VPN-Schutz 2024: Surfe im Internet, ohne deine Daten preiszugeben

Das World Wide Web ist nicht so anonym, wie du denkst: Auf jeder Homepage, die du besuchst, hinterlässt du Spuren. Ein seriöses VPN bietet dir davor Schutz.

Hi! Ich bin Mauricio und als Unternehmer hauptsächlich digital unterwegs. Sicherheit liegt mir beim Reisen sehr am Herzen, daher verbinde ich mich nur mit VPN in fremde Netze. Positiver Nebeneffekt: als Serienjunkie überliste ich damit jegliches Geoblocking und streame alle meine Lieblingsserien.

Wie wir testen | Unser Team

Du möchtest dich beim Surfen im Web sicher fühlen, anonym und vor Hackerangriffen geschützt bleiben? Wahrscheinlich hast du schon einmal davon gehört: Ein VPN (Virtual Private Network) verschlüsselt deine IP-Adresse, die du normalerweise beim Besuchen jeder einzelnen Homepage automatisch hinterlässt, und verwischt so deine Spuren im Internet.

VPN Weltweit Virtuell Umziehen
Ein VPN bietet dir Schutz und Anonymität im Internet

Allerdings wirst du schnell merken: VPN ist nicht gleich VPN. Online findest du eine ganze Menge an Anbietern und unterschiedlichen Tarifen. Damit du den Überblick behältst, haben wir bereits zahlreiche VPN-Dienste für dich getestet und das Wichtigste zusammengefasst. Diese vier Anbieter haben am besten abgeschnitten und gewährleisten zuverlässigen Schutz vor Gefahren im Internet:

  1. ExpressVPN: Testsieger & höchste Verbindungsgeschwindigkeit
  2. NordVPN: Preis-Leistungssieger & umfassender Virenschutz
  3. CyberGhost: Superschnäppchen mit militärischer Verschlüsselung
  4. ProtonVPN: Viele Funktionen & sogar eine Gratis-Version

All diese VPN-Dienste sind in der Lage, deinen Datenaustausch nach modernsten Sicherheitsstandards zu verschlüsseln, sodass Hacker und Datendiebe keine Chance haben, in deine Privatsphäre einzudringen. Handelt es sich um einen seriösen VPN-Dienst, so hat er eine strenge No-Logs-Policy. Das bedeutet, dass dein Surfverhalten niemals aufgezeichnet oder gar an Dritte weitergegeben wird.

Das Wichtigste auf einen Blick:


  • Ein VPN verschlüsselt deine IP-Adresse, deinen „Fingerabdruck” im Internet, sodass dein Standort sowie die Übertragung deiner persönlichen Daten nicht rückverfolgbar sind, wenn du surfst.
  • Du kannst dich durch Nutzung eines VPNs virtuell in ein beliebiges Land tricksen und umgehst damit sowohl die Sperre von manchen Inhalten in gewissen Ländern als auch das Geoblocking von Streamingdiensten wie Netflix und Co.
  • Ein seriöser VPN-Dienst bietet verschiedene Funktionen zur Gewährleistung deines Schutzes, welche wir uns in diesem Artikel genauer ansehen werden.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: VPN-Verbindung mit ExpressVPN einrichten

Mithilfe unseres Testsiegers ExpressVPN zeigen wir dir, wie du ganz schnell dein VPN installieren kannst. Nutze dafür unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung:

Bester VPN-Service

ExpressVPN

Das VPN für hohe Ansprüche: Schnell, sicher, intuitiv!

Sehr schnelle Geschwindigkeiten

Umgeht Netflix-Geoblocking

Ausgezeichnete Sicherheit

Nach Testphase kostenpflichtig

Zum Angebot
    Step 1
  1. Besuche die ExpressVPN Website & wähle ein Abo aus.

  2. Step 2
  3. Öffne deine Mail von ExpressVPN & lade den Client herunter.

  4. Step 3
  5. Installiere die Software. Wirst du nach einem Aktivierungscode gefragt, findest du ihn in der Mail von ExpressVPN.

