Helgoland: Alles außer gewöhnlich

Irgendwo ins grüne Meer
hat ein Gott mit leichtem Pinsel,
lächelnd, wie von ungefähr,
einen Fleck getupft: Die Insel.
Und dann hat er, gutgelaunt,
Menschen diesem Fels gegeben
Und den Menschen zugeraunt:
Liebt die Welt und lebt das Leben!

Diese hübsche Formulierung könnte von uns sein. Tatsächlich war es aber James Krüss, der so seine Heimat – die Insel Helgoland – beschrieb. Und ja, das Leben und die Insel sind ebenso liebens- wie lebenswert!

Seit 1890 gehören Helgoland und seine Nebeninsel Düne zu Deutschland. Als amtsfreie Gemeinde Helgoland gehört die Inselgruppe zum Kreis Pinneberg in Schleswig-Holstein.

Als die Inseln 1890 von Großbritannien an das Deutsche Reich übergeben wurden, behielten sie ihre Sonderregelungen: Steuer- und Zollfreiheit.

Das Trinkwasser auf Helgoland stammt aus dem Meer und einigen Brackwasser-Brunnen. Das klingt erstmal wenig appetitlich – aber die Meerwasserentsalzung (und -reinigung) funktioniert ausgesprochen gut.

Wie sich das gehört für ein anständiges Eiland, wird Helgoland nur über zwei Wege erreicht: über den Seeweg und den Luftweg.

Ideal für eine Reise sind die Sommermonate. Auch in den Herbst hinein bleibt das Wetter recht warm, dafür wird es aber etwas regnerischer. Pollen schwirren hier so gut wie nie herum – ein Paradies für Allergiker.

Die einzige deutsche Hochseeinsel liegt 48,5 Kilometer vor Sankt-Peter-Ording in der Nordsee. Die Insel ist klein, aber extrem vielseitig. Auf der einen Seite laden feine Sandstrände zum Baden und Entspannen ein und die Natur begeistert mit spektakulären Felsen und einer bunten Tierwelt. Auf der anderen Seite bietet die zollfreie Insel ein tolles Shoppingerlebnis und zieht mit ihrem jährlichen Punkrock-Festival Rock ’n’ Roll Butterfahrt Musikfans auf die Düne.

Warum heißt Helgoland eigentlich Helgoland?

Ab dem Jahr 800 wird erstmals der Name Heiligland erwähnt, aus dem sich im Laufe der Zeit der heute noch gültige Name Helgoland entwickelt haben soll.

Anfang des 20. Jahrhunderts hingegen wurde vermutet, dass der Name Helgoland auf die Selbstbezeichnung der Insulaner („Halunder“) zurückgehe: Demzufolge stehe der Name für den Begriff „hohes Land“ (ähnlich „Hallig“).

Wie groß war Helgoland früher? Wie groß ist es heute?

Die Inselgruppe hat eine Fläche von 4,2 Quadratkilometern: 1,2 Quadratkilometer entfallen auf die Hauptinsel, 0,7 auf die Nebeninsel Düne und die übrigen 2,3 Quadratkilometer auf Meeresflächen. Experten vermuten, dass Helgoland vor der großen Sturmflut rund 7 Quadratkilometer groß war.

Warum zerbrach Helgoland?

Die Neujahrsflut 1720/21 überspülte den Steinwall, der Helgoland und die Düne miteinander verband. Der schweren Sturmflut fielen auch einige Häuser zum Opfer, die ins Meer gerissen wurden.

Was ist das Besondere an Helgoland?

Keine andere deutsche Insel ist weiter vom Festland entfernt als Helgoland (rund 50 Kilometer). Außerdem werden auf Helgoland keine Verbrauchssteuern erhoben.

Die schönste Besonderheit ist aber die Felseninsel selbst, deren rote Buntsandsteinfelsen sich dem blauen Himmel entgegen recken: Zur Natur der Insel gehören faszinierendes Felswatt, Salzwiesen, grünes Land und silberne Dünen.

