Revolut im Ausland 2022: Test & Erfahrungen mit der Kreditkarte der Challenger Bank

Lohnt sich die Kreditkarte fürs Ausland? In unserem Testbericht erfährst du, was du von der Revolut Kreditkarte sowie dem Konto des britischen Unternehmens erwarten kannst.

Den Namen „Revolut“ hast du sicherlich schon einmal gehört – schließlich ist es das aktuell wohl bekannteste Banking-Start-up überhaupt. Revolut ist ein innovativer britischer Newcomer und fordert „herkömmliche“ Banking-Anbieter bereits seit rund 5 Jahren mit seinen Banking-Produkten heraus. 

Besonders gute Erfahrungen machen diejenigen, die ihr Geld mit Revolut weltweit transparent verwalten und zudem überall auf der Welt gebührenfrei per Kreditkarte bezahlen möchten. Schließlich setzt Revolut auf App-basiertes, intuitives Banking und weltweit gebührenfreie Kreditkartenzahlungen, Geldtransfers und Barauszahlungen.

Mit der Revolut Kreditkarte kannst du Zahlungen weltweit vornehmen. Sie ist problemlos innerhalb und außerhalb der EU einsetzbar.
Das Revolut-Girokonto sowie die Revolut-Kreditkarte sind dauerhaft gebührenfrei. Lediglich für den Versand der Kreditkarte fällt einmalig eine Gebühr an.
Mit der Revolut-Kreditkarte können sowohl „klassische“ Kartenzahlungen als auch kontaktlose Zahlungen vorgenommen werden. Außerdem ist die Karte selbstverständlich auch beim Onlineshopping einsetzbar.
Wer sich die Basisversion des Girokontos und der Kreditkarte von Revolut entscheidet, erhält eine echte (nicht nur eine virtuelle) Kreditkarte vollkommen gratis. Für Karte und Konto fallen keinerlei Kosten an.
Gegründet wurde Revolut 2015 von Nik Storonsky und Vlad Yatsenko. 2018 erhielt Revolut die Banklizenz durch die Bank von Litauen.

Wir teilen unsere Erfahrungen zum Thema „kostenlos Bargeld abheben“ und „Revolut im Ausland“ in unserem ausführlichen Testbericht mit dir.

Revolut Bank: Konditionen & Vorteile von Kreditkarte & Geld-App im Überblick

Revolut ist keine klassische Filialbank, die du in deiner Stadt finden kannst. Vielmehr ist sie eine Finanz-App, die den Handel mit Währungen vereinfacht und dir ein kostenloses Konto und gebührenfreies Bezahlen auf jeder Reise ermöglicht. Alles, was du brauchst, ist dein Android-Smartphone oder dein iPhone, auf dem du die Revolut-Geld-App installieren kannst.

Reisekreditkarte Bankautomat Geld abheben

Mit deiner Revolut-Kreditkarte bleibst du im In- und Ausland flüssig

Hinter der Revolut-Bezahl-App, der Revolut-Kreditkarte und den vielen weiteren Revolut-Leistungen, steht ein Fintech-Unternehmen aus Großbritannien, das seit 2018 eine europäische Banklizenz aus Lettland hat. Das bedeutet: Seit 2018 kannst du bei Revolut offiziell ein Girokonto eröffnen und deine Bankgeschäfte mithilfe des Unternehmens vornehmen. 

Revolut Mastercard

Weltweite Zahlungen ohne Jahresgebühr

  • Weltweit kostenlose Kartenzahlung
  • Keine Kartengebühr

Welche Vor- und Nachteile sich dabei ergeben und ob es die kostenlose Revolut-Kreditkarte mit den Kreditkarten-Angeboten anderer Anbieter aufnehmen kann, schauen wir uns im Folgenden einmal genauer an.

So kommst du an deine Revolut-Kreditkarte

Mithilfe von Revolut und der Bezahl-App des Start-ups kommst du an eine kostenlose Mastercard, die du – wie viele andere kostenlose Kreditkarten auch – hervorragend zum Bezahlen im Ausland verwenden kannst. Allerdings ist der Weg zu deiner kostenlosen Kreditkarte ein anderer als bei vielen anderen Banking-Anbietern:

Um an deine Kreditkarte zu kommen und deine eigenen Revolut-Erfahrungen sammeln zu können, musst du kein normales Girokonto über ein kompliziertes Anmeldeverfahren eröffnen. Vielmehr lädst du dir in einem ersten Schritt die Revolut-App auf dein Smartphone herunter. Die gesamte Banking-Aktivität läuft später über diese App. 

