EuropaDeutschland

Deich & Strand – watt willst du Meer!

Nordsee

Hier findest du alles Wissenswerte zu deinem Urlaub an der Nordsee. Spar-Tipps, Hot-Spots und Insider-Wissen - jetzt bekommst du mehr zum Meer!

Ein Leben ohne Urlaub an der Nordsee ist möglich, aber sinnlos. Warum, erfährst du hier! Wir haben alle Infos zu den schönsten Orten und Sehenswürdigkeiten an der Nordsee für dich gesammelt.

An der Nordsee gibt es so viele schöne Orte, dass wir uns kaum entscheiden können. Diese drei haben es in unser Top 3-Ranking geschafft:

  1. Die ostfriesische Insel Norderney mit dem Strand Weiße Düne
  2. Die nordfriesische Insel Amrum mit dem Strand Kniepsand
  3. Das quirlige Sankt Peter-Ording mit Strand und Lifestyle

Diese drei Gründe sprechen für einen Urlaub an der Nordsee:

  1. Die kurze Anreise
  2. Die leckeren Fischbrötchen
  3. Die unvergleichliche Meeres-Luft

An der Nordsee gibt es 610 Kilometer Deich, 11.500 Quadratkilometer Wattenmeer, 37 Inseln und immer frischen Wind. Außerdem findest du an der Nordseeküste lauschige Fischerdörfer, leckere Fischbrötchen und Leuchttürme. Dazu kommen Wander- und Fahrradwege, Museen, Thermen, etc. … Du siehst also, langweilig wird es bestimmt nicht!

Manche würden die nordfriesische Insel Amrum wohl mit „schönster Ort der Welt“ auszeichnen! Auf Amrum gibt es nur wenige Touristen und dafür umso mehr unberührte Natur. Zwischen Dünenlandschaften und Friesenhäuser scheint die Zeit stillzustehen.

Inseln vs. Festland – im Wettbewerb um die schönsten Strände an der Nordsee steht es aus unserer Sicht unentschieden. Für die Inseln haben sich einen Platz auf dem Treppchen verdient:

  • Kniepsand Strand auf Amrum
  • Weststrand auf Sylt

Auf dem Festland können diese beiden Strand-Schönheiten mithalten:

  • Strand von Duhnen in Cuxhaven
  • Strand in Sankt Peter-Ording

Nordsee Freiheit & Wind in den Haaren.
Und noch viel, viel Meer …

Das Wattenmeer – unendliche Weiten! So könnte das Intro für deinen Urlaub an der Nordsee lauten. Aber die Nordseeküste hat natürlich noch viel mehr zu bieten als das Meer, das mal mehr und mal weniger da ist. Zum Beispiel malerische Inseln, die besten Fischrestaurants und niedliche Seehunde.

Außerdem stellt die Nordsee dich immer vor die Wahl. Rock-Festival oder Ruhepol? Wattwanderung oder Wellness? Gucci-Bikini oder Gummistiefel? Fischbrötchen oder Friesentorte? Wir finden: Am besten von allem ein bisschen!

Deswegen stellen wir dir heute die schönsten Orte, die nordischsten Sehenswürdigkeiten und die besten Insider-Tipps rund um die Nordsee vor. Viel Spaß auf unserem wilden Trip durch den Norden von Borkum bis Sylt.

Die Nordseeküste: 10 (un)nützliche Zahlen & Fakten

Auf der Deutschland-Karte ist die Nordsee das Meer oben links. Außerdem ist es am Nordseestrand meistens bewölkt. Und das Meer ist nur da, wenn man gerade die Flut erwischt. Wenn das alles ist, was dein Nordsee-Wissen hergibt, dann aufgepasst!

Die folgenden 10 Zahlen und Fakten sind natürlich nicht überlebenswichtig. Aber auf deinem nächsten Nordsee-Trip kannst du mit Insider-Wissen glänzen!

