Backpacking in Indien: 11 Gründe warum du es tun solltest

backpacking indien

Als Backpacker durch Indien – das bedeutet höchste Faszination und größte Herausforderung gleichzeitig.

Mich hat Indien wahnsinnig gemacht, im Positiven, wie im Negativen. Aber das Land und seine Leute haben mich seitdem nicht mehr losgelassen.

Du bist dir nicht ganz sicher ob du es wagen solltest? Tu es! Indien ist ein Abenteuer das du nicht bereuen wirst. Wer sich wirklich ein Reisender nennen will, der muss mindestens einmal in Indien gewesen sein.

Und wer ein Mal da war, der kommt immer wieder.

 

Hier meine Top 11, warum Indien zum Backpacken ideal ist:

 

1. Vielfalt

Indien ist rießig und hat enorm viel zu bieten. Der Norden ist z.B. ganz anders als der Süden, es gibt eine Vielfalt an Sprachen, Religionen, Essen, Kulturen und Traditionen – sie wird dich umhauen.

2. Taj Mahal

Eines dieser Sehenswürdigkeiten, das man schon tausend Mal auf Fotos gesehen hat und das einen trotzdem einfach von den Socken schmeißt wenn man davor steht.

3. Kosten

Indien ist günstig zu bereisen, und zwar riiiichtig. Da kann Südostasien bei Weitem nicht mithalten. In Indien kann man als Backpacker locker mit 400-600 Euro im Monat klar kommen. Was heißt: wer will, dass sein Geld länger hält und länger auf Reisen sein möchte, der fährt nach Indien.

4. Visum

Das Tolle ist, dass das Touristenvisum sechs Monate gültig ist. Sechs Monate! Wo kriegt man das denn sonst? Kein Stress mit dem Ein- und Ausreisen wie in Thailand zum Beispiel, wo man nur einen Monat bekommt. Sechs Monate Zeit Indien richtig kennen zu lernen. Und wenn du dir das nun ausrechnen magst, wirst du fest stellen, dass du mit 3000 Euro für ein halbes Jahr bestens ausgestattet bist.

5. Yoga

In Indien gibt es eine Unzahl an Yoga Ashrams, Schulen und Lehrern. Viele kommen hierher um richtig einzusteigen oder auch eine Ausbildung zum Yogalehrer zu machen.

6. Festivals

Holi. Diwali. Kumbh Melar. Eid. Onam. Pushkar Camel Fair. Navaratri. Die Liste hört nicht auf. In Indien gibt es die faszinierendsten Festivals und jedes davon hat seine eigene mythische, religiöse oder geschichtliche Bedeutung.

7. Der Himalaya

Du meinst du hast Berge gesehen? Vergiss es. Fahr in den Himalaya und merkst dass die Alpen kleine Hügel dazu im Vergleich sind. Ein paar der höchsten Berge der Welt gibt es dort, wie z.B. Mount Everest, K2 und Kanchenjunga. Außerdem ist die Region im Norden Indiens, Kashmir und Ladakh zum Beispiel, einfach nur umwerfend.

8. Essen

Meiner Meinung nach hat Indien wohl das geilste Essen der Welt zu bieten. Eine Vielfalt ohnesgleichen, günstig, und ohne Ende lecker wo auch immer du speist.

9. Zugfahren

Zug fahren in Indien kann anstrengend sein, aber auch extrem viel Spaß machen. Wer nach Indien fährt und nicht einmal mit dem Zug fährt, hat das Land nie kennengelernt.

10. Abenteuer für die Sinne

Wenn du deinen Sinnen mal richtig was bieten möchtest, dann wird sie Indien umhauen. Manchmal weißt du gar nicht wo du zuerst hinsehen sollst. Indien kann man nicht einfach nur besuchen, man muss es erleben.

