Abenteuer auf Reisen: Was willst du unbedingt noch erleben? (+Gewinnspiel!)

Stehst du auf Abenteuer?

Magst du es, gern deine Komfortzone auszuweiten?

Ein echtes Abenteuer lässt sich nicht planen, es fordert vielmehr die Bereitschaft, sich spontan auf unerwartete Situationen einzulassen.

Schon mal überlegt, was Abenteuer für dich bedeutet, was es für dich ausmacht?

  • Hast du schon jemals deine Grenzen ausgetestet?
  • Weißt du wo sie sind?
  • Wenn ja, weißt du warum sie existieren? Weil du es so beschlossen hast, weil es andere Menschen für dich entschieden haben oder kennst du sie aus eigenen Erfahrungen?
  • Hast du deine Grenzen schon einmal so weit ausgestet um zu sehen wie weit du mit dir selbst gehen kannst?
  • Hast du schon einmal so richtig deinen Körper, Geist und Herz herausgefordert?

Für mich bedeutet Abenteuer etwas zu erleben, das sich vom Alltag unterscheidet, etwas dass dich durch das Verlassen des gewohnten Umfeldes deine Grenzen und Komfortzone ausweiten lässt.

So oder so ist die Definition für jeden wahrscheinlich eine andere – denn für den einen ist ein Sprachkurs in Ecuador ein Abenteuer, für den anderen muss es schon Bungee-Jumping in Neuseeland oder eine vierwöchige Trekkingtour im Himalaya sein.

Egal wie: Abenteuer können dich wachsen lassen und dein Leben bereichern.

Ein paar Abenteuer-Highlights, die ich selbst schon begangen habe:
  • Mit einem One-Way Ticket nach Indien, von dort aus ohne Rückkehrdatum weiter ostwärts
  • Eine Camping-/Trekkingtour durch den Himalaya (Kashmir & Ladakh)
  • Alleine durch Mittelamerika für 4 Monate
  • Mit dem Segelboot von Panama nach Kolumbien
  • Höhlentauchen in Mexiko
  • Und noch viele mehr…

 

Mit Heineken auf legendäre Reise!

Screen Shot 2013-08-09 at 6.05.22 PM

Heineken hat derzeit die Aktion “The Voyage” am Start, die es Menschen mit chronischem Reisefieber und heftigem Fernweh möglich macht auf Abenteuerreise zu gehen.

Im Rahmen davon kannst du einen aussergewöhnlichen Abenteuertrip mit Erlebnisgarantie nach Neuseeland, Botswana, Kanada, Indien und ins Space Camp nach Texas gewinnen – ziemlich cool.

Screen Shot 2013-08-09 at 6.02.52 PM

Wie das Ganze funktioniert und wie du an solch eine Reise kommst, findest du auf Heineken.de.

Einen Vorgeschmack auf „echtes“ Reisen bekommst du auch auf dem Heineken-YouTube-Channel: mit „Dropped“, einem spektakulären Social-Experiment, bei dem sich Wagemutige auf Reisen begeben, ohne deren Ziel zu kennen. Ziemlich cool!

 

Verlosung mit Heineken auf Planet Backpack

Gleichzeitig verlose ich mit Heineken 2 lässige Voyager-Sets inklusive Rucksack, professionellem Fernglas, T-Shirt (Größe L) und 2 Biergläser der Voyage Limited Edition:

heineken voyager set

Was du machen musst um eines der zwei Sets zu gewinnen?

Beantworte in den Kommentaren unter diesem Beitrag einfach nur diese Frage:

Welches Abenteuer willst du in deinem Leben unbedingt noch erleben?

Die zwei besten, coolsten Antworten gewinnen jeweils ein Voyager-Set!

Die Gewinner werden von mir per E-Mail benachrichtigt und bekommen die Sets per Post nach hause geschickt!

Teilnehmen kannst du bis einschließlich 18. August 2013! Der Rechtsweg ist logischerweise ausgeschlossen!

Viel Erfolg!

P.S.: Lust überall zu leben und zu arbeiten? Dann hol' dir mein E-Book "Digital, unabhängig, frei: Die Kunst überall zu leben und zu arbeiten"!

//

Hat dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!

Starte in dein Digitales Zen Nomadenleben!

Hol' dir meine ultimative dreiteilige E-Mail-Serie inklusive:

★ Genaue Anleitung zur Ortsunabhängigkeit
★ Die besten Orte für Digitale Zen Nomaden
★ Der wichtigste Schlüssel zu deinem Erfolg

Plus: Werde Teil meines inneren Kreises und erhalte exklusive und persönliche Einblicke in mein Leben und Business unterwegs. Ehrliche und ungefilterte Worte über das bewusste Leben jede Woche einmal in dein Postfach. Bist du dabei?

