VPN Thailand: Gib Zensur & Geoblocking keine Chance beim Internet-Spaß im Urlaub

Du möchtest auf Thailand-Reise ohne Zensur im Internet surfen und weltweite Inhalte streamen? Wir zeigen dir, wie dir ein VPN dabei hilft.

Bei Thailand handelt es sich um ein beliebtes Urlaubsziel. Allerdings musst du mit Einschränkungen bei der Internetnutzung rechnen. Die Regierung blockiert nämlich diverse Inhalte und überwacht verdächtige Personen im Internet.

Darüber hinaus wird die Internet-Aktivität verfolgt. Vor kurzem brachte die thailändische Regierung sogar den Facebook-Konzern dazu, eine regierungskritische Gruppe zu sperren. Surfen im Web ist also kein Zuckerschlecken in Thailand.

Wenn du auf deiner Reise trotzdem auf vor Ort zensierte und generell ausländische Inhalte zugreifen möchtest, nutze ein Virtual Private Network (VPN). Ein VPN wie z.B. unser Testsieger ExpressVPN ist ein einfacher Weg für dich, um die Blockaden der thailändischen Regierung und das sogenannte Geoblocking zu umgehen.

Denn hiermit schützt du gleichzeitig deine Privatsphäre und deine persönlichen Daten. Wie das alles funktioniert und welche VPNs dir am besten helfen, verraten wir dir im folgenden Text.

Das beste VPN für Thailand: So richtest du ExpressVPN ein

Der beste VPN-Anbieter

Product

ExpressVPN

Dieses VPN liefert eine starke Performance für hohe Ansprüche. Sehr schnell, hohes Sicherheitsniveau und überlistet sogar Netflix.

Hohes Sicherheitslevel

Server in 94 Ländern

Sehr schnell

Leichte Bedienung & toller Support

Umgeht Netflix-Geoblocking

Nach Testphase kostenpflichtig

Hast du dich für ExpressVPN entschieden, möchten wir dir hier die Installationsanleitung direkt mitliefern. Der ExpressVPN-Download und Nutzung gestaltet sich äußerst einfach:

  1. Schritt: Rufe die ExpressVPN Webseite auf.
  2. Schritt: Klicke auf „Jetzt ExpressVPN nutzen“ oder oben rechts auf „Los geht’s“.
  3. Schritt: Suche dir anschließend einen Tarif aus, der dir am besten passt.
  4. Schritt: Gib deine E-Mail-Adresse ein und suche dir deine bevorzugte Zahlungsart aus (Kreditkarte, PayPal, Bitcoin oder Sofort-Überweisung).
  5. Schritt: Gib anschließend deine Zahlungsdaten ein.
  6. Schritt: Du erhältst einen Zugangscode, mit dem du dich auf einem deiner Geräte anmelden kannst.
  7. Schritt: Lade die ExpressVPN-App bzw. Software auf deinen PC, Mac oder mobiles Endgerät herunter.
  8. Gib deine Zugangsdaten ein, um dich mit deinem Account anzumelden.
Netflix Ausland ExpressVPN Preis Angebot

Der Anbieter stellt dir zahlreiche Abonnements zu unterschiedlichen Preisen zur Auswahl

Hast du die Installation beendet, braucht es nur noch ein paar Klicks und du kannst dich weitestgehend sorglos durch das Internet bewegen. Dazu musst du dir einen Server außerhalb Thailands aussuchen.

ExpressVPN Standorte

Suche dir einfach einen Server außerhalb Thailands aus und surfe unbeschwert im Internet

Mit einer verschlüsselten Verbindung leitet ExpressVPN deine Anfragen über diesen Server weiter. Eine entsprechende IP-Adresse des Landes, das du dir ausgesucht hast, erhältst du ebenfalls.

ExpressVPN für den Router: So sicherst du alle deine Geräte ab

ExpressVPN bietet dir sogar die Möglichkeit, dein ganzes Netzwerk zu schützen. Auf diese Weise schließt du direkt alle Geräte mit ein, die du in der Regel nicht mit einem VPN ausstatten kannst.