11. Die Menschen

Die Inder sind ein faszinierendes Volk. Ich liebe sie. Die Frauen in ihren Saris sind so wunderschön, die Männer mit ihren Schnurzbärten und Jeansschlaghosen so lustig anzusehen. Das indische Englisch und ihr Kopfwackler lässt dich immer wieder schmunzeln. Die Inder sind einfach unbeschreiblich.

 

Warst du schon einmal in Indien? Warum würdest du gern hin?

P.S.: Lust überall zu leben und zu arbeiten? Dann hol' dir mein E-Book "Digital, unabhängig, frei: Die Kunst überall zu leben und zu arbeiten"!

//

Hat dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!

Starte in dein Digitales Zen Nomadenleben!

Hol' dir meine ultimative dreiteilige E-Mail-Serie inklusive:

★ Genaue Anleitung zur Ortsunabhängigkeit
★ Die besten Orte für Digitale Zen Nomaden
★ Der wichtigste Schlüssel zu deinem Erfolg

Plus: Werde Teil meines inneren Kreises und erhalte exklusive und persönliche Einblicke in mein Leben und Business unterwegs. Ehrliche und ungefilterte Worte über das bewusste Leben jede Woche einmal in dein Postfach. Bist du dabei?

Bitte gib hier deine E-Mail-Adresse ein, wenn du damit einverstanden bist, dass ich dir meine E-Mail Serie schicke. Ich werde deine personenbezogenen Daten basierend auf meiner Datenschutzerklärung verarbeiten. Du kannst dein Einverständnis jederzeit unter hello@planetbackpack.com oder durch das Abmelden vom Newsletter in jeder E-Mail zurückziehen.

Connie

Namaste!

Ich bin Conni. Spiritueller Freiheits-Junkie. Surf-Yogi. Vegan.

Als Digitale Zen Nomadin mit Online Business lebe und arbeite ich seit 2012 auf der ganzen Welt. Ich zeige dir, wie du deine eigene Ortsunabhängigkeit erreichst – und das mit einem ganzheitlichen Lifestyle, der dich jeden Tag glücklich macht.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Ich freue mich auf deinen netten und hilfreichen Kommentar!

Eure 38 Gedanken

  • Tobias Wust 12.12.2012 um 14:50 Uhr

    Toller Artikel. Ich muss auch auf jeden Fall nochmal für längere Zeit nach Indien.

    Nur in einem deiner vielen Punkte kann ich dir nicht ganz zustimmen. Der K2 ist nicht im Himalaya sondern im Karakorum ;)

  • Carmen 12.12.2012 um 19:27 Uhr

    ….. mehr davon! Erzähl uns deine Erlebnisse aus Indien. Rituale, Gepflogenheiten, Unterkünfte , zwischenmenschliches, Gebräuche …. Ich lese so gern deinen Blog! TOP , weiter so und allzeit gute Reise.
    Irgendwann Pack ich mir auch den Rucksack …. ;-)

  • Marcel 13.12.2012 um 12:20 Uhr

    genau die Gründe hätte ich auch ausgewählt, dem bleibt nichts hinzuzufügen…das Essen, die Menschen, die Vielfalt, das Land…will auch nochmal hin, incredible India <3 !!

  • Sebastian 13.12.2012 um 12:41 Uhr

    Indien steht bei mir auch noch auf der Wunschliste. Besonders der Norden. Ein Freund von mir ist Fotograf und hat so atemberaubende Bilder mitgebracht…
    Ich muss aber wohl erst mal warten bis mein Sohn ein bisschen älter ist, bevor ich ihn nach Indien mitnehme;-)

    • Frank 14.12.2012 um 17:27 Uhr

      Ich kenne auch Leute, die haben ihre Tochter mit 4 Jahren eingepackt und sind in zwei Wochen den Ganges raufgereist. :) In der aktuellen 4-seasons (4-seasons.de) gibt es ein hochinteressantes Interview über eine Berliner Familie, die auch mit ihren beiden Babys um die Welt getingelt ist. Ob das verantwortlich ist, weiß ich nicht. Für gänzlich unverantwortlich halte ich das aber nicht unbedingt. Man muss nur wissen, wo man hingeht. Wie alt ist dein Sohn denn?