Die Nordsee ist rund 11.000 Jahre alt und 575.000 Quadratkilometer groß. Bei durchschnittlich 94 Metern Tiefe entspricht das ganzen 54.000 Kubikkilometern Wasser!

Die Länder Niederlande, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Belgien und Norwegen grenzen an die Nordsee.

Die deutsche Nordseeküste ist insgesamt 1.300 Kilometer lang. Davon entfallen 750 Kilometer auf Niedersachsen und 550 Kilometer auf Schleswig-Holstein.

Es gibt 37 Inseln in der deutschen Nordsee. Die größte Nordseeinsel ist Sylt mit 99 Quadratkilometern.

Die putzige Kegelrobbe wird bis zu zwei Meter lang, 300 Kilogramm schwer. Sie ist nicht gefährlich, aber zu nahe solltest du ihr trotzdem nicht kommen.

650 Kilometer Deich schützen die deutsche Nordseeküste vor Sturmfluten. Dieser sogenannte „Goldene Ring“ wurde bereits im 13. Jahrhundert erbaut!

Die Nordsee-Ostsee-Grenze befindet sich zwischen dem dänischen Ort Grenen und dem schwedischen Göteborg.

Die Ems, die Weser und die Elbe sind die größten deutschen Flüsse, die in Deutschland in die Nordsee münden.

Das Wattenmeer in der Nordsee ist 11.500 Quadratkilometern groß und gehört seit 2009 zum UNSECO Welterbe.

Die wichtigsten Vokabeln für deine Reise an die Nordsee sind schnell gelernt: Moin (= Hallo), Tschüss (= Auf Wiedersehen), Jo (= Alles andere).

Kegelrobben im Wattenmeer

Das größte Raubtier Deutschlands, die Kegelrobbe, sonnt sich im Wattenmeer

Urlaub an der Nordsee: Zwischen Hansestädten & Halligen

Geht es um schöne Orte in Deutschland, ist die Nordsee ganz weit vorn. Die Nordseeküste ist neben der Ostsee und Bayern eines der beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen. Und das aus gutem Grund!

Neben ganz viel Meer gibt es hier die schönsten Strände, gemütliche Kleinstädte und hübsche Nordseeinseln. Stellt sich nur die Frage: Wohin soll es gehen bei über 1.000 Kilometern Küste? Wir zeigen dir Reiseziele für echte Küstenkinder (und alle, die es noch werden wollen)!

10 Nordseeinseln mit friesischem Charme

Bist du reif für die Insel? Dann nichts wie ab an die Nordsee! Karibik-Feeling kommt im Wattenmeer vielleicht nicht auf. Aber Insel-Hopping geht auch in Deutschland wunderbar. Wir stellen dir unsere zehn Insel-Favoriten in der Nordsee vor.

Vielleicht verbringst du deinen Urlaub auf einer dieser Inseln in Ostfriesland:

  1. Meeresluft auf Borkum: Größte der ostfriesischen Insel, Stadt Borkum im Westen, Sanddünen und FKK-Strand im Norden, Salzwiesen und Vogelschutzgebiet im Osten, drei Leuchttürme, älteste Inselbahn der Nordsee, ideales Klima für Allergiker
  2. Das lange Juist: Längste ostfriesische Insel mit 500 Metern Breite und 17 Kilometern Länge, autofreie Nordseeinsel, Vogelschutzgebiete im Osten und Westen, historisches Kurhaus und Kurpromenade mit Aussichtsplattformen
  3. Luftkurort Norderney: Jüngste ostfriesische Insel, ältestes Königlich-Preußische Seebadeanstalt seit 1797, Dünen und Nationalpark Wattenmeer im Osten, Ostbad Weiße Düne mit FKK-Strand
  4. Mini-Insel Baltrum: Kleine Insel im Watt ist eigentlich eine Düne, kleinste der ostfriesischen Insel, auto- und fahrradfrei, es gibt keine Straßennamen, 7 Kilometer Baltrumer Gezeitenpfad entlang von Dünen und Watt, absolute Ruhe, beliebt bei Kite-Surfern
  5. Gemütliches Langeoog: Autofreie Nordseeinsel, 14 Kilometer Sandstrand, 20 Meter hohe Melkhörndüne ist höchste Erhebung der Insel, wandern auf Naturlehrpfaden Flinthörn und Osterhook, Wanderung durch den Inselwald
  6. Das grüne Spiekeroog: „Grüne Insel“ wegen der vielen Bäume, autofreie Insel, offizielles Nordseeheilbad, älteste Kirche der ostfriesischen Inseln, historische Museums-Pferdebahn, Nationalpark-Haus Wittbülten mit allen Infos über das Wattenmeer und die Insel
  7. Wander-Insel Wangerooge: Keine echt ostfriesische, sondern eine friesische Insel, Inselbahn zwischen Hafen und Zentrum, autofrei, sieht aus der Luft aus wie ein Seepferdchen, Insel-Wahrzeichen Café Pudding, wandert durch Landabtragung im Westen stetig nach Osten
Karte der ostfriesischen Inseln