ExpressVPN Router

Über ExpressVPN kannst du einen Router kaufen, der schon vorkonfiguriert ist

Hierzu gehören beispielsweise dein TV-Gerät oder deine Spielekonsole, solange sie internetfähig sind. Dazu musst du diese Anleitung befolgen:

  1. Registriere dich bei ExpressVPN.
  2. Bestelle einen der drei vorkonfigurierten WLAN-Router bzw. suche dir den passenden WLAN-Router aus.
  3. Logge dich mit deinen Nutzerdaten ein.
  4. Lass dich auf das Dashboard weiterleiten.
  5. Such dir „Auf mehr Geräten einrichten“ aus.
  6. Such dir das richtige Router-Modell aus der Liste aus.
  7. Klicke auf „Download Firmware“.
ExpressVPN Router Auswahl

Besitzt du bereits einen kompatiblen Router suche dir den richtigen aus und führe die Einrichtung selbst durch

Wenn du keinen Internetzugang hast, gehe folgendermaßen vor:

  1. Router einschalten und sicherstellen, dass Antennen verbunden sind.
  2. Computer mit Kabel oder via Drahtlos-Netzwerk mit Router verbinden.
  3. Router-Dashbord aufrufen.
  4. Anschließend Anweisungen mit Internetzugang folgen.

Besitzt du einen Internetzugang, folge diesen Anweisungen:

  1. Über den Browser das Router-Dashboard öffnen.
  2. Mit Nutzernamen und Passwort für den Router anmelden.
  3. Auf dem Dashboard des Routers auf die Schaltfläche „Erweitert klicken“.
  4. Bei der Leiste auf der Seite unter „Administration“ auf „Router Update“ klicken.
  5. Unter „Browsen“ die ExpressVPN Firmware-Datei aussuchen.
  6. Schaltfläche „Upload“ auswählen.

Der Router startet sich eventuell neu, um den Router mit ExpressVPN zu konfigurieren. Du solltest anschließend auf jeden Fall das ExpressVPN-Router-Dashboard sehen. Nimm nun folgende Schritte vor:

  1. „Anfangen“ oder „Get started“ auswählen.
  2. Nutzernamen und Kennwort eingeben.
  3. Auf „Verbinden“ oder „Connect“ klicken.
  4. Mit deinem ExpressVPN Konto-Aktivierungscode kannst du dich anmelden.
  5. WLAN-Namen und -Passwort eintippen.
  6. Bestimme das Administratoren-Passwort (wird auch zum Passwort des ExpressVPN-Router-Dashbords) und klicke auf „Weiter“/ „Continue“.
  7. Auf „Fertig“ klicken, um die Einstellungen zu bestätigen.

Anschließend kannst du das Dashboard auch nutzen, um dich mit verschiedenen Geräten in deinem Haushalt mit dem für ExpressVPN konfigurierten Router zu verbinden. Hier lässt sich auch der gewünschte Server-Standort auswählen.

Im Thailand-Urlaub oder auf einer Geschäftsreise hilft dir diese Methode nur, wenn du einen Zugriff auf den Router deines Aufenthaltsortes hast.

Wenn du auf deiner Reise außerdem nur ein Mobilgerät oder einen Laptop mitnimmt, ist der Konfigurationsaufwand wahrscheinlich nicht notwendig. Hier reicht es schon, ExpressVPN auf deinem Laptop oder Smartphone zu installieren und zu verwenden.

Mobile IP-Adresse ändern: Was bringt dir ein VPN?

Apropos Mobile Geräte: ExpressVPN bietet dir selbstverständlich auch Apps an, die du auf deinem Smartphone oder deinem Tablet nutzen kannst. Auf diese Weise änderst du schnell und einfach deine mobile IP.

Nutze WhatsApp sorgenfrei in Thailand

WhatsApp ist auch in Thailand verfügbar. Darüber, ob die Regierung jeden individuellen Chat überwachen lässt oder überhaupt kann, liegen uns keine Informationen vor. Zur Vorsicht ist in einem Land, welches das Internet stark einschränkt, ist immer geraten.

Die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung der App sollte dich aber effektiv vor Überwachung schützen. Das bedeutet nämlich, dass WhatsApp deine Nachricht verschlüsselt, sobald sie dein Smartphone verlässt.