    ExpressVPN Anmeldung Mobile Ansicht.

    Den Aktivierungscode erhältst du mit der Bestätigungsmail

  6. Step 4
  7. Öffne das VPN auf deinem Endgerät. Klicke auf den On-Button im ExpressVPN-Fenster, um eine VPN-Verbindung zu starten.

    ExpressVPN Server Deutschland Standorte

    Durch Klicken auf den Button startest du deine Verbindung

  8. Step 5
  9. Wähle einen Server in dem Land aus, mit dem du dich verbinden möchtest. Je näher sich dieser an deinem tatsächlichen Standort befindest, desto geringer fällt der Geschwindigkeitsverlust deiner Internetverbindung aus, da deine Web-Anfrage einen kürzeren Umweg über den VPN-Server gehen muss. Viel Spaß.

VPN-Server auf dem Router installieren

Die meisten VPN-Services bieten mittlerweile Apps für jedes erdenkliche Endgerät an. Nachteil dabei ist, dass du dann auf jedem Gerät die Anwendung einzeln installieren musst. Installierst du das VPN hingegen auf deinem WLAN-Router, sind automatisch alle Geräte, die damit verbunden sind, zuverlässig geschützt. Wenn du einen VPN-fähigen Router besitzt, ist die Einrichtung keine Hexerei.

Schweizer TV mit VPN Router auf der Couch
Wenn das VPN auf deinem Router läuft, sind alle verbundenen Geräte geschützt

Vergewissere dich zunächst, ob dein VPN-Provider Router-Verbindungen unterstützt. Ebenso muss dein Router dazu in der Lage sein, sich mit einem VPN-Server zu verbinden. Falls das nicht der Fall sein sollte, kannst du meistens eine Software installieren, die den Router für eine VPN-Verbindung kompatibel macht.

Für wichtige Infos darüber, wie du ein VPN auf deinem Router schnell und einfach installierst und benutzt, schau dir unbedingt auch unseren ausführlichen Artikel zu diesem Thema an.

Ist das geklärt, funktioniert die Installation des VPN auf deinem Router in wenigen einfachen Schritten:

  • Schritt 1: Tippe die IP-Adresse deines Routers in die Suchleiste des Browsers ein, um dich anschließend mit Username und Passwort einzuloggen (Klicke hier für eine Anleitung, wie du deine IP-Adresse herausfindest).
  • Schritt 2: Bist du eingeloggt, suche bei den Einstellungen nach dem VPN-Client.
  • Schritt 3: Folge den dortigen Anweisungen zur Aktivierung des VPN-Schutzes.
  • Schritt 4: Teste, ob deine Netzwerkverbindung geschützt ist. Am einfachsten geht das, indem du in die Google-Suche „Wie lautet meine IP-Adresse“ eintippst. Wird eine von deinem Standort abweichende IP-Adresse angezeigt, verfügt deine Verbindung über VPN-Schutz.

Tipp: Vergewissere dich, dass du die VPN-Verbindung auf deinen Endgeräten deaktivierst, sobald du diese in deinem Heimnetzwerk benutzt. Der Schutz, der von deinem Router ausgeht, genügt und doppelte Verbindungen mit dem VPN-Netzwerk können zu Geschwindigkeitseinbußen und Verbindungsinstabilität führen.

VPN auf dem Handy einrichten

Auch die Internet-Nutzung mit deinem Smartphone birgt einige Risiken. Cyberkriminelle können sich durch verschiedene Apps oder Websites Zugriff auf deine persönlichen Daten verschaffen und diese missbrauchen. Einen ausführlichen Artikel über VPN auf dem Smartphone findest du hier.

Um dein VPN auf dem Smartphone einzurichten, lade dir einfach die App von deinem bestehenden Anbieter herunter. Dort kannst du dich mit deinen Login-Daten anmelden und brauchst anschließend nur noch den „Connect”-Button in der App anzuklicken, um den VPN-Schutz zu aktivieren.