  • Felix 14.12.2012 um 13:24 Uhr

    Der Mount Everest ist aber nicht in Indien ;)

    Wenn Himalaya würde ich eher Nepal, Pakistan oder Tibet empfehlen. Wobei Ladakh natürlich auch schön ist.

    • Conni Biesalski 14.12.2012 um 13:32 Uhr

      jaja, bin ja froh dass ich smarte Blogleser habe, die immer schön auf Zack sind ;)

      Ich fand Kashmir und Ladakh sensationell. Der Beitrag dreht sich ja um den Himalaya in Indien und nicht woanders :P

      Danke für deinen Einwurf!! :)

  • Oliver 16.12.2012 um 09:52 Uhr

    Ich kann mich Conny 100 Prozent anschliessen: Indien ist ein megageiles Reiseland. Ich war schon zwei Mal mehrere Monate dort. Vor allem: Es ist insgesamt ziemlich sicher und dennoch eine grosse Herausforderung.

    Mein Tipp für jeden der nach Indien will: Nehmt euch doppelt so viel Zeit als ihr eingeplant habt! :)

    • Nelda 09.02.2017 um 09:50 Uhr

      Kudos to you! I hadn’t thguoht of that!

  • Eva 12.01.2013 um 19:00 Uhr

    Wow, ganz ganz toller, informativer Blog!!
    Was meinst du zu Indien im August/September bzw. allgemein während der Monsunzeit?

    • Conni Biesalski 12.01.2013 um 20:01 Uhr

      Danke dir!

      Im Sommer würde ich fast nur den Norden empfehlen. Ladakh, Srinigar etc. – also die Himalaya-Region!

      • Dodi 15.05.2013 um 15:44 Uhr

        Bis zu welchem zeitpunkt würdest du denn den Süden empfehlen im Sommer? Ich werde wohl nächste Woche oder in 2 Wochen nach Indien fliegen..

        • Aileen 09.02.2017 um 08:10 Uhr

          Huhu Manu,ach so schlimm finde ich das gar nicht. Ich gehe auch nicht ans Telefon, wenn mich etwas (Einer/ Eine) nervt. Manchmal ist das eben so. Meine Kids kratzt, das nicht. Und ich finde, sie müssen, auch solche Situationen kennen lernen. Ab und zu müssen sie sich bestimmt auch vor Nervattacken schützen. Nimms locker.Lg und einen schönen saabatgBmrsara

  • Marten 21.01.2013 um 13:13 Uhr

    Conni, kann dir auch nur zustimmen, wobei ich aus den 11 eher 25 oder mehr Gründe machen würde ;-) war bisher 2x für je 6 Monate dort, irgendwann will man nicht mehr weg. Von wegen Kosten: sobald man die Touripfade verlässt, sinken die Ausgaben erschreckend… mit Basic (trotzdem sauberen) Unterkünften komplettes Leben für ca 150€/Monat auch schon mal geschafft. Eine Frage an Dich: wie würdest du Indien im Vergleich zu Indonesien sehen (da war ich noch nie) bezgl. Traveller/Leute kennenlernen, Eindrücken, Kultur… wenn ich 3 Monate Zeit hab? Grüße M.

  • Nesrin 07.03.2013 um 15:46 Uhr

    Super Artikel !
    Als Frau in Indien zu reisen, ist es nicht gefährlich?

    Grüsse n.

  • Marie 24.03.2013 um 13:04 Uhr

    Super Seite und guter Artikel!