Die einzige deutsche Hochseeinsel liegt 48,5 Kilometer vor Sankt-Peter-Ording in der Nordsee. Laut dem Statistikamt Nord lebten im Dezember 2018 auf Helgoland 1.265 Einwohner.

Die Insel ist klein, aber extrem vielseitig. Auf der einen Seite laden feine Sandstrände zum Baden und Entspannen ein und die Natur begeistert mit spektakulären Felsen und einer bunten Tierwelt. Auf der anderen Seite bietet die zollfreie Insel ein tolles Shoppingerlebnis und zieht mit ihrem jährlichen Punkrock-Festival Rock ’n’ Roll Butterfahrt Musikfans auf die Düne.

Du warst noch nie auf Helgoland? Dann bist du hier genau richtig! Wir stellen dir nur allzu gerne unsere liebste (deutsche) Urlaubsinsel vor. Wer sich auf Helgoland langweilt, der ist selber schuld!

Helgoland Urlaub: Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten

Helgoland ist alles andere als groß. Und dennoch wirst du es nicht schaffen, an einem einzigen Tag alles Sehens- und Essenswerte der beiden Inseln zu erleben. Um dir einen groben Überblick zu bieten, haben wir zwei beispielhafte Tage geplant.

Wenn du länger als einen Tag bleiben möchtest – was wir dir ausdrücklich empfehlen – kannst du den Aufenthalt natürlich sehr viel gemütlicher angehen.

Dein Tag auf der Hauptinsel

Ein Tag klingt nach ziemlich viel Zeit. Allerdings bleiben dir meist nur einige Stunden, die Insel zu erkunden, da es meist schon gegen 17 Uhr zurück aufs Festland geht.

Vom Schiffsanleger am Südhafen auf dem Unterland kommst du schnell zu den berühmten Hummerbuden. Das sind die bunt gestrichenen ehemaligen Wohnhäuser und Werkstätten der Helgoländer Fischer. Heute befinden sich dort kleine Geschäfte, Kneipen und Imbisse. Besonders beliebte Speisen sind Knieper, ein Gericht aus Taschenkrebs-Fleisch, und natürlich Fischbrötchen.

Helgoland Hummerbuden

Krebse auf Tasche: Am Südhafen findest du dir berühmten Hummerbuden

Wenn du schon mal da bist, schau dir das Wahrzeichen der Insel an: die Lange Anna. Der freistehende Felsen aus Buntsandstein befindet sich auf dem Oberland und ist ein absoluter Hingucker. Von den benachbarten Klippen aus hast du neben dem Meeresblick einen tollen Blick auf Dreizehenmöwen, Basstölpel und Trottellummen, die sich dort niedergelassen haben.

Helgoland Lange Anna Breit

Die lange Anna ist eines der Wahrzeichen Helgolands

Nicht weit von der Langen Anna entfernt befindet sich der Lummenfelsen. Dieser ist mit etwas mehr als einem Hektar das kleinste Natur- und Vogelschutzgebiet Deutschlands. Hier brüten unter anderem die schon erwähnten Seevögel sowie Eissturmvögel und Tordalke.

Helgoland Lummenflesen ohne Limmen

Seltene Vögel machen sich am Lummenfelsen breit

Der Strand im Norden von Helgoland ist eher grob und mit Treibgut, Holz und Seegras deutlich urtümlicher als die feinsandigen Strände der Düne. Damit eignet er sich eher für einen Spaziergang als für ein Sonnenbad. Am östlichen Ende des Strandes ragt eine Art Betonsteg ins Meer. Bei Flut stehst du hier gefühlt mitten in der Nordsee.

Ganz ohne Shopping-Erlebnis solltest du Helgoland nicht verlassen. Auf dem Oberland gibt es einige interessante Geschäfte. Heiners Duty Free Shop etwa bietet eine große Auswahl an Spirituosen. Wenn du was übrig hast für Rum, Scotch, Whisky oder Gin, ist das die Adresse für dich.

Aber Obacht! Achte beim Shoppen unbedingt auf die Zollbestimmungen – sonst könnte es bei der Abreise teuer werden.