Bitte gib hier deine E-Mail-Adresse ein, wenn du damit einverstanden bist, dass ich dir meine E-Mail Serie schicke. Ich werde deine personenbezogenen Daten basierend auf meiner Datenschutzerklärung verarbeiten. Du kannst dein Einverständnis jederzeit unter hello@planetbackpack.com oder durch das Abmelden vom Newsletter in jeder E-Mail zurückziehen.

Connie

Namaste!

Ich bin Conni. Spiritueller Freiheits-Junkie. Surf-Yogi. Vegan.

Als Digitale Zen Nomadin mit Online Business lebe und arbeite ich seit 2012 auf der ganzen Welt. Ich zeige dir, wie du deine eigene Ortsunabhängigkeit erreichst – und das mit einem ganzheitlichen Lifestyle, der dich jeden Tag glücklich macht.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Ich freue mich auf deinen netten und hilfreichen Kommentar!

Eure 55 Gedanken

  • maTTes 13.08.2013 um 08:33 Uhr

    und zur Frage:

    Mein großes Abenteuer, was ich unbedingt nächstes Jahr schon machen möchte, ist ein 3-Wöchiger Roadtrip durch die USA. Das ist für mich schon ein Traum!

    • Carlos 13.08.2013 um 11:30 Uhr

      Einen Monat auf einem Pferd durch den Wilden Westen reiten und dort unter freiem Himmel am Lagerfeuer übernachten.

  • Caro 13.08.2013 um 10:23 Uhr

    Eine Tour durch Südamerika – ohne Stress durch alle Länder :-)

  • Sushy 13.08.2013 um 10:29 Uhr

    Einen meiner Träume erfülle ich mir in ca. einem Monat und fliege für knapp 4 Wochen nach Indonesien…ich würde aber zugern noch nach Südamerika und den Inka-Pfad wandern und die herrlichen Landschaften von Mexico sehen!!!

  • Torsten Maue 13.08.2013 um 10:30 Uhr

    Der Begriff „Abenteuer“ ist ja immer relativ zu betrachten. ;) Was ich mir aber mal noch erfüllen will, ist der Traum ein Jahr lang mit einer Bahncard 100 durch Deutschland zu fahren und so all die schönen Ecken dieses Landes zu entdecken, die es hier so gibt.

  • Ina 13.08.2013 um 10:33 Uhr

    Ein Ticket für die Transibirische Eisenbahn kaufen und damit durch die Mongolei nach China reisen. Von dort aus dann weiter reisen… Wahrscheinlich nach Südostasien. Keine genaue Route, möglichst wenig fliegen und so viel es geht mit Bus und Bahn fahren.
    Auf dem Plan steht die ganze Welt. In welcher Reihenfolge und wie lange soll noch ganz offen sein. Die Reihenfolge ergibt sich unterwegs und es wird so lange gereist, bis kein Geld mehr da ist… Und das wird hoffentlich nicht so schnell passieren, da ich auf der Reise auch arbeiten möchte und so nah wie möglich mit den Locals in Kontakt kommen möchte…

  • PlanetRobstar 13.08.2013 um 10:44 Uhr

    Nach meiner Ausbildung wird der Rucksack gepackt und dann schlage ich die ganz große Route ein: Frankreich, Spanien -> Afrika -> Türkei -> über den Balkan -> rauf nach Finland, Schweden, Norwegen -> rüber nach England, Irland -> dann über das große Becken nach Kanada, USA, Mittelamerika, Südamerika -> Hawaii -> Neuseeland, Australien, Asien (davon Tibet, China, Russland, Kasachstan, uvm.) und dann gehts wieder heimwerts. :D

  • Natijen 13.08.2013 um 10:45 Uhr

    Ich denke, dass das Leben an sich schon ein Abenteuer ist bzw. wünsche ich mir, es als ein solches gestalten zu können. Das heißt für mich, dass ich die Freiheit habe (oder mir nehmen kann) zu verreisen, neue Menschen und Orte kennenzulernen, nicht nur an den Menschen vorbei-reisen, sondern bei ihnen zu sein, für eine Zeit mit ihnen ihre Art des Lebens zu teilen. Solche Erfahrungen helfen mir in meinem alltäglichen „Abenteuer“ durchzuhalten und machen mich neugierig auf weitere Reisen, Plätze, Kulturen…. Ich will nicht nur ein Abenteuer unbedingt erleben, sondern noch sooo viele und habe auch demnach wahnsinnig viele Reiseziele in Planung. Zu den ganz großen Wünschen zählen Neuseeland, Alaska, Mexiko, eine Motorradtour durch Teile Südamerikas und immer wieder Südostasien. Auch eine „Auszeit“ von der Zivilisation in Irland oder Schottland wäre wunderbar. Mein Ziel ist das Leben als Abenteuer zu gestalten, trotz regelmäßiger Arbeit und „Verpflichtungen“.