Nur deinem Chatpartnerin oder Chatpartner steht ein Schlüssel zur Verfügung, um die Nachricht auf ihrem oder seinem Smartphone zu entschlüsseln. Wenn dein Smartphone oder das der anderen Person jedoch gehackt wird, nützt dir keine Verschlüsselung.

Ein gewisses Maß an Vertrauen ist also immer erforderlich. Aber genug Verantwortungsbewusstsein, sein Endgerät ausreichend zu schützen, muss ebenfalls auf beiden Seiten vorhanden sein.

Es kann also niemand anderes auf die Inhalte einsehen. Ihr solltet aber immer ein aktuelles Update der App herunterladen. Vergewissert euch ferner, dass ihr z.B. keine neugierige Tastatur-App installiert habt, die eure Inhalte aufzeichnet.

Auf Screenshots eurer Chatverläufe, die ihr irgendwo speichert, solltet ihr am besten ebenfalls verzichten. Diese sind nämlich nicht unbedingt verschlüsselt.

WhatsApp, Facebook und die Sache mit deinen Metadaten

Auch wenn niemand auf die Inhalte eurer Chatverläufe zugreifen kann, sammelt WhatsApp (das zu Facebook gehört) nur zu gerne Metadaten. Diese zeigen, mit wem, wann und wie oft ihr kommuniziert. Diese Daten kann eine Regierung theoretisch einfordern.

Sie sind allerdings im Falle von WhatsApp mit deiner Handynummer verknüpft. Ein VPN hilft dir also nicht, um dieses Sammeln zu unterbinden. Ein Virtual Private Network kann lediglich eine Blockade umgehen, falls WhatsApp an deinem Aufenthaltsort gesperrt wird.

Wie gesagt, das ist in Thailand aber nicht der Fall.

Schaue deine Lieblingsserien und -Filme im Stream

Das Film- und Serienangebot bei bekannten Streaming-Diensten ist in Thailand ebenfalls stark eingeschränkt. Das hängt nicht unbedingt mit der thailändischen Regierung zusammen, sondern vielmehr mit dem sogenannten Geoblocking von Netflix.

Netflix VPN Legal Vorher

Ein VPN erlaubt dir auch in Thailand, z.B. auf deutsche Netflix-Inhalte zuzugreifen

Streaming-Portale kaufen nur für individuelle Länder Lizenzgebühren für die einzelnen Inhalte ein. Das heißt, Netflix kann deine Lieblingsserie auch nur in den Ländern ausstrahlen, für die es die Senderechte besitzt, sofern es sich nicht um eine Eigenproduktion handelt.

Und das bedeutet, in Deutschland oder in den USA kommt ihr an andere Netflix-Inhalte als in Thailand. Mit einem VPN lässt sich aber auch diese Hürde für einen unbeschwerten Film- oder Serienabend auf Reisen umgehen.

Sky Go Ausland Skyticket Startseite

Sky Ticket und andere Streaming-Dienste stehen dir mit einem VPN in Thailand ebenfalls offen.

Suche dir über ExpressVPN einfach den gewünschten Server-Standort aus (z.B. USA oder Deutschland) und schau dir das Programm an, das du sehen möchtest. Das funktioniert übrigens nicht nur bei Netflix, sondern auch bei Sky, Hulu, HBO Max oder den Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Sender.

For Free ins Web? Kostenlose vs. kostenpflichtige Anbieter

Kostenlose VPN-Anbieter können wir in der Regel nicht empfehlen. Unsere Erfahrungen zeigten, dass sie entweder gar nichts bringen oder die Internetgeschwindigkeit so stark drosseln, dass eine Webseite Ewigkeiten benötigt, um sich aufzubauen – Streaming fällt damit komplett flach.

Schlimmer noch: Gerätst du an einen unseriösen Anbieter, könnte dieser sogar deine Internet-Aktivitäten aufzeichnen und an Dritte weitergeben. In dem Fall passiert also genau das, was du eigentlich mit einem VPN verhindern möchtest.