Der letzte Hunger wird stilecht mit einem Fischbrötchen gestillt, ehe es zurück aufs Festland geht. Helgoland-Kenner schwören auf die Snacks in Weddigs Fischerstube.

Helgoland Fischbroetchen

Fischbrötchen vom Feinsten bekommst du in Weddigs Fischerstube

Infos

Öffnungszeiten

April:
Von 12:00 bis 14:30 und von 17:00 bis 21:00 - Mittwoch Ruhetag
Ab Mai:
Von 12:00 bis 14:30 und von 17:00 bis 21:00.
Oktober:
Von 12:00 bis 14:30 und von 17:00 bis 21:00 - Mittwoch Ruhetag
Ab November:
17:00 bis 21:00 - Mittwoch Ruhetag

Adresse

Friesenstraße 61, 27498 Helgoland

Dein Tag auf der Düne

Bei der Anreise mit dem Flugzeug landest du direkt auf der Düne. Von der Hauptinsel aus kommst du für ein paar Euro mit einem Shuttle-Boot auf die Nebeninsel. Hier sind die Strände feinsandig und ideal für einen relaxten Tag am Meer.

Ganz gleich, ob du im Strandkorb entspannen, auf deinem Handtuch in der Sonne brutzeln oder lieber im Meer baden möchtest: Am Südstrand kommst du auf deine Kosten. Wegen der ruhigen Brandung ist dieser Strand ideal, wenn du mit Kindern unterwegs bist.

Neben den Touristen genießen auch Robben und Seehunde die Insel. Sie tummeln sich an den Enden des Strandes und du darfst dich ihnen bis auf 30 Meter nähern. Und ja, sie sind extrem putzig! Besonders schön ist es im Winter, wenn die Robbenbabies hier das Licht der Welt erblicken.

Helgoland Robben

Tierische Strandgäste: Robben und Seehunde hast du auf Helgoland in Sichtweite

Ein besonderer Ort auf der Düne ist der Friedhof der Namenlosen. Hier wurden vermutlich seit dem 19. Jahrhundert die Toten beerdigt, die das Meer angespült hatte. Außerdem finden sich hier zahlreiche Gedenksteine für Menschen, die im Meer bei Helgoland umgekommen sind.

Weitere Sehenswürdigkeiten

Wer sich für Geschichte begeistert, kann auf Helgoland einen Blick in die Vergangenheit werfen. Im Westen der Hauptinsel steht der 1941 errichtete Leuchtturm, der ursprünglich als Flak-Leitstand genutzt wurde. Seit 1952 dient er als Seefeuer.

Helgoland Leuchtturm

Heute friedliches Seefeuer: Der Leuchtturm auf der Hauptinsel

Ein weiteres Relikt aus früheren Tagen sind die Bunkeranlagen, die die Nationalsozialisten auf Helgoland bauten. Ein Teil der Stollen und Bunker ist heute zugänglich. Hier finden regelmäßig spannende und unterhaltsame Führungen statt.

Veranstaltungen

Helgoland ist berühmt für seine Butterfahrten. Denn dank Steuerfreiheit war die Shoppingtour auf Helgoland bei vielen Menschen sehr beliebt. Organisierte Butterfahrten gibt es heute nicht mehr, aber Whisky und Zigaretten kannst du auf der Insel noch immer recht günstig kaufen.

Die beste Variante der Butterfahrt findet seit 2003 jährlich auf der Düne statt. Statt fader Kaffee-Plörre gibt es Bier, statt überteuerter Haushaltsartikel gibt es Punkrock. Willkommen bei der Rock ’n’ Roll-Butterfahrt!

Für Segelfans ist die Nordseewoche ein absolutes Muss. Jedes Jahr zu Pfingsten finden Regatten rund um Helgoland statt. Abends – und nachts – geht es dann an Land hoch her, wenn Segler, Einheimische und Touristen miteinander feiern.

Helgoland Nordseewoche

Ein absolutes Muss für Segelfreunde: Die Nordseewoche

Die Anreise nach Helgoland: So kommst Du auf die Insel

Wenn du nach Helgoland reisen möchtest, kannst du dir einer Sache sicher sein: Es gibt keine Staus oder verspäteten Züge – zumindest nicht auf der letzten, entscheidenden Etappe. Denn diese findet zu Wasser oder in der Luft statt.