  • Christina 13.08.2013 um 10:48 Uhr

    Ein Abenteuer erfüllt sich derzeit für uns: einmal um die ostsee und zwar mit unserer einjährigen tochter :-) heute ist tag 29. :-) ansonsten einmal im ausland arbeiten und nicht „nur“ reisen. adrenalinabenteuer hatte ich erstmal genug…fallschirmsprung. in einer fetten stromschnelle aus dem raftingboot fallen inklusive „mein leben läuft in zeitraffer vor mir ab“, mit flugangst im flieger mit technischem defekt etcpp. :-0

  • Chris 13.08.2013 um 10:50 Uhr

    Ich starte mein Abenteuer nächstes Jahr nach Südostasien mit Start in Bangkok. Das wird meine erste Reise alleine ohne Freunde (somit für mich ein Abenteuer), zu der mich nicht zuletzt deine Seite inspiriert hat :-)

    Danke dafür!!!

  • Melanie 13.08.2013 um 10:55 Uhr

    Ab in den Weltraum mit Virgin Space. Kostet nur 200.000 Dollar. Ein Snäpchen :)

  • lexi 13.08.2013 um 10:59 Uhr

    Mein persönliches Highlight wird dieses Jahr passieren, da bin ich mir sicher. in ein paar tagen fliege ich für 4 wochen nach thailand mit dem rucksack. ich bin gespannt was auf mich wartet! ich bin so euphorisch das ich alles machen will was ich noch nie gemacht habe: bunjeejumping, parasailing, tauchen, spielen mit affen, elefanten, tiegern… :-D auch wenns naiv klingt: ich werde meine grenzen testen und bin gespannd wo die sind. nach meiner kanadareise vor 2 jahren habe ich reiseluft geschnuppert und habe den kopf voll weiterer reisepläne! die usa ist mein nächstes ziel! ich wünsche allen reisenden viele abenteuer und spaß!!! :-):-):-):-)

    • Marry 13.08.2013 um 11:09 Uhr

      Oh, viel Freude in Thailand!

      Zum Grenzen ausloten bietet sich meiner Meinung nach immer wieder eine Wanderung zu einem Bergvolk im Norden Thailands an.

      Es gibt einige Anbieter, die das in Kleinstgruppen anbieten (man landet also nicht in einem Dorf, in dem es mehr Touristen als Einheimische gibt…). Die Wanderungen durch den Urwald sind teilweise nicht ohne – aber die Erfahrung macht es wett!

      Nicht wirklich Grenzerfahrung (außer man hat Probleme mit Fledermäusen und/oder Krabbelzeugs): Der Khao Yai National Park und die Fledermaushöhe Nahe des Parks! Wundervolle Natur! Guten Touren bietet das GreenLeaf Guesthouse in Pak Chong an!

      Viel Spaß in Thailand!

  • Marry 13.08.2013 um 11:04 Uhr

    Das ist eine schwere Frage, weil es so unglaublich viele schöne Ecken auf der Welt gibt! Ein paar Abenteuer durfte ich schon erleben – und hoffentlich folgen noch viele weitere!

    Ganz spontan würde ich sagen: Ich liebe einen bestimmten Bio-Kaffee aus Costa Rica. Und irgendwann würde ich gerne einfach in den Flieger steigen, nach Costa Rica düsen und die Kaffeeplantage besuchen, die mir Morgens immer ein Lächeln auf die Lippen zaubert :o)

    Den Heineken-Rucksack würde ich dann natürlich ausschließlich mit Kaffeebohnen befüllen ;o)

  • Julian 13.08.2013 um 11:09 Uhr

    Ein Survival-Trip durch die atemberaubende Landschaft Patagoniens. Mit nichts außer einer Machete und einem Feuerstein!

  • Lichti 13.08.2013 um 11:14 Uhr

    Hallöchen !
    Also ich plane eine Reise durch Südostasien um mir einen Traum zu erfüllen !
    Ich bin mir sicher das das ein Abenteuer wird das ich nicht so schnell vergessen werde.
    Abenteuer / Freude heißt für mich ;
    raus aus dem Arbeitsalltag und Ruhe zu finden ( das ist schon ein Abenteuer )
    Termindruck hinter einem lassen und schauen wo der nächste Tag anfängt

    Oder einfach mal den linken Kopfhörer Stöpsel ins rechte Ohr stecken… :)

  • Joseff 13.08.2013 um 11:25 Uhr

    In Namibia und Simbabwe auf auf Großvaters Spuren Africa erleben.

