Work and Travel in Australien: 7 Jobs die du machen kannst

work and travel australien jobs

dkb

 

Work hard, play hard.

Auch wenn es wohl wahrscheinlich nicht der Traumjob wird, trotzdem gibt es viele Möglichkeiten Kohle zu verdienen auf dem Working Holiday Visum in Australien um das nötige Kleingeld zu haben eine geile Zeit dort zu verbringen.

Das Problem:
Auf dem Working Holiday Visum darf man maximal sechs Monate einen Job ausüben. Das schließt schon einmal viele Jobs aus, bzw viele Arbeitgeber berücksichtigen WHV Bewerbungen gar nicht erst.

Die Wahl ist also etwas eingeschränkt, aber dennoch ist genügend vorhanden an Optionen. Ich selbst habe in einer Bar in Sydney und auf einem Boot als Tauchlehrerin in Cairns gearbeitet. Darüber hinaus habe ich viele, viele andere Working Travelers getroffen, die die verschiedensten Jobs gefunden haben.

Noch eine Möglichkeit ist ein Reiseveranstalter wie Travel Works, der bei der Jobsuche behilflich sein kann.

 

Gastronomie: Bar, Cafe &Restaurant

Sehr beliebt und relativ einfach zu bekommen: Jobs im Gaststättengewerbe. Oftmals wird zwar zumindest ein bisschen Erfahrung vorausgesetzt, aber da lohnt es manchmal im Lebensrauf und im Interview etwas auf die Kacke zu hauen.

Als ich in Sydney sechs Monate war, habe ich in einer Bar gearbeitet – das erste Mal. Logischerweise habe ich im Bewerbungsprozess erzählt, dass ich das alles schon einmal zuhause gemacht hätte als Student. Pustekuchen – ich hatte noch nie ein Bier in meinem Leben gezapft oder jemals eine Kasse bedient. Aber wer schnell lernt und sich nicht zu blöd anstellt, muss sich seine Unerfahrenheit nicht anmerken lassen. Bei mir lief es wunderbar.
Hast du schon den ein oder anderen Job in der Gastronomie ausgeübt in der Vergangenheit, solltest du sowieso keine Probleme haben.
Wichtig ist, dass dein Englisch quasi ‘verhandlungssicher’ ist, denn es kann durchaus peinlich sein, wenn du nicht alle Details einer Bestellung verstehst.

Für Cafés gilt: Der Standard an Kaffees, Cappuccinos etc. ist in Australien allgemein recht hoch. Zumeist gibt es fette Espressomaschinen, die es heißt zu beherrschen. Wer in diesem Bereich noch wenig oder gar keine Erfahrung sollte auf jeden Fall zuerst einen Barista Kurs machen – sonst hat man so gut wie keine Chance.

Info: Wird in einem Restaurant Alkohol serviert, dann brauchst du als Kellner/in ein RSA Certificate (Responsible Service of Alcohol Training), für welches du einen Halbtageskurs absolvieren musst.

 

Fruit-Picking

Obst- und Gemüsefarmen stellen so gut wie nur saisonale Arbeiter zum “Pflücken” ein. Einige Regionen sind bekannt dafür: Victoria, in der Gegend um Kununurra in Western Australia, sowie in der Central Coast Gegend von Queensland und in einigen Gegenden von New South Wales.
Wichtig ist es die Erntezeiten zu beachten, da variieren die verschiedenen Gebiete für verschiedene Frucht- und Gemüsesorten in solch einem großen Land.

Oft muss man recht früh morgens auf dem Feld starten (zwischen 5 und 6 Uhr) und hört erst bei Sonnenuntergang auf. Bezahlt wird meist nach Stückzahl oder nach Eimer, hier und da auch nach Stunden. Manchmal bieten die Farmen Unterkünfte, oft muss man aber selbst dafür sorgen.
Working Hostels haben manchmal gute Kontakte zu Farmen und vermitteln Backpacker weiter – aber aufpassen, denn es gibt da ein paar schwarze Schafe unter den Hostels.

 

Tourismus: Hostels, Resort & Boote

Hotels und Resorts bieten Jobs als Zimmermädchen, Putzkraft, Kellner und hier und da auch an der Rezeption an.
Meist braucht keine Ausbildung.

Auch eine Möglichkeit sind Jobs als Steward/ess oder Hostess auf einem der vielen Ausflugsboote und Yachten, die es z. B. auf den Whitsunday Islands oder rund um Cairns gibt. Bei diesen Jobs begleitet man Teilnehmer und Skipper auf den mehrtägigen Segeltörns und ist hauptsächlich für die Verpflegung (einschl. Abwaschen etc.) zuständig. Daher werden oft auch Köche gesucht, aber auch generelles Personal – meist auch ohne Segel- bzw. Bootskenntnisse.

 

Au-Pair / Nanny

Eine super Sache um auch noch mehr vom australischen Leben mitzubekommen ist es als Au-Pair in einer Familie zu wohnen. Du passt auf die Kids auf, machst ein bisschen im Haushalt, wohnst umsonst und kriegst noch Taschengeld dazu. Außerdem kannst du dadurch deine Englisch-Kenntnisse massive verbessern.

Als Nanny wohnt man im Normalfall nicht direkt bei der Familie, hat damit ein wenig mehr Freiheiten.

 

Baustellen

Die wohl schwerste, aber auch lukrativste Art, in Australien schnell Geld zu verdienen, ist auf einer Baustelle. Egal wo – in Australien wird immer irgendwo gebaut. Stundenlöhne über 20 A$ sind möglich.