Das klingt erst einmal nicht außergewöhnlich – das Besondere dabei ist allerdings: Hast du die App heruntergeladen und die Anmeldung für Revolut durchgeführt (das dauert nur wenige Minuten), ist dein Girokonto bereits eröffnet! Bonitätsnachweise oder Ähnliches sind dabei nicht notwendig.

Nach der Eröffnung kannst du dein neues Girokonto sofort benutzen. Um Geld auf dein Konto zu überweisen oder um später Abbuchungen vornehmen zu lassen, erhältst du direkt eine IBAN. Sobald du Geld auf dein Revolut-Konto eingezahlt hast, kannst du auch Online-Zahlungen vornehmen. 

Wichtig zu wissen:


Die Heimat von Revolut ist im Ausland – genauer gesagt in Großbritannien. Daher erhältst du keine deutsche, sondern eine britische IBAN zu deinem Konto. Für viele Nutzer ist das kein Problem – schließlich kannst du etwa eine Überweisung wie gewohnt mit dem Bankkonto vornehmen.

Allerdings kann die britische IBAN eventuell für deinen Arbeitgeber zum Problem werden, falls du Revolut nicht nur für eine gelegentliche Auslandsüberweisung, für den Geldbezug, reguläres Geld senden oder im Zusammenhang mit Trading nutzt, sondern auch als Gehaltskonto gebrauchen möchtest. Darüber hinaus macht die britische IBAN dein Konto nicht pfändungssicher.

Nach der Kontoeröffnung hast du außerdem die Möglichkeit, direkt nach deiner Anmeldung deine kostenfreie Mastercard-Kreditkarte von Revolut zu bestellen. Für die Kartenausstellung fallen keine Gebühren an – ähnlich wie bei der ING Diba-Kreditkarte fürs Ausland oder den Angeboten von N26 oder der Neobank. Lediglich für den Versand der Karte werden 5,95 Euro berechnet. 

Diese Vorteile bringt deine Revolut-Kreditkarte mit

Die Revolut Kreditkarte und das verbundene Girokonto des britischen Start-ups können es mit vielen anderen Banking-Angeboten, wie etwa Transferwise, locker aufnehmen. Überzeugend sind dabei folgende Vorteile:

  • Bei Revolut gibt es keine Jahresgebühr  – (die Standard-Produkte sind dauerhaft kostenlos). Du erhältst also auch eine kostenlose physische Kreditkarte statt “nur” einer virtuellen Kreditkarte.
  • Mit der gebührenfreien Revolut-Mastercard kannst du kostenlos Bargeld abheben. Bis zu 200 Euro monatlich sind nicht nur in der Eurozone, sondern weltweit möglich.
  • Die Revolut-Kreditkarte wird ohne Schufa-Prüfung ausgegeben – auch ein Schufa-Eintrag erfolgt nicht.
  • Alle Banking-Aktivitäten lassen sich bequem per Smartphone-Banking abwickeln. Dabei besteht eine Einlagensicherung bis 100.000 Euro.
  • Nutzer erhalten Zugriff auf fünf Kryptowährungen und auch das Handeln mit Aktien gehört zu den Revolut-Features 
Kreditkarte Kontaktlos Symbol

Mit Revolut gehören Gebühren beim Bezahlen im Ausland der Vergangenheit an

Revolut: Ausland & Inland – Diese Nachteile gibt es

Die Revolut-Kreditkarte und das mit ihr verbundene Girokonto bringen nicht nur Vorteile mit sich. Vielmehr gibt es auch folgende Nachteile, die du bedenken solltest:

  • Die Revolut-Kreditkarte ist eine Debitkarte – also eine Prepaid-Kreditkarte. Das bedeutet: Es handelt sich nicht um eine „echte“ Kreditkarte mit Verfügungsrahmen. Hast du kein Guthaben auf deinem Revolut-Girokonto, kannst du daher mit der Karte nicht bezahlen. Das ist ähnlich wie bei einer Maestro-Karte.
  • Für Abhebungen von mehr als 200 Euro im Monat fallen Gebühren an.
  • Du kannst die Revolut-Kreditkarte nur dann erhalten, wenn du auch ein Konto bei Revolut eröffnest.
  • Du erhältst für dein Girokonto keine deutsche, sondern eine britische IBAN. 
  • Der Währungsumtausch ist nur für Beträge bis zu 1.000 Euro monatlich kostenfrei. Willst du mehr Geld in Fremdwährungen (z.B. HKD, NOK, DKK, SGD, JPY oder USD) tauschen, fallen 0,5 Prozent Gebühren für die Transaktionen an. 
  • Du musst knapp sechs Euro Versandgebühr für die Zusendung deiner Kreditkarte zahlen.

Von wem erhält die Kreditkarte von Revolut besonders gute Bewertungen?

Besonders gute Erfahrungen mit der Kreditkarte machen Reiselustige und digitale Nomaden, die auf Wechselkursgebühren und hohe Preise bei der Auslandsnutzung ihrer Karte verzichten möchten, sich gleichzeitig aber Sicherheit wünschen. 

Darum ist insbesondere die gebührenfreie Kreditkarte, die weltweit kostenloses Bezahlen ermöglicht, für diejenigen interessant, die viel Zeit im Ausland verbringen. 

Kreditkarte fuer Vielflieger

Revolut überzeugt insbesondere Reiselustige und Digital Natives

Mit Revolut musst du dir, wenn du mit deiner Revolut-Kreditkarte weltweit viel unterwegs bist, meist keine Gedanken mehr über Fremdwährungsgebühr oder Gebühren für Bargeldabhebungen machen und profitierst außerdem von guten Wechselkonditionen. 

Schließlich kannst du überall auf der Welt bis zu 200 Euro Bargeld monatlich kostenlos abheben. Danach fallen vergleichsweise niedrige Auszahlungsgebühren in Höhe von zwei Prozent des abgehobenen Betrags an.

Gleichzeitig ermöglicht dir dein Revolut-Girokonto einen kostenlosen Währungstausch bis zu 1.000 Euro monatlich – danach fallen lediglich 0,5 Prozent Gebühren an. Dein kostenloses Revolut-Girokonto kannst du dabei für über 30 Währungen nutzen. 

Der Wechselkurs orientiert sich am aktuellen Devisenmarkt – er ist damit attraktiver als der von der Europäischen Zentralbank.

Zudem wirst du an Revolut auch dann viel Freude haben, wenn du…

  • …auf Technologie setzt & digitale Bankgeschäfte per Smartphone-App magst
  • …komplizierte Anmeldeprozesse vermeiden willst
  • …unkomplizierten Krypto-Zugriff möchtest oder…
  • …bei anderen Banken (aufgrund schlechter Bonität) keine Kreditkarte erhältst 

Du willst noch mehr? Revolut Premium & Metal für noch mehr Funktionen

In der Basisversion sind sowohl das Revolut-Girokonto als auch die Kreditkarte komplett und dauerhaft kostenfrei. Allerdings musst du, wenn du dich für die kostenfreie Variante entscheidest, damit leben, dass Bargeldabhebungen nur bis 200 Euro monatlich gebührenfrei möglich sind. Möchtest du dich mit diesem Limit nicht abfinden, kannst du dich für eine der zwei von insgesamt drei Premium-Varianten von Revolut entscheiden:

Mit dieser Variante erhöht sich das Auszahlungslimit für kostenfreie Bargeldabhebungen gegen eine monatliche Gebühr von 7,99 Euro auf 400 Euro.

Damit erhöht sich das Limit auf 800 Euro. Mit dem Revolut „Metal-Konto“ für 13,99 Euro im Monat erhältst du außerdem eine besonders schicke Kreditkarte aus Metall zugesendet.

Beide Premium-Pakete sind mit attraktiven Zusatzleistungen bzw. weiteren Dienstleistungen verbunden.  