  • Laura-Lee 13.08.2013 um 11:30 Uhr

    Mein größter Reisetraum ist (im Moment) eine Reise auf unbestimmte Zeit nach Südamerika und einmal auf dem Mount Roraima in Venezuela stehen. Ich hoffe, ich kann mir diesen Abenteuerwunsch schon bald erfüllen!

    P.S. Super Aktion ;)

    LG,
    Laura-Lee

  • Christina 13.08.2013 um 11:32 Uhr

    Woah, wo soll ich da nur anfangen? :-) Ein paar Abenteuer, die ich noch erleben will.
    – In der Karibik segeln
    – Ein Road Trip quer durch Europa
    – Mit der Transsib nach Beijing
    -…
    :D
    Liebe Grüße
    Christina

  • Philipp 13.08.2013 um 11:44 Uhr

    Ein großes Abenteuer will ich in meinem Leben noch erleben:

    den Job schmeißen und um die Welt segeln. Alleine, mit Freunden, wie es sich halt ergibt.
    Da man natürlich nicht die ganze Welt zu Gesicht bekommt, ist die dazugehörige Mopedtour (jeweils auf einer Simson Schwalbe!) mit einem Freund auch schon öfters angesprochen worden. Technischbedingt geht das aber nur etappenweise.

    :)

  • anjanaranja 13.08.2013 um 12:25 Uhr

    Also ich find deine Beschreibung von Abenteuer ungemein treffend. Als ich im Juni auf Abschlussfahrt am Ballermann war, habe ich definitiv meine Komfortzone verlassen… Das Abenteuer hat sich aber dennoch gelohnt und war eine unvergessliche Erfahrung ;) Trotzdem möchte ich auch noch richtige Abenteuer erleben. Mein erstes steht im September an, Backpacking durch Portugal… Außerdem möchte ich tauchen lerne, der Gedanke daran macht mir nämlich Angst und gleichzeitig stelle ich es mir so unglaublich toll vor, da ich das Meer einfach liebe :)

  • Sharlene 13.08.2013 um 12:39 Uhr

    Mit einem One-Way-Ticket losziehen, um eine Weltreise zu machen und sich einfach nur treiben lassen und das tun, wozu man gerade Lust hat. Ob es Bungee-Jumping, Fallschirmspringen, Tauchen und mit Haien schwimmen oder sich im Dschungel die Schönheit der Natur verzaubern lassen und KEINE Angst vor giftigen Tieren haben – hauptsache live und hautnah erleben! Die Welt ist wie ein gutes Menü voller Wunder, es gibt nie genug zu entdecken und zu erleben! Abenteuer gibt es an jeder Ecke, man muss sich nur drauf einlassen und die Angst hinter sich lassen! :-)

  • Patrick 13.08.2013 um 12:55 Uhr

    Das Leben an sich ist ein Abenteuer. Abgesehen davon werde ich einmal auf dem Dach der Welt auf 8848 m stehen, auf dem Gipfel des Mount Everest.

  • KayTee 13.08.2013 um 13:57 Uhr

    Abenteuer, nun ja das kann man sehen wie man will. Für mich ist Abenteuer nicht zu wissen was auf einen zu kommt. Den Rucksack gepackt mit allen Ängsten und sorgen, die man vermutlich nach und nach in diversen Ländern liegen lässt und nicht weiter mit sich rumtragen möchte bis man sich am Ende des Trips einfach nur frei fühlen kann. Einfach alles in sich aufzusaugen und den Trip seines Lebens nicht zu planen sondern einfach drauf los ´´segeln´´ und alles hinter sich lassen. Bis zu dem Tag an dem man angekommen ist…. welches Land auch immer man dann zu Hause nennen will.

  • müllanie 13.08.2013 um 14:21 Uhr

    Wie Christopher McCandless: Mich von dem ernähren, was das Land in dem ich bin mir geben kann und somit zu meinem persönlichen Status quo finden….