Die ostfriesischen Inseln liegen wie Perlen vor der Nordseeküste

Oder du entscheidest dich für Ferien auf diesen beliebten friesischen Inseln:

  • Unberührte Natur auf Amrum: Feiner Sand am 12 Kilometer langen Kniepsand Strand, ein über 40 Meter hoher Leuchtturm, historische Hügelgräber in einer Dünen- und Heidelandschaft, schnuckelige Friesenhäuser
  • Kunst und Kultur auf Föhr: Insel-Stadt Wyk und historisches Friesendorf Nieblum im Südosten, fünf holländische Windmühlen, Hügelgräber aus der Bronzezeit, Mekka für Reiter mit zahlreichen Reitschulen und -wegen, Kunst- und Musikfestivals im Sommer
  • Am Weststrand auf Sylt: Deutschlands größte Nordseeinsel mit den Orten Westerland, Kampen und Wenningstedt, Weststrand mit 40 Kilometer längster Sandstrand der Nordsee, nahtlos FKK sonnen, Kliffweg von Keitum nach Kampen wandern, Naturschutzgebiet Vogelkoje mit Restaurant
Duenen und Meer auf Sylt

Sylt ist die größte deutsche Nordseeinsel und der Klassiker für den Urlaub an der Nordsee

Willst du „zurück nach Westerland“? Falls Sylt auch schon lange auf deiner Travel-Bucketlist steht, dann können wir dir unseren Blog-Beitrag über Sylt ans Herz legen. Dort erfährst du alle Details über die Insel der Reichen und Schönen.

10 Orte am Meer zum Nordsee-Luft schnuppern

An der Nordsee wartet ein schöner Urlaubsort nach dem anderen auf dich. Romantische kleine Städte, Strandspaziergänge und Fischbrötchen … – an der Nordseeküste lässt es sich leben! Das sind unsere zehn Favoriten für einen gelungenen Trip in den Norden!

  1. Wilhelmshaven am Jadebusen: Südstrand Promenade mit Strandkörben auf Grünflächen auf dem Deich, Wattwanderung zum Leuchtturm Arngast, Tiefwasserhafen und Deutsches Marinemuseum, Kultur und Musik im Kulturzentrum Pumpwerk
  2. Fischerdorf Neuharlingersiel: Bekannt für Krabbenfischerei mit Kuttern an der Hafen-Promenade, ruhig und erholsam, Wahrzeichen Herrenhaus Sielhof von 1755, Buddelschiffmuseum bei schlechtem Wetter, Sandstrand und „grüner“ Strand mit Grasfläche
  3. Chillig urlauben in Schillig: Badeort in der Gemeinde Wangerland, sehr ruhig, scheint am Ende der Welt zu liegen, Wattwanderung zum Minsener Oog in der Wesermündung, flacher feiner Sandstrand, perfekt zum Baden auch mit Kindern
  4. Cuxhaven an der Elbemündung: Ende des 1220 Kilometer langen Elberadwegs, Wahrzeichen Kugelbake markiert Übergang vom Fluss zum Meer, historischer Anleger „Alte Liebe“, Fischereihafen mit zahlreichen Restaurants, Stadtteil Duhnen mit weißem Sandstrand
    Anleger Alte Liebe