Die Revolut Kreditkarten im Ausland: Geld abheben & bezahlen ohne Auslandsgebühren

Mit deiner Revolut-Kreditkarte kannst du im In- und Ausland bis 200 Euro monatlich kostenfrei Geld abheben (in der Basisverion) und bezahlen. Anders als bei vielen anderen Kreditkarten, fallen so während deiner Reisen in die USA, durch Europa sowie in sämtlichen Ländern weltweit tatsächlich keinerlei Gebühren an. Im Detail bedeutet das: 

Deutschland & EWR: Diese Gebühren fallen an

In Deutschland & im EWR sind Gebühren für Barauszahlungen und Bezahlvorgänge nicht vorgesehen. Allein dann, wenn du im Monat mehr als 200 Euro mit deiner Karte abhebst, fallen Gebühren in Höhe von zwei Prozent des Auszahlungsbetrags an (in der Basisversion). 

Weltweit & Non-EU: Auslandseinsatzentgelt & Fremdwährungsgebühr

Mit Revolut kannst du weltweit – also auch in Non-EU-Ländern – kostenlos bezahlen und bis 200 Euro im Basispaket gebührenfrei Geld abheben. Auslandseinsatzentgelt oder eine Fremdwährungsgebühr gibt es nicht. Es gelten die gleichen Regeln wie in Deutschland und der EU. 

Visa-Geldautomaten & ATM: Bargeldbezug leicht gemacht

Mit Revolut bist du bei deinem Bargeldbezug nicht auf bestimmte Geldautomaten (z. B. Visa-Geldautomaten & ATM) angewiesen. Du kannst genau dort Geld abheben, wo es für dich am bequemsten ist.

Was ist besser, N26 oder Revolut? Fürs Ausland hat Revolut im Vergleich die Nase vorne, da die Gebühren bei internationalen Abhebungen günstiger sind als die bei N26.

Finder

Kreditkarten-Finder

In 6 Schritten führt Schnüffelnase Stanley dich zur besten Karte

Über 20 Karten

Alle Features und Gebühren im Vergleich

Zum Finder

Online-Banking & App: Banking allein mit dem Smartphone

Nutzt du deine Revolut-Kreditkarte und das dazugehörige Girokonto, wickelst du alle deine Bankgeschäfte allein über das Smartphone ab. Das Revolut-Geschäftsmodell basiert allein auf mobilem „Smartphone-Banking“. 

Revolut Ausland Banking App

Mit Revolut erledigst du deine Bankgeschäfte...

Revolut Business Ausland Banking App

...immer und überall bequem am Smartphone

Für viele Nutzer ist das eine entspannte Erfahrung – zu bedenken ist allerdings: Wer Geld etwa klassisch per Online-Banking in einer Desktop-Version einzahlen oder überweisen möchte, wird enttäuscht. Schließlich steht für alle Banking-Vorgänge ausschließlich die Revolut-App zur Verfügung. Eine Desktop-Banking-Alternative gibt es nicht.

Diese Vorteile hast du über die App: 

  • Du wirst über jeden Zahlungsvorgang sofort informiert. 
  • Einzelne Zahlungsvorgänge werden detailliert dargestellt. So hast du im Blick, welchen Betrag du wann und wo ausgegeben hast. 
  • Du kannst ein monatliches Limit für Zahlungen und Barauszahlungen festzulegen. 

Mithilfe des Ausgabenlimits hast du deine Finanzen jederzeit im Griff 

Revolut mit Apple Pay & Google Pay verwenden  

Deine Revolut-Kredikarte wird mit Apple Pay und Google Pay gleichermaßen gut verknüpft. So kannst du mit deiner Mastercard-Kreditkarte auch dann bezahlen, wenn du statt deinem Portemonnaie nur dein Smartphone oder deine Smartwatch bei dir hast. 

Mit Smartwatch bezahlen

Noch nie war bezahlen so einfach wie mit der Smartwatch

Mit Smartwatch bezahlen

Noch nie war bezahlen so einfach wie mit der Smartwatch

Versicherungen, Leistungen, Zinsen & Prämien bei deiner Revolut-Kreditkarte

Sowohl im Zusammenhang mit der Revolut-Basisversion von Kreditkarte und Girokonto als auch mit den kostenpflichtigen Revolut-Abomodellen, kannst du dir jede Menge attraktive Vorteile, Prämien und Zusatzleistungen sichern. Welche Leistungen du erhalten kannst, hängt davon ab, welches Kontomodell du nutzt. 