  • Yvonne 13.08.2013 um 16:43 Uhr

    Ich habe drei Jahre lang in den USA gelebt und gearbeitet. Bin ganz allein und ohne jemanden zu kennen hin gegangen. Es hat immer Spass gemacht, es gab aber auch Situationen, die nicht so einfach waren. Habe in der Zeit alle 50 Staaten bereist. Mein naechstes grosses Ziel ist leben und arbeiten in Suedamerika.
    Im Oktober gehts aber erstmal fuer zwei Wochen nach China. Ich moechte nach Beijing und X’ian, Luoyang, zum Huashan Nationalpark und zu den Banpo Village Ruins. Irgendwelche Tipps von euch bezueglich oeffentlicher Verkehrsmittel? Ich werde den Zug und Taxis dort nehmen. Und noch ne Frage: Die billigsten Fluege (China und auch in andere Laender) finde ich oft Bei Russian Airlines. Irgendwelche Kommentare dazu? Sicherheit? Vielen Dank!!!

  • StEfAN 13.08.2013 um 17:21 Uhr

    Sobald die Kondition aufgebaut und die Psyche gestärkt ist, gehts auf dem Europäischen Fernwanderweg über die Alpen. Und das Ganze im Stile von „Born To Run“ in selbstgefertigten Sandalen und im Laufschritt.

  • Stephan 13.08.2013 um 17:26 Uhr

    Ich habe das Vergnügen mir mein großes Abenteuer in 2 Wochen erfüllen zu können:
    Den Jakobsweg laufen und danach mit einer groben Route im Kopf gen Asien, einmal um den Planeten.
    Kein Ticket, kein Visa, nur mein Rucksack und Ich.
    Grenzenlose Freiheit erfahren, ein Traum!

  • Wolkenstein 13.08.2013 um 18:50 Uhr

    Ein kleines Boot am Inle Lake, Myanmar, mieten und einfach mal ein Monat driften und angeln.

  • Rose 13.08.2013 um 19:44 Uhr

    Mein Abenteuer welches ich mir schon nächstes Jahr erfüllen werde ist eine Weltreise mit ungewissem Verlauf und offenem Ende anzutreten.
    Zugegeben, in der heutigen Zeit alles andere als außergewöhnlich, jedoch für mich die Erfüllung meines Kindheitstraumes!!
    Glücksgefühle und Herzklopfen allein schon bei der Vorstellung.

  • Sharlene 13.08.2013 um 20:05 Uhr

    Dies hier füge ich meinem bisherigen Kommentar hinzu:
    Ich habe ein wunderschönes Zitat gefunden. Vielleicht passt es nicht ganz zum Begriff „Abenteuer“, obwohl ich finde, dass „Glück“ auf jeden Fall ein Bestandteil eines Abenteuers sein sollte und auch mit Sicherheit ist…

    „Glück ist die Folge persönlicher Anstrenungen. Man muss dafür kämpfen, danach streben, darauf bestehen und, auf der Suche danach, zuweilen sogar um die ganze Welt reisen.“ (Elizabeth Gilbert, Eat Pray Love)

    Das größte Abenteuer, das es für mich immer geben wird, bis ich es endlich erreicht habe, ist es, die ganze Welt zu bereisen, verschiedene Länder, Kulturen und Menschen zu sehen. Und dabei völlig schwerelos und glücklich zu sein!

  • Daniel 13.08.2013 um 20:17 Uhr

    Boah schwer zu sagen was genau mein Abenteuertraum ist. Da ich noch Schüler bin sind meine Erfahrungen gering und meine Traüme riesig. Ganz spontan würden mir aber zwei Dinge einfallen die ich unbedingt machen will und die sich für mich nach einem rießigen Abenteuer und naja auch wirklicher Freiheit anhören. Für mich geht das sowiso Hand in Hand. Also einmal einen Road Trip durch Europa und zwar Stil echt in einem alten VW Bus mit guten Freunden und ohne genauen Plan. Und der andere wäre (sorry ich glaub er wurde in einem vorherigen Kommentar schon angesprochen, aber es ist trotzdem auch mein Traum :D) irgendwo in Irland in einem alten Bauernhaus in dem es keinen Strom und fließend Wasser gibt leben. Und vielleicht würde ich dabei sogar die Zeit finden auf einer alten Schreibmaschine ein Buch, oder zumindest ein par Kurzgeschichten, zu schreiben.

  • Maike 13.08.2013 um 22:29 Uhr

    Mit einer Freundin mit einem Segelboot von Panama nach Kolumbien segeln, tauchen wo es uns gefällt, angeln, Fisch essen, und wo es geht Surfen.
    Hoffentlich dann im März. Der erste Flug nach Cancun ist bereits gebucht :)

  • Katrin 14.08.2013 um 07:54 Uhr

    Meine Bucket List ist soooo lang und wächst mit jedem Artikel übers Reisen und ferne Länder ;-) Da Peru und Südamerika dieses Jahr nichts wird, steht wohl der Inka-Trail zum Machu Picchu an erster Stelle. Unbedingt. Mindestens 4 Wochen Peru bereisen…!!!