    Der Anleger „Alte Liebe“ begrüßt Schiffe auf dem Weg nach Hamburg

  5. Varel in Friesland: Kleinstadt an der Nordsee, Schneemann Statue im Vareler Hafen, Rhabarberkuchen im Kurhaus Dangast, Nordseebad Dangast mit niedriger befestigter Steilküste und Sandstrand, deutsche Meisterschaft im Schlickrutschen
  6. Greetsiel in der Krummhörn: Fischerdorf mit 25 Krabbenkuttern im 600 Jahre alten Hafen, Wahrzeichen holländische Zwillingsmühlen, rundherum liegen 18  Dörfer flutsicher auf Hügeln, sogenannten Warften, die über ein Kanalnetz im Kanu erreichbar sind
  7. Otto’s Emden: An der Ems-Mündung, Heimat von Otto Waalkes, Museum Dat Otto Huus, Seehafen mit Hafenpromenade und Museumsschiffen, historische Kesselschleuse auf Grachtenfahrt kennenlernen, Kunsthalle und Internationales Filmfest Emden
  8. 4-Mal Sankt Peter-Ording: Vier Ortsteile mit dem ruhigen Böhl, Wassersport in Ording, Shoppen und Schlemmen in Dorf und das quirlige Ortszentrum Bad mit der Seebrücke, Spaziergänge am 12 Kilometer langen Strand, Wahrzeichen Pfahlbauten im Wasser
    Sankt Peter Ording Pfahlbauten

    Die Pfahlbauten in der Nordsee vor Sankt Peter-Ording sind einzigartig und fünf von ihnen beherbergen Restaurants

  9. Krabbenkutter in Büsum: Fischbrötchen essen und Krabbenpulen im größten Kutterhafen Deutschlands, Fahrt mit der Kleinbahn Krabben-Express, Wattwanderungen, Museumshafen und Leuchtturm, künstliche Familienlagune Perlebucht für Baden und Wassersport
  10. Buntes Husum: „Graue Stadt am Meer“ Heimat des Dichters Theodor Storm mit bunten Häusern am Binnenhafen, Husumer Schloss ist Schauplatz des Husumer Krokusblütenfests im Frühling und großer Konzertreihen im Sommer, Freilichtmuseum Ostenfelder Bauernhaus

Hast du schonmal Strandsegeln probiert? Im segel-getriebenen Mini-Rennwagen über den Strand von Sankt Peter-Ording zu brausen ist wirklich einmalig! Was dich in „SPO“ noch erwartet, erfährst du in unserem Spezial-Artikel über Sankt Peter-Ording.

Tagesausflug-Tipps für Entdecker des Nordens

Hast du in deinem Nordsee-Urlaub genug Strand, Deich und Watt gesehen, muss irgendwann auch mal was anderes her. Zum Glück ist der Norden reich an schönen Ausflugszielen. Hier sind ein paar Vorschläge, wie du dir deine Zeit am Meer vertreiben kannst.

Einzige Hochseeinsel Deutschlands, Wahrzeichen Felsformation Lange Anna, Fischbrötchen essen und Vögel beobachten, Nebeninsel Düne mit stärkstem deutschem Leuchtturm und Kegelrobben am Strand, Überfahrt mit der Reederei Cassen Eils

Eine Hallig ist eine kleine Insel im Wattenmeer, die bei starker Flut überspült wird, 10 Halligen gibt es vor der Küste Schleswig-Holsteins, davon sind 7 bewohnt, Häuser auf künstlichen Erdhügeln Warften genannt, bekannteste Hallig Hooge mit der Fähre erreichbar