Die kostenlose Revolut-Kreditkarte: Für Punkte- & Meilensammler besonders attraktiv

Deine Revolut-Kreditkarte kannst du nur dann nutzen, wenn du dein Revolut-Konto zuvor mit Guthaben aufgeladen hast. Gerade das Aufladen kann für Punkte- und Meilensammler jedoch besonders praktisch sein: Lädst du dein Revolut-Konto mit einer Kreditkarte auf, mit der du für Zahlungen Punkte, Prämienmeilen oder andere Cashback-Vorteile erhältst, ist jede Einzahlung mit einer Gutschrift verbunden. 

Die kostenpflichtigen Revolut-Kreditkarten: Zinsen & zusätzliche Versicherungsleistungen

Entscheidest du dich für eines der kostenpflichtigen Revolut-Kontomodelle („Plus“, „Premium“ oder „Metal“), kannst du nicht nur höhere Bargeldsummen kostenfrei am Geldautomaten abheben. Vielmehr erhältst du auch noch weitere interessante Zusatzleistungen. 

Insbesondere erhältst du bei den kostenpflichtigen Kontomodellen Zinsen für das Guthaben auf deinem Revolut-Konto und profitierst von inkludierten Versicherungsleistungen. Das bedeutet etwa:

  • Versicherte Einkäufe: Mit deiner Revolut-Kreditkarte gezahlte Einkäufe sind ein Jahr lang bis zu einer Deckungssumme von 1.000 Euro gegen Diebstahl oder Beschädigung versichert. Das gilt für Einkäufe (von Reisegepäck bis Haushaltswaren), die du im Urlaub oder zu Hause tätigst
  • Umtausch-Entschädigung: Werden mit deiner Revolut-Kreditkarte bezahlte Artikel vom Verkäufer nicht zurückgenommen, erhältst du von Revolut innerhalb von 90 Tagen dennoch bis zu 300 Euro zurück.
  • Ticketversicherung: Hast du Tickets für eine Veranstaltung gekauft, an der du später nicht teilnehmen kannst, ist eine Entschädigung in Höhe von bis zu 1.000 Euro möglich
  • „SmartDelay“ (Concierge Service für Flughafen-Lounges): Hat dein gebuchter Flug über eine Stunde Verspätung, erhalten du und eine Begleitperson kostenlosen Zutritt zur Flughafen-Lounge (gilt für Konten „Premium“ und „Metal“)

Die Premium-Karten von Revolut beinhalten außerdem eine Auslandskrankenversicherung, eine Reiseversicherung, eine Mietwagenversicherung und wie viele andere Anbieter eine Reiserücktrittsversicherung.

Wie funktioniert Revolut Shopper?

Weitere attraktive Vorteile bringt dir Revolut zudem beim Online-Shopping: Nutzt du die kostenlose Browser-Erweiterung „Revolut Shopper“ für Google Chrome, findet sie automatisch mögliche Rabatte für Produkte, die dich interessieren. 

Zusätzlich dazu sichert sie dir bei 300 Revolut-Partnern 20 Prozent Cashback für deinen Einkauf und sorgt dafür, dass du online bezahlen kannst, ohne deine echten Kreditkartendetails weiterzugeben – so bist du auch vor Online-Betrügern sichern. 

Revolut Business: Für wen lohnt sich das Business-Konto von Revolut?

Neben Konten für Privatkunden bietet Revolut auch Kontomodelle für Business-Kunden an. Dabei kann zwischen vier verschiedenen Kontomodellen, die insbesondere für Unternehmer und Freelancer gedacht sind, gewählt werden. Genau wie im Privatkundenbereich ist auch die Basisversion des Business-Kontos kostenfrei. 

Reisekreditkarte im Ausland ueberall bezahlen

Die Revolut-Kreditkarte macht auch im Business-Kontext eine gute Figur

Wie Privatkunden können auch Businesskunden ihre Revolut-Kreditkarte weltweit kostenfrei zum Bezahlen und Geld abheben nutzen. Extragebühren für Auslandseinsätze fallen auch hier nicht an.

