Best of Planet Backpack: Die besten Artikel & die Story hinter dem Blog

BEST-OF

Es ist Zeit. Für einen Best Of-Blogpost.

Planet Backpack gibt es mittlerweile seit April 2012, also etwa 2 1/2 Jahre.

Damals habe ich den Blog von Bali aus gelauncht. Das war mega aufregend und ich erinnere mich recht gut an den Tag. Sowas vergisst man nicht so leicht…

 

Wie ich auf die Idee kam Planet Backpack zu starten?

Etwa sechs Monate vorher, im November 2011, hatte ich meinen ersten Blog A Life of Blue gelauncht. Darauf ging es um unkonventionelles Leben, ortsunabhängiges Arbeiten und Minimalismus. Der Blog war mein Baby und ich habe ihn geliebt. Es lief auch alles wunderbar, er wuchs und wuchs, das Feedback war toll und ich selbst sehr happy mit allem.

Und dann kam ein Bekannter von mir auf mich zu, der gerade drauf und dran war als Digitaler Nomade mit seinem Leben im Rucksack auf seinen ersten großen Trip mit One-Way Ticket nach Asien aufzubrechen. Er beklagte sich, dass es keine wirklich hilfreichen und informativen Reiseblogs auf Deutsch gab und er all seine Recherche auf Englisch machen musste. Und da erging es mir nicht anders damals: Ich habe jahrelang nur englischsprachige Blogs recherchiert für meine Reisen, in Deutschland schien die Reisebloggerwelt noch ziemlich in den Kinderschuhen zu stecken bis auf ein paar sehr wenige Ausnahmen abseits der Tagebuch-Erzähl-Blogs.

Nach einer längeren Diskussion begann er mich zu überreden einen Reiseblog zu starten um Leuten wie ihm bei der Reiseplanung zu helfen. Da er von meinem nomadischen Hintergrund und meiner jahrelangen Reiseerfahrung als Backpacker seit ich ein Teenager war wusste, war er überzeugt davon, dass ich mein Wissen teilen und Leuten helfen sollte.

Als SEO und Online Marketing-Pro wusste er auch darüber bescheid, wie ich damit Geld verdienen konnte und hat mir aufgezeigt, was für Möglichkeiten ich hätte, den Blog zu monetarisieren.

Ich so: „Ne, du, also Reiseblogger will ich auf gar keinen Fall werden.“

Und das wollte ich wirklich nicht. A Life of Blue war meine große Leidenschaft, die ich auf gar keinen Fall aufgeben wollte.

Soviel dazu. 2 1/2 Jahre später ist Planet Backpack einer der bekanntesten und erfolgreichsten Reiseblogs. Oooooopsie.

Schlussendlich dachte ich mir dann nämlich doch ein paar Wochen später: „Fuck it, ich kanns ja mal ausprobieren.“ Und zeitgleich: „Aber wenn, dann richtig.“ Halbe Sachen mache ich nicht. Also habe ich mein Herzblut in das Projekt Planet Backpack gesteckt. Immer weniger Zeit blieb dann für meinen anderen Blog und ich musste schlussendlich einsehen, dass beides gleichzeitig nicht ging.

Ich vermisse meinen A Life of Blue. Aber Loslassen ist auch wichtig. Darum dreht sich scheinbar mein ganzes Leben.

 

Dass Planet Backpack so explodieren würde?

Ich hatte von Anfang an eine Mission: Planet Backpack sollte der bekannteste Reiseblog in Deutschland werden.

Tiefstapeln ist nicht so meine Art, wie du siehst. Aber ich hatte keine Ahnung von Reisebloggen und musste mir alles selbst beibringen.

Auf meine ersten Blogposts bin ich definitiv nicht stolz, aber das gehört einfach zur Entwicklung dazu. Am Anfang muss man einfach einsehen, dass man viel Mist produziert. Das Wichtigste war, weiter zu machen, immer mehr zu lernen und dran zu bleiben.

Mein fundamentales Ziel war es immer, hilfreiche Inhalte für meine Leser zu produzieren. Ich wollte wirklich von Herzen anderen dazu verhelfen, ihre geilen Reiseträume zu verwirklichen. Ich wollte ihnen ihre Ängste und Zweifel nehmen und die besten Tipps geben. Geld war dabei erstmal Nebensache. Ich denke bis heute, dass diese Einstellung den Erfolg gebracht hat.

 

Das Resultat bisher:

  • Mehr als 200 Blogposts habe ich bisher veröffentlicht.
  • Mehr als 4.000 Kommentare haben Leser hinterlassen.
  • Fast eine Million Menschen sind seit April 2012 auf meinem Blog vorbeigekommen.