    Ich würde auch liebend gerne mal nach indien, schon wegen der Kultur und dem Essen :D

    Aber auch ich habe mir die Frage gestellt, ob es nicht ganz ungefährlich ist im Moment als junge Frau alleine durch Indien zu reisen, wo man doch immer wieder von Vergewaltigungen etc. hört … :/ so etwas schreckt immer ein wenig ab ;D

    Liebe Grüße,
    Marie

  • Wicky 15.08.2013 um 11:42 Uhr

    hallo zusammen ich kann dem ganzen nur zustimmen ich war letztes jahr das zweite mal in indien diesmal für 2 monate und hab von kashmir den nördlichsten punkt bis nach kerela den südlichsten punkt besucht…. mit mehreren zwsichenstopps in delhi, bombay, puna,kattra, jaipur, goa, varanassi… ich kann jeden nur empfehlen indien zu bereisen diese reise hat mich verändert … klar zwischendurch sidn mri auch sachen passiert die nicht so schön waren z.B bankautomat hat meine kreditkarte gefressen 5 tage ohne geld -.- … oder vom hund gebissen aber ich denke auch sowas gehört zu einen guten abenteuer dazu… falls jemand fragen zu der genauen route oder den hostels bzw hotels hat kann mich gerne fragen … lg wicky

    collect moments not things

    • Eike 21.02.2014 um 11:53 Uhr

      Hi…wäre an Infos interessiert, kannst Du mir was per Email schicken?

  • Phil 18.08.2013 um 22:51 Uhr

    Ja Indien muss sehr interessant sein. Möchte ich auch mal hin. Ich möchte wissen wie ihr das alle macht? Der eine sechs Monate der andere zwei Monate. Usw. Ich würde auch gerne ein Land richtig entdecken aber hab leider nur fünf Wochen Urlaub im Jahr. .
    Wenn man den Urlaub für entweder zwei oder drei Wochen planen muss, dann ist schon ziemlich eng der Zeitplan. .

    • S.Appert 30.09.2013 um 21:01 Uhr

      Nim dir 2 monate unbezahlt;)

    • Sami 02.03.2015 um 14:30 Uhr

      Hallo,
      muss man nicht auf einmal alles gucken. 2 oder3 Wochen reicht aus. ich fliege auch nach Indien (Ost Indien, Konark) fuer 3 Wochen.
      Indien ist wirklich schon aber auch anders, muss man wissen wohin genau geht.

      Viel Spass
      Sami

  • mickie 26.08.2013 um 08:40 Uhr

    Alleine in Indien und das als frau, ist dass nicht gefährlich? Zumal Frauen in Indien nichts wert sind.
    Was sagt ihr dazu??

    MfG
    ICH

  • Bianca F MIA 30.09.2013 um 22:11 Uhr

    Also ich werd auch im Frühjahr nach Indien reisen, jedoch leider nur 4 wochen. Gibts da gute tipps wo man da am besten startet?

  • jessie 09.11.2013 um 21:30 Uhr

    Ah das gibt ein paar Anhaltspunkte. Eigentlich plane ich ja gerade meinen Mega-Wandertrip .. aber habe heute eine Anfrage von einem indischen Unternehmen bekommen 3 Monate da zu arbeiten.

    Bin gespannt wie sich das entwickelt.
    Viel wird sich in den 11 Monaten wahrscheinlich nicht geändert haben oder? Also an Kosten?

    Ach ich lese mich mal überall so durch :)

  • Corinna 31.01.2015 um 18:02 Uhr

    Echt toller Artikel, der Lust auf Indien macht. Ich finde es wichtig, dass gerade in Zeiten wo ständig so ein negatives Zeug über ein Land in der Prese kommt, auch mal einpaar Artikel zeigen, wie toll ein Land ist!

  • Jasmin 26.05.2015 um 17:30 Uhr

    Wow, ein wirklich toller Artikel!
    Du inspirierst mich immer wieder! Ich würde auch gerne nach Indien, vor allem die niedrigen Preise reizen mich, da ich erst 18 bin und nicht sooo viel Geld zur Verfügung habe – für Indien würde es reichen.
    Nur bin ich ein wenig unsicher, was die Sicherheit dort angeht… Klar, das ist hauptsächlich durch die Medien geprägt und durch die aktuellen Nachrichten über Vergewaltigungen, aber die Angst bleibt ein wenig… Ich würde mit meinem Freund zusammen reisen und wir haben uns überlegt, so an die zwei Monate unterwegs zu sein – was würdest du uns denn empfehlen, um sicher unterwegs zu sein?