  • Kathi 14.08.2013 um 09:56 Uhr

    Meine Reiseliste wird immer länger – einige Abenteuer die bald anstehen/ich gerade vorbereite und worauf ich mich schon total freue:
    *) Divemaster in Mabul zu machen (und dort 6 Monate zu bleiben um zu arbeiten)
    *) sobald mein Tagalog (Philippinisch) etwas besser ist, nach Philippinen ohne Rückflug zu fliegen und dort die untouristischen Gebiete/Inseln erkunden
    *) in Afrika für mind. 6 Monate in einer Schule unterrichten
    *) die ganze Welt zu meinem zu Hause zu machen

  • Tati 14.08.2013 um 15:14 Uhr

    Es gibt sooooo vieles zu erleben – ich würde am liebsten als Tauchlehrerin arbeiten und so durch die Welt reisen können – Meine Open Water Tauchscheine habe ich schon, jetzt arbeite ich „nur“ noch an meiner Tauchlehrerausbildung :)

  • Sara 14.08.2013 um 18:02 Uhr

    Barfuß über Gras, Sand, Schnee, Stein und durchs Wasser laufen. Ich möchte die Natur mit allen Sinnen wahrnehmen. Ich möchte einfach los laufen und nicht mehr stehen bleiben müssen. Ich will Tiere und Natur sehen, die Ich vorher noch nie so gesehen habe.
    Ich will Größe sehen, wie die Pyramiden in Ägypten.
    Ich will sehen wie die Zeit stehen bleibt, wie das Meer in der Karibik.
    Ich will tiefgehende Wärme spüren, wie in Kenia beim Elefantenwaisenhaus.
    Ich will Gänsehaut verspüren, wie in Neuseeland beim Surfen, Bungeejumping und ständig andauerndem Staunen!
    Ich will alte Kulturen erleben, wie in China und Japan.
    Ich will Schönheit sehen, wie die Naturparks in Irland.
    Ich will so viele Menschen sehen und kennen lernen, um von ihnen zu lernen und ihre Geschichte zu erfahren.
    Ich will von Ort zu Ort reisen, Geschichten und Wissen von Ort zu Ort tragen und somit die Welt miteinander verbinden.
    Ich will Menschen, Tieren und Natur helfen.
    Und ich will die Welt mit Freude, Spaß und Liebe erfahren und erfüllen.
    Ich möchte Apnoetauchen lernen und ein paar Fische besuchen.
    Ich möchte einmal mit einer Toga durch Griechenland laufen.
    Ich möchte vor Ort Bilder von atemberaubenden Szenerien malen und vielleicht darüber Lieder singen.
    Mein größtes Abenteuer für mich persönlich ist das Leben selbst Und ICH möchte keine Sekunde davon verpassen! :D
    Einfach kurz: Ich will ohne Grenzen leben, überall auf der Welt!!

  • Valeria 15.08.2013 um 01:35 Uhr

    Das 1. Abenteuer was ich gerne machen möchte, ist ganz alleine (das 1. Mal) wegfahren, z.B. ins geliebte Thailand. Dort einen Thaimassage-Kurs absolvieren und/oder mit Muay Thai wieder einen kleinen Sixpack antrainieren lassen. :)

  • Vladimir 15.08.2013 um 15:40 Uhr

    Nach dem Mammutmarsch (100KM in 24 Stunden) ist mein nächtes sportliches „Abenteuer“ den ersten Marathon meines Lebens zu laufen. (Ende September wird es soweit sein)
    In den nächsten 2/3 Jahren möchte ich meine Körperlichen Grenzen soweit ausweiten, dass ein Triathlon und dann noch der Ironman bezwungen wird :)
    Auf der ToDo-Liste steht noch eine Kletterpartie auf ein Berg, oder einen Riesenfels. Zwischen zwei Klippen dann auf einer Slackline balancieren und dann von dieser runterspringen – mit’nem Fallschirm natürlich :D

  • Dorothea 15.08.2013 um 18:41 Uhr

    Konkret (und bald geht’s los): Burning Man – Eine Woche voller Wüste, vielen Menschen und Herausforderungen.
    Abstrakt: Durch die Welt reisen und spontan (!) ein Land auswählen, um sich dort geduldig niederzulassen, die Sprache zu lernen, Freunde zu finden, sich heimisch zu fühlen und dann weiterreisen, bis das wieder passiert. Nach Jahren zurück nach Deutschland kommen und feststellen, dass Heimat mehr bedeutet als Geburtsglück.