Für Baustellenjobs braucht man eine White Card – sie ist der Nachweis, dass man an einer Sicherheitsbelehrung teilgenommen und den Abschlusstest bestanden hat.

 

Tauchlehrer/in

Wer als Tauchlehrer/in nach Australien kommt oder die Finanzen und Lust hat, eine Ausbildung zu machen, der findet mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Job damit in z.B. Cairns, Port Douglas, aber auch Sydney und am Ningaloo Reef. Der Verdienst ist oft gut, wobei sich die Bezahlung von Boot zu Boot unterscheidet.

Ich habe zuerst auf einem Liveaboat gearbeitet (d.h. man fährt mehrere Tage am Stück raus) und dann aber mehrere Monate auf einem Tagesboot (morgens aufs Riff, spätnachmittags wieder zurück). Ich habe in der Zeit ein Haufen Geld gemacht und konnte viel für weitere Reisen nach Australien sparen.

Die Arbeit ist oft anstrengend, aber man lernt viel über die Arbeit auf dem Boot und fährt jeden Tag aufs schönste Büro der Welt.

 

Qualifizierte Berufe

Manche Leute haben durchaus das Glück einen Job in ihrem gelernten Feld zu finden. Am einfachsten ist wohl der Bereich Design / Programmieren, da Unternehmen in diesem Bereich oft projektbezogen arbeiten und gut und gerne Leute nur für ein paar Monate brauchen.
In einem der nächsten Posts erzähle ich euch die besten Strategien und Optionen um an solche die besprochenen Job zu gelangen!

 

Wer von euch war schon einmal auf Working Holiday in Australien? Welche Jobs habt ihr gemacht?

 

Disclaimer: Dieser Post wird unterstütz von Travel Works. Als zertifizierter Reiseveranstalter schick TW seit über 20 Jahren Teilnehmer aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Reisen – mittlerweile mehr als 10.000 pro Jahr. TravelWorks bietet Euch jede Menge spannende Auslandsaufenthalte weltweit! Einfach „Anpacken und die Welt erleben!“. Hier geht’s zur Facebook Seite und zu Twitter.

 

Photo Credit: Dave – aka Emptybelly via Compfight cc

 

dkb

 

P.S.: Lust überall zu leben und zu arbeiten? Dann hol' dir mein E-Book "Digital, unabhängig, frei: Die Kunst überall zu leben und zu arbeiten"!

P.P.S.: Willst du auch erfolgreicher Blogger zu werden? Dann hol dir unseren Blog Camp Onlinekurs!

//

Hat dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!

Starte in dein Digitales Zen Nomadenleben!

Hol' dir meine ultimative dreiteilige E-Mail-Serie inklusive:

★ Genaue Anleitung zur Ortsunabhängigkeit
★ Die besten Orte für Digitale Zen Nomaden
★ Der wichtigste Schlüssel zu deinem Erfolg

Plus: Werde Teil meines inneren Kreises und erhalte exklusive und persönliche Einblicke in mein Leben und Business unterwegs. Ehrliche und ungefilterte Worte über das bewusste Leben jede Woche einmal in dein Postfach. Bist du dabei?

Connie

Namaste!

Ich bin Conni. Spiritueller Freiheits-Junkie. Surf-Yogi. Vegan.

Als Digitale Zen Nomadin mit Online Business lebe und arbeite ich seit 2012 auf der ganzen Welt. Ich zeige dir, wie du deine eigene Ortsunabhängigkeit erreichst – und das mit einem ganzheitlichen Lifestyle, der dich jeden Tag glücklich macht.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Ich freue mich auf deinen netten und hilfreichen Kommentar!

Eure 68 Gedanken

  • OK-mann 09.04.2013 um 12:15 Uhr

    Hi Conni,
    ich war auch mit TravelWorks in Australien. Klar, so einen Fruitpicking-Job hat jeder schon mal gemacht. Ich auch, aber nur für drei Wochen. Die meiste Zeit habe ich auf dem Bau gearbeitet. Mit meiner Zimmermann-Ausbildung war ich da gut aufgehoben und man hat gut verdient. Wer anpacken kann und will, dem kann ich das nur empfehlen!

    • Conni Biesalski 09.04.2013 um 17:39 Uhr

      Super, danke dir für das Feedback!

  • TammyOnTheMove 10.04.2013 um 17:10 Uhr

    Ich glaub ich bin mitlerweile zu alt for ein work holiday Visum. Man kann die nur bis 30 bekommen oder? Ich bin 31.

    • Conni Biesalski 10.04.2013 um 18:36 Uhr

      Ja leider nur bis 30 :(

      Kanada wäre da aber glaube ich noch eine Option, da geht das WHV wenn ich mich nicht irre bis 32 oder sogar 34.

      • Marion 11.04.2013 um 03:09 Uhr

        Geht bis 35 :-) . Bin selbst 35 und gerade mit dem WHV in Toronto!

  • Martin 10.04.2013 um 19:56 Uhr

    Hi Conny,

    wo kann man den diese White Card machen?? Zupacken kann ich auf alle Fälle und wenns eh gut bezahlt wird.

    lg
    Martin

    • Conni Biesalski 10.04.2013 um 20:22 Uhr

      die machst du in Australien! Einfach mal googeln ‚white card australia‘ ;)

      • Freni 27.07.2016 um 19:51 Uhr

        Hey Conni , ich würde gerne als Tauchlehrerin in Australien arbeiten. Wie sieht es mit der Unterkunft aus. Kannst du mir weiterhelfen ? 

