VPN Kroatien: Sicher surfen im Urlaub an der Adria

Inseln, Strand und Datenklau? Mit einem VPN bist du in Kroatien auf der sicheren Seite!

Mediterranes Klima, über 1.000 Inseln, beinahe 6.000 Kilometer Küste – Hrvatska, besser bekannt als Kroatien, ist ein Urlaubs-Paradies direkt vor deiner Haustür. Weniger paradiesisch ist es allerdings, wenn deine persönlichen Daten nach deiner Reise im Besitz von Betrügern sind.

Besonders öffentliche Netzwerke in Cafés und Hotels sind eine Gefahr. Nutzt du stattdessen mobile Daten, bist du etwas sicherer im Internet unterwegs. Aber je nach Handyvertrag ist auch das keine optimale Lösung.

Doch diesen Ärger kannst du dir ersparen: mit einem Virtual Private Network, kurz VPN. Dank VPN kannst du ganz entspannt im Internet surfen und deine Zeit in Kroatien genießen.

Weshalb ExpressVPN unsere Nummer eins ist und warum du bei kostenlosen Angeboten dankend ablehnen solltest, verraten wir dir hier.

Unser Testsieger: ExpressVPN Step-by-step einrichten

Product

Der beste VPN-Anbieter

ExpressVPN

Zum Angebot

Eine unübertroffene Übertragungsrate, ein top-aktueller Sicherheitsstandard und kompatibel mit allen Betriebssystemen: ExpressVPN ist nicht von ungefähr unser Testsieger unter den VPN-Anbietern.

Die Installation und Einrichtung setzen kein technisches Vorwissen voraus und sind in wenigen Minuten abgeschlossen. Du brauchst nur diese drei Schritte zu befolgen:

1. Schritt: Betriebssystem & Abonnement wählen

  • Wähle auf der Website von ExpressVPN die Software passend zu deinem Betriebssystem (Windows, Mac, Android, iOS).
  • Entscheide dich für ein Abonnement.
  • Gib deine E-Mail-Adresse an und wähle deine gewünschte Zahlungsmethode aus.
ExpressVPN Buchen

Schon bist du dabei: Wenige Klicks reichen aus

Wenn du sparen willst, wählst du am besten das 15-Monats-Abo. Durch die 30-Tage-Geld-zurück-Garantie bist du immer auf der sicheren Seite: Wenn ExpressVPN dir nicht zusagt, bekommst du dein Geld erstattet.

2. Schritt: Download & Installation

  • Folge dem Link zur Downloadseite in der Bestätigungsmail, die du nach der Bestellung erhältst.
  • Auf der Downloadseite lädst du die Software herunter. Für die Installation folge einfach direkt den Anweisungen.
  • Beim ersten Öffnen fragt die Software den Aktivierungscode ab, den du direkt von der Downloadseite kopieren kannst.
ExpressVPN Download Seite

Auf der Downloadseite findest du auch den Aktivierungscode

3. Schritt: VPN-Tunnel aufbauen

  • Schon geht es los: Klicke auf den großen Startknopf, um die Verbindung aufzubauen. Sobald diese steht, wird der Knopf grün.
  • Noch ein Klick, und deine Verbindung wird beendet.
ExpressVPN Oberflaeche

Kinderleicht: Mit einem Klick sicher surfen

4. Schritt: Server wechseln

  • Klicke auf den Servernamen unter dem Startknopf, um in das Menü mit den verfügbaren Servern zu gelangen.
  • Unter dem Reiter „Alle Standorte“ sind diese nach Kontinent und Land sortiert.
    ExpressVPN Server Standorte Kroatien

    Natürlich kannst du auch Kroatien als Standort auswählen

Neben einer ExpressVPN App für Android und iOS gibt es auch Browser-Erweiterungen für Firefox oder Chrome.

Mit VPN surfen: Die Vor- und Nachteile im Überblick

ExpressVPN kann eine ganze Menge. Aber hat so ein VPN wirklich nur Vorteile? Oder gehen damit auch Nachteile einher? Wir haben die Pros und Cons für dich:

Diese Vorteile bietet dir ein VPN

  • Über den VPN-Server bist du sicher und anonym im Internet unterwegs und deine tatsächliche IP bleibt geheim.
  • Du surfst auch in öffentlichen Netzwerken an Flughäfen oder in Hotels sicher.
  • Wenn dein VPN-Anbieter keine Logs anlegt, weiß wirklich niemand außer dir, wann du welche Website besucht hast.
  • Mit der IP des VPN-Servers kannst du in ein anderes Land „umziehen“. So umgehst du das Geoblocking der Streaming-Anbieter und Mediatheken.
  • Schaue überall deine Lieblingsserien: mit einer deutschen IP in Kroatien oder einer kroatischen IP in Deutschland.

Diese Nachteile kann ein VPN haben

  • Deine Surfgeschwindigkeit ist etwas langsamer, da du einen „Umweg“ über den VPN-Server machst. Bei ExpressVPN fällt das aber nicht auf und streamen in HD ist problemlos möglich.
  • Ein seriöser VPN-Anbieter kostet Geld. Der Preis ist allerdings sehr gering – die Vorteile überwiegen in jedem Fall.

Ist ein IP-Changer eine Alternative zu einem VPN?

