Reise-App-Tipp: Mit Live-Webcams um die Welt

reise app tip live webcam

Dies ist ein gesponserter Post von Cam2Ping / T-Labs.

Lust auf einen kleinen virtuellen Ausflug nach Rio oder Sydney oder Delhi?

Wer ein Android-Smartphone besitzt kann sich mit der gratis App Cam2Ping von Telekom Innovation Labs weltweit mit Webcams verbinden und checken was an anderen Orten um den Globus so los ist – in Echtzeit und komplett kostenlos.

Die Vision der Entwickler ist es Nutzer virtuell um die Welt reisen zu lassen und sie mit aktuellen Eindrücken der Destinationen zu versorgen.

Wie ist das Wetter gerade in New York? Ist Bondi Beach in Sydney zu voll? Liegt viel Schnee in den Alpen?

 

Wie funktioniert die App?

Du wählst über eine Weltkarte oder über die Suchfunktion einen Ort und siehst dann alle verfügbare Webcams. Diese können öffentlich oder auch privat sein. Um durch die Augen der Webcams zu sehen musst du sie zuerst ‚pingen’, also anfragen. Meist hast du dann innerhalb Sekunden das aktuellste Bild der Cam auf deinem Smartphone. Easy.

Zudem kann man auch andere User, die online sind, kontaktieren und sie anfragen ob man durch ihre Webcam schauen kann. Und man selber kann auch seine Webcam-Fotos der Community zur Verfügung stellen.

Cool ist, dass man sich weder dafür registrieren, noch mit einem sozialen Netzwerk anmelden muss um die App nützen zu können. Man bleibt quasi vollstens anonym und muss sich über Datenschutz keine Gedanken machen. Der Ort an dem du dich befindest wir nur so lang gespeichert, wie du mit Cam2Ping online bist. D.h. kein Ausspähen und Weitergeben von Nutzerinformationen.

 

Die App ist noch sehr neu und funktioniert reibungslos. Alles in allem ein lustiges kleines Spielzeug um sich seine Lieblingsorte live anzusehen und ein bisschen seinen Reisegeist zu schüren!

Alles in allem bin ich gespannt, wie sich Projekt „globale Live-Webcam“ als Netzwerkidee in der Zukunft weiter entwickelt. Bin ja ein kleiner Nerd, falls es noch keiner mitbekomme hat ;)

Wer Lust hat die Cam2Ping App zu testen, kann sie hier im Google Play Store auf seinem Android-Smartphone kostenlos downloaden.

 

Was haltet ihr von der App? Kennt ihr noch andere coole Reise-Apps?

(Feature-Foto: Creative Commons / cicciofarmaco @ Flickr)

P.S.: Lust überall zu leben und zu arbeiten? Dann hol' dir mein E-Book "Digital, unabhängig, frei: Die Kunst überall zu leben und zu arbeiten"!

//

Hat dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!

Starte in dein Digitales Zen Nomadenleben!

Hol' dir meine ultimative dreiteilige E-Mail-Serie inklusive:

★ Genaue Anleitung zur Ortsunabhängigkeit
★ Die besten Orte für Digitale Zen Nomaden
★ Der wichtigste Schlüssel zu deinem Erfolg

Plus: Werde Teil meines inneren Kreises und erhalte exklusive und persönliche Einblicke in mein Leben und Business unterwegs. Ehrliche und ungefilterte Worte über das bewusste Leben jede Woche einmal in dein Postfach. Bist du dabei?

Bitte gib hier deine E-Mail-Adresse ein, wenn du damit einverstanden bist, dass ich dir meine E-Mail Serie schicke. Ich werde deine personenbezogenen Daten basierend auf meiner Datenschutzerklärung verarbeiten. Du kannst dein Einverständnis jederzeit unter hello@planetbackpack.com oder durch das Abmelden vom Newsletter in jeder E-Mail zurückziehen.

Connie

Namaste!

Ich bin Conni. Spiritueller Freiheits-Junkie. Surf-Yogi. Vegan.

Als Digitale Zen Nomadin mit Online Business lebe und arbeite ich seit 2012 auf der ganzen Welt. Ich zeige dir, wie du deine eigene Ortsunabhängigkeit erreichst – und das mit einem ganzheitlichen Lifestyle, der dich jeden Tag glücklich macht.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Ich freue mich auf deinen netten und hilfreichen Kommentar!

Eure 7 Gedanken

  • Skraal 16.11.2012 um 11:09 Uhr

    Ha, klingt ja witzig.
    Werde ich mal ausprobieren.
    Vielleicht kann ich rausbekommen, wo derzeit besseres Wetter in Sri Lanka ist …

    • Conni Biesalski 16.11.2012 um 16:07 Uhr

      hehe und?

    • Oliver 17.11.2012 um 17:47 Uhr

      Nichts gegen das App. Aber das mit dem schöneren Wetter findest du vermutlich über eine klassische Wetterkarte und Google viel besser raus.

  • Dave 29.01.2013 um 02:39 Uhr

    Erstmal danke für den Tipp!
    An sich ist so eine App ja etwas sehr Schönes…
    Aber warum zum Teufel muss diese „sensible (Protokoll-)Daten“ auf meinem Smartphon auslesen können?!
    Also stimmt deine Aussage zwecks Datenschutz wohl nicht so ganz ;)

    MfG
    Dave

    • Conni Biesalski 30.01.2013 um 02:06 Uhr

      Hm, kommt wohl drauf an wie man Datenschutz definiert. Aber zumindest wollen sie keine persönlichen Daten und Facebook-Connections etc. bzw eine extra Anmeldung.

      Danke jedoch für den Hinweis!

  • Udo 04.04.2013 um 17:25 Uhr

    Hey Conni,

    ich find ja TripColor für’s iPhone ganz gut!

    Gruß Udo