  • Maike Grunwald 10.04.2013 um 21:07 Uhr

    Schöne Tipps, wie gerne würde ich das machen. Schade, dass es diese bekloppte Altersgrenze gibt. Warum darf man nicht auch mit 42 mal Lust verspüren, für begrenzte Zeit in Australien zu jobben?

  • Manu 10.04.2013 um 22:40 Uhr

    Hi Conny,

    erstmal: Wahnsinns Seite :-)….aber macht großes Fernweh.

    Ich hätte eine Frage zu bestimmten Jobs in Australien:
    Hast du zufällig mal jemand kennergelernt, der im Rahmen von Work and Travel in einem Krankenhaus gearbeitet hat als Hilfskraft?
    Oder weißt du sonst irgendwas darüber, weil die Informationen im Internet sind sehr unterschiedlich.

  • Jodie 11.04.2013 um 14:33 Uhr

    Thank you for including a link to my website – Sorry I can’t translate to German!

  • Illy 12.04.2013 um 21:28 Uhr

    Hey:) Hab 2008 das Work&Travel Visum genutzt – einmal rund um OZ;) und es war ne geniale Zeit. Mit den Jobs war das teilweise schwierig, man muss zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein…habe aber dennoch ab und an was gefunden. Fruitpicking in Young (NSW – Kirschen) und Albany (NSW – Pfirsiche und Nektarinen), Arbeit im Roadhouse auf dem Weg nach Monkey Mia (West Australien) und Kellnerin in Carnavon (West Australien), Kellnerin und Zimmermädchen in Katherine (Northern Territory). Das längste war in Katherine, 2 Monate und es gab gutes Geld ($20). Beim Roadhouse kann man auch gut verdienen, nur hatte ich bei diesem Pech, weil ich mit dem „Owner“ nicht klar kam und da die meistens mitten in der Pampa liegen, kann es langweilig werden….Fruitpicking lohnt sich fast nur, wenns pro Stunde bezahlt wird…echt harte Arbeit, aber bei $17.50 die Stunde wars okay. Kirschen werden nur per „Lug“ , so ne Art Kiste, bezahlt und da die Früchte ja sehr klein sind, dauert das zudem sehr lange. Auch wenn oft Erntezeit war als ich in der Nähe war, fand man immer wieder Schilder mit „No work for Backpackers“ oder ähnliches vor Ort, die haben meistens ihre eigenen Helfer, oft asiatischer Herkunft. Die Arbeit als Zimmermädchen war bei Hitze sehr anstrengend, aber vom Geld her hat es sich total gelohnt. Außerdem konnte man vor Ort campen (in seinem eigenen Van oder eben dort was mieten), weil es eine Art „Resort“ war mit Motelzimmern, Campinplatz und kleinen Hütten…man musste zwar was pro Monat zahlen, aber es blieb viel übrig, da man dann gerne auch mal ne 6Tage Woche in Kauf nimmt…Ansonsten fand ich es echt schwer nen Job zu finden…habe auch einige Backpacker getroffen, die das anders sahen, aber war mir für nichts zu schade etc…und trotzdem musste man ganz schön suchen, da man eben nicht der einizigste Backpacker dort war. Was ne super Alternative ist, auf ne Farm zu gehen und zu wwoofen. Ich war auf 4 verschiedenen Farmen, 2 davon waren top, eine okay und eine ging gar net;) aber trotz alle dem hat es sich gelohnt…etwas Geld einzusparen und dafür die Australier hautnah erleben zu können. Kanns jedem nur Empfehlen:)!!! OZ rocks!!!!!!!:)

    • Jules 05.08.2014 um 10:51 Uhr

      Hallo beisammen,
      Hallo Illy!

      Meine Kollegin und ich planen gerade einen halbjährigen Auslandsaufenthalt in Australien, wir würden unter anderem auch gerne wwoofen!
      Hat jemand Tipps für eine spezielle Farm/Gegend und worauf man sonst noch achten sollte?!

      Vielen Dank & großes Lob an Conny – deine Seite motiviert mich total!! :)

  • Renzo 13.04.2013 um 08:45 Uhr

    Hi Zusammen,

    als ich vor gut 5 Jahren die Ostküste Australiens bereist habe war ausschließlich Fruitpicking angesagt. Keine schöne Arbeit. Hatte aber den Vorteil, dass man meist kurzfristig nen Job bekommen hat und auch schnell wieder los konnte wenn das Budget wieder für einen Tank voll Benzin ausreichte – keep on traveling. Mein Travelmate damals hat in nem Schlachthof gutes Geld verdient.
    Im letzten Jahr konnte ich Australien 3 Monate ohne zu arbeiten bereisen und hatte trotzdem jeden Monat neues Geld auf dem Konto. Möglich hat das eine Vereinbarung mit meinem Chef gemacht – Stichwort ‚sabbatical‘.

  • Felix 02.05.2013 um 13:45 Uhr

    Servus,

    ich war 2006/07 in Australien unterwegs und hatte allerlei Jobs.

    Zum Thema Baustellen möchte ich anmerken, dass dabei äußerste Vorsicht geboten sein sollte. Asbest ist in Australien ein großes Thema, und oft suchen sich dubiose Typen verzweifelte Backpacker die mit der Problematik nicht vertraut sind um richtig Kohle zu machen.

    Jobs in Kneipen, Restaurants, etc. kann man gut auch mal für bar auf die Hand machen. Ich war als Küchenhilfe eingestellt, hab viel über Kochen und Lebensmittel gelernt und 15$/h abgegriffen.