Wie das Wachstum eines Blogs so aussieht?

Screen Shot 2014-10-29 at 13.59.59

 

Hier sind die 15 meistgelesensten Blogposts auf Planet Backpack seit Start:

1. Meine ultimative Packliste zum Backpacken und Weltreisen

2. Backpacking für Anfänger Teil 2: Wie wähle ich den richtigen Rucksack?

3. Was kostet eine Weltreise oder ein längerer Backpacking-Trip?

4. Backpacking wie die Profis: 20 Dinge, die auf deiner Packliste nicht fehlen sollten

5. Backpacking für Anfänger Teil 4: Was sind die besten Länder?

6. Beste Reisezeit in Thailand: Alle Infos

7. 58 Einsteigertipps für Backpacker und Weltreisende

8. Alleine reisen und doch nie einsam: 5 Tipps für Solo-Backpacker

9. Günstiger fliegen: So sparst du Geld beim Buchen

10. Work and Travel in Australien: 7 Jobs, die du machen kannst

11. Die besten Tipps für Backpacker auf Gili Trawangan, Indonesien

12. 7 gute Gründe, warum du nach Japan reisen solltest

13. Ankommen in Bangkok: Tipps für den perfekten Reisestart in Südostasien

14. Backpacking Südamerika: 5 Dinge, die du wissen musst

15. Die besten Tipps für Langstreckenflüge von Profis und Lesern

 

Hier sind die wichtigsten Posts für Digitale Nomaden:

1. Beach Office: Ein Tag im Leben einer Digitale Nomadin

2. Weltweit leben und arbeiten – Teil 1: Mein Weg zur Digitalen Nomadin

3. Weltweit leben und arbeiten – Teil 2: So verdiene ich meine Kohle

4. 7 superwichtige und praktische Tipps für Digitale Nomaden

5. Digitales Nomadenleben: 4 Schritte zur entspannten Vorbereitung

6. Vom Office zum Online-Job für Weltenbummler: So geht’s

7. Digitales Nomadenleben für Einsteiger: So kannst du überall leben & arbeiten

8. Digitale Nomadinnen: 9 inspirierende Frauen, die überall leben und arbeiten

9. Packliste Handgepäck: Leichtes Reisen für Digitale Nomaden und Minimalisten

10. Digital unterwegs: Mit diesen Tools & Apps plane ich meine Reisen und manage mein mobiles Office

11. Der Berlin-gasm Guide: Warum Berlin die geilste Base für Digitale Nomaden ist

12. Work & Surf: 4 Tipps, wie du deine Leidenschaft mit deiner Arbeit vereinbarst

13. Living the Dream: Wie ich meine Kohle als Digitale Nomadin verdiene (2014 Edition)

14. Reisen, Leben & Lifestyle Business: Bücher, die du kennen und lesen musst

15. Von Drogen, Burnouts & geilen Plänen: Einblicke in mein Digitales Nomadenleben

 

Meine persönlichen Favoriten auf dem Blog:

1. Warum ich nicht mehr reisen muss

2. Peace, Love & Zen: Wie San Francisco mir gezeigt hat, was mich WIRKLICH glücklich macht

3. Ich packe aus: Alles was du von mir wissen willst & mehr (Teil 1)

4. Fuck the Status Quo: Warum du deinen Job kündigen & die Welt bereisen solltest

5. {reisen. leben. lernen.} 33 coole Blogs, die du lesen solltest

6. Mein Selbsthilfe-Guide für Träumer und Entdecker des Lebens

7. Die Zeiten ändern sich: Bin ich noch Backpacker?

8. Warum dich Reisen nicht glücklich machen sollte

9. Die perfekte Reiseplanung für Backpacker: So kommst du simpel & stressfrei zu deiner Reise!

 

Was ist dein Lieblingspost auf Planet Backpack? Rein damit in die Kommentare!

 

P.S.: Lust überall zu leben und zu arbeiten? Dann hol' dir mein E-Book "Digital, unabhängig, frei: Die Kunst überall zu leben und zu arbeiten"!

P.P.S.: Willst du auch erfolgreicher Blogger zu werden? Dann hol dir unseren Blog Camp Onlinekurs!

//

Hat dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!

Starte in dein Digitales Zen Nomadenleben!

Hol' dir meine ultimative dreiteilige E-Mail-Serie inklusive:

★ Genaue Anleitung zur Ortsunabhängigkeit
★ Die besten Orte für Digitale Zen Nomaden
★ Der wichtigste Schlüssel zu deinem Erfolg

Plus: Werde Teil meines inneren Kreises und erhalte exklusive und persönliche Einblicke in mein Leben und Business unterwegs. Ehrliche und ungefilterte Worte über das bewusste Leben jede Woche einmal in dein Postfach. Bist du dabei?

