantie
  • Live Chat Support
  • Gehe auf die Website von ExpressVPN & suche dir den gewünschten Tarif aus.
  • Registriere dich & gebe alle notwendigen Informationen wie E-Mail & Zahlungsmethode ein.
ExpressVPN Mobile Anmelden

Bei ExpressVPN kannst du dich risikofrei registrieren

  • Lade das Programm in deinem Benutzerkonto für die gewünschte Plattform (Windows, Linux, macOS, etc.) herunter.
  • Öffne die heruntergeladene Installationsdatei & folge den Installationsanweisungen.
Netflix VPN Legal Installation

Die Installation dauert nur wenige Minuten

  • Nach der Installation verbindest du dich mit nur einem Klick auf den großen Powerbutton mit einem VPN-Server.
ExpressVPN Server Deutschland Standorte

Du hast die Auswahl zwischen einem Auto-Standort oder einem gezielten Standort

ExpressVPN Deutschland Verbunden Mobile

Du hast die Auswahl zwischen einem Auto-Standort oder einem gezielten Standort

Netzsperre erklärt: Was bedeutet DNS Sperre?

DNS Server (Domain Name System Server) dienen im Internet als eine Art Telefonbuch. Auch wenn du in der Adressleiste deines Browsers deine Lieblingsseite www.planetbackpack.de eingibst, ist diese Textinfo in erster Linie wenig hilfreich. Erst die Domain Name Server des Providers wandeln deine Texteingabe in eine IP-Adresse um. 

Die DNS Einträge (das Telefonbuch) vereinen auf der einen Seite die URL (Adressen) und auf der anderen Seite die IP-Adressen (Telefonnummern). Diese Umwandlung hat keinen technischen Hintergrund, sondern vereinfacht es, die gewünschte Zielseite aufzurufen. 

Eine DNS Sperre lässt sich davon sehr einfach ableiten. Bei einer Sperre wandelt der Server die URL nicht mehr um und lässt die Adressanfragen ins Leere laufen. 

Vorteile: Hier haben DNS Sperren keine Chance

In undemokratischen Ländern wie China werden solche Einschränkungen wie DNS Sperren oder Geoblocking genutzt, um den Zugang zu sozialen Netzwerken, Streamingdiensten und vielen weiteren Webseiten einzuschränken. Ein VPN hilft dir in diesen Ländern, schnell wieder Zugang zu deinen gewünschten Seiten zu bekommen.

Hierzulande dürfte es deinem Provider ziemlich egal sein, welche Seiten du besuchst. Sperren greifen in die Netzneutralität eines jeden von uns ein. Sie sind jedoch zulässig, wenn sie die Voraussetzungen der europäischen Telecom-Single-Market-Verordnung erfüllen. In Deutschland übernimmt den prüfenden Part die Bundesnetzagentur. Sperren muss anschließend der Internetanbieter.

Ein Beispiel aus der jüngsten Vergangenheit ist xHamster. Da die Alterskontrolle beim Aufrufen der Seite nicht dem gültigen Jugendschutz genügt, wird die Seite verboten und ist unter der allbekannten URL nicht mehr abrufbar. Aber auch tendenziell illegale Streaming Anbieter wie kinox oder Streamkiste gehören zu den unter Anordnung gesperrten Webseiten.

kinox.to Startseite

Kinox.to verstößt mit illegalen Streamingangeboten gegen das Urheberrecht der Filmrechte-Inhaber

Ist es legal, eine Netzsperre zu umgehen?

Das Einrichten einer Netzsperre ist grundsätzlich erlaubt. Sperren zu umgehen, ist ein juristischer Graubereich. Die meisten Urheberrechtsgesetze der Länder besagen, dass eine solche Netzsperre nicht umgangen werden darf. Gleichzeitig gelten diese Sperren jedoch nicht als wirksamer Schutz, wodurch sie wiederum legal umgangen werden können. Genau an dieser Stelle spielt ein VPN seine Stärken aus.

DNS Sperre umgehen: VPN & drei Alternativen

Es gibt mehrere Möglichkeiten für dich, eine DNS Sperre zu umgehen:

Mit einem Wechsel auf einen anderen DNS-Server, beispielsweise von Google oder OpenDNS, kannst du einfach eine Sperre umgehen. Hierzu musst du die Netzwerkeinstellungen deines PCs anpassen.

  1. Rufe die Einstellungen auf & wähle „Netzwerk und Internet” aus.
  2. Klicke anschließend auf die Adaptereinstellungen „Adapteroptionen ändern”.
  3. Suche die Option „Lokaler DNS Server” (befindet sich meistens unter den Internetprotokollen).
  4. Ändere „DNS-Serveradresse automatisch beziehen“ zu „Folgende DNS-Serveradressen verwenden“ & gib den neuen DNS Server ein. Im Fall von OpenDNS ist das die „208.67.222.222”.
  5. Unter „Lokaler DNS Server 2“ kannst du das Google DNS eingeben: 8.8.8.8 & 8.8.4.4.
  6. Eingaben speichern & PC neu starten.