    Wer die Augen und Ohren offen hält und sich gut verkaufen kann, kann auch an die unglaublichsten Jobs kommen.
    Ich habe ca. 5 Monate lang 24$/h bekommen um durchs östliche Victoria zu fahren und Strommasten zu kartografieren. Dazu kamen Annehmlichkeiten wie bezahlte Unterkunft 30$/d für Spesen, Firmenwagen, Handy, Laptop. Entspannter ging es nicht, und man kommt mit so vielen tollen Leuten in Kontakt.

    • Ken 10.09.2014 um 07:34 Uhr

      Hallo Felix,

      ich hoffe du liest die Nachricht noch da drin Kommentar schon etwas her ist. Ich finde den Job mit den strommasten dne du gemacht hast sehr interessant und möchte gerne wissen wo du den bekommen hast. Ich würde selbst gerne nach australien und such nach einem festen job der nichtallzu anstrengend ist. Wuürde mich wirklich sehr freuen ! :)

      Gruß Ken

    • Phil 05.10.2015 um 07:40 Uhr

      Woah, wie bist Du an so einen Job gekommen? Ich meine, speziell in Deinem Fall?

      LG

  • Melanie 14.06.2013 um 21:38 Uhr

    Huhu Conni, bei uns geht es auch bald los mit dem Work & Travel, genauer gesagt im Herbst. Hoffe das wir einen guten Job finden. Super Auflistung hast du hier, das gibt einige gute Denkanstösse!

    • Conni Biesalski 15.06.2013 um 18:37 Uhr

      Super, freut mich zu hören! Viel Spaß und alle Gute!

  • Annika 29.06.2013 um 22:20 Uhr

    Hi Conny,

    super Blog erstmal! Seit ich die Seite gefunden habe, komme ich regelmäßig vorbei und schau, was es neues zu lernen gibt :)
    Ich habe vor, nächstes Jahr (nach meinem Studium) für ein WHV nach Australien.
    Im Internet habe ich noch keine Antwort auf meine Frage gefunden, vllt kannst du mir ja weiterhelfen? Wie ist es mit Steuern zahlen, wenn man den Lohn Cash auf die Hand kriegt? Wie werden dann die Steuern abgezogen?

    Ich würde mich über eine Hilfe riesig freuen!

  • Katy 06.07.2013 um 21:22 Uhr

    Hi Conni,

    ich schließe meinen Bachelor jetzt Ende September ab und plane ab Dezember Work and Travel in Australien zu machen. Sollte man sich schon in Deutschland einen ersten Job suchen? Ich habe ein bisschen Angst so schnell nichts zu finden und dann wenn das Geld aus ist heim fliegen zu müssen. Was ist deiner Meinung nach der beste Startort?

    Liebe Grüße

    Katy :)

  • Lisa 31.07.2013 um 08:48 Uhr

    Hallo Conni,

    super Seite hier. Mein Freund und ich planen nächstes Jahr ein Work and Travel in Australien.
    Meine große Sorge ist das ich dort keine Jobs finde. Kann mich da jemand eventuell beruhigen. Sprechen beide gut Englisch, können Reiten und sind uns für nichts zu schade.

    Freue mich über anregungen von euch.

    • Harald 11.08.2014 um 19:22 Uhr

      Hi,
      wenn Ihr sichere Jobs sucht und zudem noch reiten könnt, kommt für Euch eigentlich nur Farmwork in Frage. Garantierte Jobs mit tariflicher Bezahlung findet Ihr bspw. über dieses Programm: http://www.work-n-travel-australien.de
      Viel Spaß und viel Erfolg, Harald

  • Svenja 28.08.2013 um 12:30 Uhr

    Tourismus: Hostels, Resort & Boote:

    Hi Connie, weißt du wo und wie man am besten nach solchen Jobs , speziell auf Booten sucht?
    Hast du vielleicht Tipps für mich?
    Das wäre etwas für mich, da meine Familie auch ein eigenes Boot hat und ich daher Erfahrung als stewardess oder auch anderen Arbeiten auf dem Boot habe. Nur eine Ausbildung als Stewardess, tauchlehrerin o.ä. habe ich nicht…
    Ich danke für deine Antwort!!!
    LG, Svenja

  • Gilly 25.09.2013 um 15:26 Uhr

    Bin gerade in Australien und arbeite in den Minen.
    Essen und Unterkunft wird bezahlt und es gibt 44$/h bei 13h pro Tag, die Arbeit ist eher lächerlich, da wir ca 8h nur Kaffe trinken.

    • simon 26.09.2013 um 10:53 Uhr

      @gilly
      Bin gerade mit einem Kumpel in Australien und suchen nach Jobs. Wo findet man so einen Minen job? Sind 2 Kerle die gut anpacken können und wollen.

      • Gilly 15.12.2013 um 07:39 Uhr

        Hallo,
        Es ist leider nicht ganz so einfach an die Jobs zu kommen.
        Als erstes müsst ihr gewisse Tickets machen, da ihr sonst gar nicht auf die Minesite dürft, die Nachfolgen Tickets werden bei jeder Company vorrausgesetzt.

        -Working at heights
        -Confines spaces
        -White Card

        Mit den drei Tickets, könnte es theoretisch sofort losgehen, jetzt besteht nur noch das Problem mit dem finden eines Jobs.
        Ich wohne in der Nähe von kalgoorlie der Minenstadt und habe jedes Companygebäude abgeklappert und meinen CV abgegeben bis es geklappt hat.