Tagesausflug zum Ostsee-Strand Laboe in Kiel mit feinem Sand, Paradies für Familien und Wassersportler, Kieler Stadt- und Schifffahrtmuseum, Aquarium GEOMAR des Helmholtz-Zentrums, Highlight ist die Segelveranstaltung Kieler Woche im Juni

Runde, ruhige, grüne Insel mit Deich und ohne Sandstrand, 6 mal 7 Kilometer groß, lässt sich auf einer langen Wanderung oder Fahrradtour an einem Tag erkunden, Überfahrt mit der Fähre ab Nordstrand

Liegt 10 Kilometer vor Cuxhaven gehört aber zu Hamburg, rund 30 Einwohner, Wanderung durchs Watt bei Ebbe in rund 3 Stunden oder mit der Fähre von Cuxhaven aus, Ruhe und grüne Felder, Nordsee pur und Leuchtturm besuchen

Langen Anna auf Helgoland Nordsee

Die „Lange Anna“ ist das Wahrzeichen der Hochseeinsel Helgoland

Helgoland ist klein, aber oho! Hier ist Klippenwandern, zollfrei shoppen und abrocken auf dem Musik-Festival Rock’n’Roll Butterfahrt angesagt. Mehr erfährst du in unserem Artikel Helgoland: Alles außer gewöhnlich!

Unsere Ideen für deinen Kurzurlaub an der Nordsee

Manchmal muss es einfach Meer sein! Jetzt. Sofort quasi. Dann hilft nur noch ein Last-Minute-Kurztrip an die Nordsee. Wir haben ein paar Ideen zum Sofort-Losfahren oder als Inspiration für deinen nächsten Wochenendtrip für dich!

Deutschlands kleinstes Bundesland an der Weser, historisches Schnoor-Viertel, Bremer Stadtmusikanten und Rathaus, Ausflug nach Bremerhaven mit Tretbootfahren in der Nordsee-Lagune Butjadingen

Schönes Ziel für einen Wochenendtrip (nicht nur für die Schönen und Reichen), in drei bis vier Tage die Insel von Hörnum im Süden bis List im Norden erkunden, Sonne tanken am Weststrand und Promis beim Lunch in Kampen aufstöbern

„Tor zur Welt“ an der Elbe, Städtetrip mit Nordsee-Feeling, Hafenrundfahrt und Speicherstadt entdecken, Führung über die Reeperbahn, Elbphilharmonie bestaunen und Tagesausflug mit dem Schnellboot nach Helgoland

Lohnt sich zu jeder Jahreszeit, nach langem Strandspaziergang in die Dünen-Therme mit Sauna, Massagen und Wellness-Anwendungen, übernachten zum Beispiel im Wellness-Hotel Strandgut Resort

Abwechslung von der deutschen Küste im Nachbarland Holland, schöne Strände an der holländischen Nordseeküste, Insel Texel mit dem E-Bike entdecken oder Segeltörn auf einem Plattbodenschiff auf dem Ijsselmeer

Schnoorviertel in Bremen

Im mittelalterlichen Viertel Schnoor in Bremen findest du Architektur aus dem 15. Jahrhundert, nette Cafés und gemütliche Läden

Fühlst du es auch schon? Die frische Meeresbrise weht dir um die Nase, das Wellenrauschen klingt an dein Ohr. Wenn du es gar nicht mehr abwarten kannst, lies doch direkt in unserem Artikel Kurzurlaub Nordsee weiter!

Sehenswürdigkeiten an der Nordsee: Haie & Wattwürmer ahoi!

Die schönsten und besten Sehenswürdigkeiten an der Nordsee drehen sich natürlich rund ums Wasser. Diese fünf Highlights solltest du dir in deinem Urlaub auf keinen Fall entgehen lassen!