Mit dem Flugzeug nach Helgoland

Der 20-minütige Flug auf die Insel ist die schnellste Variante. Und für den einen oder anderen Passagier auch die deutlich angenehmere. Aber ganz ohne Schiff gelangst du nicht auf die Hauptinsel, denn der Helgoländer Flugplatz befindet sich auf der Nebeninsel Düne.

Der Ostfriesische Flug-Dienst (OFD) steuert die Insel täglich von den Flughäfen Heide/Büsum und Cuxhaven/Spieka an. Pro Person mit maximal 10 Kilogramm Gepäck fallen dafür jeweils 129 Euro an. Kinder bis zwei Jahre reisen für 40 Euro mit – allerdings ohne eigenen Sitzplatz. Neben den regelmäßigen „Linienflügen” kannst du für deinen Ausflug nach Helgoland auch eine Maschine chartern.

Helgoland Flugplatz

Auf Helgoland landen: Mit dem Flugzeug bist du in 20 Minuten da

Eine günstige Alternative zum OFD ist die Mitflugzentrale Wingly. Hier kannst du dich mit etwas Glück einem privaten Piloten anschließen, der die Insel ansteuert und dich für kleines Geld mitnimmt.

Mit dem Schiff nach Helgoland

Für deine Überfahrt nach Helgoland hast du verschiedene Möglichkeiten:

  • Die FRS Helgoline bringt ihre Passagiere mit modernen Katamaranen auf das Eiland. Sie starten von Hamburg oder Cuxhaven und bringen dich für einen Tagesausflug oder einen längeren Aufenthalt auf die Insel.
  • Der Katamaran schafft bis zu 35 Knoten, also etwa 65 km/h, und erreicht Helgoland nach nicht einmal anderthalb Stunden. Von Cuxhaven aus geht es schneller, denn das liegt auf dem Weg.
  • Die Preise variieren nach Reisezeit, Personenzahl und Ticket-Art. Für eine einfache Fahrt bezahlst du als Erwachsener mindestens 62 Euro, für eine Mehrtagesfahrt (Hin und zurück an verschiedenen Tagen) mindestens 104 Euro.
    Helgoland Anreise Schiff

    Anreise mit Meeresbrise: Per Schiff nach Helgoland

  • Mit den Schiffen der Reederei Cassen Eils geht es gefühlt etwas betulicher auf die Insel, aber auch etwas günstiger. Für eine einfache Fahrt ab Cuxhaven haben wir einen Preis von 37 Euro ermittelt (Stand Juli 2020). Alternativ kannst du auch von Bremerhaven, Büsum oder Hooksiel nach Helgoland schippern. Die Fahrtzeit liegt je nach Route zwischen zwei und drei Stunden.

Tipp für Tagesausflügler: Mit dem Schiff auf die Insel und mit dem Flieger zurück – oder umgekehrt – ist nicht nur eine abwechslungsreiche Kombination, sondern verlängert wegen der kürzeren Dauer des Flugs deinen Aufenthalt auf Helgoland.

Tagesausflug / Schiffstagereise

Helgoland ist seit jeher ein beliebtes Ziel für Tagesausflüge. Stichwort: Butterfahrt. Zwar gibt es die klassischen organisierten Einkaufstouren heute nicht mehr, aber Tagesfahrten nach Helgoland lohnen sich nach wie vor. Trotzdem empfehlen wir dir, gleich für ein paar schöne Tage anzureisen. Denn so ein Tag ist viel zu schnell rum.

Du hast schon bei der Anreise bei allen Anbietern die Wahl zwischen mehrtägigen Aufenthalten und Tagesausflügen. Mit der FRS Helgoline kommst du für rund hundert Euro auf die Insel und zurück. Die Reederei Cassen Eils bietet Hin- und Rückfahrt ab 50 Euro an. Hin- und Rückflug mit dem OFD kosten 180 Euro pro Erwachsenem.