    • Otten 21.11.2013 um 18:55 Uhr

      Hey wo es so gute Minenjobs gibt würde mich auch mal interessieren…

      • Gilly 15.12.2013 um 07:42 Uhr

        „Siehe einen Kommentar weiter oben“

    • Danny 05.06.2014 um 07:32 Uhr

      Hey Gilly,
      bin schon länger in Australien und habe auch von anderen Backpackern gehört das minenjobs zwar lukrativ aber auch rar sind…
      Als was genau arbeitest du in der Mine (also job bezeichnung) und hast du irgendwelche vorraus Setzungen gebraucht (ausser die oben genannten)?
      Greets Danny

      • Danny 05.06.2014 um 07:40 Uhr

        Ich persönlich bin gelernter Koch habe den Lkw Führerschein und Erfahrung in Schwerlast Transport, da ich bei der Bundeswehr 4 Jahre lang als Kraftfahrer eingesetzt war. SLT Faun / Elefant oder auch Franziska ist der Name des Panzertransporters. Ich hoffe damit habe ich zumindest etwas Erfahrung um mir in der Branche einen Job zu ergattern. ^^

  • Marcel91 15.10.2013 um 07:51 Uhr

    Hey,
    also ich war vor drei Jahren per Work and Travel in Australien und habe mein Geld dort meist mit Farmarbeit verdient. Das war echt ein interessanter Job. Ich muss aber noch anmerken, dass ich beim Finden von Jobs im Ausland von der Spracherlebnis Agentur ( http://www.spracherlebnis.ch), die meinen Sprachaufenthalt geplant hat, tatkräftig unterstützt wurde. Beim Arbeiten im Ausland gibt es viele Auflagen, die nicht immer leicht zu erfüllen sind, was man nicht vergessen sollte. Deshalb finde ich organisierte Work and Travel Programme durchaus sinnvoll :)

  • Micha 31.10.2013 um 08:56 Uhr

    @ Felix: WOW das hört sich ja super interessant an! Dein Beitrag ist ja schon eine Weile her, aber könntest du mir sagen wie du an diesen tollen Job gekommen bist? Ich würde das auch sofort machen! Und mich, wenn nötig, noch zusätzlich qualifizieren.
    Würde mich über deine Antwort sehr freuen ;-)

  • Alex 05.01.2014 um 09:07 Uhr

    Hallo,

    Ich fliege jetzt im Herbst auch hinunter.
    Danke fuer diese Informationen die auf der Seite hier zu finden sind, aber die man auch aus den Kommentaren herausnehmen kann! :)
    Habe noch eine Frage, habt ihr euch vorher ausführlich Zuhause mit den Jobs auseinander gesetzt und geschaut was ihr gerne machen wollt und welche Qualifikationen man eventuell dafür braucht? Oder kam es vor Ort alles auf euch zu und ihr kamt durch Zufall an diese Jobs?
    Außerdem wie waren eure Englisch Kenntnise zu Beginn?
    Würde mich über Antworten freuen.

    Grüße Alex :)

  • Tanja 13.01.2014 um 13:26 Uhr

    Hallo,

    auch ich werde im April nach Australien fliegen um dort 1 Jahr Work & Travel zu machen.
    Auf manchen Seiten habe ich gelesen, dass man für manche Jobs ein polizeiliches Führungszeugnis benötigt. Ist das bei dir auch schon mal der Fall gewesen? Wenn ja, muss man das ja dann übersetzen lassen… aber auch beglaubigen?
    Wäre super, wenn du mir da helfen könntest =)

    Viele Grüße Tanja

  • Natalie 23.01.2014 um 21:51 Uhr

    Hey
    super interessant alles hier!
    Ich habe vor im okt/nov nach Australien für ein w&t jahr zu fliegen. Freue mich schon mrga!
    Hab auch ein wenig Angst keinen job zu finden…
    lg

  • Anna Boch-Merk 03.02.2014 um 17:02 Uhr

    Hallo!
    Sind wirklich super Tipps, weil ich demnächst auch ein Work & Travel Jahr in Australien mache.
    Ich wollte fragen, ob es möglich ist auch so Fruitpicking Jobs in Neuseeland zu machen?
    lg

  • Raschi 25.02.2014 um 17:56 Uhr

    Hey !

    Besteht die Möglichkeit, um sicherzugehen, schon von Deutschland aus einen Job in Australien zu finden ? Und wenn ja, wie ?
    Danke…

  • Nina 02.05.2014 um 19:57 Uhr

    Hey, ich habe mich auch entschieden jetzt mit Travelworks nach Australien zu fliegen, zumal ich schon ein High School Jahr in den USA hinter mir habe und mein Englisch denke ich ausreichend sein sollte :)
    Wie kurzfristig kann man sich denn anmelden und wie sieht das Vorbereitungsverfahren aus? Erst selbst Visum beantragen und dann eine Organisation buchen oder wie genau geht das von Statten?
    Danke schon mal an alle, die mir da weiter helfen können :)