Erklärung: Was ist VPN-Schutz & wie funktioniert er?

Ein VPN ist ein virtuelles privates Netzwerk, welches deine IP-Adresse verschlüsselt und so deine Online-Aktivitäten verbirgt. Durch einen sogenannten VPN-Tunnel verbindet sich deine IP-Adresse anstatt mit dem Server des Netzanbieters mit dem des VPN. Sie wird daraufhin durch modernste Technologien verschlüsselt und schützt dich so vor Sicherheitslücken und Cyberkriminellen.

Wie VPN Funktioniert Grafik
Deine Daten werden durch einen virtuellen Tunnel verschleiert

Welche Arten von VPN gibt es?

Für verschiedene Anwendungsgebiete gibt es verschiedene Arten von VPNs. Hier ein kurzer Überblick über die wichtigsten Unterschiede:

Diese Form des VPN wird hauptsächlich von großen Unternehmen genutzt, um mehrere Zweigstellen der Firma miteinander zu verknüpfen. Die Standorte sind nicht alle mit eigenen Clients, sondern durch sogenannte VPN-Gateways verbunden. Informationen gehen vom Gateway durch den VPN-Tunnel weiter zum nächsten Gateway, wo sie dann wieder entschlüsselt dem Nutzer angezeigt werden.

So bleiben Unternehmensnetzwerk und Intranet absolut safe, selbst wenn der Zugriff des Mitarbeiters über das öffentliche Internet erfolgt.

Das End-to-Site-VPN, auch Remote-Access-VPN genannt, ist die Form des VPN, die Privatpersonen nutzen. Dabei lädst du den Client direkt auf das Endgerät und installierst die Software darauf.

Diese Art des VPN wird außerdem von Unternehmen genutzt, um eine zusätzliche Schutzbarriere aufzubauen, wenn Mitarbeiter von außerhalb des Firmengebäudes, z.B. aus dem Homeoffice oder auf Geschäftsreisen, auf das Arbeitsnetzwerk zugreifen.

Bei einem End-to-End-VPN handelt es sich um eine direkte Verbindung zwischen zwei verschiedenen Rechnern. Wenn du also einen Fernzugriff von einem Rechner auf den anderen vornimmst, nutzt du diese Art von VPN. Damit das funktioniert, musst du die richtige Software dafür auf beiden Geräten installieren.

Auch der Instant-Messaging-Dienst WhatsApp nutzt ein End-to-End-VPN für besseren Datenschutz beim Datenverkehr. Seit geraumer Zeit erhältst du daher bei jedem neuen Chat den Hinweis, dass Nachrichten und Anrufe mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung geschützt sind.

Datenschutz & sichere Verbindung: Warum sollte man ein Virtual Private Network nutzen?

Die Nutzung eines VPN bietet dir neben Anonymität beim alltäglichen Internetverkehr einige weitere Vorteile. Vorausgesetzt natürlich, du hast dich für einen seriösen Anbieter entschieden.

Verschleierung der IP-Adresse

Auf allen Webseiten, die du besuchst, hinterlässt du automatisch eine IP-Adresse, welche deinen Standort entlarvt und so Details über deine Identität preisgibt.

Hast du ein VPN aktiviert, so verbindest du dich anstatt mit dem Remote-Server zunächst nur mit dem Server des VPN. Dieser teilt dir eine zufällige IP-Adresse zu, welche dann anstelle deiner echten IP beim Server-Netzwerk angezeigt wird. Wir haben dir darüber alles bereits in diesem ausführlichen Artikel zusammengefasst.

Verschlüsselter Datenverkehr durch VPN-Tunnel

Du willst mal eben deine E-Mails im Hotspot vom nächsten Café abchecken? Achtung, denn Netzwerke des öffentlichen WLAN sind oft besonders schlecht gesichert und können leicht zur Angriffsfläche für Hacker und Datendiebe werden.