    Dein Post macht mir auf jeden Fall noch mehr Lust auf Indien!

  • Virginia 14.06.2015 um 14:06 Uhr

    Du hast das so toll beschrieben dass mein freund und ich kurzerhand für Indien und nicht Thailand entschieden haben. Mein Zweifel war dass man evtl als blonde blau äugige Frau es nicht so einfach hat !? Kriminalität?  
    Ich würde mich riesig über eine Antwort freuen auch auf insidertips ! 
    Lieben Gruss 
    Virginia 

  • Laura 13.07.2015 um 10:35 Uhr

    Hi, du scheinst wirklich super Erfahrungen gemacht zu haben und deine Beschreibung lässt meine Neugier auf Indien noch viieeeel größer werden als eh schon, aber es stellen sich mir noch so viele Fragen.

    Wo beginnt man am besten seine Reise?
    Welche Vorbereitungen sind unbedingt erforderlich?
    Wie ist es wenn man ankommt .. Die ersten Dinge die man tun sollten? 

  • Anna 30.01.2016 um 16:01 Uhr

    Hallo Conni,
    ich bin ganz begeistert von deinem Blog. Meine Weltreise-Route steht und seit neustem steht Indien ganz am Anfang. 
    Natürlich höre ich nun häufig, dass es in Indien für junge Frauen ganz schön gefährlich werden kann. Wie ist deine Meinung dazu? Bist du alleine in Indien gewesen? 
    Außerdem interessiert mich – wie dich anscheinend auch – der yogische Part. Kannst du eine Stadt oder einen Lehrer empfehlen? 

    Danke schon mal für deinen spannenden Infos auf deinem Blog, es hat mich auf jeden Fall bestärkt Indien auf der Route drauf zu lassen. 

    Namaste, Anna

  • Fran 30.03.2016 um 10:17 Uhr

    Hallo liebe Conny,

    Dein Beitrag hat mich motiviert selbst einmal nach Indien zu fahren. Und: ich habe gestern gebucht. :) Los geht es im Juli, auch wenn es vielleicht nicht die beste Reisezeit ist. Warst Du auch in der Regenzeit dort? Bzw. hättest Du ein paar nützliche Tipps? Viele Grüße durch die Sonne!

  • Max 02.04.2017 um 22:21 Uhr

    Hallo Connie, du schreibst, dass man ein Touristenvisa bekommt, welches 6 Monate gültig ist. Kannst du mir bitte sagen wo ich so einen beantrage? Im Internet finde ich nur welche mit 30 Tagen? Und kann ich mit italienischer Staatsangehörigkeit (in D geboren) auch nach Indien reisen? Danke Dir! LG

  • ViVi 12.04.2017 um 22:49 Uhr

    Hallo, ich bin mir nicht sicher in wie weit deine Seite noch aktiv ist sie hat mich jedoch sehr beeindruckt. Wie fliegen auch bald knapp 3 Wochen nach Bali. Jedoch stehe ich gerade ein bisschen vor einer Entscheidung und hoffe auf einen super Rat. Wir haben neben anderen Orten 5 Nächte also 4,5 volle Tage für ubud eingeplant jedoch für Canggu am Ende nur 2,5 sprich 3 Nächte. Leider werfen die immer mehr zunehmenden Touristenabzogen und Touristenüberfüllungen kein so gutes Licht mehr auf Ubud. Deshalb die Frage, würdest du eher Tage in Ubud für canguu streichen ?
    Ich freue mich auf deine Antwort und hoffe bald genauso mit dem bali – Fieber befallen zu sein :)))
    Liebe Grüße :)