  • Das Wattenmeer: UNESCO Welterbe Nationalpark Wattenmeer, auf einer Wattwanderung durch das Watt waten (Achtung: immer nur mit professionellem Führer!) und z.B. Rungholt, das „Atlantis der Nordsee“, zwischen Pellworm und Nordstrand aufspüren
  • Robben und Seehunde live: Zwei Seehundstationen an der Nordsee, Seehundstation Friedrichskoog in Schleswig-Holstein und Seehundstation Norddeich in Niedersachsen, Robbarium und Tierpark Westküstenpark in Sankt Peter-Ording
    Seehundstation Norddeich mit Seehunden

    In der Seehundstation Norddeich finden kleine Seehunde ein Zuhause

  • Ins Museum bei Schietwetter: Kuriose Muscheln im Muschelmuseum auf Spiekeroog, interaktives Wrack- und Fischereimuseum Windstärke 10 in Cuxhaven, Erlebnisreise Klima und Klimawandel im Klimahaus 8° Ost in Bremerhaven
  • Haie und Quallen an der Nordsee: Unterwasserwelten mit Kindern oder zu zweit im Nordsee Aquarium Borkum, Urzeitmeer-Museum und Aquarium Wilhelmshaven oder im Aquarium Büsumer Meereswelten
  • Über 60 Leuchttürme: Die beiden nördlichsten Leuchttürme am Ellenbogen im Norden von Sylt, Offshore Leuchtturm und nationales Denkmal Roter Sand, 42 Meter hoher Leuchtturm von Amrum im klassisch rot-weißen Look

Unser Spar-Tipp: Mit der Nordsee-ServiceCard hast du freien Eintritt an vielen Stränden rund um die Nordsee. Dazu kommen Rabatte bei Sehenswürdigkeiten und zahlreichen Events. Die Karte wird dir von deinem Vermieter ausgestellt, wenn du den örtlichen Gästebeitrag zahlst.

Insider-Urlaubstipps für Deichkinder & Nordlichter

Im Watt wandern und Leuchttürme besteigen kann ja jeder – deswegen verraten wir dir heute mal was Neues! Nämlich wo du den leckersten Fisch findest, wie Instant-Meer-Urlaub geht und wie du dich an der Küste zurechtfindest.

Lecker Fisch essen an der Nordsee

Frischer Fisch gehört im Nordsee-Urlaub auf den Tisch! Rund um die Küste gibt es wahrscheinlich mehr Fischrestaurant als Schafe auf dem Deich. Aber hier ist Fisch essen so richtig lecker:

  • Das Fischereihafen Restaurant in Hamburg wird seit über 30 Jahren von der Familie Kowalke geführt und ist immer ausgebucht. Rechtzeitig reservieren!
  • Im romantischen Kutterhafen von Büsum gibt es frisch gefangene Krabben zum Pulen und Fischbrötchen bis zum Abwinken. Mit der Büsum Webcam bist du live dabei!
  • Das Bistro Meeresfrüchte in Cuxhaven ist unscheinbar, aber vom Magazin „Feinschmecker“ offiziell ausgezeichnet. Im dazugehörigen Fischgeschäft kaufst du auch gleich dein Abendessen ein.
Fangfrischen Krabben in Buesum

Am Hafen von Büsum kannst du fangfrische Nordsee-Krabben kaufen und auch direkt pulen lernen

Urlaub im Norden auf der Couch

Wenn du deine Sehnsucht nach Meer sofort befriedigen musst, haben wir das ultimative Meerweh-Rezept für dich: Kuscheldecke rausholen, Tee kochen, Kuchen kaufen, ab auf die Couch und die Ostfrieslandkrimis oder die Nordholm-Serie in der ZDF Mediathek schauen!

Tourismus-Infos für deinen Nordsee-Urlaub

1.300 Kilometer deutsche Nordseeküste sind ganz schön lang! Zum Glück gibt es zahlreiche Info-Quellen, damit du nicht den Überblick verlierst:

Nordsee Anreise: Auf dem schnellsten Wege an die Küste!