Glücklicherweise haben Kriminelle, dein Internetdienstanbieter oder sogar staatliche Organisationen bei den modernen Verschlüsselungstechniken, die seriöse VPN-Betreiber anwenden, keine Chance, an deine Daten zu kommen.

Wenn der von dir gewählte Anbieter eine Kill-Switch-Funktion aufweist, bleiben deine Aktivitäten auch dann verschlüsselt, wenn die VPN-Verbindung zwischenzeitlich unterbrochen wird.

Hacker Code
All deine Online-Aktivitäten sind mit hochmodernen Technologien verschlüsselt

Zugriff auf Inhalte in anderen Regionen

Beim Öffnen des VPN-Clients kannst du ein beliebiges Land auswählen, mit dessen IP-Adresse du anschließend im Netz unterwegs bist. So wird dem Webserver vorgegaukelt, dass du dich gerade ganz woanders auf der Welt befindest. Inhalte, die aus diversen Gründen in deinem Land gesperrt sind, werden für dich zugänglich.

So umgehst du zum Beispiel kinderleicht die lästigen Ländersperren von Netflix und Co. und grenzenlosem Streaming steht nichts mehr im Weg.

Umgehen der ISP-Drosselung

Internet-Service-Provider-Drosselung (ISP-Drosselung) bedeutet, dass manche Internetanbieter ohne dein Wissen die Geschwindigkeit des Internets drosseln. Das geschieht beispielsweise bei zu intensiver Netznutzung durch viele Menschen gleichzeitig. Dadurch wird die Bandbreite für alle Kunden gerecht aufgeteilt, was ja nicht unbedingt etwas Schlechtes bedeuten muss.

Es kommt allerdings auch vor, dass gewisse Streaming-Dienste gedrosselt werden, um die User zu den eigenen Diensten zu drängen. Dies umgehst du ebenfalls mit einer VPN-Verbindung, da der Anbieter deine Aktivität nicht mehr nachvollziehen kann.

Konsistente Preise beim Online-Shopping

Auch beim Shopping kommt dir eine IP-Adresse aus einem anderen Land zugute. So kannst du beliebig oft das Land wechseln, in dem du dich vermeintlich aufhältst, und die Preise vergleichen, zu denen die Produkte in der jeweiligen Region angeboten werden. Beim günstigsten Preis schlägst du dann einfach zu. Und keine Sorge: Das ist zu 100% legal.

Test & Vergleich: Was macht den besten VPN-Anbieter aus?

Auf folgende VPN Funktionen solltest du auf jeden Fall achten, bevor du dich für einen Anbieter entscheidest:

  • Achte auf eine hohe Verbindungsgeschwindigkeit für Streaming und Gaming ohne Einschränkungen.
  • Die No-Logs-Policy verspricht, dass dein Surfverhalten nicht aufgezeichnet wird und deine Tunneling-Protokolle unter gar keinen Umständen an Dritte geraten.
  • Das VPN der Wahl sollte kompatibel mit allen Systemen (Windows, iOS, Android) & Geräten (Smartphone, PC, Smart-Home-Geräte, PS3, uvm.) sein.
  • Eine sichere SSL-Verschlüsselung, am besten AES-256-Bit, sorgt dafür, dass Cyber-Bedrohungen keine Chance haben.
  • Die Kill-Switch-Funktion sollte unbedingt einprogrammiert sein, damit du auch, wenn die Verbindung mal abbrechen sollte, sicher und anonym weiter surfst.

ExpressVPN: Testsieger verwöhnt mit Ultra-Speed

Bester VPN-Service

ExpressVPN

Das VPN für hohe Ansprüche: Schnell, sicher, intuitiv!

Sehr schnelle Geschwindigkeiten

Umgeht Netflix-Geoblocking

Ausgezeichnete Sicherheit

Nach Testphase kostenpflichtig

Zum Angebot

ExpressVPN ist auf allen Ebenen klarer Testsieger. Dieser Dienst brilliert mit rasanten Verbindungsgeschwindigkeiten, hoher Kompatibilität mit jedem deiner Geräte und tausenden von wählbaren Servern in mehr als 90 Ländern. Mit diesem VPN-Service umgehst du unkompliziert die Ländersperren von Netflix und Co und streamst auf jeder dieser Plattformen in 4K.