    • Danny 05.06.2014 um 06:48 Uhr

      @Nina
      Bitte Buche nicht über travelworks…
      ich habe 2300 Euro gezahlt für das Australien/Neuseeland packet.
      Sie helfen dir bei der Visabeantragung indem sie dir ein paar Seiten zuschicken wo drauf steht wie du es online buchst..
      und helfen tuhen sie dir nur in 4 grossen Städten
      Brisbane/Sydney/Melbourne und Perth…
      und unter helfen versteht sich eine PowerPoint Präsentation zur Einführung, eine Mitgliedschaft bei YHA Hostel (das ist recht in Ordnung) und ein paar kleinere Sachen wie eine überteuerte handycard usw…
      letzten Endes hat es mir hier überhaupt nicht geholfen.
      Und mein Flug nach Neuseeland musste Ich sogar noch nach bezahlen, weil die tolle Firma einen Flug für ernennen backpacker ohne Gepäck gebucht hat!
      Bei der Jobsuche kannst du keine Hilfe erwarten.
      Die 2 mit denen ich über die Agentur her gekommen sind, sind schon wieder in deutschland, weil sie innerhalb von 3 Monaten keinen Job hier über die Agentur gefunden haben.
      Das soll dich jetzt in keinen Fall abschrecken trotzdem nach Australien zu kommen, das Land ist wunderschön und man sammelt Erfahrung für sein leben.
      mir geht’s nur um die miserable Preis/Leistung der Argentur.

  • Fabi 06.06.2014 um 09:55 Uhr

    hey conni, super blog! echt hilfreich:-) ich wollte dich was fragen. ich gehe ab dezember für mehrere monate nach australien, möchte da auch 3 monate in die schule, bin mir aber nicht sicher in welcher stadt ich diesen sprachaufenthalt absolvieren soll. ich liebe das meer, die strände, viele leute, spass, partys (bin gerade im sau-raus-lass-alter haha) und einfach action :-)) ich kenne ein paar leute, die in perth leben, die haben alle gesagt, ich soll doch dahin kommen.. bin mir aber trotzdem nicht sicher, denn ich war bisher noch nie in australien..:-) wäre super, wenn du mit ein paar tipps geben könntest:-) danke!!

  • Alex 16.06.2014 um 01:08 Uhr

    Hallo Conny und liebe Weltreisende!

    Hast du/ habt ihr Erfahrungen gemacht wie viel Geld man unterm Strich nach einem Jahr Work&Travel in Australien mit nach Hause bringen kann?

    Ich weiß das viele ihr Geld am Ende komplett beim Reisen ausgeben, ich würde allerdings gerne bevorzugt arbeiten und gleichzeitig von Job zu Job reisen ;)

    Hatte mir das so vorgestellt:
    Arbeitsstelle für einen Monat suchen, 5 Tage Woche mit 8h am Tag arbeiten und 2 Tage frei zum Gegend anschauen und entspannen.
    Dann zum nächsten Job reisen und das gleiche für einen weiteren Monat und immer so weiter ..

    Freue mich auf eure Antworten und Erfahrungen!

    Viele Grüße
    Alex

  • Selcan 01.08.2014 um 17:01 Uhr

    Hallo liebe Backpacker, hallo liebe Conni,
    deine Tipps haben große Bedenken genommen und ich freue mich auf das Work&Travel.

    Bist du alleine gereist oder mit einer Freundin?
    Findet man alleine schnell Anschluss oder ist das schwierig.

    Übrigens habe ich vor diesen November 2014 loszureisen, wer Lust hat, kann sich gerne anschließen.

    Meldet euch einfach unter: selcan.oezkan@yahoo.de

    LG Selcan

  • Clara 06.08.2014 um 17:00 Uhr

    Hallo, ich habe in einem Jahr vor Work and travel in Australien zu machen. Habe aber allerdings ein bisschen Angst, dass ich da giftigen Schlangen und spinnen häufig begegnen könnte. Ich wollte fragen ist das so oder eher nicht? :)

    Lieben Gruß Clara

    P.S.: echt guter Blog! :)

  • Robin 27.08.2014 um 15:12 Uhr

    Super Zusammenfassung! Ich hatte in Australien nie Probleme recht schnell an einen Job zu kommen. Gearbeitet habe ich beispielsweise als Au-Pair, aufm Bau, in nem Lagerhaus und in nem Roadhouse wobei die Erfahrung im Roadhouse das Beste war was mir passieren konnte.

    Einfach am Ball bleiben Leute. Dann klappt das auch mit der Jobsuche. Und: no worries!

    Lg

    • Michael 16.05.2016 um 16:37 Uhr

      Hallo an Alle,

      kann mir jemand von euch mit direkten Adessen helfen? Bin zur Zeit in Cairns. Gehe aber dorthin wo ich Arbeit finde. Würde gern paar Wochen/Monate durcharbeiten um dann reisen zu können. Leider habe ich mich bis jetzt auf Unmengen von Jobs beworben und nur zwei Angebote für Schwarzarbeit erhalten. Bin offen für alles (Bau, Gartenarbeit, ….) Mein Englisch ist ein gutes Schulenglisch. Reicht aber noch nicht für Bar, Verkauf oder Direktmarketing. Wäre natürlich cool wenn ich durch en Job mein Englisch verbessern kann. Also ich bitte euch mir Adressen zu schreiben wo Ihr gute Erfahrungen gemacht habt. Vielen Dank im Voraus.