  • Josefina 16.08.2013 um 09:47 Uhr

    Mein erstes Abenteuer fängt leider erst in circa 2 Jahren nach meiner Ausbildung an: Mindestens 3 Monate lang Neuseeland und Australien mit meinem Rucksack bereisen, ich will surfen lernen, neue leute kennen lernen, endlich das Land (Australien) kennen lernen in das ich schon so lange verliebt bin, ich will Fallschirmspringen gehen, ich will Koalas aus der Nähe sehen, ich will mit Delfinen schwimmen, ich will wieder so viel Tauchen wie es nur geht, ich will Schildkröten beim schlüpfen zu sehen, ich will einen Sonnenaufgang in der Wüste erleben und so gut wie möglich auf mich allein gestellt sein. Meine To-Do-Liste wächst von Tag zu Tag!! Vor meiner Abreise muss ich aber noch irgendwie meine Schlangenphobie ablegen, denn mit sowas ist es in Australien bestimmt nicht so lustig :-D ich bin gespannt ob ich das schaffe!
    Dank dir Conni, will ich noch so viel von der Welt sehen, du zeigst hier auf deiner Seite so viele wunderschöne unbeschreibliche Orte und Länder das ich sie am liebsten alle mal „live“ sehen will!
    Mein Traum ist es einfach los zuziehen in die Welt hinaus auf meine ganz persönliche Weltreise und mal sehen wo es mich überall hintreibt und ob ich danach überhaupt wieder nach Hause will….

  • Ellen 16.08.2013 um 10:17 Uhr

    Ich freue mich darauf einmal meinen Kindern die jeweils schönsten flecken auf jedem einzelnen Kontinenten zu zeigen. Bis ich das erfüllen kann liegt noch ein weiter weg vor mir ;)

  • Line 16.08.2013 um 15:18 Uhr

    Schule vorbei, endlich frei! Und in ein paar Wochen schon stürze ich mich in mein erstes Abenteuer: 4 Monate Südamerika. Rucksack auf, ein Kumpel an meiner Seite und auf geht’s. Ich will Natur entdecken, viele neue Tiere sehen, Freiheit schnuppern und endlich wieder tauchen! Für mich ist jeder Tauchgang ein Abenteuer für sich, jeder Fisch, jede Koralle, jede Schildkröte und jeder Hai. Beim Tauchen hab ich mich zum ersten Mal schwerelos gefühlt, unbeschwert und adrenalingeladen zugleich. Und freue mich schon wieder so sehr auf dieses Gefühl! Galapagosinseln, wir sehen uns.
    Ich stelle mir mein ganzes Leben als riesiges Abenteuer vor – nicht zuletzt inspiriert von dir.

  • Andrea W. 17.08.2013 um 13:26 Uhr

    Ich würde gern an einer Afrika Safari teilnehmen. Das ist ein Lebenstraum. LG

  • Jan 18.08.2013 um 11:20 Uhr

    Hi Conni, ich habe schon seit mehreren Jahren den Traum, einen Achterbahn-Roadtrip durch die USA zu machen. Ich würde mir einen Camper mieten und dann die größten, höchsten und schnellsten Achterbahnen des Landes fahren. Jeden Tag geht es in einen anderen Freizeitpark. Dort lass ich mich in schwindelerregende Höhen ziehen oder schießen und dann geht es mit 4G und 100 km/h abwärts, in Richtung Erde, durch Loopings, Rollen und Korkenzieher. Ich möchte meinen Coaster-Count auf 500 Achterbahnen bringen und das Ganze mit einer Videodokumentation umsetzen und auf einem Blog festhalten, so, dass andere Menschen auch etwas von meiner Idee und meinen Erlebnissen haben. Gleichzeitig versuche ich täglich Couchsurfing zu machen und jedes Mal neue Couchsurfer in die Freizeitparks mitzunehmen, die mir ihre Geschichte erzählen, oder einfach nur Spaß mit mir haben. Mein Achterbahn-Roadtrip wird mein ultimatives Erlebnis, mit viel Adrenalin und vielen neuen Herausforderungen und tollen Menschen.

  • Thomas 18.08.2013 um 11:27 Uhr

    Ich möchte meine eigene Bar auf einer griechischen Insel eröffnen.Tagsüber gibt es veganen Kuchen, den leckersten Kaffee der Insel und abends verwandelt sich das Cafe „Nimmerland“ in eine Zauberbar. Lampions leuchten in allen Farben, die Sonne geht im Meer unter und dazu verschaffe ich den Menschen Glücksmomente: Mit einer Feuer-Poi-Show und meinem Akkordeon.

    Das alles klingt wie aus einem weit entfernten Traum, aber für Träume muss man kämpfen und irgendwann werde ich dort ankommen.