Der Premium-Anbieter legt hohen Wert auf den Schutz deiner Daten und garantiert daher eine strenge No-Logs-Policy. Das 12-Monats-Abo kostet dich 6,67 Euro pro Monat.

NordVPN: Unser Preis-Leistungs-Sieger lässt keine Wünsche offen

Beste Preis-Leistung

NordVPN

NordVPN bietet ein überzeugendes Gesamtpaket zum unschlagbaren Preis.

Leicht zu bedienen

Zusätzliche Sicherheitsfunktionen

Streams beliebiger Mediatheken

Angabe von Zahlungsdaten für Testversion

Zum Angebot

Unser Platz 2, NordVPN, lockt mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Schon im Standard-Paket für 4,49 Euro im Monat sind ein umfangreicher Bedrohungsschutz, Passwortschutz sowie Antivirus-Schutz inkludiert. Datenlecks gibt es hier keine. Die Geschwindigkeit liegt knapp hinter der vom Hauptkonkurrenten ExpressVPN. Dennoch ist ruckelfreies Streaming auch bei diesem Anbieter eine Selbstverständlichkeit.

Surfshark ist ein weiteres VPN desselben Unternehmens, von dem auch NordVPN programmiert wird. Es handelt sich um eine günstige Alternative, bei der ebenfalls Sicherheit einen hohen Stellenwert einnimmt. Die Einstellungen sind die gleichen wie bei NordVPN.

CyberGhost: Der Schnäppchen-Sieger schützt dich zum unschlagbaren Preis

Trotz geringen monatlichen Kosten von 2,03 Euro, wenn du dich für das 2-Jahres-Abo entscheidest, bietet unser Platz drei, CyberGhost, uneingeschränkten Schutz. Vor schadhaften Websites oder einem IP-Leak brauchst du dich mit diesem Geist an deiner Seite nicht fürchten. Für deine Sicherheit garantieren hier militärische Verschlüsselungstechnologien.

Vielseitig & schnell

CyberGhost VPN

CyberGhost verpackt starke Features in einer ausgezeichneten Benutzeroberfläche.

Starke Verschlüsselung

Für Streaming geeignet

Deutschsprachige Benutzeroberfläche

Keine kostenlose Option

Zum Angebot

Die Besonderheit bei diesem Dienst ist, dass er mit mehr als 6.000 Servern in über 91 Ländern ein größeres Netzwerk besitzt als unser erster Platz EpressVPN. Allerdings musst du mit geringeren Verbindungsgeschwindigkeiten rechnen als bei Platz eins und zwei. Die Verbindung ist jedoch stets stabil. Streaming, Gaming und Downloads sind uneingeschränkt möglich.

ProtonVPN: Mit der Option, den Schutz kostenlos zu genießen

Premium VPN mit Top-Support

ProtonVPN

Das schnelle und sichere VPN bietet neben vielen Abos auch eine Gratis-Version.

Hohe Übertragungsraten

Viele Abo-Optionen

Viele Sicherheitsfunktionen

Hoher Preis

Zum Angebot

Der vierte Platz aus der Schweiz hat es aufrichtig verdient, an dieser Stelle erwähnt zu werden. ProtonVPN verfügt über eine Free-Version, die mit erstaunlichen Features besticht. Zum Programm gehören No-Logs-Policy, Kill-Switch-Funktion und eine stabile Verbindung. Streaming ist mit der Gratis-Version allerdings nicht möglich.

Dafür bietet ProtonVPN auch ein Premium-Abo an, welches dich monatlich 5,99 Euro kostet. Bei dieser Version hast du dann natürlich die volle Palette an Möglichkeiten wie Streamen und Gamen zur Auswahl, da die Verbindung hier deutlich schneller und stabiler ausfällt.