Hotel, Ferienwohnung, Pension und andere Unterkünfte auf Helgoland

Die Vielseitigkeit Helgolands spiegelt sich auch in den Unterkünften wieder, die du für deinen Urlaub buchen kannst: Camping, Ferienhäuser und Ferienwohnungen mit Selbstversorgung auf der einen Seite, Hotelzimmer mit Frühstück auf der anderen Seite.

Hotels

Das Hotel Rickmers’ Insulaner gehört zu den bekanntesten Häusern auf der Insel. Und dank seiner 4 Sterne auch zu den teuersten. Im Schnitt kostet eine Übernachtung hier etwa 140 Euro.

Helgoland Rickmers Insulaner

Schön chic auf dem Eiland: Rickmers´Insulaner

Deutlich günstiger kommst du im Hotel Hochseeinsel weg, das auf booking.com am besten bewertet wird. Hier kostet eine Nacht im Schnitt rund 60 Euro.

Ferienwohnung, Apartments und Ferienhaus

Ferienwohnungen und -häuser sind optimal für Familien oder Gruppen von mehreren Personen. Klar, Roomservice hast du hier nicht, und auch deinen Frühstückskaffee musst du selbst kochen – dafür musst du dich aber auch nicht an feste Zeiten halten. Und mit dem richtigen Equipment wird dein Kaffee ohnehin besser als jeder Hotel-Kaffee.

Tipp: Je nach Anbieter bzw. Vermieter darf dein Hund mit in die Unterkunft. Allerdings ist Helgoland nicht das optimale Reiseziel für Menschen mit Hund. Auf der Düne etwa sind Hunde generell verboten. Auf der Hauptinsel dürfen sie nur an gekennzeichneten Bereichen an den Strand. Für den gemütlichen Dackel im Rentner-Alter sind die Einschränkungen okay, für einen energiegeladenen Familienhund eher weniger.

Pensionen

Als eine Art kleines, familiäres Hotel haben Pensionen ihren eigenen Charme. Hier bezahlst du meist weniger als in größeren Hotels und hast persönlichen Kontakt zu den Eigentümern.

Helgoland Haus am Meer

Willst du mit den Einheimischen schnell in Kontakt kommen, nimm dir eine Pension

Eine Übersicht über verschiedenste Unterkünfte findest du unter anderem auf der Website der Insel.

Camping

Günstiger geht’s nicht! Und cooler auch nicht. Da sich der Campingplatz auf der Düne befindet, schlägst du dein Zelt auf reinem Sandboden auf.

Infos

Eintritt

pro Nacht: zwischen 7,00-18,00€ je nach Zeltgröße + 5,00€ pp

Anreise

Vergessen Sie bitte nicht Ihre schriftliche Camping-Bestätigung. Halten Sie bitte Ihren bestätigten Anreise-Termin ein und melden Sie sich am Anreisetag bis 14:30 Uhr beim Campingwart (Kurkarten und Stellplatzzuteilung).

Je nach Saison und Fläche kostet der Stellplatz pro Nacht zwischen 7 und 18 Euro. Dazu kommen pro Person und Nacht noch einmal 5 Euro.

Helgoland Camping

Camping auf die lässige Art: Der Campingplatz auf der Düne

Die besten Rucksäcke für die Helgoland-Packliste!

  • Steinwood Trekkingrucksack

    79,99 EUR

    Durchdachter Trekkingrucksack mit vielen Extras und hohem Tragekomfort. Der Preis ist genauso niedrig wie das Eigengewicht, nur die Verarbeitung könnte hochwertiger sein.

    Add to Amazon cart

  • Product
    Damen Rucksack

    151,50 EUR

    Dieser Deuter Rucksack ist sehr gut verarbeitet und hat eine tolle Passform.

    Add to Amazon cart

Add the selected items to Amazon cart

Eine außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeit sind die Schlafstrandkörbe am Nordstrand auf der Düne. Nichts für einen längeren Urlaub, aber eine tolle Sache für eine einmalige Nacht am Strand.