Diese Variante erfordert aber zumindest ein gewisses technisches Grundwissen von dir. Auch das Troubleshooting gestaltet sich aufwendiger als bei anderen Lösungen.

Ein Proxy Server funktioniert ähnlich wie ein VPN. Er leitet deine Anfrage um und verschleiert damit deine Identität. Somit wird keine direkte Verbindung zwischen dir und dem Server der Website aufgebaut. Allerdings verschlüsselt ein Proxy den Datenverkehr nicht. Ein VPN bietet hier deutlich mehr Sicherheit.

Der Tor Browser ist vollends auf Anonymität ausgelegt und sowohl für den PC als auch das Smartphone erhältlich. Die Software ist kostenlos und ermöglicht es dir, IP Sperren und Netzsperren zu umgehen. Dafür baut der Browser direkt beim Starten eine Verbindung zu seinem Tor-Netzwerk auf, das Aktivitäten anonymisiert.

Fast alle der oben genannten Möglichkeiten haben eins gemeinsam: Dein persönlicher Standort ist weiterhin einsehbar, wodurch deine Privatsphäre und Sicherheit im Netz leiden. Wirkliche Abhilfe schafft hier nur ein VPN. Damit umgehst du bequem Netzsperren und verschlüsselst gleichzeitig deinen Datenverkehr.

Somit sind Netzaktivitäten weder zu dir zurückverfolgbar, noch von Dritten einsehbar. Hinzu kommt die einfache Installation und Nutzung, die wir dir bereits zu Beginn des Artikels gezeigt haben.

Netzsperre umgehen: Die passende Methode für jedes Gerät

Grundsätzlich gibt es unter jedem Endgerät die Möglichkeit, die entsprechende Internetverbindung anzupassen. 

Chrome & Firefox mit DNS over HTTPS

Unter Chrome, Firefox, Opera und Edge kannst du auch einfach eine DNS Umstellung aktivieren. Anhand von Chrome zeigen wir dir, wie das Ganze funktioniert:

  1. Kopiere „chrome://settings/security” in die Adressleiste in Chrome.
  2. Scrolle nach unten zu „Erweitert”, „Sicheres DNS verwenden” & aktiviere diesen Punkt.
  3. Wähle unter „Benutzerdefiniert” einen der Anbieter (CleanBrowsing, Google, NextDNS, OpenDNS, Cloudflare) aus. 

Android, iPhone, iPad: Diese Möglichkeit gibt es mobil

Auf dem Handy und Tablet kannst du auf Apps wie Cloudflare und DNS-Changer zurückgreifen oder du änderst den DNS-Nameserver in den Einstellungen ab. 

Mobiles Handy in der Hand Chatten

Die Vorgehensweise eine Netzsperre zu umgehen ist bei Android und iOS fast identisch

Mobiles Handy in der Hand Chatten

Die Vorgehensweise eine Netzsperre zu umgehen ist bei Android und iOS fast identisch

  1. Öffne die WLAN-Einstellungen deiner aktuellen Verbindung. 
  2. Tippe auf „DNS”.
  3. Trage bei den DNS 8.8.8.8 & 8.8.4.4 ein. 

Spielekonsolen: PS4 / PS5, Xbox One / Series X,S, Nintendo Switch

Spielekonsolen bilden keine Ausnahme. Netzsperren lassen sich auch hier auf den immer gleichen Wegen umgehen. 

  1. Öffne die „Systemeinstellungen”.
  2. Wähle „Interneteinstellungen” & dein aktuelles WLAN aus.
  3. Unter „DNS-Einstellungen”, „Manuell” kannst du 1.1.1.1 & 1.0.0.1 bei dem primären & sekundären DNS eintragen. 

Windows 10

Eine Zusammenfassung der bereits oben gezeigten Lösung:

  1. Netzwerkeinstellungen öffnen & die Eigenschaften des WLANs / LANs öffnen.
  2. Adaptereinstellungen „Adapteroptionen ändern” unter „Internetprotokoll” auswählen.
  3. In „Bevorzugte & Alternative“ DNS Server 8.8.8.8 bzw. 8.8.4.4 eintragen.
  4. Mit „Ok” die Eingabe bestätigen.

macOS

  1. In den Einstellungen „Netzwerk” & die passende Verbindung auswählen.
  2. Anschließend auf „Weitere Optionen“ & den Reiter „DNS” klicken. 
  3. Dort die IPv4 oder IPv6 Adressen eintragen (8.8.8.8 bzw. 8.8.4.4).

Router: Fritzbox & Telekom Speedport

  1. Öffne die jeweilige Routeroberfläche.
  2. Unter „Internetverbindungen” suchst du die „Zugangsarten”.
  3. Dort die Option „DNS Server“ auswählen und entsprechende Daten hinterlegen.
  4. Mit „Übernehmen” die Änderungen speichern. 

Zusatz Telekom:

  1. Als Nutzername die Anschlusskennung (X), die Zugangsnummer (Y), gefolgt von 0001 & [at]t-online.de eintragen.
  2. Mit „Speichern” bestätigen.