Bis zur Nordsee ist es nicht weit! Die kurze Anreise ist nur einer von vielen Gründen, warum Ferien am Meer immer beliebter werden. Statt auf eine Pauschalreise setzen die meisten Nordsee-Urlauber auf die Anreise auf eigene Faust. Dafür stehen dir verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung.

Wie komme ich zur Nordsee?

Hindenburgdamm

Der Hindenburgdamm verbindet die Insel Sylt seit 1927 mit dem Festland

So kommst du am schnellsten an die Nordsee:

  • Mit dem Auto: Autobahn A1 und A24 führen in den Norden, die A7, A29, A28 und A27 weiter an die Küste, nach Sylt mit dem Autozug über den Hindenburgdamm
  • Mit der Bahn: Über die Bahnhöfe Hamburg und Bremen, dann mit der Regionalbahn weiter an die Küste
  • Mit dem Schiff: Außer Sylt sind alle Nordseeinseln nur mit dem Schiff erreichbar, da viele autofrei sind, lohnt sich das Kombiticket Bahn&Schiff der Deutschen Bahn
  • Mit dem Flugzeug: Internationaler Flughäfen in Hamburg und Bremen, regionale Flughäfen in Cuxhaven und auf Sylt

Unterkunft direkt am Strand: Von Schnäppchen bis Luxus

Nach einem langen Tag am Strand gibt es doch nichts schöneres, als in die gemütliche Ferienwohnung zurückzukommen. Und an der Nordsee gibt es garantiert das richtige Angebot für jeden! Ob zwei Personen, Urlaub mit Hund oder mit Kindern – wir haben Wohlfühl-Optionen für jeden im Gepäck.

Urlaub zuhause? In Corona-Zeiten sind die deutschen Küsten so beliebt wie nie zuvor. Deswegen empfehlen wir dir, deine Unterkunft an der Nordsee am besten rechtzeitig im Voraus zu buchen!

Ferienhaus & Ferienwohnung mit maritimem Flair

Camping an der Nordsee

  • Campingplatz Eiland auf Norderney mit Wohnmobilstellplatz zwischen Düne und Leuchtturm für 9 Euro pro Nacht zzgl. Preis pro Person
  • Nordsee-Camping Neuharlingersiel mit Mietwohnwagen in Ostfriesland, Preis auf Anfrage

Geht Urlaub für dich nur Outdoor? In unserem Blog-Beitrag Camping Nordsee findest du alle Infos für Zeltlebauer und Wohnwagenliebhaber.

Urlaub auf dem Bauernhof

Pferden am Strand von Foehr

Die Nordseeinsel Föhr ist ein Paradies für Pferdeliebhaber und die Heimat von 850 Pferden

  • Reiturlaub am Meer auf der Nordseeinsel Föhr in der Pferde-Pension Grevelinghof
  • Erlebnisbauernhof Bauernhof am Deich bei Bensersiel in Ostfriesland

Familienurlaub an der Nordseeküste

Westturm auf Wangerooge

Der historische Westturm auf Wangerooge ist heute eine Jugendherberge

Schon Mitglied im Deutschen Jugendherbergswerk? Die Mitgliedschaft gibt es für Familien schon für 22,50 Euro pro Jahr. Den Antrag kannst du einfach online ausfüllen.

Zeit für Wellness zwischen den Dünen

Rund um die Nordseeküste: Fähre, Fahrrad & Co.

Einmal an der Nordseeküste angekommen, kannst du dich entweder für zwei Wochen in deinem Ferienhaus verschanzen – oder die Gegend unsicher machen! Am flexibelsten bist du mit dem eigenen Auto unterwegs.