Es gilt bei VPNs, nicht am falschen Ende zu sparen. Aber es gibt günstig Alternativen und Angebote, die du in Anspruch nehmen kannst, um etwas Geld zu sparen.

ExpressVPN: Leistungsträger für einen stolzen Preis

Product

Der beste VPN-Anbieter

ExpressVPN

Zum Angebot

ExpressVPN bleibt unser Performance-Sieger, mit dem du dich schnell mit ausländischen Servern verbindest. Und das geschieht, ohne dass die Software deine Internetverbindung allzu sehr drosselt.

Das hat allerdings seinen Preis, den du aber dank verschiedener Abonnement-Angebote über einen längeren reduzieren kannst:

  • 1-Monats-Abo: 12,95 Dollar (umgerechnet circa: 10,85 Euro)
  • 6-Monate-Abo: 59,95 Dollar (umgerechnet circa: 50,21 Euro)
  • 15-Monate-Abo: 99,95 Dollar (umgerechnet circa: 83,71 Euro)

Der Wert des Dollars kann fluktuieren. Der deutsche Preis ist also nicht immer garantiert bzw. kann ansteigen oder weiter fallen.

NordVPN: Zuverlässiges VPN zu angemessenen Preisen

Product

Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis

NordVPN

Zum Angebot

Mit NordVPN erhältst du ebenfalls eine starke Leistung, aber zu einem günstigeren Preis. Auch wenn der eine oder andere Server hin und wieder ausgelastet sein kann, solltest du keine Schwierigkeiten haben, an dein Ziel zu kommen.

  • 1-Monats-Abo: 10,50 Euro
  • 1-Jahres-Abo: 73,74 Euro (auf zwölf Monate verteilt: 6,14 Euro pro Monat)
  • 3-Jahres-Abo: 94,54 Euro (auf 36 Monate verteilt: 2,62 Euro pro Monat)

Im Gegensatz zu ExpressVPN musst du dir hierbei nicht notwendigerweise um Dollarwerte Sorgen machen. Allerdings bindest du dich bei den monatlich günstigeren Abonnement-Modellen auch automatisch länger an den Anbieter.

NordVPN Netflix NordVPN Sofware

NordVPN ist eine ExpressVPN-Alternative zu geringeren Kosten

Fazit: Nimm ein VPN auf deine Thailand-Reise mit

Thailand besitzt nicht die Internetfreiheit, die wir Zuhause genießen. Stattdessen musst du bei deiner Reise damit rechnen, dass du vielleicht die ein oder andere Website nicht besuchen kannst.

Geoblocking verhindert zusätzlich, dass du dir alle Inhalte bei Streaming-Diensten oder den Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Sender ansehen kannst.

All das umgehst du jedoch mit einem leistungsstarken Virtual Private Network wie ExpressVPN. Sowohl staatliche Zensur als auch Geoblocking stellen kein Problem mehr dar.

Stelle einfach eine verschlüsselte Verbindung zu einem Server-Standort außerhalb des Landes her. Und schon bist du in der Lage, jede erdenkliche Webseite zu besuchen und alle möglichen Serien- und Film-Inhalte über Stream anzusehen. Außerdem schützt du deine Privatsphäre und Internet-Aktivitäten vor allzu neugierigen Blicken.

Express VPN kann allerdings nicht verhindern, dass WhatsApp deine Meta-Daten sammelt. Inhalte deiner Nachrichten sollten allerdings dank der App-eigenen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung geheim bleiben.

Hast du bereits Erfahrungen mit Internetnutzung und VPNs in Thailand gemacht! Erzähl uns gerne mehr davon in unserem Kommentarbereich!

Team Image
Mauricio Preuß

Hi! Ich bin Mauricio und als Unternehmer hauptsächlich digital unterwegs. Sicherheit liegt mir beim Reisen sehr am Herzen, daher verbinde ich mich nur mit VPN in fremde Netze. Positiver Nebeneffekt: als Serienjunkie überliste ich damit jegliches Geoblocking und streame alle meine Lieblingsserien.

Ich freue mich über deinen Kommentar

Image
Team Image

10. November 2017

Beste Reisezeit in Thailand: Alle Infos

Beste Reisezeit in Thailand: Alle Infos