Egal, für welche Möglichkeit du dich entscheidest: Lass dir gleich bei deiner Ankunft von deinem Gastgeber die Helgoland-Card ausstellen. Damit bekommst du in einigen Geschäften einen Bonus. Auch die Kurtaxe zahlst du direkt bei deinem Gastgeber.

Fortbewegung auf Helgoland: Diese Insel eroberst du mit deinen Schuhsohlen

Helgoland ist eine kleine Insel, auf der du alles fußläufig erreichen kannst. Das musst du auch – denn das Eiland ist autofrei. Sogar Fahrräder sind auf der Insel untersagt. Einzig Kinder dürfen sich aufs Rad schwingen.

Wetter

2°C2°C

Helgoland Wetter

Leichter Regen

Feuchtigkeit: 74 %
Wind: 3.1 km/h

Ortszeit

Monday 11:43 am
30. November 2020

Wetterbedingungen für die nächsten 7 Tage anzeigen

Tuesday, 1. December
10°C7°C
Leichter Regen
Wednesday, 2. December
7°C6°C
Leichter Regen
Thursday, 3. December
6°C6°C
Leichter Regen
Friday, 4. December
6°C3°C
Leichter Regen
Saturday, 5. December
6°C5°C
Leichter Regen
Sunday, 6. December
6°C4°C
Leichter Regen
Monday, 7. December
7°C6°C
Leichter Regen

Helgoland verzeichnet jährlich mehr als 2.000 Sonnenstunden. Damit ist es einer der sonnenreichsten Orte der Republik. Grundsätzlich ist das Klima auf der Insel mild: Im Winter wird es nur selten kälter als minus 5 Grad Celsius. Im Sommer liegen die Temperaturen im Schnitt bei rund 20 Grad. Der August wird auch schon mal wärmer, an manchen Tagen klettert das Thermometer dann über die 30-Grad-Marke.

Mit deutlich über 15 Grad Wassertemperatur ist auch das Meer im August besonders einladend. Die Frühlingsmonate sind trockener als die Herbstmonate, aber auch etwas kühler.

Wie das Insel-Wetter in den nächsten Tagen wird, kannst du auf der Website der Insel nachschauen. Hier findest du auch eine Webcam, die aktuelle Bilder sendet. Achtung: Fernweh-Gefahr!

Helgoland Touristen Info

Falls du vor Ort einen Ansprechpartner suchst, ist das Team der Touristen Info für dich da. Egal, ob du eine Unterkunft suchst, die über Veranstaltungen informieren möchtest oder ein Schiffs- oder Flugticket buchen möchtest.

Insider Tipps

Uns macht es am meisten Spaß, sich Städte – oder kleine Inseln – selbst zu erschließen. Aber manchmal ist es doch ganz schön, Ratschläge von anderen zu erhalten, die “schon mal dort waren”. Sei es bei der Wahl des Freizeitprogramms oder bei der Suche nach dem besten Kaffee.

Empfehlenswerte Stadtführungen und Touren

Geführte Touren sind eine wunderbare Möglichkeit, die Insel kennenzulernen. Du hast die Wahl zwischen verschiedenen Themen-Touren, die sich historischen und städtebaulichen Aspekten widmen, die Düne erkunden oder in die vielfältige Tierwelt eintauchen.

Essen und Trinken auf Helgoland: Eine Insel für viele Geschmäcker

Satt wirst du auf Helgoland auf jeden Fall. Fisch-Fans kommen auf der Insel voll auf ihre Kosten. Das garantieren Restaurants wie die Bunte Kuh, Weddig’s Fischerstube oder das Aquarium Café mit teils rustikalem Charme und gutbürgerlicher Küche.

Helgoland Rickmers Insulaner Fisch

Schlemmen kannst du auf Helgoland an fast jeder Ecke

Veganer haben es erfahrungsgemäß noch immer etwas schwerer, das richtige Lokal zu finden. Im Flughafen-Restaurant Runway 33 kannst du einige Speisen in veganer Variante bestellen, etwa Falafeln, einen Salat oder ein Süppchen.