Pferdekutsche durchs Watt

Ein Ausritt am Strand ist immer ein besonderes Erlebnis

Öffentliche Verkehrsmittel sind in den ländlichen Gegenden im Norden zwar vorhanden, aber eher spärlich gesät. Und der Weg auf die Inseln führt nur übers Wasser! Dies sind deine Optionen, wenn du mit dem Auto nicht mehr weiterkommst:

  • Fähren auf die Nordseeinseln: Alle Nordseeinseln – außer Sylt – sind nur mit der Fähre erreichbar, online findest du Infos zu den Fährverbindungen zu den ostfriesischen Inseln sowie nach Amrum und Föhr
  • Wanderungen entlang der Küste: Auf dem flachen Land an der Küste, auf den Nordseeinseln und im Watt macht Wandern auch für Unsportliche Spaß, beliebt ist auch der Nord-Ostsee-Wanderweg quer durch Schleswig-Holstein
  • Fahrradtouren durch den Norden: Fahrradtouren führen dich über die Deiche und flachen Küstengebiete, autofreie Nordseeinseln lassen sich am besten mit dem Fahrrad erkunden, der Nordseeküsten-Radweg führt dich sogar von Holland bis Dänemark
  • Die gute alte Pferdekutsche: Auf dem Wattenmeer und den autofreien Nordseeinseln ist die Pferdekutsche ein beliebtes Fortbewegungsmittel, Auskunft zu Preisen und Touren bekommst du am besten vor Ort

Das Wetter an der Nordsee: Sonnenstunden & Schietwetter

Das Wetter an der Nordsee ist ganzjährig mild. Am wärmsten wird es im Sommer zwischen Mai und September. In diesen Monaten kann die Temperatur auf 18 bis über 20 Grad steigen, wobei immer eine frische Brise weht. Die Wassertemperatur liegt mit 15 bis 18 Grad ungefähr im gleichen Bereich.

21°C20°C

Bremerhaven Wetter

Überwiegend Bewölkt

Feuchtigkeit: 84 %
Wind: 6.06 km/h

Ortszeit

Tuesday 12:56 pm
27. July 2021

Wetterbedingungen für die nächsten 7 Tage anzeigen

Wednesday, 28. July
21°C15°C
Leichter Regen
Thursday, 29. July
19°C15°C
Leichter Regen
Friday, 30. July
18°C14°C
Leichter Regen
Saturday, 31. July
18°C14°C
Leichter Regen
Sunday, 1. August
17°C13°C
Leichter Regen
Monday, 2. August
17°C12°C
Leichter Regen
Tuesday, 3. August
18°C14°C
Leichter Regen

Im Winter fallen die Temperaturen dank Golfstrom-Einfluss selten unter den Gefrierpunkt. Dafür sind fast täglich Regen und Sturm angesagt!

Wetter-Weisheit Nr.1 im Norden: Sturm ist erst, wenn die Schafe keine Locken mehr haben.

Die letzte große Sturmflut wurde im Dezember 2013 durch den Orkan Xaver ausgelöst. Sie führte vor allem auf den Nordseeinseln zu Landverlust durch die Wassermassen.

Ansonsten wird das Leben an der Nordsee und vor allem das Wattenmeer von den Gezeiten beeinflusst. Alle 12,5 Stunden wechseln sich Ebbe und Flut ab. Die genauen Zeiten kannst du im Tidenkalender des Bundesamts für Seeschifffahrt nachlesen.

Hamburg waehrend der Sturmflut 1962

Während der großen Sturmflut im Februar 1962 stand Hamburg komplett unter Wasser

Unser Fazit: Steife Brise & Krabbenpulen, wir kommen!

Wir stellen fest: Die Nordsee kann viel mehr als nur Schietwetter und Sturmflut! Von Emden bis Sylt erwarten dich einzigartige Inselwelten, hübsche Badeorte und sogar internationale Metropolen. Dazu kommen leckerer Fisch und spannende Ausflugsziele ohne Ende. Ob Sommerurlaub oder Wochenendtrip, eine Fahrt an die Nordsee kommt immer gut!

Noch mehr Lust auf Meer? Dann lies direkt in unserem Artikel Nordsee-Urlaub weiter oder entdecke mit uns zusammen die Ostsee!