Connie

Namaste!

Ich bin Conni. Spiritueller Freiheits-Junkie. Surf-Yogi. Vegan.

Als Digitale Zen Nomadin mit Online Business lebe und arbeite ich seit 2012 auf der ganzen Welt. Ich zeige dir, wie du deine eigene Ortsunabhängigkeit erreichst – und das mit einem ganzheitlichen Lifestyle, der dich jeden Tag glücklich macht.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Ich freue mich auf deinen netten und hilfreichen Kommentar!

Eure 13 Gedanken

  • Marc 29.10.2014 um 20:11 Uhr

    Beeindruckende Reise!

    Viel beeindruckender als das Blog Planet Backpack finde ich aber die Unternehmerin Conni. Das ist mir erst langsam bewusst geworden, als ich bemerkt habe dass deine Vision weit über ein Reiseblog hinausreicht.

    Entrepreneurship at it’s very best, Chapeau und weiter so! :)

    • Conni Biesalski 01.11.2014 um 05:59 Uhr

      Lieben Dank, Marc, das freut mich sehr zu hören! :)))

      Grüße aus Bali!!

  • jessie 30.10.2014 um 01:24 Uhr

    Spannende Geschichte! :)

    Und ich kann meinem vorschreiber nur Recht geben. Die Unternehmerin Conni ist mittlerweile noch viel, viel mehr!

    Weiter so!

    • Conni Biesalski 01.11.2014 um 06:01 Uhr

      :)))) DANKE DIR!!

  • Cynthia 30.10.2014 um 08:26 Uhr

    Geiler Blog :D Super Post (Y)

    Welcher Post war denn dein erster ?

  • Kayo 31.10.2014 um 12:13 Uhr

    Ja, Conni, wäre mal interessant, deine ersten Posts zu lesen, (auch wenn du nicht besonders stolz darauf bist).

  • samuel 31.10.2014 um 17:50 Uhr

    sehr spannende geschichte und super zusammengefasst! danke conny für den beitrag!

  • Sascha 03.11.2014 um 12:39 Uhr

    Hallo, erstmal Respekt zu deiner Leistung.
    Ich habe deinen Artikel gerade gelesen. Einfach nur geil ….
    Super das du hier nochmal eine Zusammenfassung gemacht hast …ich hoffe ich schaffe das mit meinen Blog auch irgendwann mal.
    Gruß

  • Annika 04.11.2014 um 22:49 Uhr

    Hallo Conni,
    genau so ein Artikel macht dich und deinen Blog aus. Ich finde es super interessant zwischendurch zu lesen, was hinter den Kulissen passiert. Du liebst und lebst deinen Lifestyle aber gibst auch total gute Tipps, auch für „nicht digitale Nomaden“. Mir gefällt daher auch der Artikel http://www.planetbackpack.de/reisen-freiheit/ sehr gut, weil er super recherchiert ist und viele hilfreiche Links beinhaltet.
    LG Annika

  • Armin 10.11.2014 um 00:35 Uhr

    Ein wirklich schöner Artikel! Erinnerte mich ein bisschen an mich selber… ;)
    Ich wollte eigentlich auch kein Reiseblogger werden, und bin mit einen riesigen Koffer nach Thailand gereist.
    Ich sah jedoch sehr schnell ein, dass mir das weiterreisen sehr gut gefiel und ich glücklich war darüber etwas zu schreiben. Deshalb entsorgte ich meinen großen Koffer und startete eine neue Reise. Dieses mal als Backpacker… ;)
    Ich hoffe ich komme irgendwann mit meinen Blog so weit wie Du. Dieser Blog hat eine Klasse für sich. Top! Mach weiter so!

  • Janina 27.11.2014 um 10:30 Uhr

    Danke für diese Einblicke!

    Ich lese Deine Berichte – bzw. Deine Gedanken zum Reisen und Arbeiten auf Reisen – so gerne und liebe Deinen Schreibstil. Du bist einer der Gründe, warum ich mich getraut habe, meinen eigenen Reiseblog ins Leben zu rufen. Auch wenn unsere Arten zu reisen nicht unterschiedlicher sein könnten (im Gegensatz zu Dir bin ich nämlich eine Schisserin), bist Du einfach eine tolle Inspiration. Vielleicht auch gerade deshalb.

    Mach unbedingt noch lange, lange weiter so.

    Liebe Grüße,

    Janina