  • Carlo 27.09.2014 um 18:30 Uhr

    Hey at all, bin gerade in Oz und habe den blog gelesen, echt super Ding.
    Bei mir hat es eine Zeit lang mit dem job gedauert aber macht euch keine Sorgen und plant nicht zu viel im voraus, ihr werdet bestimmt was finden.
    Fruit picking ist einfach zu bekommen.
    Wenn man in der Stadt auf der Suche ist, kann man versuchen erst als housekeeper im Hostel gegen Unterkunft arbeiten, lernt dabei Leute kennen, bekommt jobtipps und kann in der freien Zeit auf Jobsuche gehen ohne Geld zu verlieren.
    Ich habe vorher auch Jobs durch geplant und Geld kalkuliert aber das bringt nichts, hier kommt alles anders.
    Informiert euch am besten im Internet über alles mögliche, das ist das einzige nützliche.
    Und Organisationen: viele, die es mit gemacht haben, haben es des Geldes wegen bereut. Man kann das wenige besser selber planen und beschäftigt sich dadurch auch damit.
    Enjoy Australia

  • Claire 23.10.2014 um 17:50 Uhr

    Hi there
    Ich war 2007 auf eigene Faust backpack für 3 Monate in Australien, da ich auswandern wollte. Bis ich die Stadt gefunden hatte, in der ich leben wollte (Perth) war die Zeit zu knapp für die Suche nach einer Festanstellung. Inzwischen besteht das Problem mit der Altersbegrenzung 30 beim Working Visa.
    Da ich bei meiner nächsten Australienreise nicht nur reisen, sondern auch tätig sein möchte, frage ich mich, ob es eine Möglichkeit gibt die Altersbegrenzung beim Visa zu umgehen, z.B. mit einem Touristenvisum. Hat jemand damit Erfahrung?
    Ich habe die verschiedensten Skills (Office Management, Sprachnachhilfe, Gastgewerbe etc. und besitze zusätzlich ein Reiseleiterdiplom).
    Danke für Eure Tipps!

  • Katja 07.11.2014 um 17:53 Uhr

    Hallo ihr Lieben,
    ich plane Ende Dezember nach Australien zu fliegen und suche Mitreisende? Wer hat Lust gemeinsam runter zu fliegen? Es gibt im Moment von mir keine bevorzugte Stadt, ich mag einfach nur los :D Wer Interesse hat schreibt mich an

    kalterkakao@web.de

    fb: Käi Double

    Liebe Grüße KATJA

  • Romina 09.02.2015 um 09:00 Uhr

    Hallo Conny,

    ich stehe vor der Entscheidung einen festen Job in China (Bürojob *grml) anzunehmen oder Work and Travel zu starten. Ich tendiere dabei um ehrlich zu sein zu zwei Jahren W&T Australien und danach Kanada. Ich gehöre zu den ängstlichen Menschen, was meine Jobchancen dort angeht. Was ich neben Call Center und Promotion Erfahrung zu bieten habe ist eine Lizenz als Fitnesstrainerin. Habe auch knapp 3 Jahre in dem Bereich gearbeitet. Hast du eine Idee, ob ich damit in Australien gute Chancen bzw. überhaupt eine Chance habe oder ist es eher sinnvoller einen Tauchlehrerschein in Thailand (bin gerade auf Koh Tao) vorzuschieben?

    Würde mich mega über eine Rückmeldung freuen :-)

    Romina

    • Gilly 09.02.2015 um 09:50 Uhr

      Hi Romina,
      Wenn du Facebook hast, suche mal nach „Benedikt Hülsbusch“,
      wir waren 1 Jahr lang zusammen in Australien unterwegs.
      Meine 2 Jahre sind schon vorbei, er ist aber noch da und arbeitet jetzt dort selber als Trainer.
      Vielleicht kann er dir einige Fragen beantworten.

  • Maximilian Schädlich 11.02.2015 um 14:52 Uhr

    @Nina und Danny
    Die Erfahrung kann ich nur teilen! Eine Work&Travel Organisation lohnt sich nicht. Ich bin auch der Meinung, dass man sich alles selbst organisieren kann und soll! So ganz ohne Plan fand ich es aber auch schwierig… Ich war jetzt am Wochenende auf so ner Messe in Hamburg, da hab ich was cooles entdeckt. Und zwar gibt es jetzt wohl so eine Art Selbstorganisations-Paket für Work&Travel. Das kann man sich für 30 Euro unter http://www.BackpackerPack.de bestellen. Gestern kam es schon an und ich bin ganz begeistert :D Jetzt will ich auf gar keinen Fall mehr mit ner Orga machen. Maxi

  • lulu 13.02.2015 um 15:24 Uhr

    Hellau :)
    hab vor im Herbst nach Australien zu gehen, für ein halbes Jahr Work&Travel
    ich habe die Freg wies aussieht mit Minenjobs für Mädchen ? gibt es da eine Möglichkeit für Mädchen reinzukommen ?

    • Gilly 13.02.2015 um 17:10 Uhr

      Ich weiß das http://www.srs.reline.com.au auch Mädels einstellt, habe öfters welche bei den Job’s gesehen, auch einige deutsche dabei.
      Die Firma sitzt in Geraldton WA, wo auch noch einige andere Firmen sind.