Fazit: Bester VPN-Schutz, welche VPN-Dienste sind es wert?

In der heutigen Zeit gibt es mit Datendiebstahl und Computer-Viren mehr Gründe denn je, sich einen zuverlässigen VPN-Schutz zuzulegen. Vor allem im öffentlichen WLAN, aber auch zu Hause, bist du vor Cyberangriffen nur durch einen seriösen VPN-Anbieter wirklich geschützt. Durch die Nutzung eines solchen Services genießt du nebenbei noch einige Vorteile wie z.B. die Freischaltung von Inhalten, die in deinem Land gesperrt sind.

Sichere Saten mit VPN Handy
Sei von jetzt an immer sicher online – egal, wo du gerade bist

Mit den vier Siegern aus unserem großen VPN Anbieter Test 2024, ExpressVPN (Testsieger), NordVPN (Preis-Leistungs-Sieger), CyberGhost (Preisknaller) und ProtonVPN (mit kostenloser Option), schützt du dich optimal und das auf all deinen Geräten. Egal, ob im Homeoffice, beim Streamen oder auf Reisen.

Bist du dir noch nicht sicher, ob ein VPN für dich wirklich nötig ist? Dann teste es doch erst einmal! Unsere Top-Anbieter bieten dir alle eine mindestens 30-tägige Geld-zurück-Garantie.

Verwendest du bereits ein VPN oder ist dieses Thema für dich noch Neuland? Teile gerne hier deine Erfahrungen mit uns!

FAQ

VPN-Schutz bedeutet, dass deine Daten beim Surfen im Internet stets verschlüsselt werden. So bist du vor Hackern, Datendiebstahl, Überwachung und Viren sicher.

Ja, man sollte VPNs immer aktivieren, da es jederzeit zu Cyberangriffen oder Spionage kommen kann.

Ein VPN kann den Nachteil einer teilweise langsameren Internetverbindung haben. Dieses Problem umgehst du, indem du einen seriösen und leistungsstarken VPN-Anbieter wählst.

Die sichersten und besten VPN-Anbieter sind unserer Meinung nach ExpressVPN, NordVPN, CyberGhost und ProtonVPN.
Dein VPN-Experte
Team Image
Mauricio Preuß

Hi! Ich bin Mauricio und als Unternehmer hauptsächlich digital unterwegs. Sicherheit liegt mir beim Reisen sehr am Herzen, daher verbinde ich mich nur mit VPN in fremde Netze. Positiver Nebeneffekt: als Serienjunkie überliste ich damit jegliches Geoblocking und streame alle meine Lieblingsserien. Mehr über Mauricio Preuß

Hi! Ich bin Mauricio und als Unternehmer hauptsächlich digital unterwegs. Sicherheit liegt mir beim Reisen sehr am Herzen, daher verbinde ich mich nur mit VPN in fremde Netze. Positiver Nebeneffekt: als Serienjunkie überliste ich damit jegliches Geoblocking und streame alle meine Lieblingsserien. Mehr über Mauricio Preuß

Wir freuen uns über deinen Kommentar

Image
Team Image

6. Juli 2024

ProtonVPN vs Windscribe: Zwei VPN mit Gratis-Option im Vergleich

ProtonVPN vs Windscribe: Zwei VPN mit Gratis-Option im Vergleich
Image
Team Image

5. Juli 2024

VPN Stiftung Warentest: Alle VPN-Anbieter im Vergleich

VPN Stiftung Warentest: Alle VPN-Anbieter im Vergleich
Image
Team Image

3. Juli 2024

SRF-Livestream im Ausland & in Deutschland empfangen: So einfach geht’s

SRF-Livestream im Ausland & in Deutschland empfangen: So einfach geht’s
Image
Team Image

3. Juli 2024

ORF Livestream schauen 2024: Österreich in Deutschland empfangen

ORF Livestream schauen 2024: Österreich in Deutschland empfangen