Gerade für Unternehmen jedoch besonders interessant: Bei Revolut Business können eine unbegrenzte Anzahl an Firmenkreditkarten geordert werden. Außerdem ist es möglich, das Firmenkonto individuell zu konfigurieren und etwa für jeden Mitarbeiter ein eigenes Login einzurichten. 

Fazit: Bargeldlose Weltenbummler machen besonders positive Revolut-Erfahrungen

Wer die meisten seiner Einkäufe – online oder im stationären Handel – am liebsten mit seiner Kreditkarte bezahlt, ist bei Revolut richtig. Schließlich ermöglicht das App-basierte Revolut-Girokonto in Verbindung mit der Revolut-Kreditkarte weltweit kostenlose Kartenzahlungen. 

Besonders praktisch lässt sich die Kreditkarte außerdem auch mit Apple und Google Pay verbinden. 

Weniger gut geeignet ist Revolut für dich, wenn du Online-Banking gerne am Computer oder Laptop durchführst bzw. du dir einen persönlichen Ansprechpartner für deine Bankgeschäfte wünschst – beides gibt es bei Revolut nicht. 

Rucksack Reisen Flughafen

Revolut überzeugt insbesondere technikaffine Weltenbummler

Rucksack Reisen Flughafen

Revolut überzeugt insbesondere technikaffine Weltenbummler

Zudem werden auch überzeugte Barzahler mit ihrer Revolut-Kreditkarte nicht zu 100 Prozent glücklich. Schließlich sind mit der Basisversion von Kreditkarte und Konto kostenlose Barauszahlungen nur bis zu 200 Euro monatlich möglich.

Weltweite Zahlungen ohne Jahresgebühr

Revolut Mastercard

Die Revolut-Kreditkarte ermöglich in Verbindung mit einem App-basierten Girokonto weltweit kostenlose Kartenzahlungen

Weltweit kostenlose Kartenzahlung

Girokonto inklusive

Keine Kartengebühr

Rabatte & Cashback mit Revolut Shopper

Nur bis 200 Euro im Monat kostenlos abheben

Keine deutsche IBAN

Diejenigen, die oft in unterschiedlichen Währungen bezahlen oder Zahlungseingänge in USD oder anderen Währungen erhalten, sind mit Revolut gut bedient. Wenn du für deine Bankgeschäfte aber eine deutsche IBAN brauchst, hast du ein Problem. Das Revolut-Girokonto gibt es nur mit britischer IBAN. 

Wenn du auf eine deutsche IBAN nicht verzichten kannst, und eine geeignete Karte für das Ausland suchst, solltest du besser über die kostenlose N26 Mastercard inklusive Girokonto, nachdenken.

Kreditkarten-Finder

Ob Online-Shopping, Familien-Urlaub oder Backpacking-Trip – mit einer Kreditkarte ist alles einfacher. Beantworte 6 Fragen und schicke Schnüffelnase Stanley auf die Suche nach der besten Karte für dich!

Kreditkarten-Finder

Bist du bereit, eine Monats- oder Jahresgebühr zu bezahlen?

Hier gibt es deutliche Unterschiede: Manche Karten sind gebührenfrei, für andere fallen monatliche oder jährliche Kosten an.

    Für eine Kreditkarte mit Versicherungspaket werden immer Gebühren fällig. Je nach Angebot bezahlst du entweder für die Karte selbst oder für das zugehörige Girokonto.
    Wir beziehen uns hier auf die jährlichen Kosten, auch wenn die Gebühren monatlich zu entrichten sind.
    Gebühren stören mich nicht – wenn ich dafür Leistung bekomme.

Möchtest du dein Girokonto weiternutzen oder mit der Karte ein neues eröffnen?

Manche Kreditkarten gibt es nur im Paket mit einem Girokonto, andere bekommst du auch ohne.

Wo bist du unterwegs?