  • Dominik 27.07.2015 um 15:40 Uhr

    Hi Conny, ich war 2013 Australien mit dem working Holiday Visum.
    Ich fand es manchmal gar nicht so leicht einen Job zu finden, allerdings hat mich das nicht abgehalten weiter zu suchen ;-)
    In der Zeit habe ich eine Zeit lang in einer Bar in Cairns, als Fensterputzer und Hausreiniger in Townsville, als Erntehelfer (Paprika & Mangos) in Bowen, sowie als Flyer Verteiler in Melbourne gearbeitet, wobei das Mango Picking noch am meisten Geld eingebracht hat. Natürlich einer der härtesten Jobs, den ich je ausgeführt habe. Muss ich nicht nochmal haben, trotzdem eine geile Erfahrung, die ich nicht missen möchte! :) Weiter so mit deinem Blog :)

  • Timo 10.08.2015 um 16:24 Uhr

    Hallo zusammen!
    Mich hat es 2008/2009 für 10 Monate nach Australien verschlagen. Hatte insgesamt nicht so großes Glück mit lukrativen und schönen Jobs. Aber ein Job ist mir sehr positiv in Erinnerung geblieben: in Lennox Head (bei Byron Bay) habe ich für ca. 5 Wochen den Shuttlebus eines sehr tollen Hostels (Lennox Lodge) fahren dürfen! Dafür gab es zwar kein Geld, aber die Unterkunft war dafür umsonst. Das war auch durchaus fair, da der Arbeitsaufwand recht gering war – zweimal am Tag, meistens morgens und nachmittags, ins benachbarte Byron Bay fahren (15 min.) und mögliche Neuankömmlinge anwerben bzw. einsammeln und zu Hostel bringen. War ein wirklich sehr entspannter Job und ich hatte in der Gegend einfach meine beste Zeit. Außerdem blieb zur Not immer noch Zeit für bezahlte Jobs. Leider gibt es das Hostel mittlerweile nicht mehr, so weit ich weiß… Aber so einen Shuttleservice bieten viele Hostels in der Gegend und sicher auch in anderen Teilen Australiens an! Also einfach mal nachfragen..!

  • Dominik 13.10.2015 um 09:04 Uhr

    Hi Conny! Geiler Beitrag!

    Ich war auch für 2 Jahre in Australien und habe mir meinen Aufenthalt mit allerlei Jobs finanziert. Die Mangosaison fand ich dabei zwar am anstrengendsten, aber damit habe ich auch die meiste Kohle verdient. Wer gut Geld verdienen und gleichzeitig das Second Year Visa machen will dem kann ich das nur empfehlen. 

    Als Tauchlehrer im Great Barrier Rief stell ich mir aber auch ziemlich cool or. War da nur einmal so tauchen und es war der Wahnsinn. Australien war aber generell echt ne coole Zeit. Ging viel zu schnell vorbei.

  • Claudia Mair 19.10.2015 um 08:48 Uhr

    Hallo Conni, ich und mein Freund würden gerne ein Auslandsjahr machen. Er möchte gerne eine Arbeit im Bereich Baustellen/Miene. Ich wäre für alles offen. Ich arbeite derzeit im Büro und nebenbei bei Bedarf als Kellnerin. Vielleicht kannst du uns weiterhelfen wie wir einen Job in Australien finden können.

    Liebe Grüße Claudia

    • Arjuna 13.11.2015 um 08:38 Uhr

      Hi Claudia
      Auf meinem Blog findest du ein Bericht, wie du in Australien Work & Travel machen kannst. Lies den doch mal durch: http://www.reisegeek.de/erfahrungsbericht-work-and-travel-travelworks-australien/

      LG, Arjuna

  • Jan 01.03.2016 um 11:55 Uhr

    Hallo Conni,
    toller Blog und ein echt interessanter und informativer Post.
    Mich würde würde der Post interessieren in dem es um die beste Möglichkeit geht um an einen, wie du es beschrieben hast, qualifizierten Job zu bekommen. Ich konnte den Post leider auf deinem Blog nicht finden. Da ich Programmierer bin würde mich das sehr interessieren. Vielen Dank.
    Lg Jan

  • Lukas Hoffmann 30.03.2016 um 15:14 Uhr

    Hallo Conni, 
    Dein Blog ist wirklich super, mit vielen hilfreichen Tipps. Wenn ich dir einen weiteren Tipp geben darf. Schau mal unter Kookaburra Australia, die vermitteln gut bezahlte Jobs für Leute auf dem Bau.  
    Ich freue mich auf dein Feedback, Gruss Lukas!

  • PJ 09.05.2016 um 21:50 Uhr

    Hallo Conni,

    eine schicke und übersichtliche Seite hast du hier! Glückwunsch.
    Kurz zu meinem Plan: Ich kann nur von Mitte Juli – Ende September nach Australien. Möchte hauptsächlich mein Englisch durch das Arbeiten vor Ort etc. verbessern. Zur Zeit CMAS Silber, Gold ist in Arbeit ;)
    Meinst es wird „einfach“ Tauch bzw. Bootsjobs zu bekommen. Wasauf dem Boot anfällt wäre mir zu Beginn noch egal, aus zeitlichen Gründen bin ich ja eh etwas eingeschränkt und wenn ich dafür nur ab und an mal mit ins Wasser hüpfen darf soll es mir auch recht sein!

    Danke für deine Hilfe :)

  • Richy 22.05.2016 um 23:43 Uhr

    Hi Conni,
    mache grade meinen Bachelor in Sportwissenschaften und Fitnessökonomie und will danach direkt mein Work & Travel starten. Meinst du in Australien lässt sich in einem Fitness- oder Sportclub ein Job für mich finden ?

  • Martin 29.06.2016 um 08:10 Uhr

    Hey Connie! Bin seit Monaten gespannter Leser deines Blog – super Sache! 

    Ich werde in ca. 5 Monaten nach Australien gehen, aktuell bin ich in Indonesien unterwegs und möchte meinen Divemaster machen. Siehst du reale Jobchancen in Australien für einen Newbie-Divemaster? Ich weiß, Instructor ist besser – allerdings möchte ich mehr guiden als lehren ;) 

    Bin gespannt auf deine Antwort! Viele Grüße!