Die Bunte Kuh bietet ebenfalls vegane Speisen: eine Gemüsepfanne und Spaghetti mit Tomatensauce. Nicht sehr exotisch, zugegeben, aber vegane Speisen auf der Karte sind noch immer keine Selbstverständlichkeit.

Infos

Öffnungszeiten

Bunte Kuh
Täglich ab 12Uhr geöffnet. Küche von 12Uhr bis 21Uhr. Mittwoch Ruhetag

Adresse

Hafenstraße 1013 27498 Helgoland

Das gilt auch für Sojamilch in Cafés. Im Kaffeeklatsch im Unterland serviert man dir deinen Cappuccino auch mit pflanzlicher Milch.

Wie teuer ist Helgoland und wie viel Trinkgeld gibt man?

Eine Übernachtung auf dem Campingplatz auf der Nebeninsel Düne oder in der Jugendherberge ist – wenig überraschend – günstiger als eine Nacht im Kurhotel. Auf dem Campingplatz bezahlst du 5 Euro pro Person und Nacht (zzgl. maximal 18 Euro pro Nacht für den Stellplatz). Im Apart- und Kurhotel werden für ein Einzelzimmer mindestens 55 Euro pro Nacht fällig.

Was die Lebenshaltungskosten angeht, macht sich die Lage Helgolands bemerkbar: Der Transport von Waren auf die Insel ist umständlich und verursacht Kosten.

In Sachen Trinkgeld machst du mit den in Deutschland üblichen zehn Prozent für den Service nichts verkehrt.

Geld abheben und bezahlen vor Ort

In den meisten Geschäften und Duty Free Shops kannst du mit deiner Debitkarte oder deiner Kreditkarte bezahlen. Wann sich der Einsatz einer Kreditkarte beim Shoppen lohnt, haben wir in unserem Reisekreditkarten-Test ermittelt.

1

DKB-Visa-Card

Product

Giro-Konto inkl. Visa-Karte kostenlos

Weltweit kostenlos Geld abheben (min. 50 Euro)

Kontaktloses Bezahlen

Mobiles Bezahlen mit Apple Pay und Google Pay

Smartphone-App

Mit der DKB VisaCard kannst du weltweit kostenlos bezahlen, sogar kontaktlos. Leider hat die Sache einen kleinen Haken.

Jetzt Karte beantragen

Alternativ kannst du vor Ort Geld abheben: Im Unterland gibt es eine Sparkasse und eine Volksbank. Du dir auch beim Einkauf bei Edeka Bargeld an der Kasse auszahlen lassen.

Wichtig: Beachte beim Shoppen auf der Insel die geltenden Zollbestimmungen, sonst könnte es teuer werden!

Fazit: Ab auf die Insel!

Du warst noch nie auf Helgoland? Dann hast du etwas verpasst! Du streifst gerne durch die Natur? Prima! Helgoland hat sehr viel Natur, in der du Seevögel oder Robben(-babies) beobachten kannst.

Helgoland Nordstrand Duene 2

Sonne, Strand, Robben und Me(h)er: Helgoland wirst du lieben

Du verbringst deine Zeit gerne am Strand? Auf der Düne entspannst du zwischen Sonnenbad und Bad im Meer. Wenn dir das nicht genug ist, kannst du bei Führungen über die Insel in die aufregende Geschichte Helgolands abtauchen, dich durch das kulinarische Angebot schlemmen oder einfach nach Herzenslust shoppen!

Team Image
Arne Preuß

Moin, Moin! Ich bin Arne und komme aus einem Kuhdorf in Schleswig-Holstein. Gelebt habe ich schon in Hamburg, Spanien, Berlin, Malta und gerade ist meine Homebase in Zypern.

Ich freue mich über deinen Kommentar

Image
Team Image

14. September 2012

Adieu Deutschland: So geht mein Nomadenleben weiter!

Adieu Deutschland: So geht mein Nomadenleben weiter!
Image
Team Image

14. Mai 2012

7 deutsche Reiseblogger verraten ihre persönlichen Top 3 Reisetipps

7 deutsche Reiseblogger verraten ihre persönlichen Top 3 Reisetipps