Bologna & Emilia Romagna: Meine heiße Affäre mit Italien!

bologn emilia romagna italien

Italien und ich. Kein leichtes Unterfangen in der Vergangenheit.

Und dann kam Bologna und die Emilia Romagna.

Das Land war mir immer zu machohaft, mainstream und naja, italienisch halt.

Vergib mir für meine Ignoranz. (Ich arbeite noch an meinem Perfektionismus.)

Obgleich ich schon vorher mal in Rom, den Cinque Terre, oft am Gardasee und natürlich als Kind an der Adria war – richtig geschnaggelt hatte es mit mir und Schuhland irgendwie nie. Vielleicht nahm ich als Bayerin und jahrelange Österreichresidentin das Land immer als selbstverständlich wahr, es war ja immer quasi gleich um die Ecke.

Tausend Mal berührt…lalala…nix und nada ist tausendmal passiert…aber dann, dann kam die tausendste Nacht, während Blogville – und irgendwie hat es halt doch dann endlich ZOOM gemacht. (Mein Lieblingslied als ich ungefähr 4 Jahre alt war)

Für mich ist Bologna wie ein kleines Berlin. Supercool, alternativ, links, gechillt, jung, cool.

Und die Emilia Romagna eine gechilltere Toskana. Wunderschön.

Insgesamt war ich knapp einen Monat in Italien unterwegs, davon zwei Wochen im Rahmen von Blogville in Bologna und der Region Emilia Romagna. Über dieses Bloggerprojekt mehr hier in diesem Post.

Dieses Mal habe ich habe Italien von einer ganz anderen Seite kennengelernt – einer offenen, herzlichen, gastfreundlichen.

Und schließlich hab ich wirklich jemanden kennengelernt in Italien und mein Herz im wahrsten Sinne verschenkt. Der Rest…eine Genießerin genießt und schweigt. In vollen Zügen! Vielleicht bald mehr!

Hier ein kleiner visueller Eindruck meiner Zeit in Bologna und Emilia Romagna:

 

BOLOGNA

aussicht bologna turm

^Bologna von oben^

aussicht haus

^Der Ausblick vom Blogville-Apartment^

cappuccino daily

^Jeder einzelne Cappuccino ist der Wahnsinn in Italien^

chillinger park

^Chillen im Park vom Momba (Museum of Modern Art Bologna)^

früchte markt

^Rot und röter.^

ich park

^Im Margherita Park^

kochen dinner

^Private Kochshow und sensationelles Dinner von und mit Marco Marino, TV-Koch^

strasse auto dreirad

^In den Straßen Bolognas…^

strassen

^Hier kann man ewig einfach nur schlendern…^

titties statue brunne

^Meine Lieblingsstatue überhaupt!^

wein dinner

^Wein, mehr Wein und immer Wein. I love it.^

 

EMILIA ROMAGNA

blogger ausflug

^Internationale Reiseblogger on Tour durch die Emilia Romagna^

brücke kanal

^Casalecchio^

comacchio

^Comacchio, das kleine und relaxte Venedig^

comacchio1

^Comacchio^

feuer haus

^In den Apenninen, etwas Aufheizen im schlechter Wetter^

haus

^Hier will ich wohnen…^

ich bike

^Beim Biken in den Apenninen…sauviel Spaß…^

zug

^Ein Wochenende in den Bergen geht zu Ende…^

 

Wie ist deine Beziehung zu Italien? Was sind deine Lieblingsspots? Warst du schonmal in Bologna oder der Emilia Romagna?

Disclaimer: Der Blogville-Trip inkl. Unterkunft und Touren wurde von der Region Emilia Romagna unterstützt.

Team Image
Conni

12 Kommentare

    Hi, meine Beziehung zu Italien ist schon seit meiner Geburt irgendwie heiß … Halbitaliener halt. Hatte aber lange Zeit auch immer diese Adria-Eltern-Urlaub-Bilder im Kopf, bis ich mich – als Erwachsener – dann mal selbst auf den Weg in dieses selbstverständliche Land begeben habe … mit einer Tour durch die Emilia-Romagna: Ravenna, Reggio, Parma später auch Piazenca und mein Hotspot, den ich bei jeder Nord-Italien-Tour gerne wieder anfahre: Ferrara.

    Bologna war mir persönlich leider irgendwie zu groß. Aber das ist ja Geschmackssache. Und wenn Du auf “Supercool, alternativ, links, gechillt, jung, cool” stehst, dann schau mal im Baskenland allgemein und in Vitoria-Gasteiz im besonderen vorbei. Das ist dann aber Mini-Berlin. Jedenfalls habe ich außerhalb Deutschlands noch nie so viele Menschen mit St. Pauli Shirts gesehen … und das waren keine Touris.

    Sonnige Grüße,
    Nicolo

    PS: Dieses Jahr geht’s für mich wieder nach Bella Italia. Familie besuchen. ;)

    Hallo!
    guter Artikel!
    Ah die Romagna, was für eine schöne und romantische Region! Letztes Jahr war ich in Rimini mit meiner Familie und 3 Kindern, es war eine wirkliche wunderbare Oase reich an Schönheit! also bitte nicht verpassen!
    Wenn Sie interessiert sind, finden Sie auch einen anderen interessanten Artikel über seine Strände: http://www.bravoreisen.com/rimini.html
    Hab spaß!
    didi

    tolle Eindrücke aus dieser Region…jetzt will ich auch da hin :-)

    Eine sehr gute Wahl! ;-) Ich freu mich für Dich! :D War echt schön und happy memories und so. Gerne wieder, bella Italia!

    Hoffentlich erfahren wir bald mehr…
    Und was hast du gegen “1000 Mal berührt”?! Ich finds immer noch klasse… ;-)

    Was ich an Italien liebe ist die Vielseitigkeit. Ich glaube mir wird hier so schnell nicht langweilig, selbst wenn ich nur im Land reise. Mein Geheimtipp hier im Norden des Piemont für Bergfans ist das Val Grande.

    Emilia Romagna, bestes Essen, nette Leute, schöne Städte und das Meer. Was will man mehr. Grazie für den Bericht aus der Heimat meiner “famiglia”.

    Ja, irgendwann kriegt Italien jede rum :D xx

Ich freue mich über deinen Kommentar

Image
Team Image

20. Juni 2020

New York: Sehenswürdigkeiten zwischen Sehenswürdigkeiten

New York: Sehenswürdigkeiten zwischen Sehenswürdigkeiten
Image
Team Image

23. Mai 2020

Fasziniert in Madrid: Sehenswürdigkeiten, die du niemals vergessen wirst

Fasziniert in Madrid: Sehenswürdigkeiten, die du niemals vergessen wirst
Image
Team Image

30. April 2020

Indonesien: Erdbeben, Traditionen und Politik

Indonesien: Erdbeben, Traditionen und Politik
Image
Team Image

27. April 2020

Barcelona: Sehenswürdigkeiten, so weit das Auge reicht

Barcelona: Sehenswürdigkeiten, so weit das Auge reicht