  • Thomas 18.08.2013 um 11:35 Uhr

    Mein Abenteuer?
    Immer auf der Suche nach neuen Abenteuern zu sein.
    Mein größtes Abenteuer?
    Meine Freundin getroffen zu haben und mit ihr Zeit verbringen :)

    Mein anderes großes Abebteuer das ich mir vorgenommen habe?
    Eine gemütliche Hütte auf einem Berg inmitten der Natur bauen und dort am eigenen, DEN perfekten Rucksack basteln.
    Und wenn wer anders so einen Rucksack will, hat er einen beschwerlichen 2tägigen Trip vor sich ;)

    Mfg und a scheens Wochenende :D

  • Marvin 18.08.2013 um 14:49 Uhr

    Ich befinde mich momentan in Vorbereitung für meine Weltreise. Die weltreise an sich ist ja schon ein Abenteuer, aber unterwegs habe ich ein paar Attraktionen eingeplant die ich machen/erleben will. Dazu gehört die Besteigung des Heiligen Bergs in China (Stairway to heaven), Besichtigung der alten Mayastädte, übernachtung (auch wenn es nur eine Nacht ist) in ausgefallenen Hotels (z.B. Unterwasserhotel in China), in Australien würde ich gerne zumindest eine Schlange fangen wollen. Wenn es zeitlich passt, würde ich auch gerne sachen wie „Burning Man“ oder Karneval in Brasilien und ähnliches mitnehmen. So weit die realistischen Ziele. Dazu kommen noch andere Ideen, wo ich nicht weiß ob die umsetzbar sind. Gerne würde ich auch mal einem chinesischen Schmiedemeister bei der Herstellung eines Katana über die Schulter schauen etc. Aber worum es mir in erster Linie geht: ein mal um die Kugel kommen und dabei möglichst viel sehen/mitnehmen ohne mich zu übernehmen.
    Kann es kaum erwarten, dass es endlich los geht! :)

  • MichiG 18.08.2013 um 17:45 Uhr

    Ein Work&Travel Jahr in Australien mit einem mind. 2-wöchigem Trip ans Cape York, mit weißen Haien tauchen (mit Käfig), einen Trip von Perth bis nach Darwin mit Camping, Kamelreiten und allem was dazu gehört ;)

  • Nicole S. 18.08.2013 um 17:55 Uhr

    Mit 5 Heineken intus, meinem Traumann und mindestens einer Kiste Heineken am „Abschleppseil“ an unserem Floß hinzutreiben wo es am schönsten ist…. Das Schicksal wird sich fügen ;-)

  • Alexander 18.08.2013 um 21:46 Uhr

    Mein absoluter Traum wäre eine Weltumrundung ganz zu Fuß. Damit schließe ich natürlich auch so manche Schifffahrt über die Weltmeere mit ein ;).
    Auf dem langen Weg wird man sicherlich allerlei unglaubliche Dinge sehen, die für immer prägen.
    Bis es soweit ist, könnte ich mir jedoch auch gut vorstellen mit dem Mottorad bis nach Singapur zu fahren, wobei man auf dem Hin- und Rückweg jeweils eine unheimliche Menge an verschiedenen Ländern und Kulturen zu sehen bekäme.

    Tief in meinem Inneren gibt es jedoch auch eine Stimme die sich ganz etwas anderes wünscht – einen Weltraumflug. Vielleicht sind wir ja tatsächlich schon in wenigen Jahren so weit, dass solche All-Erkundungen zur Routine werden.
    Damit ließe sich wohl ein menschlicher Grundtrieb ganz neu ausleben – die Sehnsucht nach dem Weiten und Unendlichen.

  • Maria 03.09.2013 um 13:28 Uhr

    In der Wueste eine Woche leben :) Haben im 2007 gemacht) Es war August und extrem heiss!!!

  • Hans_sucht_das_Weite 27.02.2015 um 20:03 Uhr

    Ich muss zugeben, ich habe etwas Angst mich ganz allein, einfach so auf den Weg zu machen. Aber wahrscheinlich ist es der erste Schritt, der schwer fällt? Wenn man los ist, ist man drinnen und ganz nah bei der eigenen Reise ins Weite, ins Unbekannte? trotzdem möchte ich etwas Sicherheit bei meinem around the world ticket! Ich brauche da mal eure Meinung: Was haltet ihr von solchen Reisebüro Angeboten, die Abenteuer, unvergessliche Erlebnisse und doch ein gewisses Mass an Sicherheit versprechen? Sollte ich vielleicht eher damit losziehen: http://www.globetrotter.ch/around-the-world-ticket?