Karteneinsatz in Deutschland, Europa oder weltweit: Oft unterscheiden sich die Gebühren beim Abheben und Bezahlen. Bei Angeboten der Sparkasse kann es Unterschiede zwischen den regionalen Instituten geben

    Bei manchen Angeboten mit Girokonto-Bindung ist nur der Einsatz der Girocard in Deutschland gebührenfrei
    Abhebungen und Umsätze in Euro sind mit vielen Karten kostenlos
    Bei Zahlungen in anderen Währungen als Euro werden keine oder nur geringe Gebühren fällig.

Brauchst du ein Paket mit Reiseversicherungen?*

Von der Krankenversicherung bis zur Reiserücktrittsversicherung: Bei Reisen mit einer Gesamtdauer von bis zu 60 Tagen pro Jahr kannst du dich – je nach Anbieter – über deine Kreditkarte versichern.

*(Für Kreditkarten mit Versicherungspaket musst du eine monatliche oder jährliche Gebühr bezahlen.)

Wie möchtest du deine Kreditkarten-Abrechnung bezahlen?

Je nach Kartentyp bezahlst du den gesamten Betrag oder monatliche Raten. Alternativ dazu gibt es Prepaidkarten und Debitkarten, bei denen du über ein Karten- oder Kontoguthaben verfügen kannst.

    Der Betrag wird in kleine Raten (mind. 5%) gesplittet.
    Der gesamte Betrag wird auf einmal abgebucht.
    Du kannst nur über das Guthaben auf deinem Konto verfügen.

Was ist dir besonders wichtig bei einer Kreditkarte?

(Mehrfachnennung möglich)

Hast du schon Erfahrungen mit der Revolut-Kreditkarte? Welche Karte benutzt du fürs Ausland? Erzähl es uns gerne in den Kommentaren! 

Team Image
Lena Battenberg

Hey! Ich bin Lena. Ich bin gerne und so oft es geht in Deutschland und dem Rest der Welt unterwegs. Was dabei selbstverständlich bei keiner Reise fehlen darf: Shopping und das passende Souvenir. Damit das reibungslos und überall klappt, habe ich immer eine Kreditkarte dabei. Außerdem schaue ich mich ständig nach weiteren, neuen und günstigen Bezahlmethoden um – vor allem fürs Ausland. An meinen Erfahrungen rund um flexibles, bargeldloses Bezahlen lasse ich dich hier teilhaben.

3 Kommentare

    Ich bin gerade im europäischen ausland unterwegs und es werden am wochenende 1% gebühren abgezogen bei allen bezahlvorgängen. unter der woche nicht.

    Arne

    Hallo Mario!

    Revolut sichert sich mit diesen Gebühren gegen starke Kursschwankungen in Fremdgebühren ab. Jede Transaktion in einer anderen Währung wird über den bestmöglichen Wechselkurs zu diesem Zeitpunkt abgewickelt, allerdings können Wochenend-Zahlungen erst am Montag abgerechnet werden. Damit Revolut kein Verlustgeschäft beim Wiederverkauf der Fremdwährung macht, verlangen sie am Wochenende je nach Währung 1 bis 2 Prozent Gebühren.
    Hoffentlich konnten wir dir damit weiterhelfen! Für weitere Fragen kannst du dich auch gerne an den Customer Support im Mobile App Chat wenden.

    Liebe Grüße!
    – Team Planet Backpack

    Bin als Pilot weltweit unterwegs und Revolut hat sich bei mir und den Kollegen immer bezahlt gemacht. Eine mittlerweile unverzichtbare Kreditkarte wenn man Gebühren sparen möchte. Auch Features wie „Vaults“ sind eine super „Spardose“ z.B. für den Urlaub.

Ich freue mich über deinen Kommentar

Image
Team Image

27. September 2022

Die N26 Kreditkarte im Test: So startest du mit der Newcomer-Bank im Ausland durch!

Die N26 Kreditkarte im Test: So startest du mit der Newcomer-Bank im Ausland durch!
Image
Team Image

6. Januar 2021

DKB Kreditkarte Ausland

DKB Kreditkarte Ausland
Image
Team Image

28. Dezember 2020

Kreditkarten mit Reiserücktrittsversicherung

Kreditkarten mit Reiserücktrittsversicherung
Image
Team Image

17. November 2020

ING Diba Kreditkarte

ING Diba Kreditkarte