Ein IP-Changer ist ein Programm, mit dem du deine IP wechseln kannst. Das kann zum Beispiel nützlich sein, wenn du einen neuen Router installierst oder dein Heimnetzwerk neu konfigurierst.

Ein IP-Changer kann aber nicht die gleiche Sicherheit gewährleisten, die dir ein VPN gibt. Denn nur ein Virtual Private Network stellt einen sicheren Tunnel zwischen deinem Rechner und dem gewählten Server her, der dich online ganzheitlich schützt.

VPN-Anbieter im Vergleich: ExpressVPN vs. NordVPN

ExpressVPN ist nicht der einzige VPN-Anbieter auf dem Markt. Eine ebenfalls sichere Alternative ist unser Preis-Leistungs-Sieger NordVPN.

Beide Anbieter haben eine No-Log-Richtlinie. Dies bedeutet, dass sie deine Internetaktivitäten nicht protokollieren. Somit weiß niemand, wann du welche Website besuchst. Eine solche Richtlinie ist ein wichtiges Kriterium bei der Wahl eines VPN-Dienstes.

ExpressVPN: Unser leistungsstarker Testsieger

Der beste VPN-Anbieter

Product

ExpressVPN

Dieses VPN liefert eine starke Performance für hohe Ansprüche. Sehr schnell, hohes Sicherheitsniveau und überlistet sogar Netflix.

Hohes Sicherheitslevel

Server in 94 Ländern

Sehr schnell

Leichte Bedienung & toller Support

Umgeht Netflix-Geoblocking

Nach Testphase kostenpflichtig

ExpressVPN ist der High-Performer unter den VPN-Anbietern und in Sachen Geschwindigkeit im Internet unübertroffen. Für jedes mobile Endgerät ist eine passende App erhältlich, sodass du mit jedem Gerät sicher surfen kannst.

Und mit 3.000 Servern an 160 Standorten in 94 Ländern ist ExpressVPN flexibler als alle anderen Anbieter.

ExpressVPN ist eher hochpreisig, was die gebotene Leistung aber auch rechtfertigt. Mit dem 15-Monats-Abo liegst du preislich bei circa 5,60 Euro im Monat.

NordVPN: Unser Preis-Leistungs-Sieger

Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis

Product

NordVPN

NordVPN liefert ein tolles Gesamtpaket mit übersichtlicher Nutzeroberfläche zu einem unschlagbaren Preis. Streamt alle Mediatheken problemlos aus dem Ausland.

Einfach zu bedienen

Preiswertes 3-Jahres-Abonnement

Zusätzliche Sicherheitsfunktionen

Keine Speicherung von Nutzungsdaten

Fixer Support via Live-Chat

Testversion nur mit Angabe von Zahlungsdaten

Sehr viel auf Englisch

NordVPN ist unser Preis-Leistungs-Sieger. Die Surfgeschwindigkeit ist nicht ganz so hoch wie bei ExpressVPN, reicht aber noch immer zum Streamen. Auch in Sachen Sicherheit stimmt alles und du bist rundherum geschützt.

 

Bei NordVPN profitierst du im 2-Jahres-Abonnement am meisten von dem niedrigen Preis. Bist du 24 Monate dabei, zahlst du umgerechnet nur 3,15 Euro im Monat.

Kostenloses VPN? Keine gute Idee!

Ein gratis VPN klingt ziemlich verlockend – ist aber keine gute Idee. Und das aus gutem Grund! Denn die zuverlässigen Leistungen von ExpressVPN oder NordVPN kosten die Anbieter Geld und werden nicht „for free“ angeboten.

Ein Gratis-Anbieter hat deshalb in der Regel mindestens einen dieser Haken:

  • Deine Surfgeschwindigkeit oder das monatliche Datenvolumen sind begrenzt.
  • Dir stehen nur wenige Server zur Verfügung, die meist überfüllt und langsam sind.
  • Das Angebot ist nicht werbefrei.
  • Die Software ist weniger sicher und nicht mit jedem Betriebssystem kompatibel.
  • Deine Daten werden eventuell gesammelt und an Dritte weitergegeben.

Unser Fazit: Sicher surfen am Strand und im Netz

Ob du deine Mails checken oder per Onlinebanking Geld überweisen willst: Deine privaten Daten sollten privat bleiben. Mit einem VPN sorgst du auf einer Kroatien-Reise dafür, dass dir im Internet niemand unerlaubt über die Schulter guckt.

ExpressVPN ist dein perfekter Reisebegleiter, wenn du anonym surfen und das Geoblocking von Streaming-Anbietern umgehen möchtest.

Von kostenlosen VPN solltest du hingegen lieber die Finger lassen. Bei Gratis-Anbietern sind deine Daten nicht sicher und deine Surfgeschwindigkeit lässt zu wünschen übrig.

Hast du schon Erfahrung mit ExpressVPN in Kroatien oder in anderen Teilen der Welt? Verrate uns mehr darüber in den Kommentaren!

Team Image
Mauricio Preuß

Hi! Ich bin Mauricio und als Unternehmer hauptsächlich digital unterwegs. Sicherheit liegt mir beim Reisen sehr am Herzen, daher verbinde ich mich nur mit VPN in fremde Netze. Positiver Nebeneffekt: als Serienjunkie überliste ich damit jegliches Geoblocking und streame alle meine Lieblingsserien.

Ich freue mich über deinen Kommentar