Du möchtest dir die Arbeit deutlich ersparen? Greife auf ein VPN zurück. Anbieter wie ExpressVPN bieten ihre App für alle gängigen Endgeräte an und machen das Umschiffen von Netzsperren enorm einfach.

Test & Vergleich: Die besten VPN-Anbieter mit einfacher Bedienung

Bei unserem VPN Test 2022 haben wir darauf geachtet, dass sich die VPN-Dienste für dich einfach nutzen lassen, zuverlässig sind und dir die nötige Anonymität beim Surfen gewährleisten. Sie ermöglichen dir, Geoblocking von Netflix und Co zu umgehen.

ExpressVPN: Unser Testsieger

Der beste VPN-Anbieter

ExpressVPN

Das VPN für hohe Ansprüche: Schnell, sicher, intuitiv – und ideal für Netflix-User

Hohes Sicherheitslevel

Sehr schnell

Server in 94 Ländern

Umgeht Netflix-Geoblocking

Nach Testphase kostenpflichtig

ExpressVPN hat uns in unserem Test in so gut wie allen Disziplinen überzeugt. Die einfache Handhabung in Verbindung einer hervorragenden Geschwindigkeit machen den Anbieter zu einem Must-have. Für 6,85 Euro im Monat* kannst du mit ExpressVPN sicher und anonym surfen.

NordVPN: Preis-Leistungs-König

Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis

NordVPN

NordVPN bietet ein überzeugendes Gesamtpaket zum unschlagbaren Preis.

Leicht zu bedienen

Zusätzliche Sicherheitsfunktionen

Streams beliebiger Mediatheken

Keine Speicherung von Nutzungsdaten

Angabe von Zahlungsdaten für Testversion

Der in Panama ansässige Dienst NordVPN überzeugt mit einem besonderen Datenschutz und einfacher Bedienung. Obwohl etwas langsamer als unser Testsieger, ist auch mit NordVPN die Umgehung von Ländersperren kein Problem. Mit 2,99 Euro im Monat* bietet dir NordVPN das beste Preis-Leistungs-Verhältnis.

CyberGhost: Der Preisschlager

Vielseitiges VPN mit guten Geschwindigkeiten

CyberGhost VPN

CyberGhost verpackt starke Features in einer ausgezeichneten Benutzeroberfläche.

Starke Verschlüsselung

Für Streaming geeignet

Deutschsprachige Benutzeroberfläche

No-Logs-Policy

Keine kostenlose Option

Nur günstig bei langen Abolaufzeiten

CyberGhost VPN hat zwar seinen Sitz in Bukarest (Rumänien), besitzt aber eine Vielzahl an deutschen Mitarbeitern. Entsprechend ist ein guter deutscher Support vorhanden. Zudem überzeugt CyberGhost mit einer großen Anzahl an Serverstandorten weltweit. Für einen Knallerpreis von 2,19 im Monat* kannst du bis zu sieben Geräte gleichzeitig nutzen.

Alle drei Dienste bieten dir mindestens eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie.

*Preise Stand Oktober 2022

Fazit: DNS Sperre umgehen ist kein Hexenwerk

DNS Sperren verhindern eine Namensauflösung deiner eingegebenen URL und halten dich damit vom Besuch bestimmter Websites ab. Für fast jedes Endgerät gibt es dabei mindestens eine Möglichkeit, um diese Netzsperre zu umgehen.

Laptop mit VPN Logo

Mit einem VPN umgehst du die VPN Sperre und hast wieder Zugriff zu deiner Wunschdomain

Laptop mit VPN Logo

Mit einem VPN umgehst du die VPN Sperre und hast wieder Zugriff zu deiner Wunschdomain

Die einfachste und mit Abstand sicherste Methode ist die Verwendung eines VPN. Unsere drei Favoriten aus unserem VPN Test 2022 sind ExpressVPN, NordVPN und CyberGhost.

Alle drei Dienste versichern dir mit einer No-Logs-Policy keine Weitergabe deiner Daten und gewähren dir einen vollumfänglichen Schutz. Du kannst sie intuitiv nutzen – mit bis zu sieben Geräten gleichzeitig.

Bist du dir bei deiner VPN-Auswahl noch unsicher, dann schreibe uns einfach einen Kommentar. Wir helfen dir gerne weiter, damit du in Zukunft ungestört Netflix und Co auf Reisen genießen kannst.

Team Image
Mauricio Preuß

Hi! Ich bin Mauricio und als Unternehmer hauptsächlich digital unterwegs. Sicherheit liegt mir beim Reisen sehr am Herzen, daher verbinde ich mich nur mit VPN in fremde Netze. Positiver Nebeneffekt: als Serienjunkie überliste ich damit jegliches Geoblocking und streame alle meine Lieblingsserien.

Ich freue mich über deinen Kommentar

Image
Team Image

5. Juli 2022

ARD Geoblocking umgehen: Mediathek & Livestream im Ausland streamen 2022

ARD Geoblocking umgehen: Mediathek & Livestream im Ausland streamen 2022
Image
Team Image

19. Juli 2020

Geoblocking: EU verabschiedet neues Gesetz – Was du wissen musst

Geoblocking: EU verabschiedet neues Gesetz – Was du wissen musst